Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Räucherofen Test 2019

Die besten Räucheröfen im Vergleich

Vergleichssieger
Nischenmarkt Räucherofen
Bestseller
Angel Berger XXL Räucherschrank
Peetz Räucherofen
Mayer Barbecue RAUCHA Räucherofen
Räuchertonne MAX
Preistipp
MultiDepot Tischräucherofen
Char-Broil Digital Smoker
Modell Nischenmarkt Räucherofen Angel Berger XXL Räucherschrank Peetz Räucherofen Mayer Barbecue RAUCHA Räucherofen Räuchertonne MAX MultiDepot Tischräucherofen Char-Broil Digital Smoker
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Form Schrank Schrank Schrank Tonne Tonne Tischräucherofen Schrank
Material des Gehäuses Edelstahl verzinkter Stahl aluminiertes Feinblech Stahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl
Etagenanzahl 5 Stk. 5 Stk. 5 Stk. 3 Stk. 3 Stk. 1 Stk. 4 Stk.
Farbe silber silber silber schwarz silber silber silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 80 x 40 x 27 cm 87 x 46 x 28.5 cm 85 x 39 x 29 cm 106 x 72 x 60 cm 78 x 33 x 33 cm 42 x 27 x 21 cm 82.6 x 46 x 41.9 cm
Gewicht 13 kg 14.4 kg 14 kg 29.3 kg 7 kg 3.1 kg 24.8 kg
Vor- und Nachteile
  • geeignet für Fisch, Fleisch, Käse, Tofu und Gemüse
  • sowohl für Einsteiger als auch für Profis geeignet
  • Räucherofen für bis zu 20 Fische
  • komplett aus lebensmittelunbedenklichem Stahlblech gefertigt
  • für Heiß- und Kalt-, Waagerecht- und Senkrechträucherung
  • mit solider, verriegelbarer, dicht schließender Tür
  • edles Edelstahlthermometer zur Kontrolle der Räuchertemperatur
  • 15 Haken für hängendes Räuchergut
  • besonders gut für Anfänger geeignet
  • mit Räuchermehl, Räucherspähnen oder Holzkohle betreibbar
  • besonders einfache Bedienung und schnelle Ergebnisse
  • vollflächiges Auffangblech
  • intuitiv bedienbare, digitale Bedienelemente
  • kann bis zu 8h räuchern
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Nischenmarkt Räucherofen
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Form Schrank
Material des Gehäuses Edelstahl
Etagenanzahl 5 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 80 x 40 x 27 cm
Gewicht 13 kg
  • geeignet für Fisch, Fleisch, Käse, Tofu und Gemüse
  • sowohl für Einsteiger als auch für Profis geeignet
Bestseller 1)
Angel Berger XXL Räucherschrank
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Form Schrank
Material des Gehäuses verzinkter Stahl
Etagenanzahl 5 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 87 x 46 x 28.5 cm
Gewicht 14.4 kg
  • Räucherofen für bis zu 20 Fische
  • komplett aus lebensmittelunbedenklichem Stahlblech gefertigt
Peetz Räucherofen
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Form Schrank
Material des Gehäuses aluminiertes Feinblech
Etagenanzahl 5 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 85 x 39 x 29 cm
Gewicht 14 kg
  • für Heiß- und Kalt-, Waagerecht- und Senkrechträucherung
  • mit solider, verriegelbarer, dicht schließender Tür
Mayer Barbecue RAUCHA Räucherofen
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Form Tonne
Material des Gehäuses Stahl
Etagenanzahl 3 Stk.
Farbe schwarz
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 106 x 72 x 60 cm
Gewicht 29.3 kg
  • edles Edelstahlthermometer zur Kontrolle der Räuchertemperatur
  • 15 Haken für hängendes Räuchergut
Räuchertonne MAX
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Form Tonne
Material des Gehäuses Edelstahl
Etagenanzahl 3 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 78 x 33 x 33 cm
Gewicht 7 kg
  • besonders gut für Anfänger geeignet
  • mit Räuchermehl, Räucherspähnen oder Holzkohle betreibbar
Preistipp 1)
MultiDepot Tischräucherofen
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Form Tischräucherofen
Material des Gehäuses Edelstahl
Etagenanzahl 1 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 42 x 27 x 21 cm
Gewicht 3.1 kg
  • besonders einfache Bedienung und schnelle Ergebnisse
  • vollflächiges Auffangblech
Char-Broil Digital Smoker
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Form Schrank
Material des Gehäuses Edelstahl
Etagenanzahl 4 Stk.
Farbe silber
Abtropfwanne
Räucherhaken
Thermometer
Für Räuchermehl geeignet
Räuchermehlwanne / -schale
Maße 82.6 x 46 x 41.9 cm
Gewicht 24.8 kg
  • intuitiv bedienbare, digitale Bedienelemente
  • kann bis zu 8h räuchern

Die besten Räucheröfen 2019

Alles, was Sie über unseren Räucherofen Vergleich wissen sollten

Einen guten Räucherofen bekommen Sie von dem Hersteller El Fuego.

Einen guten Räucherofen bekommen Sie von dem Hersteller El Fuego.

Gerade auf dem Land war es vor Jahrzehnten üblich, dass die meisten Familien eine eigene Räucherkammer besaßen. Hier wurden Fisch und Schinken geräuchert und damit lange haltbar gemacht, sodass gar nicht mehr zwangsweise auf die Metzgerei zurückgegriffen werden musste. Wer heute Schinken räuchern möchte, begibt sich in der Regel nicht mehr in die dafür eingerichtete Räucherkammer, sondern entscheidet sich für einen Räucherofen. Er ist nicht nur deutlich handlicher und lässt sich einfacher verstauen, sondern auch komfortabler in der Handhabung. Das Grundkonzept, das hinter dem Räucherofen steht, ist einfach. Nicht zuletzt deswegen überlegen viele Fans des Räucherns, ob sie selbst einen Räucherofen bauen sollten. Lohnenswert ist das angesichts der günstigen Angebote meist aber nicht. Wir zeigen Ihnen, welche Räucherofen-Typen Sie beim Kauf zur Auswahl haben, wie die unterschiedlichen Räucherverfahren sind und wie Sie einen guten Räucherofen für den Privatgebrauch finden.

Verschiedene Räucherofen-Arten in der Übersicht

Ob als Räucherschrank, Räuchertonne oder einfacher Tischräucherofen: Angebote zum Räuchern gibt es viele. Während sich die Modelle in Größe und Bauweise deutlich voneinander unterscheiden, weisen sie beim genauen Hinsehen erhebliche Gemeinsamkeiten auf. So setzt sich der Räucherofen für Fische und Fleisch immer aus den gleichen Elementen zusammen und funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Es gibt einen Brenn- und einen Garraum. Während des Räucherns kann Fett aus Fleisch und Fisch heruntertropfen. Dieses wird dann in den Fettpfannen aufgefangen. Außerdem gibt es eine Tür. Die Räucherofen-Typen erhalten Sie ausgelegt auf verschiedene Energiequellen. Neben der Befeuerung mit Holz kann ein Räucherofen elektrisch betrieben werden; einen Räucherofen mit Gas gibt es ebenfalls auf dem Markt. Welche Räucherofen-Typen es gibt und welche konkreten Merkmale sie aufweisen, zeigt die folgende Tabelle.

Räucherofen-Art Beschreibung
Räucherschrank Ob Einsteiger oder professionell: Mit dem Räucherschrank können Sie nicht viel verkehrt machen. Er ist einer der Klassiker zum Räuchern und kann sowohl zum Heiß- als auch zum Kalträuchern verwendet werden. Mit einer Heizspirale ausgestattet, wird dieser Räucherofen elektrisch betrieben. Weiterhin gibt es einen Räucherofen mit Gas und solche, die mit Holz bzw. Holzkohle betrieben werden. Die Räucherschränke werden mit allerhand Zubehör angeboten. Durch die umfangreichen Angebote ist die Anschaffung in der Regel günstiger. Dank ihrer Größe können Sie die Räucherschränke zum Forellen räuchern nutzen. Auch größere Fleischmengen lassen sich so uneingeschränkt räuchern.
Räucherofen Edelstahl Der Räucherofen aus Edelstahl ist dem Räuchergrill nachempfunden. Sein größtes Erfolgsgeheimnis ist das Material. Durch den verarbeiteten Edelstahl profitieren Sie von einer langen Haltbarkeit und Nutzung. Die Räucheröfen fallen durch ihre lange Lebensdauer auf. Edelstahl erweist sich außerdem als besonders pflegeleicht. Es gibt ihn auch als Räucherofen Edelstahl doppelwandig Modell.
Tischräucherofen Mit dem Tischräucherofen ist die kleinste Variante im Räucherofen Test vertreten. Er ist deutlich kleiner, aber trotzdem ein voll funktionstüchtiger Räucherofen. Die Tischräucheröfen werden gleichermaßen von Anglern und Campern geschätzt, denn mit dem Ofen sind sie mobil. Möchten Sie nur hin und wieder einen Fisch räuchern, reicht das vollkommen aus. Mit einem Tischräucherofen können Sie nur Warm- oder Heißräuchern. Hierfür sind die Modelle wahlweise mit einer Elektro Heizspirale ausgestattet oder werden mit Spiritus Brennpaste betrieben.
Räuchertonne Eine recht moderne Lösung ist die Räuchertonne. Durch ihren Aufbau erinnert sie in erster Linie an eine Räucherbox. Je nach Hersteller und Modell wird die Räuchertonne entweder aus Stahl oder Edelstahl angeboten. Es gibt sie als Gasbrenner Räucherofen sowie als Klassiker mit Holz. Die Tonnen sind in der Schornstein-Bauweise errichtet. Sie zeichnen sich durch eine gute Luftzirkulation aus. Suchen Sie einen guten und vielversprechenden Kalträucherofen, ist dieses Modell genau die richtige Wahl. Die Räuchertonne ist flexibel nutzbar. Sie können diese nicht nur an einem Standort einsetzen, sondern können Sie durch die Tragegriffe recht komfortabel transportieren. Es gibt natürlich auch für sie einiges an Räucherzubehör. Sie finden die Räuchertonne in ganz unterschiedlichen Größen, sodass eine Abstimmung auf Ihren Bedarf möglich ist. Einige Räuchertonnen haben eine Wasserschale. Durch den entstehenden Wasserdampf werden Fisch und Fleisch besonders saftig.

Vor- und Nachteile verschiedener Räucherofen-Typen

Sicherlich fragen Sie sich, für welchen der Räucherofen-Typen Sie sich nun entscheiden sollen. Versuchen Sie hier immer den Bedarf im Blick zu behalten. Möchten Sie direkt auf einem Angelausflug oder im Campingurlaub räuchern, ist der Räucherschrank nicht die richtige Wahl, denn er ist nicht mobil. Entscheiden Sie sich stattdessen für die Räuchertonne oder den Tischräucherofen. Beides kann aber nur für geringe Mengen an Fleisch und Fisch verwendet werden. Dafür sind sie dank der Griffe aber leichter zu transportieren. Hinsichtlich der Menge sind Sie mit einem Räucherschrank flexibler. In einem normal großen Räucherofen für Fische etwa finden 10 bis 15 Fische Platz. Damit Sie schnell eine Entscheidung treffen können, haben wir Ihnen die jeweiligen Vorzüge und Schwächen der einzelnen Typen noch einmal aufgelistet.

Räucherofen-Typ Vorteile Nachteile
Räucherschrank
  • ideale Einsteigerlösung

  • als Strom-, Gas- und Holzmodell erhältlich

  • viel Platz für Fisch und Fleisch

  • wird meist mit passendem Zubehör angeboten
  • sehr groß und sperrig
  • nicht für den mobilen Einsatz geeignet
Räucherofen Edelstahl
  • hohe Lebens- und Nutzungsdauer

  • einfache Reinigung

  • in verschiedenen Bauweisen erhältlich
  • oft teurer als andere Lösungen
  • nicht jede Form ist mobil
Tischräucherofen
  • ideal beim Campen und Angeln

  • einfache Anwendung

  • gut für kleine Mengen

  • zuverlässiges Warm- und Heißräuchern
  • keine größeren Mengen von Fleisch und Fisch möglich
  • kein Kalträuchern möglich
Räuchertonne
  • auch für den mobilen Einsatz

  • hervorragende Luftzirkulation

  • mit Wasserschale für saftige Ergebnisse
  • Zubehör muss meist separat erworben werden

Welcher Räucherofen ist für Sie geeignet?

Richtig räuchern: Worauf kommt es an?

Unabhängig davon, ob der Räucherofen Gas oder Holz nutzt, ist das Räuchern alles andere als schwer. Trotzdem gibt es einige Dinge, die Sie bedenken sollten, wenn Sie Fisch und Fleisch räuchern. So ist das Richtig bedienen und das Richtig anzünden beim Räucherofen etwas, das Sie ausreichend Aufmerksamkeit schenken sollten. Räuchern Sie immer im Freien und achten Sie hier darauf, dass Ihr Ofen einen sicheren Stand aufzuweisen hat. Stellen Sie den Räucherofen immer an einem nicht entzündlichen Platz auf, also beispielsweise auf die Steinterrasse. Bevor Sie Fisch und Fleisch in den Räucherofen hängen, müssen diese trocknen. Das klappt am besten an der frischen Luft, vermeiden Sie hier aber direkten Sonnenschein. Fisch und Fleisch können Sie vor dem Räuchern würzen. Für Fisch gibt es spezielle Salzsorten, die dafür besonders geeignet sind. Sie können sich aber auch für eine Gewürzlauge entscheiden. Diese ist besonders empfehlenswert für Fleisch. Legen Sie das Fleisch etwa 2 Stunden vorher darin ein.

Tipp
Einen guten Räucherofen können Sie auch gebraucht kaufen und damit bares Geld sparen. Entsprechende Angebote finden Sie online. Achten Sie hier darauf, dass der Räucherofen stabil steht.

Welche Räucherverfahren gibt es?

Es haben sich über die Jahre hinweg drei Räucher-Methoden bewährt. Es gibt das Kalträuchern, das Warm- und Heißräuchern. Die Verfahren unterscheiden sich durch die Temperaturen voneinander. Das Kalträuchern kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn Sie die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern möchten. Ein Räucherlachs kann auch Wochen nach dem Räuchern noch verzehrt werden. Beim Kalträuchern wird die Temperatur auf einem geringen Level gehalten. Sie bewegt sich zwischen 15 bis maximal 25 Grad Celsius. Für das Kalträuchern brauchen Sie Zeit. Je nach Fisch- und Fleischdicke kann das Kalträuchern einige Tage in Anspruch nehmen, aber auch Wochen dauern. Typisch ist hier das feine, rauchige Aroma. Es gibt verschiedene Räucheröfen, mit denen Sie warmräuchern können. Bei 30 bis 50 Grad Celsius fallen die Garzeiten deutlich kürzer aus. Das Warmräuchern ist ideal für Kassler, Rotbarsch und Heilbutt. Um Kassler zu räuchern, brauchen Sie etwa 120 Minuten Zeit. Auch Bierschinken kann durch das Warmräuchern zubereitet werden. In diesem Fall brauchen Sie eine Räucherzeit von 60 bis 100 Minuten. Für Nahrungsmittel der verschiedensten Art gibt es das Heißräuchern, bei dem mit Temperaturen von 60 bis 120 Grad Celsius gearbeitet wird. Die Garzeit beträgt hier nicht einmal 3 Stunden, was den Einsatz sehr flexibel macht. Beim Heißräuchern müssen Sie die Lebensmittel innerhalb weniger Tage verzehren. Die Haltbarkeit von mehreren Wochen wird mit dem Verfahren nicht erreicht.

Welches Räuchermehl ist geeignet?

Egal ob Sie Ihren Räucherofen selber bauen oder sich für einen fertigen Ofen entscheiden: Zum Räuchern brauchen Sie das passende Räuchermehl. Das Räuchermehl ist für das Aroma entscheidend. Hierfür werden feinste Holzspäne verwendet. Es gibt zwei Varianten des Räuchermehls. Zunächst handelt es sich dabei um die Harthölzer, die für ein besonders würziges Aroma bei Fleisch und Fisch sorgen. Zum anderen können Sie Fruchthölzer verwenden. Sie hinterlassen am Räuchergut ein fruchtiges und ebenso frisches Aroma.

Welches Zubehör brauchen Sie?

Beim Räuchern ist es grundsätzlich praktisch, wenn Sie auf das eine oder andere Zubehör zurückgreifen können. Neben dem richtigen Räucherofen sind Sie beispielsweise auf Räucherhaken angewiesen. An diesen werden Fleisch und Fisch aufgespießt, sodass sie im Rauch hängen. Weiterhin gibt es Wasserschalen, die Sie in den Räucherofen stellen können. Sie sorgen für ein saftiges, frisches Ergebnis. Ein Räucherofen Test zeigt, dass dieses Zubehör nicht immer inbegriffen ist. Es gibt durchaus Angebote, bei denen Sie die Extras erhalten. Oft müssen Sie diese aber einzeln zum Räucher Grill oder zum Holzräucherofen dazu kaufen.

Selber räuchern mit einem Eigenbau?

Wenn Sie handwerklich geschickt sind und Spaß am Eigenbau haben, könne Sie einen Räucherofen natürlich auch selber bauen. Eine Bauanleitung dazu finden Sie im Internet. Jedoch werden Sie bei diesem Spaß kaum günstiger bei wegkommen, denn die einzelnen Bauteile, wie z. B. die Räucherofentür, ein Rohr für den Abzug, Fliesen aus Keramik oder ein Räucherofen Thermometer, kosten in der Summe meist mehr, als wenn Sie gleich ein fertiges Modell erwerben. So kann etwa das Räucherofen mauern mit Ytong viel Geld und Arbeitskraft verschlingen.

Welcher Räucherofen ist empfehlenswert?

Möchten Sie selber räuchern und spezielle Rezepte umsetzen, stellen Sie gewiss etliche Ansprüche an einen Räucherofen. Damit Sie das für Sie passende Modell finden, können Sie auf eine Empfehlung zurückgreifen. Dies hat den Vorteil, dass dieses oder jenes Modell bereits schon einmal getestet wurde. Erfahrungen und Testberichte liefern Ihnen zudem wichtige Informationen über die einzelnen Modelle. Ob Sie letztlich aber einen Huss Räucherofen, Peetz Räucherofen oder Landmann Räucherofen wählen, hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Und auch davon, welche Art von Räucherofen Sie überzeugt hat – ein Gas Räucherofen oder ein elektrischer Räucherofen?

Die beliebtesten Räucherofen-Hersteller und Marken

Möchten Sie einen Räucherofen kaufen, finden Sie im Online Handel die größte Auswahl an Herstellern und Marken. Bekannte Hersteller, die vom Markt nicht mehr wegzudenken sind, sind folgende:

  • Landmann
  • Peetz
  • Nischenmarkt
  • Weber
  • Cormoran
  • Tepro
  • Huss
  • Nielsen
  • Muurikka

Traditionshersteller wie Weber setzen auf Kombimodelle. Sie können mit diesen nicht nur räuchern, sondern beispielsweise auch grillen. In einem spezialisierten Räucherofen Shop erhalten Sie eine ganze Reihe von Modellen – vom Profi Räucherofen über einen Räucherofen aus Holz für die private Nutzung bis hin zu kleinen Modellen mit Abzug für die Küche. Die Preise sind hier mitunter nicht gerade niedrig. Möchten Sie ein Modell besonders günstig kaufen, lohnt sich ein Blick in die saisonalen Angebote der Discounter. Aldi, Lidl, Netto und Real bieten Räucheröfen durchaus zu günstigen Preisen an. Möchten Sie ein Gerät gebraucht erwerben, können Sie sich auch bei Ebay nach einem passenden Modell umschauen. Eventuell finden Sie hier sogar einen Räucherofen Vergleichssieger zu guten Konditionen. Ein Preisvergleich im Internet lohnt sich auf jeden Fall.

Kaufberatung für Räucheröfen

Reicht ein kleiner Räucherkasten oder brauchen Sie doch einen großen Räucherofen aus Holz? Möchten Sie regelmäßig Fisch und Fleisch räuchern oder wollen Sie nur selten auf diese Zubereitungsform zurückgreifen? Reizt Sie eher ein Huss Räucherofen, ein Landmann Räucherofen oder ein Peetz Räucherofen? Soll es ein elektrischer Räucherofen werden oder doch eher ein Gas Räucherofen? All diese Fragen sollten Sie sich stellen, wenn Sie in einem Räucherofen Test nach dem passenden Modell suchen. Dabei sei vorweg genommen, dass Sie einen Fischräucherofen auch ganz einfach zum Räuchern von Fleisch und Wurst nutzen können. Kriterien, die Sie in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen sollten, sind:

In einem Räucherofen können Sie verschiedene Lebensmittel weiterverarbeiten.

In einem Räucherofen können Sie verschiedene Lebensmittel weiterverarbeiten.

  • Typ: Um die Auswahl einzuschränken, empfehlen wir Ihnen, sich möglichst früh auf einen Räucherofen-Typ festzulegen. Suchen Sie beispielsweise einen kleinen Ofen, den Sie nur hin und wieder nutzen möchten, können Sie sich für eine kompakte Räuchertonne oder einen Tischräucherofen entscheiden. Möchten Sie stattdessen regelmäßig mehrere Fische räuchern, sollten Sie einen großen Räucherschrank wählen.
  • Größe: Größe und Typ sind beim Räucherofen eng miteinander verbunden, wobei es jede Bauweise natürlich in unterschiedlichen Größen gibt. Welche Ofengröße für Sie die richtige Wahl ist, müssen Sie von der Nahrungsmittelmenge abhängig machen, die Sie darin räuchern möchten. Ein kleiner Ofen reicht für höchstens 1 bis 5 Fische. Wir empfehlen Ihnen, sich bevorzugt für das Mittelmaß zu entscheiden. So sind Sie bei der Zubereitung flexibel.
  • Material: Um sicherzustellen, dass Sie den Räucherofen lange nutzen können, muss der Materialwahl Aufmerksamkeit zuteilwerden. Sie ist für die Lebensdauer, aber beispielsweise auch für das Reinigen ausschlaggebend. Bevorzugt wird hier mittlerweile Edelstahl verwendet, da es den Temperaturen bestens standhält, wie etwa ein Räucherofen Edelstahl doppelwandig Modell.
  • Angebotsumfang: Werfen Sie ebenso einen Blick auf den Umfang des Angebots. Auch hier gibt es Unterschiede. Oft können Sie nur den einzelnen Räucherofen kaufen, teilweise werden Ihnen aber auch praktische Sets angeboten, mit denen Sie besonders flexibel sind. In den Sets ist praktisches Zubehör enthalten.
  • Energiequelle: Werfen Sie ebenso einen Blick darauf, wie der Rauch erzeugt wird. Mittlerweile gibt es hier von Seiten der Hersteller verschiedene Ansätze. Es gibt einige Räucheröfen, die mit einer Heizspirale arbeiten. Bei anderen wird auf Gas zurückgegriffen. Der Klassiker arbeitet mit Holz und erzeugt dadurch ein besonders schönes Aroma.
  • Handling: Nicht zu unterschätzen ist außerdem das Handling. Auch hier gibt es Differenzen zwischen den Bauweisen und Öfen. Damit Sie die Temperatur kontrollieren können, sollte ein Räucherofen Thermometer vorhanden sein.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,62 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Nischenmarkt Räucherofen Bewertung: Sehr Gut