Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Soundbar Test 2019

Die besten Soundbars im Vergleich

Vergleichssieger
Sonos Playbar
Bestseller
Samsung HWMS650
LG SJ4R
Preistipp
Bose ® Solo 5
Modell Sonos Playbar Samsung HWMS650 LG SJ4R Bose ® Solo 5
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ 2.0 System 3.1 System 4.1 System 2.0 System
Leistung 60 W 45 W 420 W 30 W
Digital-Audioeingang optisch optisch optisch / HDMI optisch / koaxial
Subwoofer integriert integriert extern -
Bluetooth
USB-Anschluss
Wandmontage möglich
Fernbedienung
Maße 90 x 8.5 x 14 cm 100 x 13 x 7.8 cm 89 x 8.5 x 5.5 cm 54.8 x 8.6 x 7 cm
Gewicht 5 kg 6.5 kg 2.4 kg 1.6 kg
Vor- und Nachteile
  • HiFi-Sound wie im Kino
  • WLAN-Verbindung über Sonos Controller-App
  • erweiterbar mit anderen Sonos-Speakern
  • Distortion Cancelling-Technologie
  • in Kabelloses Surround-Sound Kit integrierbar
  • Kabellose Verbindung mit TV möglich
  • kabelloser Subwoofer
  • Auto Sound Engine
  • Adaptive Sound Control
  • Dialogmodus
  • Universalfernbedienung
  • sehr kompakt gebaut
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Sonos Playbar
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • HiFi-Sound wie im Kino
  • WLAN-Verbindung über Sonos Controller-App
  • erweiterbar mit anderen Sonos-Speakern
Bestseller 1)
Samsung HWMS650
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Distortion Cancelling-Technologie
  • in Kabelloses Surround-Sound Kit integrierbar
  • Kabellose Verbindung mit TV möglich
LG SJ4R
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • kabelloser Subwoofer
  • Auto Sound Engine
  • Adaptive Sound Control
Preistipp 1)
Bose ® Solo 5
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Dialogmodus
  • Universalfernbedienung
  • sehr kompakt gebaut

Die besten Soundbars 2019

Alles, was Sie über unseren Soundbar Test wissen sollten

Beliebt ist bei Käufern unter anderem die Samsung Soundbar.

Beliebt ist bei Käufern unter anderem die Samsung Soundbar.

Die TV Geräte von heute werden zwar immer schmaler und kompakter, aber das geht häufig auch zu Lasten der Tonqualität. In den Flachbildschirmen finden Lautsprecher nicht immer den Platz, den sie benötigen, um ein tolles Sounderlebnis zu erzeugen. Hier können die Soundbars Abhilfe schaffen. Sie dienen als kompakte Ergänzung zur Musikanlage oder zum Fernsehgerät und verleihen jeglichen Tönen die passende Note. Einige Soundbars lassen sich auch als portable Begleiter für die mobilen Endgeräte nutzen. Eine Übersicht über die verschiedenen Gerätetypen liefert der Soundbar Vergleich.

Verschiedene Soundbar-Arten in der Übersicht

Um Musik oder andere Töne in einem guten Klangverhältnis abspielen zu können, werden meist mindestens 2 Lautsprecher benötigt. Diese haben aber vor allem in handlichen Geräten, wie beispielsweise einem Smartphone oder einem Tablet, Flachbildfernsehern oder kleineren Stereoanlagen, wenig Platz. Für die passende Geräuschkulisse sorgen die Soundbars, denn hier befinden sich gleich mehrere Lautsprecher in einem Gerät. Dadurch kann ein virtueller Sound erzeugt werden. Erhältlich sind die externen Geräte als curved Soundbar oder ganz klassisch als Soundbar in gerade rechteckiger Form. Die Soundbar mit Subwoofer sorgt für besonders intensive Töne und damit auch zu Hause für ein optimales Kinoerlebnis. Welche unterschiedlichen Modelle und Lösungen es gibt, präsentiert der Soundbar Vergleich.

Soundbar-Art Beschreibung
TV Soundbar Die TV Soundbar ist meist mit einem externen Subwoofer erhältlich. Es gibt auch Modelle, bei denen der Subwoofer bereits integriert ist. Vor allem in der Größe, beim Gewicht und bei der Klangqualität gibt es Unterschiede. Die TV Soundbar mit integriertem Soubwoofer ist deutlich schwerer, als die Geräte mit dem externen Subwoofer. Aufgestellt werden können sie aufgrund ihrer Größe besonders flexibel. Angeschlossen werden sie meist mittels Bluetooth, sodass sich keine lästigen und störenden Kabel im Raum befinden. Die Soundbar 2.1 ist eines der gebräuchlichsten Geräte. Sie werden auch als Sounddeck oder Soundbase bezeichnet. Allerdings gibt es hier nur ein begrenztes Geräuschvolumen. Wenn optimales Kinoerlebnis gewünscht wird, reicht das oft nicht aus. Die 2.1 Lösung ist allerdings mit etwas Zubehör auf die Soundbar 5.1 aufrüstbar. Mit entsprechenden zusätzlichen Boxen gibt es auch im heimischen Wohnzimmer den optimalen Kinosound. Der Vorteil der Soundbar 2.1 ist vor allem ihr günstiger Preis. Entsprechende Geräte gibt es bereits unter 200 Euro. Für die Soundbar 5.1 müssen Interessenten etwas tiefer in die Tasche greifen. Vor allem die Bose Soundbar, die Teufel Soundbar oder die Samsung Soundbar gehören zu den preisintensiveren Modellen.
Soundbar mit Radio Die Sounbar mit Radio gibt es auch als curved Soundbar. Die Geräte haben nicht nur eine ansprechende Optik, sondern bieten auch noch einen optimalen Klang. Der Clou hierbei ist, dass nicht nur die Boxen, sondern auch ein separates Radio integriert sind. Meist ist solch eine Soundbar mit Subwoofer versehen und portabel einsetzbar. Genutzt wird sie vor allem für mobile Endgeräte und weniger für Fernseher. Das macht sich auch in der Größe bemerkbar. Die Soundbars mit sind meist deutlich kleiner und handlicher, als die klassischen Geräte für Fernseher, wie ein möglicher TV Soundbar Test offenbart.
Bluetooth Soundbar Das Gros der Geräte funktioniert heute über eine Bluetooth-Verbindung. Damit ist lediglich die Versorgung mit Strom über ein Kabel notwendig. Allerdings wird auf weitere lästige und unschöne Strippen verzichtet. Hergestellt wird die Verbindung über die Bluetooth-Funktion im Fernsehgerät. Die Übertragung wirkt jedoch einen kleinen Nachteil. Wird die Funkverbindung zwischen Bluetooth Soundbar und TV Gerät gestört, kann es auch zu einer verzögerten Übertragung der Geräusche kommen.
Soundbar mit Subwoofer Die Geräte mit Subwoofer werden vor allem als Soundbar für Fernseher genutzt. In ihnen sind zusätzliche Lautsprecher für intensive Basstöne verbaut, sodass ein Kinoklang erzeugt wird. Als Soundbar für PC sind diese Geräte allerdings aufgrund ihrer Größe und der voluminösen Klangwiedergabe eher ungeeignet.

Vor- und Nachteile verschiedener Soundbar-Typen

Auch bei den Soundbars ist die Auswahl besonders groß. Es gibt beispielsweise die Soundbar mit Internetradio oder die Soundbar mit Bluetooth. Jeder Gerätetyp hat seine Stärken und Schwächen. Wo diese genau liegen, zeigt die Übersicht.

Soundbar-Typ Vorteile Nachteile
TV Soundbar
  • Sound System von zahlreichen Herstellern verfügbar, wie zum Beispiel Sonos Soundbar, Sony Soundbar, LG Soundbar, Philips Soundbar und Yamaha Soundbar

  • modernes und schlankes Design

  • TV Soundbars gut unter dem TV platzsparend aufzustellen

  • auch als Soundbar mit Blu Ray Player erhältlich

  • verschiedene Anschlüsse, wie HDMI, WLAN und mehr

  • günstige Modelle bieten eingeschränkten Klang

  • Soundbar ohne Subwoofer bieten keine tiefen Töne
Soundbar mit Radio
  • auch als Soundbar mit Bluetooth für kabellose Verbindung verfügbar

  • besonders handliche Form

  • zahlreiche Marken erhältlich, unter anderem Bose Soundbar, Teufel Soundbar, Sony Soundbar, LG Soundbar, Sonos Soundbar oder Philips Soundbar
  • keine
Bluetooth Soundbar
  • schnelle Verbindung per Knopfdruck

  • unkomplizierte Bedienung der Geräte

  • frei im Raum aufstellbar
  • es kann zu Übertragungsstörungen kommen

Welche Soundbar ist für Sie geeignet?

Soundbar-Anschlüsse:
Das Anschließen der Soundbar ist die Grundlage für ein optimales Klangerlebnis. Mittlerweile bieten die Geräte zahlreiche Anschlussoptionen. Nicht nur der Fernseher oder das Radio, sondern auch die Blu-Ray oder DVD Player können an eine Soundbar angeschlossen werden. Für eine kabellose Verbindung sorgt die Bluetooth-Funktion.

Wo lassen sich die Geräte günstig kaufen?
Die Soundbar Angebote sind vor allem im Internet sehr vielfältig. Hier finden sich Geräte verschiedener Preise. Aufgrund der Vielzahl der Hersteller und Produkttypen ist vor dem Kauf ein Preisvergleich empfehlenswert. Saturn oder Media Markt bieten hin und wieder einzelne Modelle billig an. Auch die Discounter Aldi oder Lidl haben wechselnde Angebote zum Thema Heimkinosystem. Aufgrund der vielen Anbieter haben die Kunden die Wahl aus zahlreichen Größen und Farben. Zu den klassischen Nuancen gehören Weiß, Silber oder Schwarz.

Soundbar oder 5.1 Sound System – was ist besser?
Ob es eine Sounbar oder ein 5.1 System sein soll, entscheidet vor allem der präferierte Hörgenuss. Soll es auch in den eigenen 4 Wänden ein Heimkino geben, ist die 5.1 Variante die bessere Alternative. Der Klang ist hier um ein Vielfaches intensiver. Allerdings gibt es auch Soundbars, die ähnlich gute Geräusche wiedergeben. Dazu zählt beispielsweise die Yamaha Soundbar.

Gibt es eine Soundbar Bestenliste?
Es gibt zahlreiche Vergleichsberichte und Erfahrungen, die besonders gute Geräte vorstellen. Allerdings sind diese Eindrücke meist eher subjektiv. Dennoch kann solch eine Empfehlung von Kunden eine erste Hilfe für eine mögliche Kaufentscheidung sein.

Wie muss die Soundbar gestellt werden?
Wie die Soundbar aufgestellt wird, hängt maßgeblich vom Aufbau des Gerätes ab. Handelt es sich um eine klassische 2.1 Soundbar, wird sie in der Regel direkt unter den Fernseher platziert. Besteht das System aus mehreren Komponenten, sollten diese im ganzen Raum verteilt aufgebaut werden.

Die beliebtesten Soundbar-Hersteller

Eine Bose-Soundbar vereint Qualität mit Eleganz.

Eine Bose-Soundbar vereint Qualität mit Eleganz.

Vor allem namenhafte Hersteller, wie Bose, Teufel oder LG, sind im Bereich der Tonwiedergabe besonders beliebt. Auch sie stellen das Gros der verkauften Soundbars. Die nachfolgende Übersicht zeigt weitere Marken, die ebenfalls gute Produkte für die Klangwiedergabe in ihrem Sortiment haben.

  • Bose
  • Samsung
  • Teufel
  • Sonos
  • Sony
  • LG
  • Yamaha
  • Philips
  • Panasonic
  • JBL
  • Canton
  • Magnat
  • Telefunken

Zubehör für eine Soundbar

Zur Installationen und zum Aufbau der Soundbar sind einige Zubehörelemente notwendig. Um welche es sich dabei handelt, können Interessenten hier erfahren.

  • Halterung: Die Halterung ist besonders wichtig, wenn Elemente für die Klangwiedergabe an die Wand montiert werden sollen. Die Halterungen gibt es in verschiedenen Designvarianten und Größen. Sie lassen sich schnell mit dübeln fixieren und sorgen, wenn die Boxen adäquat detoniert sind, für ein ausgewogenes Klangerlebnis.
  • Kabel: Viele Soundbars werden über Kabel mit dem TV, der Stereoanlage oder anderen Ausgabegeräten verbunden. Auch die Kabel zählen zu den Verschleißteilen und können daher kaputtgehen. Entsprechende Audiokabel sind im Fachhandel von zahlreichen Herstellern erhältlich.
  • Pinsel: Mit einem Pinsel lässt sich die Soundbar von Staub oder anderen schmutzigen Rückständen befreien. Dabei bietet sich das feine Haar der Pinsel besonders gut an, um die empfindlichen Membranen der Boxen nicht zu beschädigen.

Auch bei besonders flachen Fernsehern müssen Kinofreunde Testberichten zufolge nicht auf einen satten Klang verzichten. Zwar sehen die TV Geräte durch ihre schmale Form besonders ansprechend aus, aber oftmals haben sie aufgrund der eingeschränkten Bauweise eine unzureichende Klangqualität. Abhilfe schaffen hier die Soundbars. Sie gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preiskategorien. Angeschlossen werden sie wahlweise über eine Kabelverbindung oder kabellos über Bluetooth. Welches Gerät für welchen Einsatzzweck geeignet ist, lässt sich nur anhand der persönlichen Präferenzen beurteilen. Aus diesem Grund ist das Lesen von einem Soundbar Test sowie Erfahrungsberichten anderer Kunden vorteilhaft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Sonos Playbar Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Bose ® Solo 5 Bewertung: Gut