Gasheizung-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Gasheizung Test das beste Produkt

Jederzeit warme Räume – die besten Gasheizungen 2021

Eine Gasheizung sorgt beim Camping dafür, dass es im Wohnmobil schnell angenehm warm wird.

Camping sollte für die meisten von uns zwar so naturverbunden wir möglich sein, doch dass man sich aufgrund einer bitterkalten Nacht im Wohnmobil eine Erkältung zuzieht, ist nicht erstrebenswert. Dies zu vermeiden, vermag ein autarker Gasofen.

Die Geräte heizen jede Art Innenraum komplett auf und können je nach Modell dazu noch ganz bequem von A nach B transportiert werden. Aus diesem Grund sind sie auch gut nutzbar für große Zelte, Bauwagen und Garagen. Nicht zu verwechseln sind die Heizungen mit großen Heizungsanlagen, die per Gastherme oder Heizkessel betrieben werden.

In dieser Kaufberatung klären wir Sie darüber auf, welche verschiedenen Typen es im Gasheizung-Vergleich gibt. Daneben beschäftigen wir uns mit wichtigen Aspekten rund um die Gasheizgeräte, wie zum Beispiel den Brennwert und die Montageart.

Mobile Geräte eignen sich besonders gut als Gas-Campingheizung

Ein elementares Kriterium zur Unterscheidung von Gasheizungen ist die Montageart. Man differenziert hierbei zwischen mobilen Gasheizungen und Außenwand-Gasheizungen. Mit beiden Ausführungen möchten wir uns im Folgenden genauer beschäftigen.

Mobile Gasheizungen sind flexibel einsetzbar

Für diese Art Gasofen ist charakteristisch, dass sie frei aufstellbar ist. Dank kompakter Maße kann sie sowohl im Innenraum eines Ferienhauses oder als alternative Heizquelle in Häusern und Wohnungen als auch in Campingmobilen oder großen Zelten zum Einsatz kommen.

Die Brennstoffversorgung erfolgt mit der Hilfe einer handelsüblichen Gasflasche. Einige Geräte stehen auf Rollen, sodass sie bequem von A nach B geschoben werden können. Die Wärmeentwicklung mittels Gaszufuhr startet sofort nach dem Einschalten des Heizkörpers.

Für mobile Modelle entscheiden Sie sich am besten, wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Gasheizung sind und Wert darauflegen, diese an verschiedenen Standorten nutzen zu können.

Achtung! Achten Sie bei der Benutzung von mobilen Gasheizungen stets auf eine gute Belüftung des Raums – selbst wenn das Gerät über eine Sauerstoffmangelsicherung verfügt!

Außenwand-Gasheizungen führen Abgase direkt ins Freie ab

Im Gegensatz zu mobilen Geräten sind Außenwand-Gasheizungen nicht transportabel. Vielmehr werden sie fest an der Außenwand des zu beheizenden Raumes installiert, was natürlich ein wenig mehr Zeit und Arbeitsaufwand nach sich zieht als bei den transportablen Modellen. Im Zuge der Montage werden jeweils zwei Leitungen nach außen verlegt: ein Abgasrohr, welches die Abluft ins Freie befördert und ein Rohr für die Frischluftzufuhr.

Die entstehenden Abgase werden also direkt abgeführt und sammeln sich nicht im Raum. Aus diesem Grund eignen sich die Außenwand-Gasheizungen besonders gut für die Nutzung in kleineren Räumen, die von vergleichsweise vielen Personen gleichzeitig frequentiert werden, wie etwa der Partykeller.

Gasheizung-Tests belegen, dass diese Variante in Bezug auf die max. Heizleistung in KW mehr Performance bietet als die mobile Alternative.

Die Vor- und Nachteile beider Gasheizungs-Arten für Sie auf den Punkt gebracht

Damit Sie einen anschaulichen Überblick über die grundlegenden Pros und Kontras der beiden Gasheizung-Typen erhalten, haben wir die folgende Tabelle für Sie zusammengestellt:

Gasheizungs-Typ Vorteile Nachteile
mobile Gasheizung
  • schnelles Aufstellen an unterschiedlichsten Standorten möglich
  • unkompliziert von A nach B transportierbar
  • vergleichsweise günstig in der Anschaffung
  • kein Abtransport der Abgase nach außen
  • gute Belüftung ist Voraussetzung
Außenwand-Gasheizung
  • Abgasrohr führt Abluft direkt ins Freie
  • Leitung für Frischluftzufuhr
  • höhere Heizleistung
  • Installation zeit- und arbeitsaufwändiger
  • nicht mobil einsetzbar

Die Basis für fossile Brennstoffe ist vor Millionen von Jahren abgestorbene Biomasse, die sich im Laufe der Zeit in Kohle, Erdgas, Erdöl und und weiteres verwandelt hat.

Brennstoffe, Gasverbrauch, Zündung und Sicherheit – weitere wichtige Fakten

Fast alle modernen Gasheizungs-Testsieger werden mit einem der folgenden Brennstoffe betrieben:

  • Erdgas (konventionelles Erdgas)
  • Propan (Flüssiggas)
  • Butan (Flüssiggas)

Bei allen drei Gasarten handelt es sich um fossile Brennstoffe, die als umweltfreundlicher als zum Beispiel Öl gelten.

Gut zu wissen:

Der Brennwert von Propangas ist deutlich höher als der von Butangas. Propangas kann aus diesem Grund auch bei sehr niedrigen Temperaturen (bis zu -40 Grad Celsius) zum Einsatz kommen. Bei Butan endet die Verdampfgrenze hingegen schon am Gefrierpunkt – also bei 0 Grad Celsius.

Übrigens: In seiner Ausgabe 04/2014 geht das unabhängige Verbraucherportal Stiftung Warentest auf eine alternative Brennstoffversorgung ein, die im Gegensatz zu konventionellen Gasheizungen noch weniger Kohlendioxid-Ausstoß gewährleisten soll. Genutzt wird diese von den sogenannten Brennstoffzellen-Heizgeräten.

Der individuelle Gasverbrauch ist natürlich in erster Linie von der Nutzungshäufigkeit des Ofens abhängig. Darüber hinaus ist die maximale Heizleistung des Geräts (durchschnittlich bewegt sich diese zwischen 3 und 5 kW) sowie die Größe des aufzuheizenden Raumes entscheidend. Nicht zuletzt ist der Gaspreis selbst ausschlaggebend für die entstehenden Kosten. Gemessen wird der Gasverbrauch in der Regel in der Maßeinheit Gramm pro Stunde (g/h).

Die Aktivierung der Gasheizungen erfolgt in den meisten Fällen über die sogenannte Piezozündung. Hierbei erzeugt das Aufschlagen auf ein bestimmtes Bauteil im Zündmechanismus (das Piezoelement) eine elektrische Entladungsspannung. Dadurch entsteht ein Funke, der die Zündung auslöst.

Über weitere erhältliche Sicherheitsfeatures klärt die folgende Tabelle auf:

Feature Beschreibung
Sauerstoffmangelsicherung
  • automatische Abschaltung des Geräts bei zu niedrigem Sauerstoffgehalt in der Luft
  • wichtige Funktion bei mobilen Gasheizungen, da diese über kein Abluftrohr verfügen
regelbares Thermostat
  • Regulierung der gewünschten Temperatur möglich
integrierter Stellplatz für Gasflasche
  • Gasflasche kann platzsparend in das Gerät integriert werden
  • Stolper- und Kippgefahr ausgeschlossen
Transportrollen
  • Gerät kann unkompliziert an einen anderen Standort gerollt werden

Diese Hersteller sind Spezialisten für Gasheizungen

Wenn die Gasflasche im Heizgerät selbst untergebracht werden kann, sparen Sie Platz.

Sie möchten eine Gasheizung kaufen? Diverse Gasheizung-Tests zeigen, dass Modelle der folgenden Marken zu den absoluten Kaufempfehlungen zählen:

  • DeLonghi
  • Gazcamp
  • Einhell
  • Weser
  • HPV
  • Gordenberg
  • Mr. Heater
  • Truma

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema Gasheizung

Wie oft muss eine Gasheizung gewartet werden?

Eine Gasheizung für Camping und Co. kommt zwar grundsätzlich seltener zum Einsatz als ein fest verbautes Heizsystem im Haus oder in der Wohnung, dennoch sind Wartung und Reinigung in regelmäßigen Abständen unerlässlich. Große Heizanlagen erfordern mindestens einmal jährlich eine Wartung durch einen Fachmann.

Sowohl mobile als auch Außenwand-Heizöfen sollten in jedem Fall von Zeit zu Zeit gründlich gereinigt werden. Das verlängert die Lebensdauer der Geräte und verbessert deren Heizleistung. Die Reinigungsschritte am Beispiel der Gasheizung im Wohnmobil verdeutlicht Ihnen das folgende Video:

Wie viel kW für eine Gasheizung?

Die Heizleistung in kW ist abhängig von verschiedenen Voraussetzungen, wie etwa die zu beheizende Raumgröße. Pauschal kann man sagen, dass gute Geräte die maximale Leistung von vier Kilowatt nicht unterschreiten. Der benötigte Wert im Verhältnis zur Wohnfläche lässt sich übrigens auch ganz leicht ausrechnen.

EFG - Energie für Gebäude sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche sind die besten Gasheizungen aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Fuxtec FX-GH33 - ab 169,00 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Remko PGM 30 Mobiler Gas­heiz­strah­ler - ab 421,00 Euro
  • Platz 3 - gut: Trotec TGH 16 E - ab 79,95 Euro
  • Platz 4 - gut: Oranier Weser - ab 1.641,99 Euro
  • Platz 5 - gut: Kesser Gas­heiz­o­fen - ab 129,80 Euro
  • Platz 6 - gut: DMS® Gas­heiz­o­fen KGH-01 - ab 109,80 Euro
  • Platz 7 - gut: k2calore Niklas Turbo – Gas­heiz­o­fen - ab 161,10 Euro
  • Platz 8 - gut: WindFire Gas­heiz­o­fen Infrarot Turbo - ab 263,50 Euro
  • Platz 9 - gut: Güde 85079 Gas­hei­zer - ab 106,76 Euro
  • Platz 10 - befriedigend: ROWI HGO 3400/2 - ab 214,45 Euro
  • Platz 11 - befriedigend: CAM­PIN­GAZ CR 5000 Schnell­hei­zer - ab 111,88 Euro
Mehr Informationen »

Von welchen Herstellern stammen die Produkte, die im Gasheizungen-Vergleich berücksichtigt werden?

Die Produkte aus dem Gasheizungen-Vergleich stammen von 11 unterschiedlichen Herstellern, unter anderem FUXTEC, Remko , Trotec, ORANIER, Kesser, DMS, k2calore, WindFire, Güde, Rowi und Campingaz. Mehr Informationen »

In welcher Preisklasse bewegen sich die Produkte, die im Gasheizungen-Vergleich vorgestellt werden?

Bereits ab 79,95 Euro erhalten Sie gute Gasheizungen. Teurere Modelle können bis zu 1.641,99 Euro kosten, bieten Ihnen dafür aber auch eine höhere Qualität. Mehr Informationen »

Welche Gasheizung hat besonders viel Feedback von Käufern bekommen?

Am häufigsten bewerteten Kunden die Trotec TGH 16 E. Dazu können Sie 473 hilfreiche Rezensionen lesen. Mehr Informationen »

Wie viele Gasheizungen aus dem Gasheizungen-Vergleich konnten unsere Redaktion überzeugen?

2 Gasheizungen konnten unsere Redaktion überzeugen und erhielten deshalb die Spitzennote "SEHR GUT": Fuxtec FX-GH33 und Remko PGM 30 Mobiler Gas­heiz­strah­ler. Mehr Informationen »

Welche Gasheizung-Modelle werden im Gasheizungen-Vergleich präsentiert und bewertet?

Unser Vergleich präsentiert 11 Gasheizung-Modelle von 11 verschiedenen Herstellern. Zusätzlich bekommen Sie Hilfestellung durch unsere Auswahl von Test- und Preis-Leistungs-Siegern. Treffen Sie Ihre Wahl aus folgenden Produkten: Fuxtec FX-GH33, Remko PGM 30 Mobiler Gas­heiz­strah­ler, Trotec TGH 16 E, Oranier Weser, Kesser Gas­heiz­o­fen, DMS® Gas­heiz­o­fen KGH-01, k2calore Niklas Turbo – Gas­heiz­o­fen, WindFire Gas­heiz­o­fen Infrarot Turbo, Güde 85079 Gas­hei­zer , ROWI HGO 3400/2 und CAM­PIN­GAZ CR 5000 Schnell­hei­zer. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Gasheizungen interessieren, noch?

Wer sich für Gasheizungen interessiert, sucht häufig auch nach „Gasofen“, „Gas-Brennwertheizung“ oder „Gas-Brennwert-Heizung“. Mehr Informationen »

Gas­hei­zung Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Gas­hei­zung kaufen
Fuxtec FX-GH33 Ver­gleichs­sie­ger 169,00 4,3 Sterne aus 285 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Remko PGM 30 Mobiler Gasheizstrahler 421,00 5,0 Sterne aus 6 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Trotec TGH 16 E Preis-Leis­tungs-Sieger 79,95 4,3 Sterne aus 473 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Oranier Weser 1.641,99 5,0 Sterne aus 1 Re­zen­si­on » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kesser Gasheizofen 129,80 4,2 Sterne aus 335 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
DMS® Gasheizofen KGH-01 109,80 4,2 Sterne aus 119 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
k2calore Niklas Turbo – Gasheizofen 161,10 3,2 Sterne aus 20 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WindFire Gasheizofen Infrarot Turbo 263,50 5,0 Sterne aus 1 Re­zen­si­on » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Güde 85079 Gasheizer 106,76 4,4 Sterne aus 289 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ROWI HGO 3400/2 214,45 4,5 Sterne aus 2 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
CAMPINGAZ CR 5000 Schnellheizer 111,88 4,2 Sterne aus 17 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Gasheizung gibt es hier: