Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Quadrocopter Test 2019

Die besten Quadrocopter im Vergleich

Vergleichssieger
DJI Phantom 3 Standard
Bestseller
Parrot AR Drone 2.0 GPS Edition
Syma X5C EXPLORER
Carrera RC Quadrocopter
Preistipp
Syma X5SW
Modell DJI Phantom 3 Standard Parrot AR Drone 2.0 GPS Edition Syma X5C EXPLORER Carrera RC Quadrocopter Syma X5SW
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Reichweite Sensor 1.000 m 2.000 m 80 m 100 m 50 m
Flughöhe 6.000 m
(theoretisch via Autopilot)
500 m 80 m 100 m 50 m
Fluggeschwindigkeit 16 m/s
(~60 km/h)
11 m/s
(~40 km/h)
5 m/s
(~18 km/h)
10 m/s
(~36 km/h)
5 m/s
(~18 km/h)
Ø Flugdauer < 25 min < 36 min < 10 min < 7 min < 6 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 15.2 V | 4.5 Ah)
Akku
(LiPo 11.1 V | 1.5 Ah)
Akku
(LiPo 3.7 V | 0.5 Ah)
Akku
(LiPo 3.7 V | 1.0 Ah)
Akku
(LiPo 3.7 V | 0.5 Ah)
Steuerung Controller | App App Controller Controller Controller
Betriebsfrequenz 5.8 GHz 2.9 GHz 2.4 GHz 2.4 GHz 2.4 GHz
Inklusive Kamera 4K | 12.4 MP
Video | Foto
720p | 10 MP
Video | Foto
720p | 3.6 MP
Video | Foto
480p | 3.6 MP
Video | Foto
2 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 1.216 g 420 g 1.000 g 1.100 g 967 g
Maße 29 x 29 x 18 cm 20.5 x 10 x 2 cm 53 x 30.8 x 9.2 cm 39 x 9.7 x 56.8 cm 31.5 x 31.5 x 10.5 cm
Vor- und Nachteile
  • Drohne kommt auf Knopfdruck, bei niedrigem Akkustand oder außer Reichweite automatisch zum Ausgangspunkt zurück
  • Live-Stream zu Youtube möglich
  • sehr hochwertige Bauweise
  • 3 Achsen-Stabilisierung
  • im Follow-Modus kannst du dich von der Drohne verfolgen lassen
  • führt per Knopfdruck automatisch einen Vorwärts- oder Rückwärts-Flip oder eine Fassrolle aus
  • ein USB-Stick im Inneren kann zur direkten USB-Aufnahme verwendet werden
  • alle Ersatzteile und Reparaturanleitungen sind im Internet verfügbar
  • vollführt auf Knopfdruck ein 360°-Looping
  • inklusive Sonnenbrille, 4GB Micro SD Speicherkarte und 2 Akkus
  • ideal für Einsteiger
  • automatische Motor-STOPP-Funktion
  • Wahl zwischen Beginner- / Advancedmodus
  • Looping auf Knopfdruck
  • LED Positionsleuchten
  • sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • inklusive Handyhalterung
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
DJI Phantom 3 Standard
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Reichweite Sensor 1.000 m
Flughöhe 6.000 m
(theoretisch via Autopilot)
Fluggeschwindigkeit 16 m/s
(~60 km/h)
Ø Flugdauer < 25 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 15.2 V | 4.5 Ah)
Steuerung Controller | App
Betriebsfrequenz 5.8 GHz
Inklusive Kamera 4K | 12.4 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 1.216 g
Maße 29 x 29 x 18 cm
  • Drohne kommt auf Knopfdruck, bei niedrigem Akkustand oder außer Reichweite automatisch zum Ausgangspunkt zurück
  • Live-Stream zu Youtube möglich
  • sehr hochwertige Bauweise
  • 3 Achsen-Stabilisierung
  • im Follow-Modus kannst du dich von der Drohne verfolgen lassen
Bestseller 1)
Parrot AR Drone 2.0 GPS Edition
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Reichweite Sensor 2.000 m
Flughöhe 500 m
Fluggeschwindigkeit 11 m/s
(~40 km/h)
Ø Flugdauer < 36 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 11.1 V | 1.5 Ah)
Steuerung App
Betriebsfrequenz 2.9 GHz
Inklusive Kamera 720p | 10 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 420 g
Maße 20.5 x 10 x 2 cm
  • führt per Knopfdruck automatisch einen Vorwärts- oder Rückwärts-Flip oder eine Fassrolle aus
  • ein USB-Stick im Inneren kann zur direkten USB-Aufnahme verwendet werden
  • alle Ersatzteile und Reparaturanleitungen sind im Internet verfügbar
Syma X5C EXPLORER
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Reichweite Sensor 80 m
Flughöhe 80 m
Fluggeschwindigkeit 5 m/s
(~18 km/h)
Ø Flugdauer < 10 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 3.7 V | 0.5 Ah)
Steuerung Controller
Betriebsfrequenz 2.4 GHz
Inklusive Kamera 720p | 3.6 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 1.000 g
Maße 53 x 30.8 x 9.2 cm
  • vollführt auf Knopfdruck ein 360°-Looping
  • inklusive Sonnenbrille, 4GB Micro SD Speicherkarte und 2 Akkus
  • ideal für Einsteiger
  • automatische Motor-STOPP-Funktion
Carrera RC Quadrocopter
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Reichweite Sensor 100 m
Flughöhe 100 m
Fluggeschwindigkeit 10 m/s
(~36 km/h)
Ø Flugdauer < 7 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 3.7 V | 1.0 Ah)
Steuerung Controller
Betriebsfrequenz 2.4 GHz
Inklusive Kamera 480p | 3.6 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 1.100 g
Maße 39 x 9.7 x 56.8 cm
  • Wahl zwischen Beginner- / Advancedmodus
  • Looping auf Knopfdruck
  • LED Positionsleuchten
Preistipp 1)
Syma X5SW
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Reichweite Sensor 50 m
Flughöhe 50 m
Fluggeschwindigkeit 5 m/s
(~18 km/h)
Ø Flugdauer < 6 min
Stromversorgung Akku
(LiPo 3.7 V | 0.5 Ah)
Steuerung Controller
Betriebsfrequenz 2.4 GHz
Inklusive Kamera 2 MP
Video | Foto
GPS
Virtual Reality Ready
Rotorenschutz
Gewicht 967 g
Maße 31.5 x 31.5 x 10.5 cm
  • sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • inklusive Handyhalterung

Die besten Quadrocopter 2019

Alles, was Sie über unseren Quadrocopter Vergleich wissen sollten

Ob richtige Drohne oder Mini-Spielzeug (beispielsweise von Revell) - Quadrocopter liegen voll im Trend.

Ob richtige Drohne oder Mini-Spielzeug (beispielsweise von Revell) - Quadrocopter liegen voll im Trend.

Drohnen und Quadrocopter gibt es im gewerblichen und militärischen Bereich bereits seit längerer Zeit. Bei den privaten Verbrauchern hat der Quadrocopter erst seit kurzer Zeit Einzug gehalten. Dabei gibt es verschiedene Arten und Bauweisen der kleinen Fluggeräte. Nicht alle Quadrocopter sind auch für den privaten Bereich gedacht. In unserem Quadrocopter Test 2019 zeigen wir Ihnen die verschiedenen Gerätetypen und welche dabei vor allem für Anfänger oder Ungeübte geeignet sind.

Verschiedene Quadrocopter-Arten in der Übersicht

Es gibt zahlreiche Quadrocopter-Arten, die nicht nur im privaten Bereich Anwendung finden. Wir zeigen Ihnen im Quadrocopter Test den Vergleich der einzelnen Typen.

Quadrocopter-Art Beschreibung
Quadrocopter Die Quadrocopter bilden die bekannteste Bauform der Fluggeräte. Sie bestechen vor allem durch ihre vergleichsweise handliche Größe und die guten Flugeigenschaften. Angetrieben werden sie durch Rotoren. Bei den Quadrocoptern sind dies, wie der Name bereits sagt, maximal vier Stück. Sie möchten wissen, wie der Quadrocopter aussieht? Abhängig von der Draufsicht und der Konstruktion ist er in einer X- oder Plus-Form gestaltet. Als zusätzliche Ausstattung verfügen einige Quadrocopter auch über eine Kamera. Die Grundmodelle haben allerdings keine Kamera an Bord. Diese kann jedoch als Zubehör nachgekauft und montiert werden. Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass deren Gewicht nicht zu hoch ist, da die Flugeigenschaften des Quadrocopters sonst beeinträchtigt werden könnten.
Hexacopter Der Hexacopter ist bei seiner Konstruktionsform deutlich imposanter und größer. Angetrieben wird er von sechs Rotoren, was ihm auch seinen Namen einbrachte. Sie möchten schwere Lasten transportieren und Ihr Fluggerät vornehmlich für den gewerblichen Bereich nutzen? Dann ist ein Hexacopter für Sie die richtige Wahl. Die sechs Rotoren sorgen für ordentlich Auftrieb, sodass Sie auch schwerere Gegenständen mühelos von A nach B transportieren können. Vor allem Kameras sind hierbei sehr beliebt. Sie möchten tolle Luftaufnahmen erzeugen? Das ist kein Problem für den Hexacopter. Aufgrund seiner sechs Rotoren fliegt er gleichmäßig und beschert Ihnen so ein nahezu ruckfreies Kamerabild. Gibt es einen Rotorenausfall, können die Fluggeräte durch die anderen Rotoren meist noch immer sicher landen. So viel Technik und Kraft spiegelt sich auch im Preis wieder. Die Hexacopter sind in ihrer Anschaffung sehr teuer.
Octocopter Acht Rotoren sorgen bei dem Octocopter für ordentlich Leistung beim Auftrieb. Das Fluggerät kann deutlich mehr Last als ein Hexacopter transportieren. Vor allem für den gewerblichen Bereich werden sie gern genutzt. Prädestiniert hierfür sind Foto- und Filmaufnahmen aus luftiger Höhe. Das Tragen von Spiegelreflexkameras oder größeren Videokameras ist für die Octocopter kein Problem. Das macht sich auch bei seiner Wendigkeit und den lenkbaren Eigenschaften bemerkbar. Sie möchten den Octocopter steuern? Dann sollten Sie ein geübter Pilot an der Fernbedienung sein. Durch ihre Leistungseigenschaften dürfen diese Fluggeräte nur von erfahrenen Drohnenpiloten gesteuert werden.
Multicopter Multicopter gilt als Sammelbegriff für die einzelnen Drohnen, die mehr als zwei Rotoren haben. Helikopter zählen hier allerdings nicht dazu. Octocopter, Hexacopter sowie Quadrocopter fallen hingegen in diese Kategorie, da sie ihre Rotoren auf einer Ebene haben. Sie basteln gern? Dann sind die verschiedenen Drohnenbausätze der Multicopter sicherlich eine interessante Alternative für Sie. Die Fluggeräte gibt es nicht nur als fertige Modelle im Shop zu kaufen, sondern auch als komplette Bastelsets. Der Hersteller Dji Innovations bietet beispielsweise verschiedene Quadrocopter-Modelle an. Hierzu zählen der Flame Wheel F330 oder der Flame Wheel F450. Für geübtere Drohnenpiloten gibt es den Flame Wheel F550 in Form eines Hexacopters.

Vor- und Nachteile verschiedener Quadrocopter-Typen

Die Drohnen werden in Abhängigkeit von ihrer Rotorenanzahl in verschiedene Quadrocopter-Typen gegliedert. Welche vorteilhaften Leistungsmerkmale die einzelnen Bauweisen haben, zeigen wir in unserem Quadrocopter Test .

Quadrocopter-Typ Vorteile Nachteile
Quadrocopter
  • einfach zu bedienen

  • Preisniveau attraktiv

  • mit Kamera bestückbar
  • geringe Wendigkeit

  • durchschnittliche Geschwindigkeit
Hexacopter
  • für Schwerlasttransporte

  • auch bei einem Rotorenausfall steuerbar

  • leistungsstark
  • sehr groß

  • sehr teuer
Octocopter
  • für sehr schwere Lasten geeignet

  • hoher Auftrieb

  • mit Kameras bestückbar
  • sehr schwer

  • Steuerung nur von erfahrenen Piloten
Multicopter
  • oft als Bausatz für Bastler

  • günstige Modelle verfügbar

  • Sammelbegriff für bessere Orientierung bei Drohnen
  • keine

Welcher Quadrocopter ist für Sie geeignet?

Multicopter-Vergleich:

Sie möchten eine Drohne für den heimischen Gebrauch?
Die Drohnen gibt es heutzutage in unterschiedlichen Ausprägungen und mit vielfältigem Zubehör. Für Anfänger und Einsteiger in diesem Bereich ist vor allem der Quadrocopter bestens geeignet. Er hat vier Rotoren und ist einfach zu bedienen. Die Modelle gibt es schon ab knapp 100 Euro. Einige Hersteller bieten ihre Modelle auch etwas günstiger an. Das Gros der Quadrocopter verfügt allerdings über keine Kameras. Diese können allerdings in Einzelfällen nachgerüstet werden.

Sie möchten Luftaufnahmen mit einer Drohne machen?
Fotos und Filme von oben herab haben eine ganz magische und eigene Wirkung. Mit den Drohnen von heute sind solche Aufnahmen keine Seltenheit mehr und auch für den privaten Gebrauch erschwinglich geworden. Sie können bereits Drohnen mit vier Rotoren und einer Kamera zu einem attraktiven Preis kaufen. Höherwertige Kameras schlagen sich auch beim Kaufpreis des Quadrocopters nieder. Wenn Sie die Aufnahmen für den gewerblichen Bereich benötigen, empfehlen wir Ihnen im Quadrocopter Test die Anschaffung eines Hexa- oder Octocopters. Beide Drohnenarten können schwerere Lasten tragen und sind daher vor allem für hochwertige Kameras bestens geeignet.

Sie möchten Ihre Drohnen selbst bauen?
Im Handel gibt es nicht nur fertige Multicopter, sondern auch Bausätze für die Fluggeräte. Abhängig von Ihrem Können und Ihrer Erfahrung als Bastler, haben Sie die Wahl aus verschiedenen Modellen und Schwierigkeitsstufen. Sie erhalten neben der Bauanleitung alle nötigen Teile mit der gesamten Technik. Ebenso vielfältig ist auch das Preisniveau. Die Baukästen beginnen bereits ab 100 Euro, abhängig von der Ausstattung des Quadrocopters.

Die beliebtesten Quadrocopter-Hersteller

Im privaten Bereich sind vor allem die DJI Phantom Flugdrohnen sehr beliebt.

Im privaten Bereich sind vor allem die DJI Phantom Flugdrohnen sehr beliebt.

Die Drohnen haben auch für den privaten Bereich Einzug in den Luftraum gehalten. Immer mehr Hersteller bieten ihre Modelle mit verschiedenen Leistungsmerkmalen am Markt an. Die bekanntesten Marken zeigen wir Ihnen in unserem Quadrocopter Test . Hier finden Sie zudem einen Vergleich der besten Modelle.

  • Carrera
  • Gopro
  • Revell
  • DJI Phantom (z.B. DJI Phantom 4, DJI Phantom 3 Professional, DJI Phantom 3 Advanced)
  • Syma x5c
  • Parrot (z.B. Parrot Bebop Drone 2)
  • X Hornet
  • Dromida (z.B. Dromida Ominus FPV)
  • Yuneec (z.B. Yuneec Typhoon Q500+)

Passendes Zubehör für Quadrocopter

  • Koffer und Taschen: Vor allem für den Transport der Quadrocopter sind Taschen und Koffer essenziell. Damit können Sie nicht nur die Fluggeräte praktisch von A nach B transportieren, sondern bieten ihnen auch noch zusätzlichen Schutz. Vor allem die Rotoren sind besonders empfindlich. Bei hochpreisiger Modellen sind auch die technischen Komponenten besonders schützenswert. Daher eignet sich eine robuste Tasche oder ein Koffer für den Transport zur Abflugposition.
  • Kameras: Nicht alle Quadrocopter sind von Haus aus mit einer Kamera ausgestattet. Diese kann aber bei einigen Modellen problemlos nachgerüstet werden. Beim Kauf der Kamera sollten Sie darauf achten, dass sie die zulässige Traglast der Drohnen nicht überschreitet. Ansonsten können Sie das Fluggerät nicht zum Starten bringen, da der nötige Auftrieb fehlt. Die Kameras gibt es in verschiedenen Qualitäten und Preisniveaus.
  • Fernsteuerung: Kleinere Drohnen werden gemeinhin nicht über eine große Fernsteuerung gelenkt. Hierfür können Sie bei einigen Modellen ganz bequem mobile Anwendungen oder eine kleine Steuerung nutzen. Bei größeren Fluggeräten ist die Fernsteuerung auch deutlich umfangreicher und komplexer. Hier bietet es sich vor allem für den gewerblichen Einsatz an, wenn Sie eine zusätzliche Fernsteuerung als Ersatz dabeihaben. So können Sie den etwaigen Ausfall Ihrer primären Fernbedienung kompensieren und beugen so unnötigen Ausfallzeiten vor.
  • Gerade ein Koffer bzw. ein Schutz für die Flugdrohne ist in jedem Fall ratsam, da Sie viel Geld für das Fluggerät investieren und mit Sicherheit nur ungern Geld für Ersatzteile ausgeben möchten, wenn sich der Schaden hätte vermeiden können.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 3,88 von 5)
    Loading...
    Vergleichssieger DJI Phantom 3 Standard Bewertung: Sehr Gut
    Preistipp Syma X5SW Bewertung: Gut

    Kommentar schreiben