Fitbit Blaze

  • Multi-Sport-Tracking
  • eigenes Workout-Programm
  • tolles Farbdisplay

Fitness Armbänder Test 2017

Die besten Fitness Armbänder im Vergleich

Vergleichssieger
Fitbit Blaze
Bestseller
Garmin vívosmart HR
Samsung Gear Fit
Garmin vívofit 2
Fitbit Charge HR
Polar Loop
Preistipp
Sony Mobile SWR30
ModellFitbit BlazeGarmin vívosmart HRSamsung Gear FitGarmin vívofit 2Fitbit Charge HRPolar LoopSony Mobile SWR30
Unsere WertungSo kommen unsere Testergebnisse zustande
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
KompatibilitätAndroid | Apple | WindowsAndroid | AppleAndroidAndroid | Apple | WindowsAndroid | Apple | WindowsAndroid | AppleAndroid
Akkulaufzeit5 Tage7 Tage4 Tage365 Tage5 Tage6 Tage3 Tage
Verfügbare Armbandlängen14 - 20.5 cm12.7 - 22.1 cm13 - 20 cm21 - 21 cm13.7 - 19.3 cm14.5 - 24 cmEinheitsgröße
AnzeigeFarb-TouchdisplayTouchdisplayFarb-Touchdisplaydigitales DisplayOLED-DisplayLED-AnzeigeE-Paper-Display
BatterieLithium PolymerLithium PolymerLithium PolymerTyp CR1632Lithium PolymerLithium PolymerLithium Polymer
Schlafüberwachung
Pulsmessungnur über Brustgurtnur über Brustgurt
Kalorienzähler
Wassergeschützt
Bluetooth
Maße25.5 x 4.2 x 1.1 cm6.4 x 2.1 x 1.2 cmk. A.19.6 x 2.3 x 1.3 cmk. A.10 x 5 x 10 cm20.5 x 2.4 x 0.1 cm
Gewicht41 g32 g68 g32 gk.A.59 g24 g
Vor- und Nachteile
  • Multi-Sport-Tracking
  • eigenes Workout-Programm
  • tolles Farbdisplay
  • Vibrationsalarm
  • Wasserdicht bis 50 m
  • Empfang von Smart-Notifications möglich
  • zeitgemäßes Design
  • unkomplizierte Bedienung
  • detaillierte Trainingsdatenaufzeichnung und -auswertung
  • lange Akkulaufzeit
  • Inaktivitätsalarm
  • beleuchtetes, hochauflösendes Display
  • Schlafanalyse
  • Setzen von Trainingszielen
  • Workout-Tracker
  • Anrufer-ID
  • kabellose Synchronisierung und lange Akkulaufzeiten
  • stilvolles Design
  • tägliches Aktivitätsziel
  • angenehme Weckfunktion
  • einfache Bluetooth-Verbindung möglich
  • Intuitive Spracheingabe möglich
  • spiegelfreies Diplay
  • 2 Armbänder werden mitgeliefert
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • check24.de
  • crowdfox
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • büroshop24
  • Conrad.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • crowdfox
  • check24.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • crowdfox
  • check24.de
Vergleichssieger1)
Fitbit Blaze
Fitbit Blaze
  • Multi-Sport-Tracking
  • eigenes Workout-Programm
  • tolles Farbdisplay
Bestseller1)
Garmin vívosmart HR
Garmin vívosmart HR
  • Vibrationsalarm
  • Wasserdicht bis 50 m
  • Empfang von Smart-Notifications möglich
Samsung Gear Fit
Samsung Gear Fit
  • zeitgemäßes Design
  • unkomplizierte Bedienung
  • detaillierte Trainingsdatenaufzeichnung und -auswertung
Garmin vívofit 2
Garmin vívofit 2
  • lange Akkulaufzeit
  • Inaktivitätsalarm
  • beleuchtetes, hochauflösendes Display
  • Schlafanalyse
Fitbit Charge HR
Fitbit Charge HR
  • Setzen von Trainingszielen
  • Workout-Tracker
  • Anrufer-ID
  • kabellose Synchronisierung und lange Akkulaufzeiten
Polar Loop
Polar Loop
  • stilvolles Design
  • tägliches Aktivitätsziel
  • angenehme Weckfunktion
  • einfache Bluetooth-Verbindung möglich
Preistipp1)
Sony Mobile SWR30
Sony Mobile SWR30
  • Intuitive Spracheingabe möglich
  • spiegelfreies Diplay
  • 2 Armbänder werden mitgeliefert

Die besten Fitness-Armbänder 2017

Alles, was Sie über unseren Fitness-Armband-Vergleich wissen sollten

Das Smart Band von SHINAP ist ein Fitness-Armbänder mit schlichtem Display.

Das Smart Band von SHINAP ist ein Fitness-Armbänder mit schlichtem Display.

Weltweit steht Bewegung für viele Menschen an erster Stelle der Freizeitaktivitäten. Ein guter Grund, auch über technische Hilfsmittel nachzudenken, zu denen unter anderem Fitness-Amrbänder zählen. Diese praktischen Armbänder werden am Handgelenk getragen und zählen Schritte, zurückgelegte Kilometer, messen teilweise den Puls und überwachen andere Kennzahlen. Durch ein Fitness-Armband haben Sie Ihre sportlichen Aktivitäten und auch Ihre Gesundheit im Blick und können in vielen Fällen gleichzeitig auch klassisch die Uhr ablesen. Worauf es beim Kauf eines Fitness-Armbands ankommt und auf welche Features Sie keinesfalls verzichten sollten, verrät dieser Fitness-Armband-Vergleich.

Verschiedene Fitness-Armband-Arten in der Übersicht

Fitness-Armbänder unterteilen sich in der Regel in zwei Arten, bei denen es sich um Modelle mit oder ohne Display handelt. Bei Armbändern, die ein Display besitzen, handelt es sich häufig um richtige Uhren, die wiederum hauptsächlich als Uhr und nebensächlich als Sport-Tracker verwendet werden. Armbänder ohne Display sind dagegen oft reine Sport-Gadgets, die sonst keine weiteren Funktionen für den Alltag mitbringen.

Fitness-Armband-Art Beschreibung
Fitness-Armband mit Display Bei diesen Armbändern wird mit einem normalen oder Farb-Display gearbeitet, auf dem Sie verschiedene Kennzahlen ablesen können. Kombiniert mit zahlreichen Funktionen gehören diese Armbänder (häufig auch Uhren) zu den beliebtesten Modellen als Sport-Begleiter.
Fitness-Armband ohne Display Wer seine sportlichen Aktivitäten nicht ständig überwachen, sondern lediglich später auswerten möchte, ist mit einem Fitness-Armband ohne Display gut bedient. In den meisten Fällen schließen Sie das Armband später an Ihr Smartphone an und werten Ihre Daten aus.
Fitness-Armband nach Funktionen Da es keine wirklich klassischen Kategorie-Unterscheidungen gibt, kommt es bei Fitness-Armbändern in der Regel auf die Funktionen an. So gibt es beispielsweise Fitness-Armbänder, die nur Schritte und Kilometer zählen, aber auch Modelle, die gleichzeitig als Kalorienzähler fungieren oder den Puls messen. Hochwertige Modelle sind noch dazu in der Lage, eine Schlafanalyse vorzunehmen, die Musik zu steuern oder auch unter Wasser ein ständiger Begleiter zu sein.

Jedes Modell bringt laut unserem Fitness-Armband-Vergleich gewisse Vor- und Nachteile mit. Wichtig ist, dass Sie für sich im ersten Schritt entscheiden, ob Sie auf ein Display setzen wollen oder ob ein Modell ohne Display ebenfalls in Ordnung ist. Danach müssen Sie entscheiden, welche Funktionen Ihnen besonders wichtig sind.

Welche Eigenschaften Ihnen am wichtigsten sind, ist reine Geschmacksache. Fakt ist, dass die Akku-Laufzeit bei einem Fitness-Armband eine große Rolle spielt, damit Sie nicht täglich an das Aufladen des Gerätes denken müssen. Wer das Armband zum Tauchen einsetzen möchte, sollte zudem Wert darauf legen, dass es wasserdicht ist. So sind bei verschiedenen Aktivitäten und Vorstellungen gewisse Funktionen und Eigenschaften unabdingbar, andere wiederum rein optional.

Vor- und Nachteile verschiedener Fitness-Armband-Typen

Wie bereits erwähnt gibt es unzählige verschiedene Funktionen und Eigenschaften, mit denen ein Fitness-Armband ausgestattet sein kann. Genau aus diesem Grund weisen die unterschiedlichen Modelle auch zahlreiche Vorteile, aber auch Nachteile auf, die es abzuwägen gilt.

Fitness-Armband-Typ Vorteile Nachteile
Fitness-Armband mit Display
  • aktuelle Uhrzeit

  • evtl. Farb-Display

  • Ansicht vieler Funktionen
  • eventuell teurer

  • Armbänder häufig größer
Fitness-Armband ohne Display
  • kleiner und schmaler

  • oft viel leichter

  • meistens preiswerter
  • geringere Funktionen

  • keine Uhrzeit-Anzeige

Welches Fitness-Armband ist für Sie geeignet?

Die wichtigsten Funktionen

  • hohe Akku-Laufzeit
  • leichtes Gewicht
  • wasserdicht
  • mit Farbdisplay
  • Smartphone-Kompatibilität
  • mit Musik-Steuerung
  • Synchronisation mit Apps
  • Push-Nachrichten
  • mit Schlafanalyse
  • mit Kalorienzähler
  • mit Zielen
  • mit Herzfrequenzmesser
  • mit GPS-Funktion
  • mit Weckfunktion
  • mit Uhrzeit
  • mit Trainingsbereich
  • individuelle Sport-Empfehlungen
  • Ernährungstipps
  • Erinnerung an Aktivitäten
  • Aktivitäserkennung

Sie möchten nicht nur Sport treiben, sondern auch die Uhr ablesen?
Setzen Sie auf ein Fitness-Armband, das mit einem Display ausgestattet ist. Häufig sind dies keine reinen Armbänder, sondern richtige Uhren, die wiederum zahlreiche Sport-Features bieten können.

Sie möchten nur Ihre Schritte und Kilometer tracken?
Ein einfaches und oft sehr preiswertes Fitness-Armband reicht aus, da Sie nicht viele Funktionen benötigen. Ein Armband mit Display, welches auch die Uhrzeit anzeigen kann, ist in diesem Fall beispielsweise nicht nötig.

Sie möchten auch unter Wasser nicht auf ein Fitness-Armband verzichten?
Kein Problem! Es gibt spezielle Modelle, die bis zu einer gewissen Wassertiefe komplett wasserdicht sind, sodass Sie auf Ihren Aktivitätstracker auch unter Wasser nicht verzichten müssen.

Sie wünschen sich beim Tragen höchsten Komfort?
Mit einem Fitness-Armband, deren Armband aus Kunststoff gefertigt ist, erhalten Sie den höchsten Tragekomfort. Harter Kunststoff ist dagegen häufig eher unbequem, Leder wiederum etwas empfindlich.

Die beliebtesten Fitness-Tracker-Hersteller

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Hersteller von Fitness-Trackern, die sich durch Qualität, individuelles Design und nützliche Funktionen auszeichnen. Zu den bekanntesten Marken zählen unter anderem:

  • Fitbit
  • Polar
  • Garmin
  • Sony
  • Beurer
  • und Jawbone

Auch Apple sollte bei der Auflistung hochwertiger Fitness-Armbänder nicht fehlen, allerdings handelt es sich bei der Apple Watch um eine Uhr, die wiederum Funktionen mit sich bringt, die auch von Fitness-Armbändern geboten werden.

Wissenswert: In den Preisen unterscheiden sich die Armbänder teilweise deutlich. So geht es bereits bei unter 50 Euro los und hört erst bei mehreren hundert Euro auf – die Funktionsvielfalt und auch die Akku-Laufzeit sorgen dabei unter anderem dafür, dass sich die Preise stark unterscheiden, je nachdem, was den jeweiligen Käufern wirklich wichtig ist.

Passendes Zubehör für Fitness-Armbänder

Wer sich für ein Fitness-Armband interessiert, um seine eigenen Aktivitäten zu tracken, achtet in den meisten Fällen auch ganzheitlich auf ein gutes Sport-Konzept. Dazu gehört auch das passende Zubehör, welches bei verschiedenen Sportarten eingesetzt werden kann.

Wichtig ist, dass Sie von vornherein auf die richtige Kleidung setzen. Hier zu zählen:

Mit diesen Puma-<a href='https://www.warenvergleich.de/laufschuhe/'>Laufschuhen</a> schonen Sie Ihre Knie.

Mit diesen Puma-Laufschuhen schonen Sie Ihre Knie.

  • Sportschuhe: Gute Sportschuhe sind bei vielen Sportarten das A und O. Ein Läufer sollte beispielsweise auf eine Schuhsohle achten, die gut abfedert, damit Ihre Knie beim Laufen geschont werden. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie in freier Natur unterwegs sind und nicht am heimischen Crosstrainer oder Laufrad trainieren.
  • Sporthose: Mit der richtigen Sporthose sind Sie beim aktiven Training nicht eingeschränkt, profitieren aber gleichzeitig von einer starken Atmungsaktivität. Das ist wichtig, damit sich die Wärme beim Sport nicht staut und Ihr Kreislauf die Aktivität ohne Probleme verkraftet.
  • Sportoberteil: Ebenso wie die richtige Sporthose ist auch ein passendes Sportoberteil von großer Bedeutung. Achten Sie auch hierbei auf ein atmungsaktives Material. Je nach Temperatur und Jahreszeit sollten Sie zudem Wert darauf legen, dass es sich (trotz der Atmungsaktivität) um ein Oberteil handelt, das wenig Wind durchlässt, um Erkältungen vorzubeugen.
  • Wahlweise Kopfhörer: Mit Musik sind viele Sportarten gleich noch ein bisschen schöner – gerade für Einsteiger ist unterhaltsame und anregende Musik beim Sport ein netter Helfer, um die eigene Motivation zu stärken. Praktisch sind in diesem Zusammenhang spezielle Sport-Kopfhörer, die wahlweise mit oder ohne Kabel funktionieren, nicht aus dem Ohr herausfallen, aber gleichzeitig auch nicht drücken oder einschnüren.
  • Wahlweise Brustgurt: Wenn es sich bei Ihrem ausgesuchten Fitness-Armband nicht um ein Modell handelt, das Ihren Puls misst, so wäre ein Brustgurt beim Sport unter Umständen angebracht. Gerade für untrainierte Menschen ist es wichtig, die eigene Herzfrequenz zu überwachen, um einen optimalen Trainingspuls zu erreichen und gefährliche Pulshöhen zu vermeiden.
  • Wahlweise eine Waage: Treiben Sie Sport, um ein paar Kilos abzunehmen? Dann ist eine Waage ein nützliches Zubehör, bei dem Sie allerdings Wert darauflegen sollten, dass es sich um eine digitale Körperfettwaage handelt, die nicht nur das reine Gewicht misst, sondern durch weitere Funktionen und Eigenschaften für einen Extra-Motivationsschub sorgt.

Fitness-Armband-Tipps

Abschließend möchten wir Ihnen bei der Verwendung eines Fitness-Armbandes ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Als sehr lohnenswert haben sich Modelle erwiesen, die von Hause aus mit einem Trainingsziel ausgeliefert werden. So sind Sie stärker und länger motiviert, um auf eine bestimmte Anzahl an Schritten oder das Erreichen einer Kalorien-Marke hinzuarbeiten.

Nützlich ist außerdem eine Social-Media-Funktion, die bei einigen Fitness-Armbändern geboten werden. So können Sie nicht nur Ihre eigenen Erfolge ablesen und sich selbst freuen, sondern auch Ihre Freunde an Ihrem Erfolg teilhaben lassen. Das motiviert zusätzlich und sorgt außerdem für mehr Durchhaltevermögen!

Kommentar schreiben