Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rasentraktor Test 2019

Die besten Rasentraktoren im Vergleich

Vergleichssieger
Hecht 5176
Bestseller
MTD Minirider 76 RDE
Husqvarna TC 138
MTD 76
WOLF Scooter Mini
Castel-Garden XDC 140 HD
Preistipp
Hecht 5161
Modell Hecht 5176 MTD Minirider 76 RDE Husqvarna TC 138 MTD 76 WOLF Scooter Mini Castel-Garden XDC 140 HD Hecht 5161
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
1 Bewertungen
2 Bewertungen
3 Bewertungen
2 Bewertungen
2 Bewertungen
noch keine noch keine
Motorentyp Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Verbrennungs-
motor
Rasenfläche empfohlene maximale Rasenfläche 3.000-4.000 m² 1.500 m² 2.000 m² 2.000 m² 1.500 m² 3.500 m² 2.600 m²
Motorleistung 17.5 PS 8.2 PS 11.7 PS 9.6 PS 5 PS 7.9 PS 6.5 PS
Schnittbreite 102 cm 76 cm 97 cm 76 cm 60 cm 84 cm 61 cm
Fangvolumen 270 l 150 l 220 l 200 l 150 l 240 l 150 l
Schnitthöheneinstellung (6-fach) (5-fach) k.A. (5-fach) (5-fach) (7-fach) (5-fach)
Mäßige Lautstärke unter 100 dB
Elektrostarter
Scheinwerfer
Maße 198 x 133.5 x 90 cm 192 x 86 x 112 cm 204 x 102 x 102 cm 224 x 109 x 91 cm 170 x 115 x 81 cm 234 x 90 x 110 cm 175 x 70 x 98 cm
Gewicht 220 kg 145 kg 211 kg 185 kg 140 kg 165 kg 115 kg
Vor- und Nachteile
  • großes Tankvolumen
  • max. 3.600 U/min
  • bequemes Entleeren des Fangbehälters mittels Teleskophebel
  • praktisches 6-Gang Transmaticgetriebe
  • agilste Variante seiner Art
  • Füllstandsanzeige
  • pedalgesteuertes Hydrostatikgetriebe
  • innovatives Air Induction System für beste Schnittergebnisse
  • komfortabler Sitz
  • sechs Vorwärts- sowie Rückwärtsgänge
  • Spitzengeschwindigkeit von 8 km/h
  • Radlager vorn und hinten im Gleitlager
  • 6-Gang Transmaticgetriebe
  • rutschfester Fußbereich
  • verstellbarer, ergonomischer Sitz
  • Höchstgeschwindigkeit von 8.8 km/h
  • elektromagnetische Kupplung der Fangmesser
  • beleuchtetes Armaturenbrett
  • kleiner Wendekreis dank Hinterradlenkung
  • komfortabler Fahrersitz
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Hecht 5176
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • großes Tankvolumen
  • max. 3.600 U/min
  • bequemes Entleeren des Fangbehälters mittels Teleskophebel
Bestseller 1)
MTD Minirider 76 RDE
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • praktisches 6-Gang Transmaticgetriebe
  • agilste Variante seiner Art
  • Füllstandsanzeige
Husqvarna TC 138
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • pedalgesteuertes Hydrostatikgetriebe
  • innovatives Air Induction System für beste Schnittergebnisse
  • komfortabler Sitz
MTD 76
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sechs Vorwärts- sowie Rückwärtsgänge
  • Spitzengeschwindigkeit von 8 km/h
  • Radlager vorn und hinten im Gleitlager
WOLF Scooter Mini
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • 6-Gang Transmaticgetriebe
  • rutschfester Fußbereich
  • verstellbarer, ergonomischer Sitz
Castel-Garden XDC 140 HD
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Höchstgeschwindigkeit von 8.8 km/h
  • elektromagnetische Kupplung der Fangmesser
  • beleuchtetes Armaturenbrett
Preistipp 1)
Hecht 5161
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • kleiner Wendekreis dank Hinterradlenkung
  • komfortabler Fahrersitz

Die besten Rasentraktoren 2019

Alles, was Sie über unseren Rasentraktor Vergleich wissen sollten

Einen guten Rasentraktor bekommen Sie bei der Marke Husqvarna.

Einen guten Rasentraktor bekommen Sie bei der Marke Husqvarna.

Ein sorgfältig geschnittener Rasen ist das Aushängeschild eines schönen Gartens. Entsprechend viel Zeit investieren viele Gartenbesitzer in die Rasenpflege. Um den Rasen zu kürzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Waren Sensen, die von Hand betrieben wurden, in der Vergangenheit die erste Wahl, fällt die Entscheidung heute vorwiegend auf Rasenmäher und Rasentraktor. Beide Gartengeräte arbeiten mit einem Motor und versprechen als Klassiker der Gartentechnik eine einfache Handhabung, ein sauberes Ergebnis und eine enorme Zeitersparnis. In einem Rasentraktor Test verschiedener Experten und Organisationen stellen sich die erhältlichen Modelle regelmäßig strengen Blick und müssen sich durch Leistung und Ergebnis behaupten.

Verschiedene Rasentraktor-Arten in der Übersicht

Die Auswahl der Gartengeräte, die Sie für die Rasenpflege in Anspruch nehmen, sollten Sie in erster Linie von der Grundstücksgröße abhängig machen. Nicht für jedes Areal lohnt es sich, wenn Sie einen Rasentraktor kaufen. Damit Sie durch den Gartentraktor wirklich eine Zeitersparnis genießen, brauchen Sie ein großes Grundstück, das nicht allzu stark bewachsen ist. Darüber hinaus sind Sie oft auf weitere Motorgeräte für die Rasenpflege angewiesen. Um Ecken und Randbereiche ordentlich zu mähen, braucht es einen Rasentrimmer. In einem kleinen Vorgarten ist ein Rasenmäher übrigens vollkommen ausreichend. In der Regel werden in einem Rasentraktor Test folgende Typen unterschieden:

Rasentraktor-Art Beschreibung
Rasenmähertraktor Der Rasentraktor verspricht vor allem sehr viel Komfort beim Rasenmähen. Sie sparen mit dem Gartentraktor sehr viel Zeit. Die motorbetriebenen Geräte sind mit allerhand Funktionen versehen. So gehört das Mulchen beim Rasentraktor zum Standardrepertoire. Im Vergleich zum Sitzrasenmäher profitieren Sie hier von einer höheren Leistung, wodurch sie noch höhere Geschwindigkeiten erreichen. Das macht sich insbesondere beim Mähen am Hang positiv bemerkbar.
Aufsitzrasenmäher Die Aufsitzmäher gehören zu den Modellen, die neben dem Rasenmäher am häufigsten in deutschen Gärten ihren Platz finden. Im Vergleich zu einem Traktor Rasenmäher ist er deutlich leichter und wendiger, was das Rangieren vom Aufsitzmäher einfacher macht. Ein kleiner Aufsitzmäher ist in erster Linie für ebene Flächen geeignet.
Elektro Rasentrecker Da der normale Sitzrasenmäher und die Rasenmäher Traktoren aufgrund der Umweltbelastung in der Kritik stehen, gibt es mittlerweile auch einige Elektro Rasentrecker. Sie kommen ohne Benzin aus, wodurch die Wartung in der Regel einfacher ist. Die Trecker arbeiten mit einem Akku, der aufgeladen werden muss. Die Einsatzmöglichkeiten sind daher recht begrenzt. Bei der Leistung kann die Elektro Gartentechnik nicht mit einem der Motorgeräte mithalten.

Vor- und Nachteile verschiedener Rasentraktor-Typen

Wenn Sie einen Rasenmäher kaufen, werden Sie auf viele Modelle stoßen, die mit einer Mulchfunktion versehen sind. Sowohl die Aufsitzmäher Mulcher als auch die Rasentraktor Mulcher kommen für ein ökologisches Mähen infrage. Durch das Mulchen wird der Grünschnitt noch während des Mähens gehäckselt und auf der Grundstücksfläche verteilt. In erster Linie soll dies dafür sorgen, dass das Unkraut schlechter durchbricht. Außerdem werden dem Rasen benötigte Nährstoffe wieder zugeführt. Für Sie bedeutet der Mäher mit Mulchfunktion eine Zeitersparnis, denn Sie müssen den Rasenschnitt nicht mehr entsorgen. In einem Rasentraktor Test fallen die verschiedenen Typen durch folgende Vor- und Nachteile auf:

Rasentraktor-Typ Vorteile Nachteile
Rasenmähertraktor

  • hohe Leistung

  • schneller, sauberer Schnitt

  • wenig Arbeitsaufwand
  • recht wartungsintensiv
    Benzin erforderlich

Aufsitzrasenmäher

  • preiswerter als Rasentraktor

  • für kleinere Grundstücke geeignet

  • schnellerer Rasenschnitt als bei einem Mäher
  • nicht so leistungsstark
    für Hanglagen weniger geeignet

Elektro Rasentrecker

  • wartungsarm

  • Kein Benzin und Öl erforderlich

  • ideal für ebene Grundstücke
  • eingeschränkt durch Akkukapazität
    geringere Leistung

Welcher Rasentraktor ist für Sie geeignet?

Ist für das Fahren eines Rasentraktors ein Führerschein erforderlich?

Einen einfachen Allrad Rasentraktor, der nicht schneller als 6 km/h fährt, können Sie bequem ohne Führerschein bedienen. Allerdings wird hierfür ein Mindestalter von 15 Jahren vorausgesetzt. Der Rasentraktor ist also kein Kinderspielzeug. Fährt der Profi Rasenmäher, für den Sie sich entschieden haben, schneller als die angegebene Höchstgeschwindigkeit, müssen Sie einen L-Führerschein vorweisen können.

Warum sollten Sie einen Rasentraktor kaufen?

Im Vergleich zu einem normalen Rasenmäher stellt sich beim Rasentraktor natürlich die Frage, warum Sie den hohen Preis in Kauf nehmen sollen. Rasentraktoren kosten deutlich mehr als kleine Mäher. Trotzdem kann sich die Anschaffung lohnen. Ein großes Grundstück mähen Sie damit deutlich schneller als mit einem Rasenmäher. Weiterhin hat er mehr Leistung als ein Rasenmäher Antrieb, sodass er sich auch für einen schwierigen Pflanzenbestand hervorragend eignet. Durch den leistungsstarken Rasentraktor Motor brauchen Sie weniger Kraft und Zeit, was sich im Alltag bezahlt macht. Für Sie ist das Mähen sehr bequem, denn Sie sitzen während der gesamten Zeit.

Tipp
Schon ab einer Grundstücksfläche von 800 Quadratmeter kann es sich lohnen, wenn Sie einen Aufsitzmäher kaufen. Besitzen Sie ein Hanggrundstück, sollte die Neigung nicht mehr als 20, höchstens 30 Prozent betragen. Ansonsten besteht das Risiko, dass der Rasentraktor oder der Rasenmäher Aufsitzmäher umkippt.

Welche Ausstattungsvarianten gibt es?

Sie können heute verschiedene Rasentraktoren als Rasenmäher kaufen. Viele Modelle unterscheiden sich durch die Ausstattung voneinander, wobei gerade Funktionen wie das Mulchen zum Standard gehören. Daneben gibt es den Rasentraktor mit Fangkorb, der den Rasenschnitt direkt beim Mähen auffängt, sodass er sich leicht entsorgen lässt. Teilweise wird sogar die Anhängerkupplung Rasentraktor verarbeitet. Damit Sie in der Anwendung flexibel sind und ihn auch außerhalb des Sommers nutzen können, bieten viele Hersteller den Aufsitzmäher mit Schneeschild an. Natürlich gibt es auch den Rasentraktor mit Schneeschild.

Woher bekommen Sie benötigte Rasentraktor Ersatzteile?

Auch wenn Sie den besten Aufsitzmäher kaufen, bleiben Sie nach einer langen Nutzung nicht unbedingt vor Schäden bewahrt. Schon bei der Investition in einen Rasentraktor sollten Sie daher sicherstellen, dass Sie für das jeweilige Modell auch Ersatzteile erhalten. Bei Markengeräten ist das in der Regel kein Problem. Die meisten namenhaften Hersteller garantieren hier eine lange Ersatzteilversorgung. Reparaturen können Sie selbst durchführen, Sie können sich aber ebenso an einen Landmaschinenreparaturservice wenden. Führen Sie diese selbst durch, sind Sie auf Zubehör wie die Hebevorrichtung Rasentraktor angewiesen.

Die beliebtesten Rasentraktor-Hersteller

Angefangen vom Profi Rasenmäher bis hin zum Einsteiger Rasentraktor gibt es eine große Auswahl dieser Gartengeräte. Die Auswahl der Rasenmäher fällt nicht unbedingt leicht aus, zumal die Hersteller mit unterschiedlichen Vorteilen locken. Recht bekannt sind folgende Rasentraktor Hersteller:

  • Sabo
  • Viking
  • Honda
  • Husqvarna

Sabo bietet neben dem Rasentraktor auch einen Aufsitzmäher und bewirbt seine Modelle als wahre Allrounder rund ums Haus. Mit den Rasentraktoren können problemlos Flächen von 2000 bis 6000 Quadratmeter gemäht werden. Die Geräte lassen sich mit Schneeschild ausstatten und sind vom Fahrersitz aus bedienbar. Für die Leistung sorgen die 4-Takt-Motoren. Bei Viking gibt es eine Reihe moderner Rasentraktoren, die insbesondere durch ihre Mähleistung auffallen. Die Schnitthöhen sind hier einstellbar. Je nach Modell gibt es verschiedende Schnittbreiten. Es gibt Rasentraktoren mit einer Schnittbreite von 125 cm, die sich für bis zu 10.000 m² Grundstück eignen. Sie finden Rasentraktoren bei Honda in verschiedenen Leistungsklassen. Insgesamt drei Produktserien werden angeboten. So gibt es den Rasentraktor der Kompaktklasse, aber auch Modelle der Oberklasse und Premiumklasse. Die Rasentraktoren der Premiumklasse sind besonders robust und erweisen sich als sehr zuverlässig. Gartentraktoren und Aufsitzmäher finden sich im Angebot von Husqvarna. Der Hersteller richtet sich mit seinem Angebot an Privatanwender. Die Bedienung erfolgt hier recht innovativ über die Pedale. Lediglich die Lenkung wird von Hand übernommen. Damit ist ein sicheres Arbeiten jederzeit möglich. Es gibt bei den Traktoren drei Mähsysteme. Neben dem Wolf Rasenmäher und dem MTD Rasentraktor gibt es folgende Unternehmen, bei denen Sie Aufsitzmäher und Rasentraktoren kaufen können: Alko, Einhell und John Deere.

Kaufberatung für Produkt

Die Entscheidung für einen der vielen Rasentraktoren auf dem Markt fällt angesichts der oft im Detail liegenden Unterschiede nicht leicht. Müssen Sie Ihren Rasentraktor hin und wieder transportieren, benötigen Sie einen Rasentraktor Anhänger. Als Anhänger für Rasentraktor kommt beispielsweise ein kleinerer Autoanhänger infrage. Kriterien, die beim Kauf berücksichtigt werden müssen, sind:

Antrieb

Sowohl bei der Leistung als auch bei der Antriebsart gibt es Unterschiede. Nicht alle Rasentraktoren arbeiten mit einem klassischen benzinbetriebenen Motor. Teilweise werden mittlerweile auch Elektromotoren verbaut.

Geländetauglichkeit

Natürlich wurde der Rasentraktor für den Einsatz im Freien entwickelt. Doch bei der Geländetauglichkeit gibt es Unterschiede, die zum einen der Leistung und zum anderen beispielsweise den Rasentraktor Reifen geschuldet ist. Müssen Sie häufig an Hanglagen mähen und möchten Sie den Traktor auch im Winter mit Schiebeschild einsetzen, kann sich ein Rasentraktor Allrad Modell auszahlen.

Rasentraktoren werden von ganz unterschiedlichen Herstellern angeboten.

Rasentraktoren werden von ganz unterschiedlichen Herstellern angeboten.

Schnittbreite

Die Schnittbreite gerät beim Kauf der Rasentraktoren gern in Vergessenheit. Dabei ist sie insbesondere für den Zeitaufwand entscheidend. Achten Sie darauf, dass Sie bei einem Grundstück ab 8000 m² eine Schnittbreite von mehr als einem Meter zur Verfügung haben. So kommen Sie zügig voran.

Zubehör

Die meisten Hersteller bieten für Ihren Rasentraktor Zubehör der verschiedenen Art. Ein Klassiker sind hier Schneeschild und Kehrbesen. Sie lassen sich meist ganz einfach am Traktor montieren und ermöglichen Ihnen die Nutzung im Winter.

Funktionen

Bei den Funktionen der Rasentraktoren gibt es große Unterschiede, die in erster Linie modellabhängig sind. So gibt es beispielsweise einen Fangkorb. Weiterhin können der Seitenauswurf und das sogenannte Mulchkit zur Verfügung stehen. Einige Modelle besitzen zudem Fräsen, sodass sie für Beetarbeiten eingesetzt werden können. Selbst Lampen haben sich zu einem Bestandteil der Rasentraktoren entwickelt. Sie können insbesondere im Winter bei schlechten Lichtverhältnissen eine Hilfe sein, wenn Sie den Traktor zur Schneeräumung einsetzen.

Preis

Abschließend muss der Preis als Entscheidungskriterium genannt werden. Schon ab 1000 Euro werden Traktoren dieser Art angeboten. Gute Modelle sind aber deutlich teurer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (90 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Hecht 5176 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Hecht 5161 Bewertung: Gut