Messerschärfer-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Messerschärfer Test das beste Produkt

Günstig und gut – Messerschärfer werden unter anderem von E-PRANCE angeboten.

Sie stehen gern in der Küche, um zu kochen? Dann haben Sie mit Sicherheit auch immer ein paar Messer im Einsatz. Unter ständigem Gebrauch können sie stumpf werden und eine verminderte Schneidleistung erbringen.

Ein Messerschärfer bietet hier schnell probate Hilfe. Bei den Arten der Schärfer haben Sie die Wahl: Sollen es Wetzstäbe oder -steine sein? Bevorzugen Sie einen elektronischen Messerschärfer? Wir stellen im Messerschärfer Test die verschiedenen Typen mit Ihren Charakteristika vor.

Verschiedene Messerschärfer-Arten in der Übersicht

Für jedes Messer oder jede Klinge gibt es das passende Werkzeug. Sie können verschiedene Arten der Messerschärfer erwerben. Wir zeigen in einem Vergleich, was die einzelnen Typen können.

Messerschärfer-Art Beschreibung
Wetzstein Wetzsteine werden umgangssprachlich auch als Schleifsteine bezeichnet. Sie kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn die Klinge eine starke Beanspruchung aufweist. Sie verfügen über verschiedene Körnungen. Die Wetzsteine mit einer Körnung von 1000 sind vor allem für gröbere Klingen, wie zum Beispiel bei Sensen geeignet. Die Wetzsteine sind aber nicht für Jedermann gedacht, denn der Umgang mit ihnen erfordert Übung. Neben dem klassischen Wetzstein mit einer Körnung gibt es auch Steine, die über zwei Körnungen verfügen.
Wetzstab Ein Wetzstab ist in vielen Messerblöcken enthalten. So gibt es ihn beispielsweise auch als WMF Messerschärfer in den Messersets. Der Stab eignet sich für Messer, die nur minimal stumpf sind. Er kann die Klinge nur leicht aufrichten und ist bei richtig stumpfen Messern laut Erfahrungsberichten nicht zu empfehlen. Das Material der Wetzstäbe ist vielfältig. Es kann aus Keramik, Diamant, Stahl oder Wolframkarbid bestehen. Abhängig vom Material variieren auch die Preise.
Messerschärfer elektrisch Wenn der Messerschärfer elektrisch funktioniert, dann schärft er Ihre Messer ganz ohne die eigene Muskelkraft. Sie können die Messer einfach einspannen und das Messer wird scharf. Ein elektrischer Messerschräfer benötigt allerdings Strom für den Betrieb. Das sollten Sie bei der Anschaffung bedenken.
Wasserstein Haben Sie ein Japanisches Messer, ist der Wasserstein zum Schärfen geeignet. Testberichte zeigen, dass er sehr effizient und dabei äußerst schonend arbeitet. Der Stein wird in das Wasser getaucht und dann geht das Schleifen los. Auch hier gibt es verschiedene Körnungen. Die grobe 1000er Körnung kann laut Erfahrungen für den Vorschliff genommen werden. Die feineren Körnungen von 3000 oder 6000 für den feineren Schliff im Nachgang. Wenn Sie das erste Mal einen Wasserstein nutzen, sollten Sie vorsichtig sein. Hier erfordert der Umgang etwas Übung.

Vor- und Nachteile verschiedener Messerschärfer-Typen

Die Messerschärfer sind nicht nur in ihrer Art verschieden, sondern auch bei ihren Leistungsmerkmalen. Wir haben die Vor- und Nachteile im Messerschärfer Vergleich für Sie gegenübergestellt.

Messerschärfer-Typ Vorteile Nachteile
Wetzstein
  • einfache Handhabung
  • billig
  • auch für Anfänger geeignet
  • nicht für feines Material
  • Klinge erhitzt sich und kann Stahl verformen
Wetzstab
  • einfach zu handhaben
  • meist kostengünstig
  • oft im Messerblock enthalten
  • nur für leicht unscharfe Messer geeignet
  • Klinge wird warm und dadurch kann sie sich verformen
Messerschärfer elektrisch
  • kein Kraftaufwand notwendig
  • einfache Handhabung
  • gutes Ergebnis
  • keine Übung erforderlich
  • Stromverbrauch
  • höherer Anschaffungspreis
Wasserstein
  • für edle Japanische Messer
  • verschiedene Körnungen
  • extreme Schärfe herstellbar
  • keine einfache Handhabung

Welcher Messerschärfer ist für Sie geeignet?

Sie möchten Ihre Japanischen Messer schärfen?
Mit dem Wasserstein können Sie auch Ihre hochwertigen Japanischen Messer schärfen. Den Stein erhalten Sie in ausgewählten Fachgeschäften oder im Internet in verschiedenen Körnungen und Ausführungen. Der Umgang mit dem Stein erfordert allerdings etwas Übung von Ihnen. Im Messerschärfer Test zeigen wir Ihnen Alternativen zu dem Stein für Ihre anderen Messer.

Sie möchten qualitative Messerschäfer kaufen?
Schauen Sie sich den Messerschärfer Test 2021 oder die Erfahrungsberichte der Stiftung Warentest an. Hier gibt es eine erste Empfehlung, welche Messerschärfer wirklich gut geeignet sind.

Suchen Sie einen Profi Messerschärfer?
Es gibt nicht nur Messerschärfer für den privaten Gebrauch, sondern auch Profimesserschärfer. Sie sind meist aus einem besonders hochwertigen Wetzstahl gefertigt und nicht ganz billig. Noch besser ist eine Messerschleifmaschine. Sie dient als Schleifhilfe, wenn Sie besonders viele Messer schärfen müssen.

Sie suchen einen Wetzstab für Keramikmesser?
Messer schärfen bei Keramikmessern ist auch möglich. Hierfür gibt es eigens einen Messerschärfer für Keramikmesser. Sie finden Ihn unter anderem als Marke Vulkanus Messerschärfer oder auch als Modell bei dem Graef Messerschärfer.

Die beliebtesten Messerschärfer-Hersteller

Messer schärfen:

Beim Messer schärfen kommt es nicht nur auf das Können an – zusätzlich sind die Körnung des Schleifmaterials und die Neigung des Winkels beim Schleifen entscheidend.

Die Messerschärfer variieren in ihren Ausführungen und Preisen. Einzelne Hersteller bieten ihre Produkte bereits zu günstigen Preisen an. Sie können beispielsweise einen Messerschärfer kaufen, wenn Sie sich bei Ikea umsehen. Auch die Discounter, wie Lidl oder Aldi, haben immer wieder Angebote, um Messerschärfer günstig kaufen zu können. Am besten ist jedoch ein Einkauf online, da Sie hier von den günstigsten Preisen und der größten Vielfalt profitieren.

  • WMF
  • Vulkanus
  • Graef (z.B. Graef CC 150)
  • Lansky
  • Fiskars (z.B. Fiskars Xsharp)
  • Zwilling (z.B. Zwilling Twinsharp)
  • Wüsthof
  • Spyderco

Kaufberatung für Messerschärfer

Die Firma Uulki bietet Messerschärfer auch in bunten Farben an.

Wenn Sie einen Messerschärfer kaufen möchten, gibt es einige Punkte, die Sie dabei beachten sollten. Wir geben wir Ihnen nützliche Tipps, worauf es zu achten gilt.

  • Körnung: Die Körnung ist wichtig und Sie sollten die passende Größe für Ihre Messer kennen. Die gröbste Körnung beläuft sich auf 1000. Für feinere Klingen werden Körnungen zwischen 3000 und 6000 verwendet. Die Angabe zur passenden Körnung finden Sie auf der Verpackung des Messers.
  • Preis: Der Preis ist bei einem Messerschärfer nicht ganz unerheblich. Preiswerte Modelle gibt es bereits ab wenigen Euros. Aber nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Profimesserschneider können auch 100 Euro und mehr kosten. Vor allem die Wassersteine für die Japanischen Messer sind sehr preisintensiv.
  • Hersteller: Die Hersteller bei den Messerschärfern variieren stark. Es gibt einige namenhafte Traditionsunternehmen, wie zum Beispiel Zwilling oder WMF. Diese haben aber auch ihren Preis. Günstigere Messerschärfer gibt es auch von weniger bekannten Marken.
  • Stablänge: Die Stablänge ist essenziell, denn sie sollte immer mindestens der Länge Ihres längsten zu schleifenden Messers betragen. Sind Sie sich unsicher, messen Sie das Messer ganz einfach vorab aus. Meist sind die Stäbe zwischen 10 cm und 30 cm lang.

Wenn Sie ein Messer schärfen möchten, hängt das Ergebnis nicht nur von dem Messerschärfer ab. Hier ist unter anderem auch Ihr Können als Schärfer gefragt.

Welche sind die besten Messerschärfer aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Graef CC 120 - ab 134,99 Euro
  • Platz 2 - gut: GRÄWE Twinstar - ab 19,90 Euro
  • Platz 3 - gut: WMF Spit­zen­klas­se Plus - ab 29,79 Euro
  • Platz 4 - gut: Wüsthof 4463 - ab 16,73 Euro
  • Platz 5 - gut: Zwilling Wetz­stahl - ab 14,99 Euro
  • Platz 6 - gut: Wakoli Wetz­stein - ab 27,99 Euro
  • Platz 7 - gut: Kit­che­nIQ Edge Grip - ab 10,56 Euro
  • Platz 8 - gut: BearMoo 2 in 1 Wetz­stein - ab 16,99 Euro
  • Platz 9 - gut: WMF Gourmet Mes­ser­schär­fer 1874376030 - ab 29,99 Euro
  • Platz 10 - befriedigend: B.Prime 4260313260393 - ab 10,79 Euro
Mehr Informationen »

Von welchen Herstellern stammen die Produkte, die im Messerschärfer-Vergleich berücksichtigt werden?

Die Produkte aus dem Messerschärfer-Vergleich stammen von 9 unterschiedlichen Herstellern, unter anderem Graef, Gräwe, WMF, Wüsthof, Zwilling, Wakoli, Böker, BearMoo und B.Prime. Mehr Informationen »

In welcher Preisklasse bewegen sich die Produkte, die im Messerschärfer-Vergleich vorgestellt werden?

Bereits ab 10,56 Euro erhalten Sie gute Messerschärfer. Teurere Modelle können bis zu 134,99 Euro kosten, bieten Ihnen dafür aber auch eine höhere Qualität. Mehr Informationen »

Welcher Messerschärfer hat besonders viel Feedback von Käufern bekommen?

Am häufigsten bewerteten Kunden den B.Prime 4260313260393. Dazu können Sie 3967 hilfreiche Rezensionen lesen. Mehr Informationen »

Wie viele Messerschärfer aus dem Messerschärfer-Vergleich konnten unsere Redaktion überzeugen?

Ein Messerschärfer konnte unsere Redaktion überzeugen und erhielt deshalb die Spitzennote "SEHR GUT": der Graef CC 120. Mehr Informationen »

Welche Messerschärfer-Modelle werden im Messerschärfer-Vergleich präsentiert und bewertet?

Unser Vergleich präsentiert 10 Messerschärfer-Modelle von 9 verschiedenen Herstellern. Zusätzlich bekommen Sie Hilfestellung durch unsere Auswahl von Test- und Preis-Leistungs-Siegern. Treffen Sie Ihre Wahl aus folgenden Produkten: Graef CC 120, GRÄWE Twinstar, WMF Spit­zen­klas­se Plus, Wüsthof 4463, Zwilling Wetz­stahl, Wakoli Wetz­stein, Kit­che­nIQ Edge Grip, BearMoo 2 in 1 Wetz­stein, WMF Gourmet Mes­ser­schär­fer 1874376030 und B.Prime 4260313260393. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Messerschärfer interessieren, noch?

Wer sich für Messerschärfer interessiert, sucht häufig auch nach „Messerschleifer“, „Wüsthof Wetzstahl“ oder „Graef CC 120 Plus“. Mehr Informationen »

Messerschärfer Vergleichsergebnis Erhältlich ab Kundenwertung (Amazon) Messerschärfer kaufen
Graef CC 120 Vergleichssieger 134,99 4,6 Sterne aus 1182 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GRÄWE Twinstar Preis-Leistungs-Sieger 19,90 4,5 Sterne aus 304 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WMF Spitzenklasse Plus 29,79 4,7 Sterne aus 1251 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wüsthof 4463 16,73 4,6 Sterne aus 891 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Zwilling Wetzstahl 14,99 4,6 Sterne aus 1365 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wakoli Wetzstein 27,99 4,6 Sterne aus 130 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
KitchenIQ Edge Grip 10,56 4,0 Sterne aus 82 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BearMoo 2 in 1 Wetzstein 16,99 4,6 Sterne aus 2611 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WMF Gourmet Messerschärfer 1874376030 29,99 4,3 Sterne aus 630 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
B.Prime 4260313260393 10,79 4,4 Sterne aus 3967 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen