Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gasheizstrahler Test 2019

Die besten Gasheizstrahler im Vergleich

Vergleichssieger
Enders 5800
Bestseller
Activa Cheops 13600
Landmann 12016ST
Empasa Optical Pro
Traedgard
Enders 9376
Preistipp
Rothenberger 35985
Modell Enders 5800 Activa Cheops 13600 Landmann 12016ST Empasa Optical Pro Traedgard Enders 9376 Rothenberger 35985
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
18 Bewertungen
95 Bewertungen
89 Bewertungen
0 Bewertungen
33 Bewertungen
198 Bewertungen
112 Bewertungen
Max. Heizleistung 14 kW 10.5 kW 9.9 kW 12.5 kW 11 kW 8 kW 6 kW
Geeignetes Gas Butan, Propan Butan, Propan Butan, Propan Butan, Propan Butan, Propan Butan, Propan Propan
Zündung Multisparkzündung Piezozündung Piezozündung Piezozündung Piezozündung Piezozündung Piezozündung
Material Edelstahl, Aluguss Edelstahl, Glas Edelstahl Glas, Chrom Stahl Edelstahl Stahlblech
Gebiet Außenbereich Außenbereich Außenbereich Außenbereich Außenbereich Außenbereich Außenbereich
Max. Gasflaschengröße 11 kg 11 kg 11 kg 15 kg 11 kg 11 kg 11 kg
Farbe silber silber silber schwarz, silber silber silber silber
Kippschutz -
Wärme regulierbar stufenlos stufenlos stufenlos 2 Stufen stufenlos stufenlos
Mit Rollen -
Maße 230 x 88 x 88 cm 223 x 54 x 54 cm 220 x 75.5 x 75.5 cm 225 x 42 x 42 cm 142 x 52 x 52 cm k. A. 32 x 24 x 10 cm
Gewicht 23 kg 26 kg 14.7 kg 28 kg 15 kg 14.7 kg 2.3 kg
Vor- und Nachteile
  • Umkippsicherung zur optimalen Sicherheit
  • thermoelektrische Zündsicherung
  • edles und ansprechendes Design
  • integrierte Abschaltautomatik
  • automatische Abschaltung beim Umkippen
  • geringere CO² Emission
  • mit praktischen Transportrollen
  • CE-zertifiziertes Heizgerät
  • witterungsbeständiges Stahlgehäuse mit Transportrollen
  • gummiummantelte Tragemulden
  • ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch
  • weniger Schadstoffemissionen
  • direkte Montage auf der Propangasflasche
  • inkl. 20 cm Schlauch
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Enders 5800
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Umkippsicherung zur optimalen Sicherheit
  • thermoelektrische Zündsicherung
Bestseller 1)
Activa Cheops 13600
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • edles und ansprechendes Design
  • integrierte Abschaltautomatik
Landmann 12016ST
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • automatische Abschaltung beim Umkippen
  • geringere CO² Emission
Empasa Optical Pro
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • mit praktischen Transportrollen
  • CE-zertifiziertes Heizgerät
Traedgard
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • witterungsbeständiges Stahlgehäuse mit Transportrollen
  • gummiummantelte Tragemulden
Enders 9376
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch
  • weniger Schadstoffemissionen
Preistipp 1)
Rothenberger 35985
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • direkte Montage auf der Propangasflasche
  • inkl. 20 cm Schlauch

Die besten Gasheizstrahler 2019

Alles, was Sie über unseren Gasheizstrahler-Vergleich wissen müssen

Auf der Suche nach einem guten Gasheizstrahler werden Sie bei dem Hersteller Enders fündig.

Damit Sie im Sommer noch länger auf der Terrasse die lauen Temperaturen genießen können, gibt es mittlerweile eine Reihe an Outdoorheizgeräten, die sich leicht installieren und komfortabel bedienen lassen. Eines dieser Geräte ist der Gasheizstrahler, bei dem Sie per Knopfdruck das Feuer zünden können, sodass Sie weder ein Feuerzeug noch ein Streichholz brauchen. Erhältlich als Pyramide oder Pilz ist er kompakt gebaut und sorgt innerhalb kürzester Zeit für wohlige Wärme. Moderne Gasheizstrahler sind heute immer mit Piezozündung erhältlich. Die Piezozündung ermöglicht das Entzünden auf Knopfdruck und erhöht die Sicherheit enorm. Doch kann ein moderner Gasheizstrahler auch in der Wohnung, im Zelt oder der Werkstatt eingesetzt werden? Welche Besonderheiten müssen bei der Nutzung bedacht werden und wie finden Sie mit einem Gasheizstrahler Test das passende Modell? Alles Wichtige lesen Sie in diesem Ratgeber.

Verschiedene Gasheizstrahler-Arten in der Übersicht

Der Gasheizstrahler gilt als eine der zuverlässigsten Wärmequellen für den Außenbereich, zumal er hier nicht nur in Privatgärten eingesetzt wird, sondern als thermischer Strahler beispielsweise auch in der Gastronomie Anwendung findet. Er wird über eine Gasflasche mit Gas versorgt. Sobald das Gas verbrennt, entsteht Wärme. In Abhängigkeit von der Heizleistung ist unterschiedliche Strahlungswärme möglich. Um die Sicherheit zu erhöhen, ist die Flamme abgesichert. Es gibt Hersteller, die hier ein Gitter verbauen, andere greifen auf ein Glaselement zurück, dass die Flamme einhüllt. Das Design ist entscheidend für die Differenzierung in verschiedene Typen verantwortlich. Gängige Gasheizstrahler-Typen fassen wir für Sie in der anschließenden Tabelle zusammen:

Gasheizstrahler-Art Beschreibung
Gasheizstrahler Pilz Wenn es ein besonders leistungsstarker Gasheizstrahler sein soll, machen Sie mit dem Heizpilz nicht viel falsch. Er hat eine Leistung von bis zu 14 kW und bietet damit eine ausgeprägte Wärmeleistung, weshalb er auch für große Terrassen gut geeignet ist. Rund um den Pilzkopf entsteht hier die gewünschte Wärme. Doch auch er ist mit seinen 30 kg sehr schwer und damit eher für den dauerhaften Einsatz an einem Punkt geeignet.
Gasheizstrahler Pyramide Aus der Gastronomie hat die Heizpyramide in den vergangenen Jahren auch den Sprung in zahlreiche private Gärten geschafft. Sie bietet sich aber nur für eine offene Terrasse an, denn die Pyramide ist nicht klein. So kann sie Höhen von bis zu 2,30 Meter erreichen. Dazu kommt, dass diese Pyramiden sehr schwer sind. Bis zu 30 kg bringen sie auf die Waage und sind demnach eher weniger dafür geeignet, immer wieder an neuen Positionen aufgestellt zu werden. Dafür sind sie sehr standfest und mittlerweile meist mit Piezozündung ausgestattet.
Gasheizstrahler Säule Haben Sie auf Ihrer Terrasse nicht allzu viel Platz, ist eine Heizsäule eine solide Wahl. Sie ist an sich schon deutlich größer als der mobile Gasheizstrahler. Die Leistung ist hier auf höchstens 10 kW begrenzt, was aber für einen einfachen Garten vollkommen ausreicht. Da sie maximal 1,90 Meter hoch sind, passen sie gut unter überdachte Terrassen.
Mobiler Gasheizstrahler Wenn Sie auch in einem großen Zelt oder auf dem Balkon auf einen Gasheizstrahler ausweichen möchten, ist ein mobiler Strahler eine gute Lösung. Diese kleinen Heizstrahler lassen sich einfach an die Gasflasche anschließen und wiegen nicht einmal 2 kg. Sie sind dadurch leicht zu tragen, haben aber auch den Nachteil, dass sie nur eine geringe Leistung besitzen. Auch wenn Sie diese im Zelt einsetzen, sollten Sie keineswegs auf einen Kohlenmonoxid Melder verzichten.

Vor- und Nachteile verschiedener Gasheizstrahler-Typen

Ob Ihr Gasheizstrahler nun vor allem klein oder besonders stabil sein soll, hängt in erster Linie von dem Verwendungszweck ab. Die mobilen Gasheizstrahler bieten den Vorteil, dass sie immer dort eingesetzt werden, wo auch wirklich Bedarf ist. Den Heizpilz Optical Pro beispielsweise, sollten Sie stattdessen einmal ausrichten und dann dauerhaft dort stehen lassen, denn aufgrund des hohen Gewichts ist es eher beschwerlich, diesen wieder umzustellen. Wir zeigen Ihnen in der folgenden Tabelle, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Bauweisen bzw. Typen mitbringen:

Gasheizstrahler-Typ Vorteile Nachteile
Gasheizstrahler Pilz Gut für große Flächen geeignet
Enorme Heizleistung
Sieht sehr schick aus
Wiegt bis zu 30 kg
Mit bis zu 2,30 Meter sehr hoch
Gasheizstrahler Pyramide Sehr stabil und robust
Hohe Heizleistung
Sehr ansprechendes Design
Sehr schwer
Keine Flexibilität bei der Positionswahl
Nur für nicht überdachte Terrassen
Gasheizstrahler Säule Gut geeignet für überdachte Terrassen
Mittlere Leistung
Stilvolles Design aus Edelstahl und Keramik
Relativ teuer
Überschaubare Leistung
Mobiler Gasheizstrahler Mobil und flexibel einsetzbar
Sehr leicht
Auch für Balkon und große Zelte geeignet
Sehr wenig Leistung

Welche Gasheizstrahler sind für Sie geeignet?

Elektro oder Gas Heizstrahler: Was ist die bessere Wahl?

Bei der Suche nach einem geeigneten Heizstrahler, ob mit Thermostat oder ohne, fragen sich viele Gartenbesitzer, ob Elektro- oder Gasheizstrahler die richtige Wahl sind. Beide Heizstrahler arbeiten an sich ähnlich, wobei einer Strom und einer Gas für den Betrieb verwendet. Elektro Heizstrahler sind aufgrund der hohen Stromkosten im Verbrauch meist teurer, während sich die Gasheizstrahler günstiger bedienen lassen. Es dauert aber bei beiden Systemen relativ lange, bis eine Terrasse wirklich erwärmt wurde, denn ein Großteil der Wärme steigt nach oben und geht damit verloren. Möchten Sie im Bedarfsfall schnell von der Wärme profitieren, ist es immer ratsam, wenn Sie ein System mit Infrarot wählen. Hier werden 90 Prozent tatsächlich in Wärmeenergie umgewandelt.

Tipp
Gasheizstrahler mit Gebläse heizen die Räume besonders schnell auf. Die Modelle mit Gebläse pusten die Wärme im Gasheizstrahler Vergleich in den Raum, wodurch sie sich schneller entfaltet.

Wo kann ich einen Gasheizstrahler kaufen?

Wer einen geeigneten Gasheizstrahler sucht, wird in einem Gasheizstrahler Vergleich sowohl in einem Online Shop als auch vor Ort schnell fündig. Modelle wie den Polo 2.0, den VBF 2 und den GT 4200 Z bekommen Sie meistens auch im Baumarkt Ihres Vertrauens. Gute Ansprechpartner sind hier Bauhaus und Obi. Aber auch bei Hornbach und Toom werden Sie fündig.

Hat die Stiftung Warentest einen Gasheizstrahler Vergleich durchgeführt?

Sind sich Verbraucher unsicher, welcher Gasheizstrahler es sein soll, suchen viele nach einem bekannten Gasheizstrahler Vergleichssieger beispielsweise von der Stiftung Warentest. Bislang müssen wir Sie hier aber enttäuschen. Zwar haben sich die Experten schon einmal zum Thema Terrassenheizstrahler geäußert, einen Gasheizstrahler Test haben sie bis heute aber nicht vorgenommen.

Wie funktioniert ein Gasheizstrahler und wie gefährlich sind Gasheizstrahler?

Die Funktionsweise der Gasheizstrahler ist unabhängig von der Form immer die Gleiche. Über eine Gasflasche werden die Modelle mit Gas versorgt. Dieses Gas wird entzündet und erzeugt beim Verbrennen Wärme, womit wiederum die Umgebungstemperatur aufgeheizt wird. Um die Sicherheit zu erhöhen, zünden die Gasheizstrahler heute meistens auf Knopfdruck. Durch die Piezozündung wird auf Knopfdruck ein kleiner Funken ausgegeben, der reicht, um das Gas zu entzünden. Sie müssen also nicht mehr mit Streichholz oder Feuerzeug das Gas entzünden. An sich sind die Geräte dadurch bereits deutlich sicherer. Für den Betrieb in der Wohnung, Werkstatt oder ähnlichem sind die Gasheizstrahler aber nicht geeignet, denn während Gas verbrennt, entsteht enorm viel Kohlenmonoxid. Dieses Kohlenmonoxid stellt im Freien weniger ein Problem dar. In Räumen kann es sich aber sammeln und damit zur tödlichen Gefahr werden. Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung führt erst zur Bewusstlosigkeit und wenig später zum Tod. Weiterhin geht in Räumen von den Gasheizstrahlern ein enormes Brandrisiko aus. Übrigens sollten Sie von Experimenten absehen, denn es zahlt keine Versicherung, wenn es aufgrund eines Gasheizstrahlers in der Wohnung zu Vergiftungen oder auch zu einem Brand kommt.

Die beliebtesten Gasheizstrahler-Hersteller

In einem Gasheizstrahler Test werden meist immer wieder die gleichen Hersteller berücksichtigt. Hierbei handelt es sich vor allem um Marken wie:

  • Rowi
  • Rothenberg
  • Landmann
  • Einhell
  • Activa
  • Enders

Bei den Herstellern können Sie den einen oder anderen Gasheizstrahler günstig kaufen, finden aber beispielsweise auch besonders leistungsstarke Geräte.

Kaufberatung für Gasheizstrahler

Damit auch wirklich der beste Gasheizstrahler seinen Platz auf Ihrer Terrasse findet, sollten Sie sich für die Auswahl immer Zeit lassen. Es gibt eine Vielzahl an Systemen, die Sie mittlerweile für den Privatgebrauch nutzen können. Wir haben einige Kriterien zusammengefasst, die Ihnen bei der Auswahl helfen:

Ein Gasheizstrahler ist ideal, um an kalten Tagen auf Ihrem Balkon oder im Garten für angenehme Wärme zu sorgen.

  • Typ: Zunächst einmal sollten Sie sich früh auf einen Gasheizstrahler Typ festlegen. Hier spielt eine Rolle, wo Sie den Gasheizstrahler in Zukunft einsetzen möchten und welche Besonderheiten mit der Positionierung einhergehen.
  • Größe: Nicht zu verachten ist die Größe der Gasheizstrahler. Immerhin nehmen diese auf der Terrasse immer ein wenig Platz ein. Zwar ist es praktisch, wenn ein Gasheizstrahler klein ist, oftmals geht das aber auch zu Lasten der Leistung, sodass Sie nicht die Wärmeentwicklung haben, die Sie sich wünschen.
  • Leistung: Schauen Sie sich die Leistung immer genau an. 4600 Watt müssen nicht für jeden die richtige Wahl sein. Bei der Auswahl der Leistung müssen Sie bedenken, dass hier immer entscheidend ist, wie groß die Fläche ausfällt, die Sie beheizen möchten.
  • Handhabung: Es zahlt sich langfristig einfach aus, wenn Sie einen Gasheizstrahler einfach und komfortabel handhaben können. Darauf sollten Sie auch großen Wert legen, denn das spart Ihnen einfach sehr viel Zeit. Gerade Modelle mit Piezozündung sind empfehlenswert, da Sie Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit garantieren.
  • Thermostat: Möchten Sie die Temperatur regulieren oder zumindest kontrollieren, ist es immer ratsam, wenn Sie einen Gasheizstrahler mit Thermostat auswählen. Das Thermostat misst die Temperatur und ermöglicht eine Einstellung dieser, was gerade in der Sommerzeit sehr angenehm ist.
  • Design: Auf unserer Terrasse möchten wir uns natürlich in erster Linie wohlfühlen. Daher ist es für uns relevant, wie eine Terrasse gestaltet ist. Ein Heizpilz kann schnell als störend empfunden werden, wenn das Design nicht überzeugt. Es sollte also auch immer auf die Optik geachtet werden.
  • Stabilität: Die Gasheizstrahler werden auf der Terrasse in der Wunschposition aufgestellt. Achten Sie darauf, dass die Heizstrahler besonders stabil stehen und nicht umkippen. Ein kippender Strahler stellt immer ein enormes Sicherheitsrisiko dar.
  • Materialien: Ein wichtiges Indiz für die Gasheizstrahler Qualität sind die verwendeten Materialien. Auch hier gibt es Unterschiede. Edelstahl und Keramik liegen vorn und gehen mit einer hohen Nutzungsdauer einher.
  • Preis: Zum Schluss muss beim Kauf von einem Gasheizstrahler natürlich immer auch auf den Preis geachtet werden. Hier gibt es große Differenzen zwischen den Angeboten, weshalb ein Preisvergleich unabhängig von dem Gasheizstrahler Test immer vorgenommen werden sollte.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,07 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Enders 5800 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Rothenberger 35985 Bewertung: Gut