Ölradiator-Kaufberatung 2022

So finden Sie in einem Ölradiator Test das beste Produkt

Die besten Ölradiatoren 2022

Ölradiatoren sind ideal für Baustellen und Räume (wie z. B. das Bad), in denen es keine klassische Heizung gibt.

Ein E Radiator ist hilfreich für jeden Haushalt. Fallen die Heizkörper aus, ist im Winter Not am Mann und es muss nach einer Möglichkeit gesucht werden, die Räume mit Wärme zu versorgen. Daneben sind meist auch Räumlichkeiten vorhanden, die nur sporadisch aufgesucht werden und daher nicht über eine Heizung verfügen.

Hier kommt ein Mini Ölradiator gerade recht. Mit einem Ölradiator von OBI oder einem AEG Ölradiator lassen sich die Räume über eine gewisse Zeit beheizen. Für den Dauerbetrieb ist jedoch auch der beste Ölradiator nicht geeignet. Wir versorgen Sie nun mit hilfreichen Informationen zum Gebrauch von Ölradiatoren und möchten zu einer bewussten Kaufentscheidung beitragen.

Ölradiatoren mit oder ohne Gebläse?

Wird nach Unterscheidungsmerkmalen bei einem Öl-Radiator Test gesucht, lassen sich diese beispielsweise in der Anzahl der Rippen oder möglichen zusätzlichen Funktionen wie Kabelaufwicklung, Überhitzungsschutz oder Kippschutz finden.

Wenn Sie einen Ölradiator kaufen, sollten Sie auch darauf achten, ob es sich um einen Design Radiator mit oder ohne Gebläse handelt.

Ölradiatoren mit Gebläse benötigen kurze Aufwärmzeiten

Schnelle Wärme:

Ein Ölradiator mit Gebläse ist besonders praktisch, wenn Sie die Wärme nur für einen kurzen Zeitraum benötigen.

Ein Ölradiator mit Gebläse kombiniert zwei Geräte und Sie müssen sich die Frage: Ölradiator oder Heizlüfter nicht mehr stellen. Der vorhandene Heizlüfter kompensiert die Aufwärmzeit. Während der Ölradiator von Hornbach noch mit Aufheizen beschäftigt ist, lässt sich das Heizgebläse sofort nutzen.

Ölradiatoren mit Kamineffekt sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung

Diese Ölradiatoren verstehen es, effizient zu heizen. Die Heizleistung des Ölradiator Thermostat wird dadurch verbessert, dass diese Modelle die Luft anziehen können. Damit folgt der Dimplex Radiator dem Prinzip des Kamins.

Auch dieses Gerät verfügt über einen Ventilator und unterscheidet sich in dieser Hinsicht nicht vom Ölradiator mit Gebläse. Der Ventilator fungiert nicht vorrangig als Wärmeproduzent, sondern sorgt viel mehr für die gleichmäßige Verteilung der Wärme im Raum.

Kaufberatung: Die Vor- und Nachteile der genannten Ölradiator Typen

Ölradiator Typ Vorteile Nachteile
Ölradiator mit Gebläse
  • kompensierte Aufwärmzeit
  • kurze Betriebsdauer möglich
  • störende Geräuschkulisse
  • unangenehme Konvektionswärme
Ölradiator mit Kamineffekt
  • schnelles Aufwärmen
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • geringere Stromkosten
  • wirtschaftliches Heizen
  • leiser im Betrieb
  • geringe Produktauswahl
  • störende Geräuschkulisse

Wärme für jeden Raum

Da ein Radiator mobil eingesetzt werden kann, lässt er sich für das Heizen der verschiedensten Räume nutzen. Der Ölradiator Dauerbetrieb wird sich auch beim Ölradiator Testsieger schnell auf der Stromrechnung bemerkbar machen.

Vor dem Kauf eines Delonghi Ölradiator sollten Sie darüber nachdenken, welche Räume Sie beheizen möchten.

Infrage kämen:

  • Keller
  • Hobbyraum
  • Gästezimmer
  • Garage
  • Dachboden
  • Wintergarten

Sie können flexibel bleiben oder sich einen Ölradiator für die Wandmontage zulegen. Dieser eignet sich zum Beispiel als Radiator für Bad oder Wintergarten.

Die Raumgröße ist ausschlaggebend für die Heizleistung

Ein Design Radiator sollte nicht nur zur Einrichtung des Raumes, sondern vorrangig zu dessen Größe passen. Die maximale Leistung eines Mini Ölradiator wird nicht ausreichen, um einen weitläufigen Hobbykeller aufzuheizen. Soll der Voltomat Heating Ölradiator nur kurzzeitig in einem kleinen Badezimmer in Betrieb genommen werden, wird kein Gerät mit hoher Leistung benötigt.

Die Geräte in einem Ölradiator Test besitzen eine Leistung zwischen 600 und 2.500 Watt.

Eine Aufwärmzeit wird notwendig sein

Sie möchten es schnell möglichst kuschelig warm? Auch der beste Ölradiator von Einhell, AEG, EWT, Tristar oder Fakir wird eine gewisse Aufwärmzeit benötigen. Sie müssen bei Ihrem Ölradiator Öl nachfüllen. Bis sich dieses aufheizt, vergehen etwa zehn Minuten. In einem Ölradiator Vergleich wird die Aufwärmzeit berücksichtigt und auch die Hersteller sollten diesbezüglich Hinweise liefern.

Ein Thermostat hält die Temperatur konstant

Achten Sie bei einem Ölradiator Vergleich auf Aspekte wie die Leistung, Heizstufen, Rippen, das Gewicht sowie die Energiespar- und Sicherheitsfunktionen.

Wenn Sie einen Ölradiator günstig kaufen, werden sich die Funktionen vermutlich auf das Notwendige beschränken. Einige Zusatzfunktionen können einen E Radiator durchaus aufwerten und die Handhabung und Leistung positiv beeinflussen.

  • Thermostat: Damit können Sie verhindern, dass die Wärme unkontrolliert steigt oder abfällt. Sie stellen eine gewünschte Temperatur ein und der Dimplex Radiator schaltet sich automatisch ab, wenn die Temperatur erreicht ist. Wird die Temperatur automatisch angepasst, können Sie den Ölradiator Verbrauch senken und Stromkosten einsparen.
  • Überhitzungsschutz: Der Überhitzungsschutz dient der Sicherheit. Ist der Radiator im Bad überhitzt, besteht Brandgefahr. Schaltet sich der Ölradiator von Hornbach automatisch ab, ist diese Gefahr gebannt.
  • Kippschutz: Ölradiatoren stehen meist frei im Raum und können damit umkippen. Durch das Gewicht eines Ölradiator mit 2.000 Watt können Menschen verletzt werden. Weiterhin kann ein Brand ausbrechen, wenn ein Wärmestau am Boden entsteht.

Lenkrollen sorgen für Flexibilität

Vermutlich wünschen Sie sich, dass sich der Radiator mobil durch die Wohnung bewegen lässt. Dies lässt sich problemlos bewältigen, wenn an der Unterseite Lenkrollen angebracht sind. Beachten Sie die Anzahl der Rollen und testen deren Beweglichkeit.

360-Grad-Lenkrollen ermöglichen ein besonders einfaches Manövrieren.

Das Kabel sollte mindestens 100 Zentimeter messen

Ihrem Anspruch an Flexibilität kann ein ausreichend langes Kabel nachkommen. Bedenken Sie, dass der Heizlüfter nur in Betrieb genommen werden kann, wo eine Steckdose in der Nähe ist.

Die Kabellänge sollte Sie nicht stören, denn Kabelsalat kann durch eine Vorrichtung zur Aufwicklung des Kabels vermieden werden.

Nur das Gesamtpaket kann überzeugen

Sie finden einen hochwertigen Ölradiator bei Media Markt und Co. – größer ist die Auswahl allerdings in Online-Shops.

Um die Kaufberatung übersichtlich zu gestalten, haben wir nachfolgend alle relevanten Kaufkriterien für ein gutes Gerät dieser Kategorie aufgeführt:

  • neun Rippen und mehr
  • 2.000 Watt Mindestleistung
  • Aufwärmzeit auf zehn Minuten begrenzt
  • kompakte Maße
  • verschiedene Heizstufen
  • integrierter Griff integriert
  • Betriebskontrollleuchte
  • Zeitschaltuhr
  • Kabellänge mindestens 100 Zentimeter

FAQ: Wichtige Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Ölradiatoren

Nun haben Sie einen Überblick über dieses recht komplexe Thema erhalten. Vermutlich haben Sie bereits eine Marke ins Auge gefasst und sich Gedanken über den Stromverbrauch vom Ölradiator Ihrer Wahl gemacht. Die Stiftung Warentest hat sich noch nicht mit dieser Thematik auseinandergesetzt. [Stand 12/2020] Wir hoffen, mit unseren FAQs zu Ihrer finalen Kaufentscheidung beitragen zu können.

Was ist besser: Ölradiator oder Konvektor?

Die Frage: Ölradiator oder Konvektor ist pauschal nur schwer zu beantworten. Konvektoren heizen den Raum etwas schneller auf als ein Ölradiator von OBI oder ein Dimplex Radiator. Dafür müssen Sie die lauten Betriebsgeräusche der Ventilatoren in Kauf nehmen.

In folgendem Video wird der Ölradiator einmal mit einer Wärmewellenheizung verglichen.

Wie entsorge ich meinen Ölradiator?

Sollen ein Delonghi Ölradiator oder ein Gerät von Aigostar, Kesser, OneConcept oder ELPE entsorgt werden, gibt es einiges zu beachten. Ölradiatoren und andere Geräte dieser Art gelten als Objekte mit gefährlichen Bestandteilen.

Entsorgen können Sie alte oder defekte Radiatoren auf Recyclinghöfen oder bei Elektrofachhändlern. Diese sind gesetzlich verpflichtet, Ihren alten oder defekten Ölradiator von DeLonghi, Iso Trade, Sichler Haushaltsgeräte, Adler oder El Fuego zurückzunehmen und zu entsorgen.

Diese Regelung bezieht sich nur auf Geräte mit Kantenlängen bis 25 Zentimetern.

Wie viel Strom verbraucht ein Ölradiator?

Dies können Sie sich selbst ausrechnen, indem die Leistung in Watt durch 1.000 dividiert wird. So erhalten Sie die Leistung in Kilowatt. Dieser ermittelte Wert wird nun mit der Dauer des Betriebes und dem von Ihrem Stromanbieter veranschlagten Preis für eine Kilowattstunde Strom multipliziert.

Nehmen Sie einen Ölradiator mit 2.000 Watt für eine Stunde in Betrieb, haben Sie bereits knapp 60 Cent mehr auf Ihrer nächsten Stromrechnung.

Welcher sind die besten Ölradiatoren aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Suinga Ölradiator Regulable - ab 159,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: De'Longhi Dragon 4 Pro TRDX41025E - ab 196,95 Euro
  • Platz 3 - sehr gut: Fakir RF-09 Turbo Plus - ab 148,95 Euro
  • Platz 4 - sehr gut: Ufesa RD2500D WiFi-WiFi & App Ölradiator mit 2500W - ab 132,64 Euro
  • Platz 5 - sehr gut: De'Longhi TRRS1225 - ab 132,50 Euro
  • Platz 6 - sehr gut: De'Longhi Dragon - ab 199,99 Euro
  • Platz 7 - sehr gut: De'Longhi V550715 - ab 130,87 Euro
  • Platz 8 - sehr gut: Rowenta bu2620 F0 - ab 131,48 Euro
  • Platz 9 - sehr gut: Suinga Ölradiator mit 9 Heizelementen - ab 128,90 Euro
  • Platz 10 - gut: Suinga Ölradiator 9 Elemente - ab 124,50 Euro
  • Platz 11 - gut: De'Longhi Radia S TRRS0920C - ab 119,00 Euro
  • Platz 12 - gut: Trotec Ölradiator TRH 22 E - ab 114,95 Euro
  • Platz 13 - gut: Velleman TC78009N - ab 109,99 Euro
  • Platz 14 - gut: Velleman 256004 - ab 109,99 Euro
  • Platz 15 - gut: Klarstein Thermaxx - ab 109,99 Euro
  • Platz 16 - gut: Kesser Ölradiator - ab 109,80 Euro
  • Platz 17 - gut: Trotec TRH 21 E - ab 104,95 Euro
  • Platz 18 - gut: Orbegozo RF-2000 - ab 99,90 Euro
  • Platz 19 - gut: Olimpia Splendid 99620 - ab 89,99 Euro
  • Platz 20 - gut: Pebshop Ölradiator - ab 98,00 Euro
  • Platz 21 - gut: Cecotec ReadyWarm 11000 - ab 109,65 Euro
  • Platz 22 - gut: Haeger Elan IX - ab 89,80 Euro
  • Platz 23 - gut: Cecotec ReadyWarm 11000 05889 - ab 88,90 Euro
  • Platz 24 - gut: oneConcept Wallander OWAL-1200-adsr - ab 79,99 Euro
  • Platz 25 - gut: Tristar KA-5103 - ab 49,57 Euro
  • Platz 26 - gut: Pelonis Ölradiator - ab 79,90 Euro
  • Platz 27 - gut: Jung Ölradiator - ab 39,95 Euro
Mehr Informationen »

Welche Hersteller wurden im Ölradiatoren-Vergleich berücksichtigt?

In unserem Ölradiatoren-Vergleich finden Sie zahlreiche Produkte von renommierten Herstellern, wie z. B. Suinga, De'Longhi, Fakir, Ufesa, Rowenta, DeLonghi, Trotec, Velleman, Klarstein, Kesser, Orbegozo, Olimpia Splendid, Pebshop, Cecotec, Haeger, oneConcept, Tristar, Pelonis und Jung. Mehr Informationen »

In welchem preislichen Rahmen bewegen sich ein Ölradiatoren im Ölradiatoren-Vergleich?

Im Ölradiatoren-Vergleich stellen wir Ihnen Produkte vor, die zwischen 39,95 Euro und 199,99 Euro kosten. Mehr Informationen »

Zu welchem der im Ölradiatoren-Vergleich vorgestellten Modelle existieren bisher die meisten Kundenbewertungen?

Über den De'Longhi Dragon 4 Pro TRDX41025E äußersten sich bisher 962 Kunden. Ihre Bewertungen können Ihnen bei der Kaufentscheidung eine große Hilfe sein. Mehr Informationen »

Welche der 27 Ölradiator-Modelle aus unserem Ölradiatoren-Vergleich haben Spitzennoten erhalten?

Folgende Ölradiator-Modelle wurden aufgrund ihrer hervorragenden Produkteigenschaften und der ausgezeichneten Qualität von unserer Redaktion mit "SEHR GUT" bewertet: Suinga Ölradiator Regulable, De'Longhi Dragon 4 Pro TRDX41025E, Fakir RF-09 Turbo Plus, Ufesa RD2500D WiFi-WiFi & App Ölradiator mit 2500W, De'Longhi TRRS1225, De'Longhi Dragon, De'Longhi V550715, Rowenta bu2620 F0 und Suinga Ölradiator mit 9 Heizelementen. Mehr Informationen »

Welche Produkte aus dem Bereich Ölradiatoren werden im Vergleich berücksichtigt?

Es finden 27 verschiedene Modelle von vielen renommierten Herstellern Berücksichtigung im Ölradiatoren-Vergleich. Folgende Produkte stehen zur Auswahl: Suinga Ölradiator Regulable, De'Longhi Dragon 4 Pro TRDX41025E, Fakir RF-09 Turbo Plus, Ufesa RD2500D WiFi-WiFi & App Ölradiator mit 2500W, De'Longhi TRRS1225, De'Longhi Dragon, De'Longhi V550715, Rowenta bu2620 F0, Suinga Ölradiator mit 9 Heizelementen, Suinga Ölradiator 9 Elemente, De'Longhi Radia S TRRS0920C, Trotec Ölradiator TRH 22 E, Velleman TC78009N, Velleman 256004, Klarstein Thermaxx, Kesser Ölradiator, Trotec TRH 21 E, Orbegozo RF-2000, Olimpia Splendid 99620, Pebshop Ölradiator, Cecotec ReadyWarm 11000, Haeger Elan IX, Cecotec ReadyWarm 11000 05889, oneConcept Wallander OWAL-1200-adsr, Tristar KA-5103, Pelonis Ölradiator und Jung Ölradiator. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Ölradiatoren interessieren, noch?

Wer sich für Ölradiatoren interessiert, sucht häufig auch nach „Öl-Radiator“, „Elektro-Ölradiator“ oder „Elektro-Ölradiator“. Mehr Informationen »

Ölradiator Vergleichsergebnis Erhältlich ab Kundenwertung (Amazon) Ölradiator kaufen
Suinga Ölradiator Regulable Vergleichssieger 159,90 3,6 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi Dragon 4 Pro TRDX41025E 196,95 3,7 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Fakir RF-09 Turbo Plus Preis-Leistungs-Sieger 148,95 4,4 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ufesa RD2500D WiFi-WiFi & App Ölradiator mit 2500W 132,64 3,4 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi TRRS1225 132,50 4,3 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi Dragon 199,99 4,2 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi V550715 130,87 4,5 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rowenta bu2620 F0 131,48 4,3 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Suinga Ölradiator mit 9 Heizelementen 128,90 2,9 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Suinga Ölradiator 9 Elemente 124,50 3,3 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi Radia S TRRS0920C 119,00 4,4 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Trotec Ölradiator TRH 22 E 114,95 4,0 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Velleman TC78009N 109,99 3,5 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Velleman 256004 109,99 4,1 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Klarstein Thermaxx 109,99 4,0 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kesser Ölradiator 109,80 4,2 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Trotec TRH 21 E 104,95 4,1 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Orbegozo RF-2000 99,90 3,6 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Olimpia Splendid 99620 89,99 4,2 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Pebshop Ölradiator 98,00 3,6 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cecotec ReadyWarm 11000 109,65 3,5 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Haeger Elan IX 89,80 4,1 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cecotec ReadyWarm 11000 05889 88,90 3,5 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
oneConcept Wallander OWAL-1200-adsr 79,99 3,8 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tristar KA-5103 49,57 4,2 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Pelonis Ölradiator 79,90 4,3 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Jung Ölradiator 39,95 3,8 Sterne aus Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Ölradiator gibt es hier: