Die besten Zentralstaubsauger 2019

Alles, was Sie über unseren Zentralstaubsauger Vergleich wissen sollten

Den Einbau eines Zentralstaubsaugers sollten Sie unbedingt schon beim Planen Ihres Hauses und der Hausstaubsaugeranlage bedenken.

Den Einbau eines Zentralstaubsaugers sollten Sie unbedingt schon beim Planen Ihres Hauses und der Hausstaubsaugeranlage bedenken.

Staubsaugen gehört zu den Arbeiten, die im Haushalt täglich oder wenigstens mehrmals in der Woche erledigt werden. Mit einem einfachen Bodenstaubsauger werden sämtliche Böden gereinigt. Längst kommt der gute alte AEG Staubsauger oder der Rowenta Staubsauger nicht mehr nur bei Teppich und Auslegware, sondern eben auch bei Laminat, Parkett, Vinyl und Fliesen zum Einsatz, denn er ist eine der komfortabelsten Möglichkeiten, um den Boden zu reinigen. Wünschen Sie sich noch ein bisschen mehr Komfort im Haushalt, bietet sich gerade beim Neubau eines Hauses die Installation von einem Zentralstaubsauger an. Die Zentralstaubsaugeranlage kann im ganzen Haus, aber auch nur in Teilen installiert werden und basiert auf einem speziellen Rohrsystem. Der Staubbehälter, der das Herzstück einer solchen Anlage ist, wird beispielsweise im Keller installiert. Doch kann eine solche Anlage wirklich als bester Staubsauger im Alltag bezeichnet werden? Wer stellt überhaupt einen Zentralstaubsauger her und welche Unterschiede fallen in einem Zentralstaubsauger Test auf? Unserer Ratgeber gibt Ihnen Antworten auf die viele Fragen.

Verschiedene Zentralstaubsauger-Arten in der Übersicht

Im Vergleich zu einem Bodenstaubsauger wie dem Rowenta Staubsauger verspricht der Zentralstaubsauger mehr Komfort bei der Handhabung. Zum einen müssen Sie das Gerät an sich nicht immer hin und her tragen, da der Saugschlauch in alle Räume reicht, zum anderen brauchen Sie so weniger Zeit. Doch wer sich den Zentralstaubsauger Test genauer anschaut, stellt schnell fest, dass es auch bei dieser Absauganlage Unterschiede in Ausstattung, Handhabung und Komfort gibt. Hier werden heute vorwiegend Staubsauger mit und ohne Beutel unterschieden. Es gibt außerdem Hybridmodelle, die Sie wahlweise mit sowie ohne Beutel betreiben können. Welche Merkmale die gängigsten Arten konkret aufweisen, zeigt Ihnen die folgende Übersicht.

Zentralstaubsauger-Art Beschreibung
Zentralstaubsauger mit Beutel Gleich mehrere Hersteller bieten den Zentralstaubsauger mit Beutel an. Eines der bekanntesten Modelle, das Sie hier erwartet ist der Nilfisk Staubsauger. Es gibt von Nilfisk mehrere zentrale Staubsauger, die Sie wahlweise mit Beutel betreiben können. Schmutz, Staub und Unrat, die von der Absauganlage aufgenommen werden, werden hier zuverlässig in den Beutel des Geräts transportiert und in diesem eingeschlossen. Ist der Staubsaugerbeutel voll, muss er gewechselt werden, wodurch regelmäßig Kosten auf Sie zukommen. Für Allergiker sind diese Geräte aber eine große Erleichterung. Zum einen landen Schmutz, Staub und Dreck hier immer im Keller oder auf dem Dachboden und zum anderen kommen Sie durch den Staubsaugerbeutel nicht damit in Kontakt.
Hybrid Zentralstaubsauger Wie ein guter Industriestaubsauger arbeitet auch der Hybrid Zentralstaubsauger meistens ohne Beutel. Die Geräte sind mit einem Sammelbehälter für Schmutz und Dreck ausgestattet. Der Vorteil ist, dass Sie durch den beutellosen Betrieb nicht mit weiteren Kosten konfrontiert werden. Ein solches Modell ist beispielsweise der AEG Staubsauger. Die Auffangbehälter sind je nach Modell unterschiedlich groß. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu klein ausfallen, da Sie sonst den Behälter oft leeren und reinigen müssen. Wie der Zyklon Staubsauger arbeiten diese Anlagen mit einem speziellen Filter, der für eine hohe Saugleistung sorgen soll. Die aufwendige Reinigung ist hier aber eine der größten Schwächen, die es bislang gibt. Die Zyklon Staubsauger werben hier aber wiederum mit Gründlichkeit.

Vor- und Nachteile verschiedener Zentralstaubsauger-Typen

In einem Zentralstaubsauger Test steht natürlich zunächst die Frage im Raum, ob die Variante mit oder ohne Beutel besser ist. Wie in einem einfachen Staubsauger Vergleich muss auch hier gesagt werden: beide Lösungen haben Vor- und Nachteile. Wenn Sie einen beutellosen Staubsauger reinigen müssen, brauchen Sie schon etwas Zeit. Außerdem kommen Sie so immer wieder mit dem Staub und Dreck in Kontakt. Oft können solche Industriestaubsauger aber auch größere Mengen Staub und Ähnliches aufnehmen, wodurch sie gerade für große Gebäude geeignet sind. Allergiker sollten auf die Varianten mit Beutel ausweichen. Für sie müssen solche Ausführungen als bester Staubsauger hygienischer in der Handhabung sein. Bevor Sie also einen Zentralstaubsauger kaufen, möchten wir Ihnen noch einmal Vor- und Nachteile vor Augen führen.

Zentralstaubsauger-Typ Vorteile Nachteile
Zentralstaubsauger mit Beutel
  • sehr hygienisch
  • keine aufwendige Reinigung erforderlich
  • hervorragend für Allergiker geeignet
  • Staubsaugerbeutel müssen nachgekauft werden
  • nicht jeder Beutel mit jedem Staubsauger kompatibel
Hybrid Zentralstaubsauger
  • arbeiten wahlweise mit oder ohne Beutel
  • können große Mengen Staub und Schmutz aufnehmen
  • sehr nachhaltig
  • keine weiteren Kosten nach dem Kauf
  • Reinigung ist relativ aufwendig
  • nicht so gut für Allergiker geeignet

Welcher Zentralstaubsauger ist für Sie geeignet?

Wie hoch sind die Kosten?

Natürlich entstehen durch die zentrale Staubsaugeranlage Kosten, die mit denen eines normalen Staubsaugers kaum vergleichbar sind. Die Geräte an sich sind schon wesentlich teurer, dazu kommen hohe Aufwendungen für Zubehör wie Schlauch und Staubsaugerdüse. Welche Kosten genau entstehen, hängt vor allem von dem Gerät ab, für das Sie sich entscheiden. Sie bewegen sich hier durchaus auf dem Niveau von einem Vorwerk Staubsauger, wie beispielsweise dem Vorwerk Kobold Modell. Am günstigsten ist hier noch der Nilfisk Staubsauger, den Sie schon ab 430 Euro bekommen. Schnell kostet ein solcher Staubsauger aber auch weit mehr als 1.000 Euro.

Tipp
Sind Sie sich unsicher, ob sich die beutellose oder die Variante mit Beutel als praktischer erweist, sollten Sie bevorzugt ein Hybridmodell wählen, in dem beides möglich ist.

Ist die Saugleistung bei einem Zentralsauger besser als bei einem einfachen Sebo Staubsauger?

Angesichts der immensen Kosten sind viele Verbraucher zu Recht unsicher, ob es sich wirklich lohnt, in eine Hausstaubanlage zu investieren. Hinsichtlich dem Komfort, der Handhabung und auch mit Blick auf die Saugleistung können Sie den einfachen Sebo Staubsauger oder Dyson Sauger nicht mit einem solchen Einbaustaubsauger vergleichen. Er bietet als Allzwecksauger prinzipiell eine enorme hohe Leistung, die sich auch in guten Ergebnissen widerspiegelt. Die Leistung bei diesen Staubsaugern bewegt sich meistens zwischen 1.300 und imposanten 2.200 Watt. Diese ist aber auch erforderlich, um in den Räumen, die Beachtung finden, für Sauberkeit zu sorgen.

Wie groß ist ein Zentralstaubsauger?

Ein großer Vorteil, der immer wieder in Verbindung mit einem solchen Staubsauger genannt wird, ist der Aspekt, dass das Gerät an sich entweder im Keller oder auf dem Dachboden steht. Doch auch hier muss die Größe bedacht werden. Wenn Sie eine Hausstaubsauganlage installieren möchten, müssen Sie dort genügend Platz haben. Die meisten Geräte sind nämlich 80 bis 100 cm hoch und haben sowohl eine Breite als auch eine Tiefe von mehr als 30 cm. Nur wenige Geräte sind kleiner. Auch das Gewicht ist bei den meisten Modellen beachtlich. So bringen die Zentralstaubsauger bis zu 25 kg auf die Waage.

Wie wird der Zentralstaubsauger gesteuert?

Ein Punkt, der gern Beachtung findet, ist die Bedienung. Sie sollte leicht und komfortabel sein. Den Zentralstaubsauger steuern Sie meistens über eine zentrale Bedieneinheit, die sich am Staubsaugerschlauch befindet. Wie bei einem einfachen Miele Staubsauger oder dem Vorwerk Staubsauger können Sie natürlich auch hier zwischen verschiedenen Einstellungen wählen. Erste Hersteller gehen in Sachen Bedienkomfort sogar noch einen Schritt weiter und bieten mittlerweile auch Staubsauger mit Fernbedienungen an. Hier können Sie die Einstellungen ganz bequem aus der Distanz vornehmen. Das spart noch einmal ein bisschen Zeit.

Die beliebtesten Zentralstaubsauger-Marken und Hersteller

Ob in der Schweiz, Österreich oder Deutschland: Ein Zentralstaubsauger verspricht gegenüber Markengeräten von Dyson oder dem Vorwerk Kobold bei Komfort und Handhabung wichtige Vorteile und ist daher in immer mehr Haushalten gern gesehen. Es gibt mittlerweile mehrere Hersteller, die einen solchen Staubsauger anbieten. Dazu zählen folgende:

  • Famulus
  • Fawas
  • Nilfisk
  • BVC
  • Variovac
  • Vacustar
  • Thomas
  • Crossvac
  • Allaway
  • Beam
  • Zsa

Als recht beliebt neben den Dyson und Vorwerk Modellen haben sich die Beam Staubsauger sowie die Zsa Staubsauger erwiesen.

Kaufberatung für Zentralstaubsauger

In einem modernen Haushalt ist ein guter Staubsauger einfach Gold wert. Er nimmt Ihnen Arbeit ab, sorgt rasch und zuverlässig für Sauberkeit und ist außerdem komfortabel zu bedienen. Ob Sie nun bei eBay, Amazon oder Real Staubsauger kaufen sollten, hängt vor allem davon ab, was Sie suchen. Dabei unterscheidet sich ein Zentralstaubsauger natürlich schon deutlich von einem Henry Staubsauger fürs Büro. Kriterien, die Sie in Ihre Entscheidung einbeziehen sollten, sind folgende:

Einen guten Zentralstaubsauger bekommen Sie bei dem Hersteller Nilfisk.

Einen guten Zentralstaubsauger bekommen Sie bei dem Hersteller Nilfisk.

  • Typ: Wie wir oben beschrieben haben, gibt es verschiedene Typen des Zentralstaubsaugers, die sich in Kernpunkten voneinander unterscheiden. Unabhängig davon ob Sie mit einem Modell von Famulus oder Fawas liebäugeln, sollten Sie wie bei einem normalen Miele Staubsauger prüfen, ob diese mit oder ohne Beutel arbeiten.
  • Lieferumfang: Kaufen und direkt loslegen ist beim Zentralstaubsauger eher die Ausnahme. Schauen Sie sich unbedingt den Lieferumfang der Angebote an. Ein Detail lassen die Hersteller hier nämlich gern außen vor: den Staubsaugerschlauch. Ist der Saugschlauch enthalten, bleibt noch zu klären, wie lang dieser ist.
  • Folgekosten: Folgekosten lassen sich bei vielen Zentralstaubsaugern nicht vermeiden. Versuchen Sie aber vorher, ihre Höhe abzuschätzen, um böse Überraschungen im Nachgang zu vermeiden. Folgekosten können ganz unterschiedliche Gründe haben. Der Klassiker ist hier natürlich ganz klar der Kauf von Staubsaugerbeuteln. Aber auch Anlagen mit Sammelbehälter brauchen vielleicht einmal einen neuen Filter oder Sie müssen sich für den Kauf eines neuen Schlauchs entscheiden.
  • Wartung: Wie ein normaler Hoover Staubsauger oder ein Severin Staubsauger muss natürlich auch der Zentralstaubsauger gewartet werden. Der Umfang der Wartungsarbeiten ist sehr unterschiedlich und sollte deswegen bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen.
  • Leistung: Die Leistung ist bei jedem Staubsauger ein entscheidender Punkt, ganz gleich ob Sie sich für einen Hoover Staubsauger oder ein Modell von Nilfisk entscheiden. Bei den Zentralstaubsaugern wird von den Herstellern auf eine höhere Leistung gesetzt. So ist es nicht unüblich, dass hier ein Staubsauger 2000 Watt oder mehr hat. Das sorgt aber natürlich auch für Zuverlässigkeit und Gründlichkeit. Aufgrund der hohen Leistung verbrauchen die Geräte aber während des Saugens mehr Energie.
  • Allergiker geeignet: Ob ein Staubsauger Allergiker geeignet ist oder nicht, hängt vor allem davon ab, wie er arbeitet. Grundsätzlich bieten Zentralstaubsauger, da sie einfach im Keller oder auf dem Dachboden aufgestellt werden, gute Grundvoraussetzungen für einen Allergikerhaushalt. Hier sollten Sie sich aber wenn möglich auch für einen Staubsauger mit Beutel entscheiden, damit Sie bei der Reinigung nicht mit dem Staub in Kontakt kommen.
  • Maximale Fläche: Nicht jeder Zentralstaubsauger eignet sich für jede Fläche. Haben Sie selbst noch keine Erfahrung mit dieser Technik gemacht, sollten Sie immer genauer hinsehen. Tipps zur richtigen Länge des Rohrsystems hält hier auch das eine oder andere Internet Forum bereit. Die maximale Fläche müssen Sie immer von Ihrem Bedarf abhängig machen. Grundsätzlich können Sie mit einem Rohrsystem mit 150 Metern Länge einen Zentralstaubsauger in Gebäuden mit 1.000 m² Fläche einsetzen.
  • Testberichte: Zögern Sie nicht und suchen Sie vor dem Kauf Testberichte von Kunden und Organisationen wie der Stiftung Warentest. Damit können Sie sich meistens ein genaues Bild von dem Angebot verschaffen. Sie lernen so auch Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle rasch kennen.
  • Zubehör: Die meisten Hersteller bieten für Ihre Zentralstaubsauger diverses Zubehör wie die Bodendüse in verschiedenen Ausstattungsvarianten und den Schlauch in unterschiedlichen Längen. Verschaffen Sie sich im Voraus einen Überblick über den Umfang des Zubehörsortiments und schauen Sie, welche Angebote für Sie besonders sinnvoll sind.
  • Kosten: Auch wenn Sie bereits mit einem Zentralstaubsauger liebäugeln, sollten Sie immer einen Preisvergleich durchführen, denn zwischen den Modellen gibt es doch gewaltige Preisunterschiede – auch wenn die Leistung oft vergleichbar ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...