Die besten Fahrradbrillen 2019

Alles, was Sie über unseren Fahrradbrille Vergleich wissen sollten

Die Fahrradbrille muss zum Träger passen - achten Sie auf Tragekomfort und Passform.

Die Fahrradbrille muss zum Träger passen - achten Sie auf Tragekomfort und Passform.

Outdoor-Aktivitäten wie das Fahrradfahren versprechen jede Menge Spaß und sind zudem gut für unsere Gesundheit. Eine wichtige Voraussetzung, um sich sportlich voll und ganz auszutoben, ist eine optimale Sicht auf die Straßen- oder Geländeverhältnisse. Die passende Radbrille in der richtigen Größe bietet aber nicht nur Schutz, sie sorgt auch für Komfort bei schwierigen Lichtverhältnissen und ein uneingeschränktes Sichtfeld. Wir haben für Sie wertvolle Informationen zusammengestellt, mit denen Sie Ihren persönlichen Fahrradbrille Test durchführen und die optimale Radbrille auswählen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Eigenschaften bei einer Fahrradbrille besonders wichtig sind, was Sie beim Kauf beachten sollten und welche Marken momentan angesagt sind.

Die verschiedenen Schutzstufen: Von reinem Windschutz bis gletschertauglich

Fahrradbrillen gibt es für alle erdenklichen Einsatzzwecke, Kopfformen und Lichtverhältnisse. Um das optimale Modell für die jeweiligen Augen und Lichtverhältnisse zu finden, sind Brillen in verschiedene Schutzstufen eingeteilt. Diese Einteilung gilt für Fahrradbrillen ebenso wie für Skibrillen, alle anderen Sportbrillen und Lesebrillen.

» Mehr Informationen
Brillen-Schutzstufe Eigenschaften
S0 Lichtabsorption zwischen 0 und 20 Prozent. Die Schutzstufe S0 ist als Wind- und Insektenschutz kategorisiert. In diese Kategorie fällt beispielsweise eine ungetönte Fahrradbrille, die bei Dunkelheit getragen werden kann und eine Fahrradbrille gegen Wind.
S1 Lichtabsorption zwischen 20 und 57 Prozent. In diese Kategorie fallen Brillen, die an bewölkten Tagen mit wenig Licht getragen werden können.
S2 Lichtabsorption zwischen 57 und 82 Prozent. Geeignet bei wechselhaftem bis sonnigem Wetter. In dieser Gruppe sind Sportbrillen zusammengefasst, die mäßig getönt sind.
S3 Lichtabsorption zwischen 82 und 92 Prozent. Radbrillen der Schutzstufe S3 eignen sich für sehr sonnige Tage, für Aktivitäten in den Bergen und am Strand. Sie bieten einen hohen Sehschutz gegen Schäden an den Augen durch zu starke Sonneneinstrahlung.
S4 Lichtabsorption zwischen 92 und 98 Prozent. In dieser Gruppe finden sich die wirkungsvollsten Sonnenbrillen mit dem höchsten UV-Schutz. Sie sind teilweise verspiegelt und für den öffentlichen Straßenverkehr nicht geeignet.

Vor- und Nachteile der Radsportbrillen

Ähnlich wie ein Fahrradsattel, ein Fahrradhelm oder ein Fahrradanhänger haben die unterschiedlichen Fahrradbrillen jeweils ihre Vor- und Nachteile. Das Gläsermaterial ist nicht nur entscheidend für die optischen Eigenschaften. Hartbeschichtete Gläser sind beispielsweise kratzfest, stoßfest und bruchfest. Aber auch die Qualität der Fassung und das Fassungsmaterial spielen eine Rolle. Sind die Bügel aus robustem Bügelmaterial gefertigt, haben die Brillengestelle von Sportbrillen eine weitaus höhere Haltbarkeit als bei minderwertigem Fassungsmaterial. Abnehmbare Bügel machen das Verstauen zudem einfacher. Rutschfeste Bügel sorgen für Tragekomfort, verstellbare Bügel sind auch bei einem breiten Kopf geeignet, ohne die Funktion des Auges zu beeinträchtigen. Für Radfahrerinnen und Radfahrer mit breiter Nase ist eine verstellbare Nasenauflage besonders wichtig. Damit können ein hoher Tragekomfort und absolute Rutschfestigkeit gewährt werden.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Welches Modell die beste Fahrradbrille ist, hängt entscheidend von den Lichtverhältnissen ab. Während bei Fahrten in der Nacht eine klare Fahrradbrille sehr gut geeignet ist, bietet sie im gleißenden Sonnenlicht keinen vergleichbaren Schutz wie eine stark getönte Sonnenbrille.

Fahrradbrillen mit Wechselgläsern bieten die Möglichkeit, sich auf die aktuell herrschenden Lichtverhältnisse optimal einzustellen. Viele gute Modelle kommen mit mehreren Gläsern, die von glasklar bis stark getönt reichen können. Im Idealfall sind Gläser polarisiert und verhindern auf diese Weise gefährliche Reflektionen. Eine polarisierte Fahrradbrille ist bei Aktivitäten im Schnee oder am Wasser unbedingt zu empfehlen. Eine Sportbrille mit Sehstärke ist für Brillenträger ideal. Diese Brillen sind nicht als Ersatz für die Lesebrille gedacht, eine Radsportbrille mit Sehstärke soll vielmehr das Tragen der normalen Brille plus zusätzliches getöntes Glas überflüssig machen. Radsportlerinnen und Radsportler mit empfindlichen Augen sollten darauf achten, dass Ihre Fahrradbrille gegen Wind schützt, also winddicht ist. Das gilt nicht zuletzt, wenn die Fahrradbrille im Winter bei niederen Temperaturen getragen wird. Wie viele andere Outdoor-Enthusiasten auch, schätzen Radfahrerinnen und Radfahrer eine Fahrradbrille, die nicht beschlägt. Ist die Fahrradbrille beschlagfrei, können lästige Pausen zum Reinigen der Bikerbrille entfallen. Erreicht wird der Antibeschlag-Effekt durch spezielle Beschichtungen und eine gute Scheibenbelüftung. Ebenfalls erhältlich, aber nur eingeschränkt zu empfehlen sind selbsttönende Radbrillen. Insbesondere dann, wenn es auf dem Rennrad oder Mountainbike richtig zur Sache geht und sich die Lichtverhältnisse rasch ändern, sind die selbsttönenden Fahrradbrillen zu träge, um sich schnell genug auf die neuen Lichtverhältnisse einzustellen. Die große Popularität des Radsports hat dazu geführt, dass der Handel eine erfreulich große Zahl unterschiedlicher Radsportbrillen bereithält. Wir haben für Sie eine Auswahl wichtiger Eigenschaften zusammengestellt und klären Sie über die Vor- und Nachteile auf.

Brillen-Typ Vorteile Nachteile
Bikerbrille mit auswechselbaren Gläsern
  • lässt sich an unterschiedliche Lichtverhältnisse anpassen
  • Brillen mit Wechselgläsern bieten optimalen Schutz für die Augen
  • teils unpraktisch in der Handhabung
Fahrradbrillen mit Sehstärken
  • Fahrradbrille für Brillenträger geeignet
  • eine Brille ohne Aufsatz ist ausreichend
  • hohe Anschaffungskosten
polarisierte Fahrradbrille
  • vermeidet Reflektionen
  • erhöht die Sicherheit
  • oftmals teurer als herkömmliche Fahrradbrillen
selbsttönende Fahrradbrille
  • macht den Wechsel der Gläser überflüssig
  • für sportliches Fahren mit raschen Wechseln der Lichtverhältnisse ungeeignet
  • bei tiefen Temperaturen nur eingeschränkt geeignet

Welche Fahrradbrille passt zu Ihnen?

Anhand der enormen Auswahl wird deutlich, dass es für beinahe jeden Einsatzbereich und fast alle Bedürfnisse die geeignete Fahrradbrille gibt. Spezielle Fahrradbrillen für Damen sind ebenso erhältlich wie Fahrradbrillen für Herren und für Kinder. Entscheidend für die Fahrradbrille ist, dass sie eine perfekte Passform hat und bei Ihren sportlichen Betätigungen nicht verrutscht. Auch sollte sie nach Ihren Bedürfnissen ausgerichtet sein: Wollen Sie flexibel bleiben, sind Brillen mit Wechselgläsern optimal. Haben Sie eine Sehschwäche, sind Modelle mit Sehstärke sinnvoll, da Sie nicht auf Kontaktlinsen zurückgreifen müssen. Überlegen Sie außerdem, unter welchen Bedingungen Sie am häufigsten fahren, um die passende Tönung für die Gläser zu wählen.

» Mehr Informationen
Fahrradbrillen werden von ganz unterschiedlichen Herstellern angeboten.

Fahrradbrillen werden von ganz unterschiedlichen Herstellern angeboten.

Welche Gläser sind für eine Fahrradbrille geeignet?

Welche Gläser für eine Fahrradbrille geeignet sind, hängt in erster Linie von den geplanten Aktivitäten ab. Sollen lediglich leichte Spazierfahrten unternommen werden, reichen einfache Gläser, die ebenso wie die restliche Brille nicht sonderlich robust sein müssen. Die Tönung der Gläser richtet sich nach den aktuellen Lichtverhältnissen. Idealerweise wird mit der Brille ein Set von Wechselgläsern geliefert, die je nach Verhältnissen eingesetzt werden können.

» Mehr Informationen

Schützt eine Fahrradbrille?

Das ein oder andere Modell kann zwar auch mit Fug und Recht als modisches Accessoire bezeichnet werden, die Grundfunktion einer Fahrradbrille ist allerdings der Schutz vor den Witterungseinflüssen wie Wind, Regen und vor allen Dingen Sonne. Für die schützende Wirkung von entscheidender Bedeutung ist die Qualität der Gläser. Aber auch das Gestell hat beispielsweise Einfluss auf den Windschutz. Je dichter die Brille anliegt, desto höher ist ihre Schutzwirkung gegenüber Wind.

» Mehr Informationen

Diese Marken und Hersteller überzeugen mit ihren Modellen

Das Angebot an Fahrradbrillen ist ähnlich wie bei Fahrradbekleidung erfreulich breit gefächert, zahlreiche namhafte Hersteller tummeln sich in diesem Bereich. Um Ihren Fahrradbrille Test anhand Ihrer persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben durchzuführen, verschaffen Sie sich am besten zunächst einen Überblick über die aktuell verfügbaren Radbrillen. Ob eine Fahrradbrille von Oakley oder eine Fahrradbrille von Uvex, beispielsweise aus der Uvex Sportstyle-Serie, als Fahrradbrille Vergleichssieger aus Ihrem Fahrradbrille Vergleich hervorgeht, hängt nicht zuletzt vom Tragekomfort ab. Gut sitzende Bügel sind bei Sportbrillen ebenso wichtig wie splitterfreies Material. Ebenfalls von entscheidender Bedeutung sind, wie bei einer Lesebrille oder Kontaktlinsen auch, die optischen Eigenschaften einer Sportbrille. Die Farbe und der Grad der Tönung muss mit den eigenen Sehgewohnheiten harmonieren. Wer längere Strecken mit dem Fahrrad zurücklegt, muss sich voll und ganz auf seine Fahrrad-Brille verlassen können. Möchten Sie vor dem Kauf eine Profimeinung lesen, können Sie sich bei “ Stiftung Warentest“ oder einem anderen Verbraucher-Portal informieren, ob ein aktueller Fahrradbrille Test vorliegt. Wir haben eine Liste der Marken für Sie zusammengestellt, die aktuell bei den Nutzern hoch im Kurs stehen.

» Mehr Informationen
Getönte Gläser helfen, auch bei schlechten Witterungsbedingungen oder Sonnenschein den Durchblick zu behalten.

Getönte Gläser helfen, auch bei schlechten Witterungsbedingungen oder Sonnenschein den Durchblick zu behalten.

  • Adidas
  • Alpina
  • Casco
  • Gloryfy
  • Hunter
  • Northwave
  • Oakley
  • Polar Lens
  • Puma
  • Scott
  • Shimano
  • Swiss Eye
  • Uvex

Nützliches Zubehör

  • Fahrradschloss: Wenn Sie Ihr Fahrrad an einem öffentlich zugänglichen Platz abstellen müssen oder auf Ihren Touren des Öfteren eine Pause einlegen, gehört ein gutes Fahrradschloss unbedingt zur Grundausrüstung.
  • Fahrradbeleuchtung: Wer sich mit seinem Fahrrad auf öffentlichen Straßen oder Wegen bewegt, muss eine funktionstüchtige Fahrradbeleuchtung vorweisen können. Die Fahrradbeleuchtung muss den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (StVO) entsprechen.
  • Fahrradtaschen: Für längere Touren, zum Radwandern, aber auch für tägliche Besorgungen sind Fahrradtaschen überaus nützlich. Ideal sind Modelle, die ohne großen Aufwand abgenommen werden können.
  • Fahrradträger: Wer mit seinem Bike fernere Gefilde erkunden möchte, kann sein Fahrrad mit dem passenden Fahrradträger unproblematisch mit dem Auto transportieren. Erhältlich sind Modelle für die Dach- und die Heckmontage.

Fazit

Möchten Sie eine passende Fahrradbrille kaufen, bieten diverse Fahrradbrille Tests und Vergleiche eine ideale Übersicht über die verschiedenen Modellarten sowie deren Vor- und Nachteile. Ob es ein Modell mit Wechselgläsern oder mit polarisierten Gläsern sein soll, hängt dabei von Ihren eigenen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Für Fahrradbrillen gilt aber in jedem Fall: Sicherheit geht vor. Daher sollten die Brille nicht nur perfekt passen, sondern auch die optimale Tönung für die jeweiligen Lichtbedingungen aufweisen.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...