Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Elektroheizung Test 2019

Die besten Elektroheizungen im Vergleich

Vergleichssieger
Einhell FH 800
Bestseller
TROTEC TRH 20 E
Honeywell HZ-510E
KEYNICE Mini
Tristar KA-5038
Preistipp
Tristar KA-5011
Clatronic KH 3077
Modell Einhell FH 800 TROTEC TRH 20 E Honeywell HZ-510E KEYNICE Mini Tristar KA-5038 Tristar KA-5011 Clatronic KH 3077
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Flächenheizer Flächenheizer Heizlüfter Heizlüfter Heizlüfter Heizstrahler Flächenheizer
Heizmedium Spezialöl Spezialöl Keramik Keramik Keramik k.A. Luft
Heizleistung 800 W 2.000 W 1.800 W 950 W 1.500 W 800 W 2.000 W
Heizstufen stufenlos 3 Stufen 2 Stufen 3 Stufen 3 Stufen 2 Stufen 3 Stufen
Regulierung Drehregler Drehregler Drehregler Druckknöpfe Drehregler Kippschalter Drehregler/
Kippschalter
Montage Stand, Wand Stand Stand Stand Stand Stand Stand
Überhitzungsschutz
Umkippschutz
Bewegung während Nutzung
Gewicht 8.7 kg 7 Kg 4 kg 1.1 kg 1.6 kg 1 kg 3.4 kg
Maße 104.8 x 60.4 x 9.2 cm 50 x 39 x 12 cm 33 x 20 x 31 cm 24 x 18 x 15 cm 29 x 19 x 15.2 cm 36 x 29 x 13 cm 63 x 44 x 14 cm
Vor- und Nachteile
  • schnelles Aufheizen und lange Wärmespeicherung
  • mitgelieferte Wandhalterung und Standfuß mit Rollen
  • gebaut nach der Schutzart IP 22
  • voller Wärmeleistung bereits nach 10 Minuten
  • hohe Mobilität dank der angebrachten Tragegriffe
  • geringe Staubbildung dank des Verzicht auf ein Gebläse
  • eingebaute Frostschutzautomatik
  • einstellbarer Winkel des Heizlüfters
  • schickes vintage Design
  • eignet sich für das punktuelle Aufheizen eines Raumes
  • eingebaute 90° Schwenkfunktion
  • geringer Energieverbrauch des Würfels
  • Schwenkbereich von 40° zu jeder Richtung
  • praktisch Griff macht den Lüfter transportabel
  • leichte Einstellung der Leistungsstufen
  • Kontrolllampen sorgen für Sicherheit
  • Anti-Kipp-Schutz
  • leichter Transport dank den Tragemulden
  • geräuscharmes Heizgerät mit Kontrolleuchten
  • große Abstrahlfläche
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Einhell FH 800
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • schnelles Aufheizen und lange Wärmespeicherung
  • mitgelieferte Wandhalterung und Standfuß mit Rollen
  • gebaut nach der Schutzart IP 22
Bestseller 1)
TROTEC TRH 20 E
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • voller Wärmeleistung bereits nach 10 Minuten
  • hohe Mobilität dank der angebrachten Tragegriffe
  • geringe Staubbildung dank des Verzicht auf ein Gebläse
Honeywell HZ-510E
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • eingebaute Frostschutzautomatik
  • einstellbarer Winkel des Heizlüfters
  • schickes vintage Design
KEYNICE Mini
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • eignet sich für das punktuelle Aufheizen eines Raumes
  • eingebaute 90° Schwenkfunktion
  • geringer Energieverbrauch des Würfels
Tristar KA-5038
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Schwenkbereich von 40° zu jeder Richtung
  • praktisch Griff macht den Lüfter transportabel
Preistipp 1)
Tristar KA-5011
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • leichte Einstellung der Leistungsstufen
  • Kontrolllampen sorgen für Sicherheit
  • Anti-Kipp-Schutz
Clatronic KH 3077
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • leichter Transport dank den Tragemulden
  • geräuscharmes Heizgerät mit Kontrolleuchten
  • große Abstrahlfläche

Die besten Elektroheizungen 2019

Alles, was Sie über unseren Elektroheizung Vergleich wissen sollten

Eine gute Elektroheizung bekommen Sie bei dem Hersteller Stiebel Eltron.

Eine gute Elektroheizung bekommen Sie bei dem Hersteller Stiebel Eltron.

Elektroheizungen können in verschiedenen Räumen und Situationen nützlich sein. Dabei gibt es zahlreiche verschiedene Elektroheizungen für Bad, für Wohnwagen, für Räucherofen, für Kamin, für Camping, für Fußboden sowie für viele weitere Zwecke. Die Auswahl reicht dabei von der Elektroheizung mit Schamott Speicherkern bis hin zum Elektroheizgebläse. Hergestellt werden die Elektroheizungen, wie zum Beispiel die Elektroheizung Bad Modelle, beispielsweise von Wibo, Schnatterer, Stiebel Eltron, EVO und Vaillant. Bevor Sie letztendlich eine Elektroheizung kaufen, sollten Sie sich am besten in einem Elektroheizung Test informieren. Hier können Sie sich den Elektroheizung Vergleichssieger ansehen, Testberichte durchlesen und mehr über die verschiedenen Modelle erfahren.

Verschiedene Elektroheizung-Arten in der Übersicht

Wer eine Elektroheizung sucht, kann grundsätzlich viele unterschiedliche Ausführungen entdecken. Diese können in Direktheizungen und Speicherheizungen unterteilt werden. Nachfolgend möchten wir schließlich die Direktheizungen sowie die Speicherheizungen näher beschreiben.

Elektroheizung-Art Beschreibung
Direktheizung Eine Direktheizung besitzt keinen Zwischenspeicher. Daher wird bei einer solchen Heizung die Wärme direkt an den Raum abgeben. Dabei gibt es viele unterschiedliche Strom Direktheizungen. Zu diesen gehören zum Beispiel Konvektoren, Radiatoren, Infrarotheizungen sowie Heizlüfter. Doch wie funktioniert eine Elektroheizung, die die Wärme umgehend an den Raum abgibt? Dies variiert von Modell zu Modell. Ein Elektroheizung Konvektor Modell saugt zum Beispiel die Luftschichten des Bodens an und erwärmt diese. Die erwärmte Luft wird schließlich nach oben steigen. Sobald diese abgekühlt ist, wird die Luft wieder nach unten sinken. Ein Elektroheizung Radiator Modell ist hingegen im Grunde eine Elektro Ölheizung. Denn diese Heizung wird mit Öl aufgefüllt. Das Öl wird dabei durch einen Heizstab erwärmt. Anschließend wird die Heizung die Wärme an die Luft abgeben. Ein Elektroheizung Infrarot Modell gibt die Wärme wiederum an die Objekte im jeweiligen Raum ab.
Speicherheizung Speicherheizungen sammeln die Wärme in der Regel nachts. Dementsprechend heizen sie sich in der Nacht auf. Anschließend können diese Heizungen die Wärme am Tag, je nach Bedarf, abgeben. Dadurch haben Sie letztendlich die Möglichkeit, mit dem günstigeren Nachtstrom ein wenig Geld zu sparen. Jedoch sollten Sie bedenken, dass manche Energieversorger Nachtstromtarife nicht mehr bereithalten. Daher lohnt sich eine solche Speicherheizung nicht immer. Zu den Speicherheizungen gehören Flächenspeicherheizungen, Nachtspeicher Heizungen sowie Natursteinheizungen. Falls Sie sich dabei die Frage „Wie lange sind Elektroheizungen noch erlaubt?“ stellen, sollten Sie wissen, dass es für Nachtspeicherheizungen bereits ein Verbot gab. Dieses wurde jedoch im Mai 2013 wieder aufgehoben.

Vor- und Nachteile verschiedener Elektroheizung-Typen

Bevor Sie eine elektrische Heizung kaufen, sollten Sie sich am besten mit den verschiedenen Elektroheizung Arten befassen. Elektrische Heizungen lassen sich im Grunde in zwei Arten aufteilen: Direktheizungen und Speicherheizungen. Beide Arten halten sowohl Vor- als auch Nachteile bereit.

Elektroheizung-Typ Vorteile Nachteile
Direktheizung
  • Die Direktheizungen können effektiv und rasch für Wärme in den Räumen sorgen
  • Kein Zwischenspeicher vorhanden
Speicherheizung
  • Die Speicherheizungen können den Nachtstromtarif verwenden

  • Die Wärme kann tagsüber, je nach Bedarf, abgegeben werden
  • Nicht bei jedem Energieversorger kann der Strom nachts günstiger bezogen werden

Welche Elektroheizung ist für Sie geeignet?

In welchen Räumen ist die Nutzung einer Elektroheizung sinnvoll?

Eine Elektroheizung, wie zum Beispiel die E-V-O Elektroheizung „Classic Slimline“ oder die E-V-O Elektroheizung „Trend Slimline“, kann für verschiedene Zwecke genutzt werden. Beispielsweise können Sie eine solche Heizung für Gästezimmer, Partykeller oder Garagen verwenden. Doch auch der Einsatz einer Elektroheizung in Ferienhäusern, Gartenhäusern, Schrebergärten sowie im Dachausbau kann sinnvoll sein. Zudem können Sie die Elektroheizung optimal als Frostwächter oder als Übergangsheizung einsetzen. Jedoch ist sie in einigen Fällen ziemlich unwirtschaftlich. Zum Beispiel lohnt sich eine Elektroheizung oft nicht für große Räume, die häufig genutzt werden. Doch auch bei ungedämmten Altbauten lohnt sich eine Elektroheizung normalerweise nicht. Denn wenn Sie diese regelmäßig verwenden, werden Sie mit hohen Kosten sowie mit einem höheren CO2-Ausstoß rechnen müssen.

Wie kann der Stromverbrauch möglichst reduziert werden?
Sofern Sie die Elektroheizung günstig betreiben möchten, sollten Sie darauf achten, dass sie energiesparend ist. Damit Sie letztendlich eine Elektroheizung, die möglichst sparsam ist, finden, sollten Sie sich auf jeden Fall nach dem Anwendungszweck richten. Zudem können Sie mit der korrekten Bedienung der Heizung den Verbrauch reduzieren. Doch wie bediene und stelle ich eine Elektroheizung ein? Dies richtet sich vor allem nach dem jeweiligen Gerät. Um die Elektroheizung energiesparend zu nutzen, sollten Sie auf Ihren Verbrauch achten und nicht unnötig heizen.

Wie kann die Elektroheizung montiert werden?

Eine Elektroheizung, wie beispielsweise eine Elektroheizung mit Gebläse, kann in der Regel ganz einfach auf dem Boden platziert werden. Meist gibt es jedoch ebenso die Möglichkeit der Wandmontage. Sofern Sie ein Elektroheizung Wand Modell erwerben und das Modell an der Wand anbringen möchten, wird die Installation schwieriger sein. Schließlich müssen Sie das Elektroheizung Wand Modell zunächst an der Wand montieren. Die Anbringung an der Wand kann jedoch optisch sehr gut aussehen. Zudem ist eine Wandmontage vor allem bei hohen Decken sehr ratsam.

Mit welchen Zusatzfunktionen sollte die Elektroheizung ausgestattet sein?

Manche Elektroheizungen sind mit unterschiedlichen Funktionen versehen. Sofern die Elektroheizung mit Thermostat ausgestattet ist, haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, die Temperatur über das Thermostat zu regeln. Daneben gibt es manche Elektroheizungen mit einer Frostschutzfunktion. Diese wird oftmals auch als Frostwächter-Funktion bezeichnet und ist zum Beispiel für Gartenhäuser sinnvoll. Denn durch diese Funktion wird sich die Heizung bei null Grad einschalten, und zwar automatisch. Teils sind elektrische Heizungen sogar mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Falls die Heizung zu heiß wird, wird sie sich dank dieser Sicherheitsfunktion automatisch abschalten. Dazu verfügen einige Modelle über einen Timer, mit welchem Sie die Zeiten, in denen die Heizung an sein soll, regulieren können. Zum Teil können Sie die Elektroheizungen sogar über eine Fernbedienung bedienen.

Wie teuer ist eine Elektroheizung?

Bevor Sie eine Elektroheizung kaufen, sollten Sie sich am besten mit den Elektroheizung Kosten befassen. Doch wie viel Geld muss man nun einplanen? Die Elektroheizung Preise für die Anschaffung variieren von Modell zu Modell. Sofern Sie eine Infrarot-Heizung erwerben möchte, müssen Sie meist mit Kosten von 500 bis 900 Euro rechnen. Nachtspeicherheizungen sowie Natursteinheizungen können hingegen durchaus bis zu 1.000 Euro kosten. Für eine mobile Elektroheizung mit einer Leistung von bis zu 2000 Watt fallen wiederum Elektroheizung Kosten von etwa bis zu 150 Euro an. Dazu sollten Sie bedenken, dass teilweise auch Kosten für die Montage hinzukommen. Neben den Montage- und Anschaffungskosten sollten Sie die Betriebskosten einplanen. Wie hoch diese ausfallen, richtet sich selbstverständlich nach dem Stromverbrauch. Doch was verbraucht / wie effizient ist eine Elektroheizung? Sofern es sich um einen Raum mit einer standardmäßigen Dämmung und einer durchschnittlichen Deckenhöhe handelt, können Sie davon ausgehen, dass der jährliche Verbrauch bei etwa 70 bis 150 kWh pro Quadratmeter Heizfläche liegt. Dabei sollten Sie wissen, dass die Kosten mit der benötigten Leistung steigen. Zudem sind die Kosten für den Elektroheizungsbetrieb oft höher als die Kosten für den Betrieb von beispielsweise einer Gasheizung. Wartungskosten fallen bei Elektroheizungen jedoch meist nicht an.

Die beliebtesten Elektroheizung-Hersteller

Egal ob Sie eine Elektroheizung für Räucherofen, ein Elektroheizung Bad Modell oder eine elektrische Heizung für einen anderen Zweck benötigen, auf dem Markt können Sie viele unterschiedliche Modelle entdecken. Um ein passendes Modell zu finden, sollten Sie sich sehr ausführlich mit Elektroheizungen beschäftigen. Hierzu können Sie zum Beispiel einen Elektroheizung Test nutzen. Zwar hat die Stiftung Warentest bislang keinen Elektroheizung Vergleich durchgeführt, dennoch können Sie im Internet verschiedene Elektroheizung Tests finden. Doch wo kaufe ich eine Elektroheizung? Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, die Elektroheizungen, wie beispielsweise eine Elektroheizung mit Gebläse oder einen Ölradiator, in verschiedenen Online Shops zu erwerben. Doch auch beim Fachhandel sowie bei Baumärkten, wie zum Beispiel bei Obi, Bauhaus, Hagebau oder Toom, können Sie eine Elektroheizung kaufen. Dabei gibt es letztendlich verschiedene Unternehmen, die die elektrischen Heizungen produzieren und anbieten. Zu diesen zählen zum Beispiel die folgenden Hersteller:

  • Wibo
  • Vaillant
  • Stiebel Eltron
  • EVO
  • Schnatterer

Kaufberatung für Elektroheizungen

Sobald Sie sich entschieden haben, ob Sie sich ein Elektroheizung Konvektor Modell, ein Elektroheizung Infrarot Modell, ein Elektroheizung Radiator Modell, ein Elektroheizgebläse oder eine andere Elektroheizung Art wünschen, sollten Sie sich mit den weiteren Kriterien befassen. Denn neben der Elektroheizung Art gibt es viele weitere Faktoren, hinsichtlich derer sich die Heizungen voneinander unterscheiden. Möchten Sie also einen Raum Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses oder Ihren Wohnwagen bzw. Ihr Auto mit einer elektrischen Heizung ausstatten oder möchten Sie eine Elektroheizung für Räucherofen erwerben, sollten Sie sich die einzelnen Modelle vor dem Kauf genau anschauen.

Eine Elektroheizung bekommen Sie von ganz unterschiedlichen Herstellern.

Eine Elektroheizung bekommen Sie von ganz unterschiedlichen Herstellern.

  • Die Leistung: Die Leistung wird normalerweise in Watt angegeben. Welche Leistung Sie benötigen, richtet sich laut einem Elektroheizung Test vor allem nach dem Raum, in welchem Sie die Elektroheizung einsetzen möchten. Dabei kommt es unter anderem darauf an, wie groß der Raum ist und um welchen Raum es sich handelt. Darüber hinaus spielt es eine Rolle, ob es sich um einen Neubau, einen Altbau, ein Niedrigenergiehaus oder ein Fertighaus handelt.
  • Die Maße: Bevor Sie eine Elektroheizung kaufen, sollten Sie sich die Maße anschauen. Wichtig ist nämlich, dass in dem jeweiligen Raum ausreichend Platz für die Heizung vorhanden ist. Gleichzeitig sollte der Elektroheizkörper für den jeweiligen Raum weder zu groß noch zu klein sein.
  • Das Gewicht: Sofern der Elektroheizkörper an einer Stelle platziert und nicht umgestellt werden soll, spielt das Gewicht eine untergeordnete Rolle. Falls Sie die Heizung jedoch mobil verwenden möchten, sollten Sie einen Blick auf das Gewicht werfen. In diesem Fall ist es nämlich wichtig, dass Sie die Heizung flexibel und leicht umstellen können.
  • Die Lautstärke: Die Lautstärke einer Elektro Ölheizung sowie jeder weiteren Elektroheizung ohne bzw. mit Speicherkern wird normalerweise in Dezibel (dB) gemessen. Ein Elektroheizung Vergleichssieger sollte selbstverständlich möglichst leise sein.
  • Die Optik: Die Optik kann in einem Elektroheizung Test ebenfalls eine große Rolle spielen. Die meisten Elektroheizungen sind dabei in Grau, Silber, Schwarz oder Weiß erhältlich. Die beste Elektroheizung sollte jedoch vor allem Ihrem Geschmack entsprechen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 3,90 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Einhell FH 800 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Tristar KA-5011 Bewertung: Gut