BRAST Benzin Rasenmäher

  • leistungsstarker, zuverlässiger 4-Takt-Motor
  • Selbstantrieb
  • Wasseranschluss für leichtes Reinigen des Innengehäuses

Rasenmäher Test 2017

Die besten Rasenmäher im Vergleich

Vergleichssieger
BRAST Benzin Rasenmäher
Bestseller
Bosch Home and Garden Rasenmäher Rotak 32
Makita PLM4120N Benzin-Rasenmäher
Gardena 4025-20 Accu-Spindelmäher 380 Li
Fuxtec FX-RM1850ECO BENZIN
Preistipp
Black + Decker 18 V 3-in-1 Multi-Trimmer
Einhell GC-EM 1030
ModellBRAST Benzin RasenmäherBosch Home and Garden Rasenmäher Rotak 32Makita PLM4120N Benzin-RasenmäherGardena 4025-20 Accu-Spindelmäher 380 LiFuxtec FX-RM1850ECO BENZINBlack + Decker 18 V 3-in-1 Multi-TrimmerEinhell GC-EM 1030
Unsere Wertung1)So kommen unsere Testergebnisse zustande
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
TypBenzinElektroBenzinAkkuBenzinAkkuElektro
Leistung1.990 W
(2.7 PS)
1.200 W1.990 W
(2.7 PS)
80 Wh1.850 W36 Wh1.000 W
Empfohlene Rasenfläche< 2.000 m²< 800 m²< 1.000 m²< 400 m²< 1.000 m²< 200 m²< 300 m²
Fangboxvolumen60 l31 l50 l26 l60 l-25 l
Schnittbreite46 cm32 cm41 cm38 cm46 cm28 cm30 cm
Schnitthöhenverstellung8-fach
30-80 mm
5-fach
20-60 mm
5-fach
25-70 mm
5-fach
12-42 mm
7-fach
25-75 mm
2-fach
40-60 mm
3-fach
30-70 mm
Geräuschpegel95 dB79 dB95 dB70 dB96 dB76 dB96 dB
Mulchfunktion feiner Mulchschnitt schützt vor dem Austrocknen und spart regelmäßiges Düngen
Kompakt verstaubar
Maße77 x 53 x 55 cm60 x 40 x 27.8 cm76 x 50 x 41 cm56.8 x 40.4 x 40 cm78 x 53 x 43 cm38.5 x 18.3 x 92.6 cm59 x 35.5 x 29 cm
Gewicht30 kg6.8 kg27 kg14 kg32 kg4.7 kg7.75 kg
Vor- und Nachteile
  • leistungsstarker, zuverlässiger 4-Takt-Motor
  • Selbstantrieb
  • Wasseranschluss für leichtes Reinigen des Innengehäuses
  • leicht zu transportieren
  • sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • randnahes Schneiden an Mauern, Beeten und Rasenkanten entlang
  • stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
  • vibrationsarm
  • geräuscharm
  • ideal für kleine Gärten
  • extra große Räder gleichen Unebenheiten aus
  • Wasseranschluss für leichtes Reinigen des Innengehäuses
  • speziell für kleinste Rasenflächen und schwieriges Gelände
  • hohe Vielseitigkeit dank integriertem Trimmer
  • Akku lädt sich verhältnismäßig schnell auf
  • Rasenschonend, wendig und leicht in jedem Gelände
  • hochwertiger, schlagzäher Kunststoff
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • real,- Onlineshop
  • real,- Onlineshop
  • psa-profi-center
  • computeruniverse.net
  • Rakuten.de
  • myalpistore.com
  • check24.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • FUXTEC
  • FUXTEC
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • check24.de
Vergleichssieger1)
BRAST Benzin Rasenmäher
BRAST Benzin Rasenmäher
  • leistungsstarker, zuverlässiger 4-Takt-Motor
  • Selbstantrieb
  • Wasseranschluss für leichtes Reinigen des Innengehäuses
Bestseller1)
Bosch Home and Garden Rasenmäher Rotak 32
Bosch Home and Garden Rasenmäher Rotak 32
  • leicht zu transportieren
  • sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • randnahes Schneiden an Mauern, Beeten und Rasenkanten entlang
Makita PLM4120N Benzin-Rasenmäher
Makita PLM4120N Benzin-Rasenmäher
  • stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
  • vibrationsarm
Gardena 4025-20 Accu-Spindelmäher 380 Li
Gardena 4025-20 Accu-Spindelmäher 380 Li
  • geräuscharm
  • ideal für kleine Gärten
Fuxtec FX-RM1850ECO BENZIN
Fuxtec FX-RM1850ECO BENZIN
  • extra große Räder gleichen Unebenheiten aus
  • Wasseranschluss für leichtes Reinigen des Innengehäuses
Preistipp1)
Black + Decker 18 V 3-in-1 Multi-Trimmer
Black + Decker 18 V 3-in-1 Multi-Trimmer
  • speziell für kleinste Rasenflächen und schwieriges Gelände
  • hohe Vielseitigkeit dank integriertem Trimmer
  • Akku lädt sich verhältnismäßig schnell auf
Einhell GC-EM 1030
Einhell GC-EM 1030
  • Rasenschonend, wendig und leicht in jedem Gelände
  • hochwertiger, schlagzäher Kunststoff

Die besten Rasenmäher 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Rasenmäher Vergleich wissen sollten

Mit den Bosch-Rasenmähern setzen Sie auf einen Qualitätshersteller.

Wer seinen gepflegten Garten immerzu stolz präsentieren können möchte, muss diesen regelmäßig und ausgiebig pflegen. Weil das per Hand kaum oder nur mit viel Mühe möglich ist, benötigt ein jeder Gärtner dafür gute Gartengeräte, die ihn bei seinen Arbeiten unterstützen. Dazu zählen unter anderem der Heckentrimmer und die Heckenschere, die sich um widerspenstige und wild gewachsene Hecken oder Sträucher kümmern. Des Weiteren kann man aber auch eine Rasenschere, oder eine Gras- und Strauchschere gebrauchen, die zu hohe Grashalme und Strauchäste schnell auf die gewünschte Länge kürzen. Wer möchte, dass sein Rasen schön voll und in einem satten Grün erscheint, kann dafür Rasendünger und Vertikutierer anwenden. Doch ein Gerät darf in keiner guten Gartenausstattung fehlen: der Rasenmäher. Wo bekommt man aber gute Rasenmäher? Und welches ist das richtige Modell für mich? Lesen Sie all das in einem Rasenmäher Test nach.

Verschiedene Rasenmäher-Arten in der Übersicht

Rasenmäher-Art Beschreibung
Elektrische Rasenmäher Funktioniert ein Rasenmäher elektrisch, wird er durch einen Elektromotor angetrieben – was für den Nutzer bedeutet, dass er ihn durch eine Steckdose an das Stromnetz anschließen muss, oder ihn alternativ durch einen passenden Rasenmäher Akku mit Strom versorgen sollte. Rasenmäher Elektro Modelle sind bekannt für ihre gute Mähleistung und ein geringes Gewicht, dass dem Nutzer bei den Arbeiten zugute kommt. Ein elektrischer Rasenmäher kommt nach einem Elektro Rasenmäher Test mit unterschiedlichen Ausstattungen daher, sodass die Angebote in dieser Kategorie besonders vielseitig sind.
Benzinrasenmäher Benzinrasenmäher werden durch einen Benzinmotor angetrieben, der vom Anwender regelmäßig mit Benzin und Öl gespeist werden muss. Solche Rasenmäher Benzin Varianten gelten den Erfahrungen nach als besonders leistungsstark und langlebig, dafür erscheinen sie im Benzin Rasenmäher Test allerdings um einiges schwerer. Auch der Wartungsbedarf der Rasenmäher Benzin Versionen tritt nach einem Benzin Rasenmäher Test etwas häufiger auf, weshalb sie in der Regel von Fachleuten des Landschaftsbaus oder der Gärtnerei angewendet werden.
Aufsitzmäher Ein Aufsitzmäher, auch Rasentraktor genannt, ist besonders gut für große Flächen und daher auch als Wiesenmäher geeignet. Warum? Weil der Anwender ihn nach dem Rasentraktor Test nicht mühevoll schieben und mit ihm weite Strecken ablaufen muss, sondern selbst auf dem Rasenmähertraktor bequem aufsitzen kann. Der Rasentraktor oder Wiesenmäher verfügt nämlich über einen eigenen Antrieb und muss vom Anwender daher nur noch gesteuert werden. Dadurch kann der Rasenmähertrecker große Flächen in kürzester Zeit bearbeiten, was mit einem normalen Rasenmäher in einem Rasenmäher Test nicht so einfach der Fall wäre.
Rasenmähroboter Rasenmähroboter sind eigenständige Rasenmäher, die das Rasen Mähen völlig selbstständig übernehmen. Durch Sensoren findet sich ein Rasenmäher Roboter gut in jedem Garten zurecht, ohne dass der Nutzer mitwirken, oder den Roboter bewegen muss. Nach dem Rasenmäher Roboter Test ist diese Eigenständigkeit des Geräts besonders nützlich, wenn man generell im Alltag wenig Zeit für die Gartenpflege findet. Der Rasenmäher Roboter Test zeigt auch, dass die Rasenmähroboter den Rasen stets zum richtigen Zeitpunkt trimmen und immer schön kurz halten.

Vor- und Nachteile verschiedener Rasenmäher-Typen

Rasenmäher-Typ Vorteile Nachteile
Elektrische Rasenmäher

  • verbrauchen in der Regel nur wenig Strom

  • arbeiten leise

  • stoßen keinerlei Abgase aus und sind somit schonender zur Umwelt

  • man muss immer an das Stromnetz angeschlossen sein, oder alternativ einen aufgeladenen Rasenmäher Akku parat haben

  • die Mähleistung ist nicht ganz so stark, wie bei einem Benzinrasenmäher

Benzinrasenmäher

  • leistungsstark und effizient

  • sind besonders robust

  • langlebige Begleiter für den Garten

  • Folgekosten durch den Benzin- und Ölverbrauch

  • stoßen Abgase aus und arbeiten etwas lauter

Aufsitzmäher

  • man muss selbst keine Kraft aufwenden

  • die Arbeit ist schnell und ohne Mühe erledigt

  • leistungsstarke Begleiter für große Flächen

  • nicht für kleinere und verwinkelte Gärten geeignet, da hier der mögliche Wendeplatz zu gering ist

  • ebenfalls Folgekosten durch den Verbrauch von Benzin und Öl

Rasenmähroboter

  • arbeiten völlig autark

  • laden sich sogar selbstständig auf

  • sind durch den elektrischen Antrieb leise und umweltschonend

  • vergleichsweise hohe Anschaffungskosten

  • Ersatzteile fallen im Rasenmäher Preisvergleich ebenfalls durch höhere Kosten auf

Welcher Rasenmäher ist für Sie geeignet?

In einem Rasenmäher Test 2016 / 2017 bieten alle Rasenmäher ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, sodass man als Käufer zunächst nicht unbedingt ganz sicher ist, zu welchem Rasenmäher man greifen soll. Zudem bietet der Markt noch Vertikulierer, Rasentrimmer, Mulchmäher und Balkenmäher an, die zusätzlich verwirren können. Deshalb möchten wir Ihnen nachfolgend ein bisschen auf die Sprünge helfen, wenn Sie sich einen Rasenmäher kaufen wollen.

Sie möchten sich selbst keine Arbeit mehr mit dem Rasen Mähen machen müssen, oder haben generell nicht viel Zeit dafür?
Unser Rasenmäher Vergleich 2016 / 2017 rät Ihnen in diesem Fall zu einem Rasenmäher Roboter, da er Ihnen die Arbeit komplett abnimmt. Er fährt eigenständig Ihren Rasen ab und belässt dabei Blumen oder Büsche genau so, wie sie sind. Auch das Aufladen kann er in einem Rasenmäher Test von allein durchführen, indem er an seine Ladestation fährt. So müssen Sie den Roboter bei seiner Arbeit nicht einmal bewachen und können die Arbeit getrost erledigen lassen, wenn Sie gerade unterwegs oder im Büro sind.

Sie möchten große Flächen schneller mähen?
Dann ist für laut Rasenmäher Test ein Aufsitzmäher das Richtige für Sie. Nach dem Rasentraktor Test schafft er große Flächen innerhalb weniger Minuten, ohne dabei an Qualität nachzulassen. Aufgefangen wird das Schnittgut dabei in einem an den Aufsitzmäher angebrachten Korb, den Sie mit nur wenigen Handgriffen entleeren können. Alternativ kann der Aufsitzmäher nach einem Rasenmäher Test Schnittgut aber auch auf dem Rasen verteilen, wo dieses als Dünger wirken kann.

Sie möchten einen normalen Rasenmäher bekommen, der aber für ein komfortables Mähen sorgt?
Ist das der Fall, sollten Sie nach einem Elektro Rasenmäher Test einen elektrischen Rasenmäher auswählen. Funktioniert der Rasenmäher elektrisch, ist er nämlich einfacher handzuhaben und zu warten. Bezinbetriebene Modelle dagegen können allein schon beim Anwerfen Mühe bereiten, was auch auf Wartungen zutrifft. Möchten Sie beim Rasen Mähen mehr Komfort genießen, sollten sie auf einen Rasenmäher mit Antrieb Wert legen. Solche Modelle lassen sich in einem Akku Rasenmäher Test durch den integrierten Antrieb besser schieben, weshalb Rasenmäher mit Antrieb auch besonders gefragt sind.

Sie möchten einen Akku Rasenmäher Vergleichssieger kaufen, um das Beste vom Besten zu erhalten?
In einem Akku Rasenmäher Test bietet der herausnehmbare Akku am Rasenmäher einige Vorteile: so lassen sich Akku Rasenmäher Vergleichssieger flexibel anwenden, ohne dass man an eine Steckdose gebunden ist. Außerdem reicht die durch den Akku verfügbare Arbeitszeit für mittelgroße und kleine Gärten sehr gut aus. Sparen kann man mit einem solchen Gerät übrigens auch, wenn man bedenkt, dass Benzin Rasenmäher regelmäßig mit teurem Benzin und Rasenmäher Öl gefüttert werden müssen.

Die beliebtesten Rasenmäher-Hersteller

Der Bosch Home and Garden Rasenmäher Rotak 32 überzeugt durch seinen krafvollen Motor.

Rasenmäher und Rasentrimmer aller Art werden von den unterschiedlichsten Marken hergestellt. Auch Balkenmäher, Mulchmäher und kombinierte Rasenmäher mit Mulchfunktion kann man in einem gut ausgestatteten Rasenmäher Shop erwerben. Baumärkte wie OBI und Bauhaus oder Hagebau bieten als Händler einige verschiedene Hersteller und deren Rasenmäher an, aber auch bei Aldi oder Lidl lassen sich von Zeit zu Zeit gute Rasenmäher günstig kaufen. Je nach Rasenmäher Angebot des Ladens kann man folgende Hersteller antreffen:

  • Stihl
  • Flymo
  • Herkules
  • Efco
  • Wolf (bekannte Modelle sind der Wolf Scooter und Wolf Cart)
  • Viking (beliebt ist die Version Viking MB 448T)
  • Sabo (zu beliebten Produkten der Marke gehören die Rasenmäher Sabo 43 Compact und Sabo 47 Vario)
  • Husqvarna (Robotermäher der Marke ist der Husqvarna Automower 330X und der Husqvarna Automower 305)
  • Honda
  • John Deere (John Deere Rasenmäher sind vor allem im Bereich der Rasentraktoren bekannt geworden)
  • Güde
  • Makita
  • Ryobi
  • Bosch
  • Einhell
  • Gardena
  • McCulloch

Weil ein Rasenmäher nach unserem Rasenmäher Vergleich ein Gerät ist, das man so lange wie möglich nutzen möchte, sollte man beim Kauf auf Qualität setzen. Es ist empfehlenswert, den Rasenmäher günstig bei führenden Marken zu erwerben, die sich einen Namen in Sachen Gartengeräte machen konnten.

Passendes Zubehör für Rasenmäher

Garantie
Diese bieten oftmals mehrere Jahre Garantie auf ihre Geräte an und überzeugen durch einen hervorragenden Service. Bosch Rasenmäher oder Einhell Rasenmäher lassen sich zwar nicht ganz so günstig kaufen wie No-Name Produkte, überzeugen dafür aber durch gewisse Qualitätsstandards.

Selbst die besten Rasenmäher schaffen nicht jede Arbeit, oder zeigen mit der Zeit Verschleißerscheinungen. Erfahrungsberichte zeigen zum Beispiel, dass sich die Messer der Rasenmäher mit der Zeit abschürfen können, sodass sie stumpf werden. In diesem Fall leisten die Rasenmähermesser nach unserem Rasenmäher Vergleich keine optimale Arbeit mehr, weshalb Testberichte und Empfehlungen anderer Nutzer zu dem passenden Rasenmäher Zubehör raten. Dieses lässt sich oft billig erwerben und macht das Leben mit dem Rasenmäher um einiges einfacher.

  • Messerschärfer: Aus den oben bereits genannten Gründen ist es von Zeit zu Zeit notwendig, die Messer des Rasenmähers zu schärfen. Das kann man mit einem speziellen Messerschärfer durchführen, einem Gerät, das man online durch niedrige Preise schnell bestellen kann. Beim Rasenmäher Kaufen sollte man außerdem von Anfang an auf die Schärfe der Messer achten, da sie ein Qualitätsmerkmal darstellen.
  • Auffangbeutel: Nahezu jeder Rasenmäher fängt das abgetrennte Schnittgut mittels eines Auffangbeutels oder Korbes auf, den man bei Bedarf abnehmen und im Kompost ausleeren kann. Weil diese Teile so leicht wie möglich sein sollen, bestehen sie aus leichtem Material, das schnell beschädigt werden kann. Aus diesem Grund kann man für jeden Luftkissenmäher oder Hochgrasmäher und normalen Rasenmäher Ersatzauffangbeutel kaufen, die nach dem Rasenmäher Vergleich günstig zu haben sind.
  • Abdeckplanen oder Unterstände: Wer keinen großen Geräteschuppen in seinem Garten zur Verfügung hat, muss seinen Rasenmäher und andere Geräte wie den Handrasenmäher oder Spindelmäher anderweitig aufbewahren. Dafür eignet sich eine Abdeckplane, die wasserdicht ist und den Rasenmäher so vor den Witterungen schützt. Aber auch ein Unterstand kann für solche Geräte erworben werden, der in der Regel günstiger zu kaufen ist, als ein ganzer Schuppen.

Kommentar schreiben