Die besten Pulsoximeter 2019

Alles, was Sie über unseren Pulsoximeter Vergleich wissen sollten

Auf der Suche nach einem guten Pulsoximeter werden Sie bei dem Hersteller Pulox fündig.

Auf der Suche nach einem guten Pulsoximeter werden Sie bei dem Hersteller Pulox fündig.

Um nichtinvasiv die Sauerstoffsättigung zu messen, kommt in den meisten Fällen die sogenannte Pulsoximetrie zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die Haut durchleuchtet wird. Die optische Einheit des Pulsoximeters befindet sich – aufgrund der Störanfälligkeit gegenüber anderen Lichtquellen – in einem Clip. Dieser Clip wird an einen Körperteil des Anwenders angebracht. Vereinfacht gesagt, sendet das kleine Gerät Licht von einer zur anderen Seite. Je nachdem, wie lichtdurchlässig die Haut ist, so wird auch die Sauerstoffsättigung ermittelt. Ist der Sauerstoff eher gesättigt, ist das Blut auch eher hellrot. Bei einem sauerstoffarmen Blut erscheint es dagegen im Dunkelrot oder Blau. Durch diese Farbunterschiede kann das Gerät die Pulsoximeter Werte ermitteln. Angegeben wird dadurch ein Prozentwert, der besagt, wie viel roter Blutfarbstoff (Hämoglobin) im Sauerstoff vorhanden ist. Besonders häufig wird für die Pulsoximetrie das Fingeroximeter verkauft, bei dem der Clip an den Finger angebracht wird. Es gibt aber auch Geräte für das Ohr oder auch für den Zeh. Für Neugeborene gibt es dagegen noch Alternativen, bei denen die Messung am Handgelenk oder Fußballen vorgenommen wird. Abgesehen von der Sauerstoffsättigung ist ein Pulsoximeter auch in der Lage, die Pulsfrequenz zu ermitteln. Sinnvoll ist ein Handpulsoximeter oder ein anderes Gerät dieser Art vor allem für Sportler, aber auch für Patienten mit Lungen- oder Herzerkrankungen.

Verschiedene Pulsoximeter-Arten in der Übersicht

Nachfolgend betrachten wir nicht die einzelnen Anbringungsvarianten eines Pulsoximeters (z.B. Fingeroximeter, Pulsoximeter Ohrclip), sondern stattdessen die Zielgruppe oder Funktionsvielfalt. So können Sie in einem unabhängigen Pulsoximeter Test besser entscheiden, mit welchem Gerät Sie die Pulsoximeter Werte am ehesten ermitteln wollen.

Pulsoximeter-Art Beschreibung
Pulsoximeter mit Speicher Bei dieser Variante können je nach Modell ca. 10 Patienten eingespeichert werden, die ihre Werte in kürzerer Zeit überprüfen und einsehen wollen. Einige Modelle speichern die Daten beispielsweise bis zu 72 Stunden, in denen Sie die Pulsoximeter Werte stets einsehen können – und zwar von einer Reihe an verschiedenen Personen.
Pulsoximeter Ohrclip Wie der Name schon sagt, ist dieser Pulsoximeter speziell für das Ohr konzipiert. Natürlich ist es in der Regel am Finger einfacher, doch unter Umständen nicht immer möglich. Mit einem Ohrclipsensor können Sauerstoffsättigung und Co. auch über das Ohr gemessen werden, indem ein Clip an das Ohrläppchen angebracht wird.
Pulsoximeter für Kinder Wer ein Pulsoximeter für Baby oder Kleinkinder sucht, findet hierfür ebenfalls die passenden Angebote. Bei einem Säugling muss allerdings darauf geachtet werden, dass der Pulsoximeter fürs Baby geeignet ist, da die meisten Modelle erst ab einem Jahr beginnen. Bei einem Baby Monitor bzw. einem Baby Pulsoximeter handelt es sich im Grunde genommen um das gleiche Gerät, wie bei den Erwachsenen, nur das Design ist meist kindlich gestaltet und macht den Kleinen daher keine Angst vor der kurzen Untersuchung.
Pulsoximeter Uhr Bei dieser Variante handelt es sich nicht um ein einzelnes Gerät für nur eine Messung, sondern um eine Uhr bzw. ein Armband, welches am Handgelenk getragen wird. Der Fitness Tracker ist in der Lage, die Sauerstoffsättigung, den Puls und viele weitere Daten zu messen (z.B. Schritte, Distanz, teilweise auch Blutdruck).

Vor- und Nachteile verschiedener Pulsoximeter-Typen

Möchten Sie in einem unabhängigen Pulsoximeter Test eine Auswahl treffen, aber haben sich noch nicht ganz festgelegt, welche Geräte-Art es denn überhaupt werden soll? Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Typen und deren Vorteile und Nachteile genauer vor.

Pulsoximeter-Typ Vorteile Nachteile
Pulsoximeter mit Speicher
  • mit internem Speicher ausgestattet

  • je nach Modell z.B. für bis zu 10 Personen

  • je nach Modell z.B. für bis zu 72 Stunden Speicherung
  • teurer als Geräte ohne Speicher
Pulsoximeter Ohrclip
  • speziell für die Messung am Ohr

  • geeignet, wenn eine Fingermessung nicht möglich ist

  • je nach Modell auch für Zungenmessung (z.B. bei Kleintieren)
  • meistens teurer und etwas unhandlicher als Fingersensoren
Pulsoximeter für Kinder
  • niedliches Design

  • in der Regel immer für den Finger

  • meistens für Kinder ab einem Jahr

  • Baby Monitor lässt sich in alle Richtungen umschalten

  • besonders schnelle Messung
  • Kinder-Design gefällt nicht jedem, allerdings lässt sich das Gerät grundsätzlich von jeder Person verwenden (auch von Erwachsenen)
Pulsoximeter Uhr
  • Fitnesstracker für viele weitere Daten

  • misst z.B. Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz, Schritte, Distanz etc.

  • kann je nach Gerät sogar den Blutdruck messen

  • lässt sich bequem als Armbanduhr tragen

  • Übersicht über die Werte per Smartphone App
  • teurer als klassische Pulsoximeter

  • müssen ständig am Handgelenk getragen werden

Welcher Pulsoximeter ist für Sie geeignet?

Funktioniert ein Pulsoximeter auch mit Nagellack?

Wenn Sie das Gerät am Finger verwenden, wäre Nagellack in der Tat kontraproduktiv und würde das Ergebnis sehr wahrscheinlich verfälschen. Hierzu gibt es verschiedene Studien, die belegen, dass z.B. schwarzer und dunkelblauer Nagellack die gemessene Sauerstoffsättigung am stärksten verändern. Roter Nagellack hat dagegen recht wenig Einfluss. Generell ist es so, dass die Abweichungen auch innerhalb der vom Hersteller tolerierten Grenze (+/- 2 %) liegen, dennoch sollten Sie für ein möglichst konkretes Ergebnis auf den Nagellack an den Fingern verzichten.

Tipp
Es gibt auch Pulsoximeter für die Tiermedizin. Angeboten werden diese Geräte z.B. von NONIN, Contec oder mindray.

Für wen ist ein Pulsoximeter geeignet?

In den meisten Fällen kommt ein Pulsoximeter in der Notfallmedizin zum Einsatz. Das bedeutet, dass Patienten mit einer Erkrankung ihre lebensnotwendigen Werte im Blick behalten wollen und auch sollten. Liegt der Patient innerhalb der Normwerte, ist alles in Ordnung – aber bei einem eventuellen Notfall ist es sinnvoll, das Gerät direkt zu Hause zu haben und nicht erst beim Arzt die Sauerstoffsättigung messen zu können. Besonders wichtig ist ein Pulsoximeter bei einem Herzfehler oder einer Herzinsuffizienz sowie auch bei Lungenbeschwerden (z.B. Lungenerkrankungen, Asthma). Auch, wenn Sie unter Schlafapnoe leiden oder als Sportler Ihren Puls sowie Ihre Sauerstoffsättigung überwachen wollen, sind die kleinen und unkomplizierten Geräte geeignet. Das gleiche gilt auch für Piloten und alle Personen (nicht nur Sportler), die durch körperliche Anstrengung einen erhöhten Sauerstoffverbrauch haben.

Wie wird ein Pulsoximeter angewendet?

Nicht nur zu Hause, sondern auch im Krankenhaus oder in einer Arztpraxis kommen die kleinen Pulsoximeter gerne zum Einsatz, da sie sehr einfach zu bedienen sind und schnelle Ergebnisse liefern. Schon preiswerte Geräte sind geeignet, um zuverlässige Pulsfrequenzen und den Sauerstoffgehalt anzugeben. Die Handhabung ist kinderleicht und bedarf keinerlei Konfiguration. Es ist lediglich nötig, das Gerät einzuschalten, den Finger (wenn es ein Fingergerät ist) einzulegen und zwischen 3 und 15 Sekunden (je nach Modell) zu warten. Anschließend wird der ermittelte Wert angezeigt.

Welche Sauerstoffsättigung ist normal?

Wenn Sie den Pulsoximeter zum ersten Mal verwenden, möchten Sie bestimmt auch wissen, in welchem Rahmen Ihre Werte liegen. Für Kinder und Jugendliche ist ein Wert von 99 bis 100 Prozent normal. Bei Erwachsenen und auch Senioren liegt dieser Normwert dagegen oftmals bei 94 bis 98 Prozent.

Welche Pulsfrequenzen sind normal?

Da ein Pulsoximeter nicht nur die Blutsättigung ermitteln kann, sondern auch die Pulsfrequenz, informieren wir Sie an dieser Stelle auch hier über diese Normwerte. Erwachsene haben mit 60 bis 80 bpm (Schläge pro Minute) den ruhigsten Puls. Senioren liegen mit 80 bis 85 bpm ein wenig darüber. Bei Jugendlichen ist der Puls in der Regel etwas höher mit 85 bis 90 bpm und bei Kindern liegt der normale Puls dagegen sogar bei 100 bis 140 bpm.

Die beliebtesten Pulsoximeter-Hersteller

Sich einfach einen Pulsoximetrie Vergleichssieger zu kaufen, ist zwar eine Möglichkeit, doch ein bester Pulsoximeter ergibt sich vorrangig durch die eigenen Bedürfnisse. Soll der Pulsoximeter günstig sein? Dann sollten Sie auf Angebote bei Tchibo, Aldi, Lidl und Co. achten. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Beurer Pulsoximeter oder ein anderes Modell in der Apotheke zu erwerben. Der Pulsoximeter Vergleich zeigt allerdings, dass viele Produkte aus der Apotheke oftmals viel zu teuer angeboten werden. Wir empfehlen daher den Online-Kauf, bei dem alle Marken gleichermaßen betrachtet und Modelle verglichen werden können. Empfehlenswerte Marken plus einige Modelle haben wir Ihnen nachfolgend aufgelistet:

  • PULOX (z.B. Pulsoximeter PULOX po 300)
  • Nellcor (z.B. Pulsoximeter Oximax n560
  • Bluepoint Medical (z.B. Pulsoximeter Oxytrue FC oder Pulsoximeter Oxytrue S)
  • Medisana (z.B. Pulsoximeter PM 100)
  • KS Medizintechnik (z.B. Pulsoximeter PC 60)
  • Nonin (z.B. Pulsoximeter Go2)
  • Omron (z.B. Pulsoximeter MD300C26)
  • Beurer (z.B. Pulsoximeter PO 40)

Kaufberatung für Pulsoximeter

Da es sehr zeitaufwendig ist, unzählige Testberichte zu den einzelnen Modellen zu lesen, können Sie nachfolgend auch einfach durch die wichtigsten Kaufkriterien stöbern. So lernen Sie, welche Funktion ein Pulsoximeter mitbringt und worauf es wirklich beim Kauf ankommt.

Pulsoximeter sind in ganz unterschiedlichen Preisklassen erhältlich.

Pulsoximeter sind in ganz unterschiedlichen Preisklassen erhältlich.

  • Messfunktion: Jeder Pulsoximeter muss in der Lage sein, sowohl die Blutsättigung als auch die Pulsfrequenz beim Messen zu ermitteln. Das ist bei preiswerten Geräten genauso der Fall, wie bei teuren Produkten oder einem Pulsoximeter Vergleichssieger.
  • Anzeige: In der Anzeige kann sich ein Pulsoximeter durchaus schon unterscheiden, je nachdem, ob Sie das Gerät günstig kaufen oder etwas mehr investieren. In der Regel verfügt jedes Pulsoximeter über ein Display, wahlweise ein LED- oder ein OLED- Pulsoximeter Monitor. Unseren Erfahrungen nach ist ein OLED-Display zwar intensiver, aber auch nicht so energiesparend wie LEDs, weshalb in den meisten Geräten nach wie vor ein LED-Display verbaut ist. Beim Pulsoximeter kaufen fällt auf, dass der Pulsoximeter Monitor fast aller Geräte sehr groß ist – zumindest in Relation zum restlichen Gerät. Das liegt einerseits daran, dass viele Informationen auf kleinem Raum Platz finden müssen, aber auch daran, dass sich der Pulsoximeter unter anderem an Senioren richtet, die ebenfalls die Messdaten schnell und einfach ablesen wollen – auch ohne Sehhilfe.
  • Genauigkeit: Dies ist der erste Punkt, bei dem auch der Preisvergleich eine Rolle spielt. Haben Sie sich in einem unabhängigen Pulsoximeter Test ein Gerät ausgesucht, sollten Sie hinterfragen, ob auch die Messgenauigkeit qualitativ ist. Liegen die Preise sehr niedrig, kann das unter Umständen für eine nicht so gute Qualität sprechen. Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass Sie beim Pulsoximeter kaufen unendlich viel Geld ausgeben müssen und teuer auch gleichzeitig immer besser ist. Dennoch gibt es von Käufern vor allem eine gute Empfehlung für bekannte und qualitative Geräte, die zumindest im preislichen Mittelfeld liegen. Nur wirklich sehr billige Modelle im Shop sollten Sie unserer Ansicht nach nicht wählen. Alle anderen Geräte bieten recht genaue Werte, deren Standard-Abweichungen bei +/- zwei Prozent bzw. 2 bmp liegen.
  • Sonstiges: Abgesehen von den genannten Dingen ist bei einem Pulsoximeter auch die Auswertung wichtig. Viele Geräte lassen sich mit einem Smarpthones koppeln, bei dem per App eine Auswertung eingesehen werden kann. Andere Geräte bieten Diagramme (z.B. Wellendiagramm oder Balkendiagramm) direkt auf dem Pulsoximeter Monitor.

Nützlich kann auch eine Speicher-Funktion sein, die die Werte von beispielsweise bis zu 10 Personen bis zu 72 Stunden lang speichert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...