NUK 10256296

  • 100% frei von hochfrequentierter Strahlung
  • Kamera mit automatischer Nachtsichtfunktion
  • großer LCD Farbmonitor zur Beobachtung des Babys

Babyphones Test 2017

Die besten Babyphones im Vergleich

Vergleichssieger
NUK 10256296
Bestseller
Samsung SEW-3041
Motorola MBP36S
HelloBaby HB24 Babyphone
Philips Avent SCD560/00
Hartig + Helling MBF 8181
Preistipp
Alecto DBX-85 ECO
ModellNUK 10256296Samsung SEW-3041Motorola MBP36SHelloBaby HB24 BabyphonePhilips Avent SCD560/00Hartig + Helling MBF 8181Alecto DBX-85 ECO
Unsere WertungSo kommen unsere Testergebnisse zustande
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
Außenreichweite300 m275 m300 m300 m330 m600 m300 m
Innenreichweite50 m25 m50 m50 m50 m100 m50 m
Akku-Betriebszeit der Elterneinheit24 h12 h4 h16 h18 h7 h18 h
Übertragungsartdigital, FHSSDECTdigitaldigitalDECTDECTDECT
StromversorgungAkkuAkkuAkkuAkkuAkkuAkkuAkku
Gegensprechfunktion
Mit Kamera und Nachtsichtfunktion
Vibrationsalarm
Temperaturüberwachung
Nachtlicht
Maße25 x 23 x 11 cm28.8 x 23.8 x 10.6 cm20.7 x 11.5 x 9.8 cm22 x 17 x 8.4 cmk.A.22.6 x 22 x 6.8 cm21.6 x 7.2 x 8.8 cm
Gewicht1.200 g499 g322 g499 g499 g499 g517 g
Vor- und Nachteile
  • 100% frei von hochfrequentierter Strahlung
  • Kamera mit automatischer Nachtsichtfunktion
  • großer LCD Farbmonitor zur Beobachtung des Babys
  • integrierte Gürtelklemme und Klappständer
  • hochauflösende Kamera
  • Zwei-Wege-Sprechfunktion per Tastendruck
  • großes 3.5" Farbdisplay
  • ferngesteuerte Kamera
  • mit energiesparendem ECO Modus
  • einfache Bedienung mit angemessen großen Knöpfen
  • problemlos Sprechen zum Baby möglich
  • ausführliches Benutzerhandbuch
  • Warnung bei Reichweiten-Überschreitung
  • spielt beruhigende Einschlaflieder bei Nachtlicht ab
  • warnt bei niedrigem Akku-Stand
  • automatischer Abgleich der Sendeleistung zur Entfernung zwischen Sender und Empfänger
  • besonders große Reichweite
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Klangqualität
  • inkl. CD mit deutschen Kinderliedern
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • comtech
  • dm.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • myToys.de
  • Conrad.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
Vergleichssieger1)
NUK 10256296
NUK 10256296
  • 100% frei von hochfrequentierter Strahlung
  • Kamera mit automatischer Nachtsichtfunktion
  • großer LCD Farbmonitor zur Beobachtung des Babys
Bestseller1)
Samsung SEW-3041
Samsung SEW-3041
  • integrierte Gürtelklemme und Klappständer
  • hochauflösende Kamera
  • Zwei-Wege-Sprechfunktion per Tastendruck
Motorola MBP36S
Motorola MBP36S
  • großes 3.5" Farbdisplay
  • ferngesteuerte Kamera
  • mit energiesparendem ECO Modus
HelloBaby HB24 Babyphone
HelloBaby HB24 Babyphone
  • einfache Bedienung mit angemessen großen Knöpfen
  • problemlos Sprechen zum Baby möglich
  • ausführliches Benutzerhandbuch
Philips Avent SCD560/00
Philips Avent SCD560/00
  • Warnung bei Reichweiten-Überschreitung
  • spielt beruhigende Einschlaflieder bei Nachtlicht ab
  • warnt bei niedrigem Akku-Stand
Hartig + Helling MBF 8181
Hartig + Helling MBF 8181
  • automatischer Abgleich der Sendeleistung zur Entfernung zwischen Sender und Empfänger
  • besonders große Reichweite
Preistipp1)
Alecto DBX-85 ECO
Alecto DBX-85 ECO
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Klangqualität
  • inkl. CD mit deutschen Kinderliedern

Die besten Babyphones 2017

Alles, was Sie über unseren Babyphone Vergleich wissen sollten

Viele Babyphones haben sogar ein integriertes Nachtlicht.

Viele Babyphones haben sogar ein integriertes Nachtlicht.

Wenn Sie ein Neugeborenes überwachen lassen möchten, bietet sich ein Babyphone an. Dadurch können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und sich frei im Haus oder in der Wohnung bewegen und haben dennoch jederzeit das Wohlbefinden Ihres Kindes im Blick. Einige der neuen Geräte bieten sogar ein soweit ausgeklügeltes System, dass sie nicht nur den Ton Ihres Kindes, sondern auch das Bild über ein Display übertragen. Mit einem Babyphone haben Sie einen praktischen Helfer an der Seite, der Ihnen nicht nur nervliche Entlastung bietet, sondern Ihnen auch zusätzlichen Freiraum schafft. Sie können Hausarbeiten erledigen oder sich einfach für einen Moment auf die Couch setzen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben, dass Sie Ihr Kind vernachlässigen. Mittlerweile gibt es allerdings aufgrund der technischen Entwicklung zahlreiche Modelle und man verliert schnell den Überblick. Aus diesem Grund haben wir im Babyphone Test 2017 die einzelnen Geräte für Sie gegenübergestellt. Zudem geben wir Ihnen eine Information zu den Herstellern und ihren Modellen. Ebenso werden wichtige Fragen rund um das Babyphone beantwortet.

Verschiedene Babyphone-Arten in der Übersicht

Neben dem klassischen Babyphone, welches mit der Geräuschübertragung funktioniert, gibt es auch zahlreiche weiterentwickelte Modelle. Dabei fungiert das Babyphone auch als Überwachungskamera oder ist sogar mit einem Bewegungssensor ausgestattet. Im Babyphone Vergleich stellen wir Ihnen die verschiedenen Babyphone-Arten etwas näher vor. Damit können auch Sie das passende Babyphone für Ihr Zuhause finden.

.

Babyphone-Art Beschreibung
Babyphone mit Bewegungsmelder Das Babyphone mit Bewegungsmelder ist eine der neueren Entwicklungen am Markt. Grundlegend ist es allerdings aufgebaut, wie das klassische Babyphone. Die Zusatzfunktionen des Bewegungsmelders wurde allerding als Ergänzung in das Gerät implementiert. Damit können Sie nicht nur die Geräusche Ihres Babys überwachen, sondern auch seine Bewegungen während der Wach- und Schlafphasen. Vor allem, wenn Sie Angst vor dem plötzlichen Kindstod haben, kann das Babyphone mit Bewegungsmelder Ihnen gute Dienste leisten. Sie können hierüber auch eine Sensormatte anschließen, die die Atmung Ihres Kindes überwacht. Atmet Ihr Kind ungewohnt oder gar nicht mehr, schlägt das Babyphone sofort Alarm.
Baby Kamera Die Baby Kamera ist keine Entwicklung aus einem Science-Fiction-Film, sondern hat sich unlängst am Markt der Babyphone etabliert. Sie können Ihr Babyphone mit verschiedenen zusätzlichen Kameras kombinieren und damit eine lückenlose Überwachung Ihres Kindes gewährleisten. Es gibt bereits Geräte, bei denen die Kamera in die verschiedenen Handteile integriert ist. Übertragen werden die Bilder über WLAN, sodass Sie jederzeit und überall Zugriff auf das Bildmaterial haben. Damit können Sie ganz bequem über Ihr Smartphone oder das Tablet die aktuellen Befindlichkeiten Ihres Kleinkindes oder Babys verfolgen. Hierfür gibt es verschiedene Babyphone Apps, mit der Sie die Babyphone Kamera steuern können. Dabei funktionieren diese mobilen Anwendungen nach einem einfachen Prinzip. Sie können auch die App als Geräuschmesser für Ihr Baby nutzen. Dafür legen Sie das Mobiltelefon einfach neben das Bett Ihres Kindes und aktivieren die Anwendung. Wenn Ihr Kind einen vorher definierten Geräuschpegel übersteigt, erhalten Sie einen Anruf oder eine Information auf ein anderes Telefon. Ein Beispiel für diese mobile Anwendung ist die kostenpflichtige App „Babyphon (Baby Monitor). Wenn Sie hingegen nicht mit einer mobilen Anwendung arbeiten möchten, können Sie auch ein klassisches Babyphone mit einer entsprechenden Kameraergänzung nutzen.
Babyüberwachung klassisch Die klassische Babyüberwachung funktioniert mit einer Kombination aus Sender und Empfänger. Dabei wird der Sender neben dem Babybett platziert. Er überträgt die Geräusche zu dem mobilen Empfangsgerät. Übertragen werden die Daten über eine Funkverbindung. Eine WLAN-Verbindung benötigen Sie bei diesen Geräten nicht. Wenn Ihr Baby aufwacht, gibt es Geräusche von sich und Sie erhalten sofort über den Lautsprecher aus dem Empfangsgerät die Info dazu. Die klassischen Babyphones sind vor allem einfach in der Handhabung und preislich günstiger, als die technisch versierteren Methoden.

Wenn Sie ein Babyphone kaufen, sollten Sie immer auf eine entsprechende Stromquelle achten. Zahlreiche Geräte funktionieren mittlerweile auch mit Batterien. Wenn Sie hingegen ein Babyphone kaufen, welches eine Stromquelle benötigt, sollte das Kabel ausreichend von der Länge her sein. Besonders praktisch und komfortabel in der Handhabung sind allerdings die schnurlosen Babyphones, die Sie mit Batterien bedienen können.

Vor- und Nachteile verschiedener Babyphone-Typen

Möchten Sie den Schlaf Ihres Kindes überwachen, können Sie das Babyphone dafür nutzen. Die Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen und in zahlreichen Preisvarianten. Das klassische Babyphone funktioniert mit einem Sender und Empfänger und bildet dabei die preisgünstigste Alternative. Teurere Geräte haben verschiedene Zusatzfunktionen, wie beispielsweise die mobile Überwachung oder die Überwachung via Kamera. Jedes der verschiedenen Babyphone-Arten hat dabei seine Vorteile und Nachteile. Wir stellen sie Ihnen nachfolgend im Babyphone Test näher vor.

Babyphone-Typ Vorteile Nachteile
Babyphone mit Bewegungsmelder
  • höhere Sicherheit

  • komplette Überwachung – nicht nur beim Schlafen
  • WLAN Verbindung notwendig

  • kostspielig
Baby Kamera
  • schafft Sicherheit, vor allem bei Angst vor plötzlichem Kindstod

  • Bildübertragung des Kindes

  • Zugriff immer und überall
  • preisintensiv

  • WLAN Verbindung notwendig
Babyüberwachung klassisch
  • günstig

  • Überwachung des Schlafes

  • kein WLAN oder Internet notwendig
  • keine Kameraübertragung

  • keine weiteren Zusatzfunktionen

Welches Babyphone ist für Sie geeignet?

Gibt es das Babyphone strahlungsarm?
Das Babyphone sendet, egal in welcher Art, stets elektrische Signale aus und baut damit ebenfalls ein elektrisches Feld auf. Das entsteht, wenn Sie das Gerät aktivieren. Wenn Sie generell keine elektrische Strahlung in der Nähe Ihres Babys wünschen, sollten Sie gänzlich auf die Babyphones verzichten. Die Hersteller haben aufgrund der technischen Entwicklung Wert daraufgelegt, dass die neuen Modelle der Babyphones strahlungsärmer geworden sind. Im Babyphone Test wird deutlich, dass es eine sogenannte TCO-Norm gibt. Diese besagt, dass das Babyphone einen maximalen Wert von 10V/Meter nicht überschreiten darf. Strahlungsintensiver als die analogen Modelle sind die digitalen Geräte. Sie bieten Ihnen allerdings auch eine höhere Reichweite sowie eine verbesserte Akustik. Erfahrungen zeigen, dass vor allem hochpreisigere Modelle strahlungsärmer sind, als ein billiges Babyphone.

Ist ein Babyphone mit Display schädlich für das Kind?
Immer wieder kommt es zur Diskussion, ob die Displays an den Babyphones schädlich für die Kinder sind. Stimmen werden des Öfteren laut, dass sie vor allem die Schlafphasen der Kleinen erheblich beeinflussen und stören. Erfahrungsberichte zeigen allerdings, dass das nicht so per se stimmt. Zwar leuchten einige Displays deutlich heller als andere, aber das Gros beeinflusst dabei die Schlafphasen der Kinder nicht. Moderne Babyphones verfügen über eine regulierbare Beleuchtung im Display. Zudem sind die Displays meist blau hinterlegt, sodass sie zusätzlich beruhigend wirken. Auch die visuellen Signale an den Empfangsteilen wurden minimiert, so die Erfahrung. Dadurch kann auch das Blinken die Ruhe von Babys Schlaf nicht stören.

Wo gibt es das passende Babyphone?
Ein gutes Babyphone können Sie günstig kaufen, wenn Sie sich die einzelnen Preise anschauen und erst dann entscheiden. Billig gibt es die Babyphones immer wieder als Angebot im Mediamarkt, Saturn, Rossmann oder Real. Zudem gibt es preisgünstige mobile Alternativen, wie die Babyphone App. Diese können Sie beispielsweise als Babyphone 3G für das iPhone via WiFi nutzen. Allerdings sollten Sie hier beachten, dass solche Apps eine ständige Verbindung mit dem Internet benötigen. Nur so ist eine reibungslose Vermittlung der Bilder und der Geräusche möglich. Auch im Internet gibt es zahlreiche Angebote rund um das Thema Babyphone. Einige Händler offerieren in ihren Onlineshops sogar die Geräte ohne Versand.

Gibt es ein Babyphone mit hoher Reichweite?
Die Reichweite der Babyphones kann stark variieren. Sie richtet sich vor allem stark nach der Qualität des Gerätes, welche sich auch oft im Preis widerspiegelt. Babyphones mit hoher Reichweite gibt es in der Regel nicht unter 100 Euro. Gute Modelle gibt es als Babyphone mit Gegensprechfunktion – unter anderem von Philips. Viele Eltern setzen auf das Philips Babyphone und hier im Speziellen auf das Philips Avent Babyphone. Erfahrungen zeigen auch, dass sich das Angelcare Babyphone, das NUK Babyphone, das Reer Babyphone oder das Motorola Babyphone großer Beliebtheit erfreuen.

Die beliebtesten Babyphone-Hersteller

Dieses Babyphone der Marke XCSOURCE® verfügt über einen kleinen Monitor auf dem das Baby überwacht werden kann.

Dieses Babyphone der Marke XCSOURCE® verfügt über einen kleinen Monitor auf dem das Baby überwacht werden kann.

Babyphones gibt es von zahlreichen Herstellern und in unterschiedlichen Preissegmenten. Einer der Marktführer ist hierbei die Firma Philips. Das Unternehmen bietet verschiedene Modelle als klassisches Babyphones oder auch als digitales Babyphone an. Welche Marken in der Beliebtheit der Kunden ebenso weit oben rangieren, zeigen wir Ihnen nachfolgend.

  • Philips (z.B. Philips Avant, Philips Avent SCD 560, Philips Avent SCD 525)
  • Angelcare (z.B. Angelcare AC403-D, Angelcare AC423-D, Angelcare AC 300)
  • Nuk
  • Reer
  • Motorola (z.B. Motorola MBP36S)
  • Babymoov
  • Audioline (z.B. Audioline Watch & Care V130)
  • Samsung
  • Beurer
  • Alecto
  • Belkin
  • Grundig
  • H+H

Zubehör für Babyphones

Wenn Sie ein Babyphone kaufen, können Sie dies mit verschiedenen Zubehörteilen gekonnt erweitern. Damit erhöhen sie nicht nur Ihre eigene Zufriedenheit, sondern auch die Sicherheit Ihres Kindes beim Schlafen. Im Babyphone Test zeigen wir Ihnen, welche nützlichen Zubehör Artikel Sie erwerben können.

Kamera hilft bei Überwachung:
Die Kamera ist ein hilfreiches Mittel, um Ihr Kind auch während des Schlafens oder auch beim Spielen zu beobachten. Damit achten Sie nicht nur auf Geräusche, sondern können auch sofort bildlich sehen, wenn sich Ihr Kind verletzt oder gesundheitlich betrachtet nicht normal verhält.
  • Netzteil: Das Netzteil ist für das Babyphone unerlässlich, denn so können Sie die einzelnen Komponenten aufladen und sie jederzeit nutzen. Wenn Sie den Sender und den Empfänger beispielsweise parallel laden möchten, empfiehlt sich der Kauf eines zweiten Netzteils. Die Netzteile erhalten Sie bei den meisten Herstellern ganz bequem im Zubehör Shop.
  • Kamera: Die Kamera können Sie als erweiterte Komponente an ihr Babyphone anschließen. Hierfür gibt es universelle Kameras oder auch ganz spezifische Markenprodukte. Mit der Kamera können Sie jederzeit bildlich die Schlafeigenschaften Ihres Kindes überwachen. Nutzen können Sie die Kamera auch mit verschiedenen Apps, die die Bilder direkt verarbeiten und auf Ihr mobiles Endgerät übertragen.
  • Sensormatte: Die Sensormatte ist vor allem für alle Eltern wichtig, die Angst vor dem plötzlichen Kindstod haben. Sie können die Matte ganz bequem als Zubehörartikel kaufen und einfach installieren. Dafür müssen Sie die Sensormatte lediglich mit Ihrem Babyphone koppeln um die Signale Ihres Kindes zu erhalten. Wenn sich das Verhalten oder die Körperwerte Ihres Kindes negativ verändern, erhalten Sie eine entsprechende Information darüber und können sofort reagieren.