Die besten Stereoanlagen 2019

Alles, was Sie über unseren Stereoanlage Vergleich wissen sollten

Klassische Stereoanlagen (z.B. von Panasonic) werden auch heutzutage noch viel gekauft.

Klassische Stereoanlagen (z.B. von Panasonic) werden auch heutzutage noch viel gekauft.

Sie sind ein Fan von Musik und drehen gern einmal so richtig auf? Für ein exzellentes Klangerlebnis sorgt eine Stereoanlage Zuhause oder im Büro. Auch in immer mehr Kinderzimmern findet sich eine Musikanlage für die Kleinen. Mittlerweile gibt es verschiedene Arten von unzähligen Herstellern auf dem Markt. Wir stellen Ihnen im Stereoanlage Vergleich einige der gängigsten Arten vor und geben dazu nähere Infos. Zudem zeigen wir, welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Geräte haben und wo Sie sie am günstigsten bekommen.

Verschiedene Stereoanlage-Arten in der Übersicht

Die Stereoanlage gibt es in verschiedenen Qualitäten und Designs. Sie haben die Wahl zwischen einer kompakten Stereoanlage, einer Stereoanlage mit Bluetooth oder einer Mini Stereoanlage. Ergänzend gibt es noch weitere Modelle, die für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet sind. Im Stereoanlage Vergleich stellen wir einige von ihnen vor. Haben Sie nur Interesse am Radio hören oder möchten Sie auch einen CD Player? Soll es eine kleine Stereoanlage sein? Erfahrungsberichte zeigen, welches eine gute Stereoanlage für Sie sein kann.

» Mehr Informationen
Stereoanlage-Art Beschreibung
Kompakt Stereoanlage Eine Kompakt Stereoanlage hat meist geringere Maße und besteht aus einem Gehäuse, wie Erfahrungen zeigen. In ihr vereint sind einzelne Komponenten, wie beispielsweise der CD Player oder der Verstärker. Ältere Anlagen hatten auch noch ein Kassettendeck. Vor allem in kleineren Räumen wird eine Kompakt Stereoanlage häufig genutzt. Damit bieten die Anlagen vor allem ein platzsparendes Klangerlebnis. Neuere Geräte können Sie auch als Stereoanalage mit Internetradio bestellen.
Kinder Stereoanlage Eine Kinder Stereoanlage ist vor allem für den Gebrauch in den Zimmern der Kleinsten ausgerichtet. Das zeigt sich laut der Testberichte vor allem im Design. Die Anlagen sind kindgerecht und farbenfroh gestaltet und aus besonders robusten Materialien hergestellt. Zudem wurde auf unnötige Kleinteile, die eine eventuelle Erstickungsgefahr darstellen, verzichtet. Eine Kinder Stereoanlage hat meist einen CD Player sowie ein einzelnes Kassettendeck. Damit können Sie den Kleinen nicht nur Gute-Nacht-Geschichten vorspielen, sondern auch Ihre alten Kassetten etwas näherbringen und eigene Kindheitserlebnisse teilen.
Mini Stereoanlage / Micro Stereoanlage Die Mini Stereoanlage ist von den Abmaßen her besonderes klein gehalten. Meist ist sie lediglich zwischen 23 Zentimetern und 27 Zentimeter breit. Einige besonders schmale Modelle sind sogar nur 20 Zentimeter. Die kleinen Geräte sind trotz ihrer Größe wahre Klangkünstler. Sie können sie beispielsweise in besonders kleinen Räumen, wie der Küche oder auch in Wohnmobilen zum Camping nutzen.
Hifi Anlage High Fidelity Anlagen, kurz Hifi Anlage, sind die klassischen Stereoanlagen und werden bereits seit mehreren Jahrzehnten verkauft. Heute hingegen ist die Bezeichnung Hifi mehr oder minder ein Leistungswert, der für die Messung der Lautstärke genutzt wird. Üblicher ist heute der Begriff Stereoanlage. Wenn Sie sich zurückerinnern, kennen Sie sicherlich noch den klassischen Hifi Turm. Diese Anlage bestand aus mehreren Komponenten, die übereinandergestapelt waren. Diese einzelnen Komponenten werden heute in Stereoanlagen kompakter verbaut, sodass sie platzsparender in den Räumlichkeiten aufzustellen sind.

Vor- und Nachteile verschiedener Stereoanlage-Typen

Die Stereoanlage an sich hat einen Verstärker, eine Quelleneingabe sowie einen Lautsprecher. Einzug in die Haushalte fanden sie erstmalig in den sechziger Jahren und in Deutschland sogar erst 1963. Seither hat sich das Bild der Stereoanlage deutlich gewandelt. Gab es damals noch größere Aufbauten und einzelne Komponenten, die zudem noch sehr preisintensiv waren, sind die Stereoanlagen von heute eher kompakt und preisgünstig. Abgelöst wurden sie von anderen Geräten, wie beispielsweise dem MP3 Player. Es gibt sie auch mit USB oder auch mit Bluetooth. Noch immer gibt es allerdings einzelne Modelle, die sich auch in den vier Wänden halten werden. Im Stereoanlage Test stellen wir sie mit ihren Vorteilen und Nachteilen dar.

» Mehr Informationen
Stereoanlage-Typ Vorteile Nachteile
Kompakt Stereoanlage
  • klein

  • platzsparend

  • meist preisgünstig
  • nicht immer gute Klangqualität

  • meist Stromanschluss nötig
Kinder Stereoanlage
  • farbenfroh

  • meist gute Handhabung

  • preiswert
  • Klang kann oft nachteilig sein

  • Stromverbauch
Mini Stereoanlage / Micro Stereoanlage
  • sehr klein

  • auch beim Camping zu nutzen

  • manchmal auch mit Batteriebetrieb
  • Klang meist nur durchschnittlich
Hifi Anlage
  • mehrere Komponenten

  • einzeln zusammenstellbar
  • eher alte Geräte

Welche Stereoanlage ist für Sie geeignet?

Wattleistung nicht entscheidend:
Eine gute Stereoanlage muss nicht zwangsläufig eine hohe Wattleistung haben. Wichtiger sind vor allem die verwendeten Materialien des Korpus sowie die Qualität bei der Verarbeitung.

Kann man einen MP3-Player zur Stereoanlage nutzen?
Die Stereoanlage von heute ist deutlich flexibler und technisch ausgereift. Sie können das Gerät daher auch mit einem MP3 Player nutzen. Hierfür benötigen Sie lediglich ein USB-Kabel und den entsprechenden USB-Eingang an der Stereoanlage. Dann können Sie Ihre Lieblingslieder von dem Player ganz bequem über die Anlage in besserer Klangqualität anhören. Als Alternative zu der Stereoanlage können Sie auch eine Docking-Station für Ihr mobiles Endgerät nutzen. Vor allem für den iPod oder das iPhone gibt es dafür verschiedene Varianten. Ein Beispiel hierfür ist die Denon D-F109C.

Stereoanlage mit Bluetooth – was muss ich beachten?
Sie können die Stereoanlage mit Bluetooth ebenfalls käuflich erwerben. Diese neue Technologie ist vor allem in den letzten Jahren besonders populär und beliebt geworden. Damit können Sie die Musik völlig ohne Internetanschluss und Kabel genießen. Übertragbar sind die Klänge von Ihrem Smartphone, dem PC oder dem Laptop sowie dem MP3 Player. Wenn Sie in Ihrer Stereoanlage das Bluetooth-Signal aktivieren, und dies ebenso bei dem anderen Gerät tun, können Sie ganz bequem die Musik auf die Boxen übertragen. Wenn Sie hingegen lediglich die Stereoanlage mit Internetradio genießen möchten, ist hierfür kein Bluetooth an der Stereoanlage notwendig. Dafür können Sie die Stereoanlange mit WLAN nutzen.

Wie gestalten sich die Kosten für eine Stereoanlage?
Wie sich im Stereoanlage Test 2019 zeigt, gibt es die Anlagen billig oder auch preisintensiv. Auch Stiftung Warentest hat im Jahr 2011 die Anlagen näher unter die Lupe genommen. Testberichte zeigten deutlich, dass es ein solides Klangergebnis erst ab ca. 200 Euro gibt. Einen separaten Test für die kleineren Mini Stereoanlagen gab es 2010. Hier beginnen gute Anlagen bereits knapp über 100 Euro. Zwar gibt es auch Stereoanlagen, die deutlich günstiger sind, aber hier leidet oft die Qualität der Lautsprecher. Wenn Sie hingegen eine Stereoanlage gebraucht kaufen, können Sie mit etwas Glück bares Geld sparen. Hier bekommen Sie teilweise eine gute Qualität von namenhaften Herstellern zu einem attraktiven Preis, so die Erfahrungsberichte. Entscheidend bei dem Kauf der Stereoanlage ist, dass Sie die Raumgröße dabei berücksichtigen. Wenn Ihre Räumlichkeiten deutlich größer als 20 Quadratmeter sind, sollten Sie sich gegen die Mini Stereoanlagen entscheiden und stattdessen größere Modelle bevorzugen. Fürs Kinderzimmer bietet sich die Mini Stereoanlagen oder die Kinder Stereoanlagen an. Meist sind diese Anlagen auch günstig im Internet ohne Versand zu haben.

Was zeichnet die beste Stereoanlage aus?
Diese Frage stellen sich sicherlich viele Nutzer. Im Stereoanlage Vergleich wurde deutlich, dass es die eine bestimmte und die beste Anlage im Allgemeinen nicht gibt. Abhängig ist dies immer von Ihren persönlichen Ansprüchen und den räumlichen Gegebenheiten. Generell lässt sich allerdings sagen, dass eine gute Stereoanlage einfach zu bedienen ist und vergleichsweise wenig Strom benötigt. Auch die kompakte Größe ist für viele Kunden entscheidend.

Die beliebtesten Stereoanlage-Hersteller

Stereoanlagen sind z.B. von OneConcept auch in schickem Weiß erhältlich.

Stereoanlagen sind z.B. von OneConcept auch in schickem Weiß erhältlich.

Gerade in dem Bereich der Stereoanlagen gibt es verschiedene namenhafte Hersteller, die den Markt dominieren. Dazu zählen vor allem Bose, Teufel, Panasonic, Pioneer oder Denon. Diese Stereoanlagen sind meist preisintensiver, als beispielsweise weniger bekannte Marken. Mittlerweile erfreuen sich auch Modelle der Firmen Yamaha oder Philips zunehmender Beliebtheit bei den Kunden. Ebenso preiswerte und gute Alternativen sind die Geräte von LG, Dual, Aiwa oder Auviso. Wir haben einige der besten Hersteller für sie im Stereoanlage Test zusammengefasst.

  • Samsung
  • Panasonic
  • Pioneer (z.B. Pioneer X-HM51 Pioneer X-HM72D)
  • Denon
  • Onkyo
  • Dual
  • Auna
  • Denver (z.B. Denon D-F109C )
  • Philips (z.B. Philips BTM2280W)
  • Yamaha (z.B. Yamaha MCR-N670D)
  • Sony (z.B. Sony CMT-SBT40D Sony CMT-SBT300WB)
  • Bose
  • Teufel

Zubehör für Stereoanlage

Egal, ob Sie eine Philips Stereoanlage, eine Sony Stereoanlage, eine Yamaha Stereoanlage, eine Bose Stereoanlage oder eine Teufel Stereoanlage kaufen, mit dem passenden Zubehör können Sie die Geräte noch effektiver und vor allem mit einem besseren Klang nutzen. Wir zeigen Ihnen, was Sie wo für Ihre Stereoanlage günstig kaufen können.

» Mehr Informationen
  • Nadel: Bei einer Stereoanlage mit Plattenspieler benötigen Sie auch die Nadel, um die Platten in exzellenter Tonqualität abspielen zu können. Um die Platten dabei nicht zu sehr zu zerkratzen ist es ratsam, dass Sie die Nadel immer wieder erneuern. Dafür gibt es die Nadeln einzeln im Zubehör im Fachhandel, online oder bei Mediamarkt sowie Saturn.
  • Reinigungskassette: Haben Sie eine Stereoanlage mit Kassette, dann sollten Sie hin und wieder eine Reinigungskassette nutzen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Anlage mit Kassettendeck nahezu störungsfrei läuft. Gerade ältere Modelle sind besonders anfällig, wenn es um das Abspulen des Magnetbandes der Kassetten geht. Um die Reinigungskassette besser von Ihren anderen Kassetten unterscheiden zu können, ist sie oft in Weiß gehalten.
  • Lautsprecherkabel: Wenn Sie die Lautsprecher an Ihrer Stereoanlage richtig anschließen möchten, benötigen Sie auch das passende Lautsprecherkabel. Meist wird dies passend zu den Geräten mitgeliefert. Es kann aber auch kaputtgehen, sodass Sie keinen Klang mehr erzielen können. Die Lautsprecherkabel können Sie in verschiedenen Längen und von zahlreichen Hersteller nachkaufen. Eine gute Stereoanlage funktioniert auch mit Subwoofer. Hier erhalten Sie ein deutlich intensiveres Klangerlebnis als bei den klassischen Boxen. Doch auch der Subwoofer muss mit der Anlage entsprechend verbunden sein.

Der Stereoanlagen Test beweist es: Ein gutes Klangerlebnis bieten die Stereoanlagen bis zu einer Raumgröße von ca. 30 Quadratmetern. Für größere Räume sollten Sie sich zusätzliche Standlautsprecher anschaffen. Noch besser sind hier Surroundsysteme.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...