ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.
Ähnliche Vergleiche anzeigen »

Motorhacke-Kaufberatung 2021
So finden Sie in einem Motorhacke Test das beste Produkt

Die besten Motorhacken 2021

Motorhacken sind ideal zum Auflockern des Bodens und zur Unkrautbekämpfung.

Eine Motorhacke hat viele Namen: Bodenhacke, Kultivator oder Gartenfräse. Im Prinzip sind die Gartengeräte weniger kompliziert. Sie besitzen sicher einen Rasenmäher? Das Prinzip von Motorhacken ist diesem nicht unähnlich. Der Motor der Gartenfräse sorgt für den Antrieb der Messer, die sich in die Erde graben.

Mit Hacke oder Spaten tun Sie sich schwer und nach getaner Arbeit, meldet sich Ihr Rücken? Kommt eine Motorhacke zum Einsatz, lässt sich der Boden ohne Kraftaufwand bearbeiten. Wir verraten Ihnen, welche Motoren die Fräse antreiben, wie Sie die Motorhacke einsetzen und warum sich die elektrische Bodenhacke für kleinere Gärten besser eignet.

Benzin- oder Elektromotor?

In einem Motorhacke Test werden Motorfräsen mit verschiedenen Antriebsarten berücksichtigt. Bevor Sie eine Motorhacke kaufen, sollte die Wahl auf eine Motorhacke mit Benzin oder eine elektrische Bodenhacke fallen.

Benzinmotor bringt Power

Für die Bearbeitung größerer Flächen und schwerer Böden ist ein leistungsstarker Vertikutierer nötig. Die Motorhacke mit Benzin ist in verschiedenen Tankgrößen verfügbar. Sie werden nicht von lästigen Kabeln behindert und können mit der Motorfräse auch weitläufiges und unwegsames Terrain erreichen.

Wie eine Motorhacke mit Benzinmotor bedient wird, können Sie sich in diesem Video näher anschauen:

Ähnlich der Arbeit mit Rasentraktoren bleiben Sie mit der Motorhacke flexibel. Die Bodenfräse wird allerdings nicht zu überhören sein.

Es sind Motorhacken mit 2- und 4-Takt-Motoren erhältlich. 2-Takt-Motoren verursachen mehr Betriebsgeräusche und auch der Abgasausstoß ist höher

Elektrische Motorhacken sind leichter und leiser

Kabelsalat vermeiden
Lästigen Kabelsalat vermeiden Sie durch die Anschaffung einer Motorhacke mit Akku. Diese Elektro Gartenhacke ist allerdings in ihrer Leistungsfähigkeit auf die Akku-Leistung beschränkt. Ausfallzeiten der Motorhacke mit Akku lassen sich durch die Anschaffung eines Zweitakkus umgehen.

Gartenfräsen mit Elektroantrieb können Sie leichter über den Boden bewegen. Die Anschaffung einer Honda Elektro-Motorhacke ist wesentlich günstiger, als der Kauf einer Motorhacke mit Benzin. Als Fräse für den Garten schneiden diese Modelle in einem Motorhacke Vergleich sehr gut ab.

Im Kleingarten ist zudem von Vorteil, dass die Lärmbelastung weniger zum Problem wird und sich der Nachbar nicht durch den Ausstoß von Abgasen belästigt fühlt.

Diesel Motorhacken bleiben dem professionellen Einsatz vorbehalten

Um Ihnen einen vollständigen Überblick über Gartenfräsen zu geben, sollen auch Diesel-Hacken nicht unerwähnt bleiben. Diese Ausführungen arbeiten besonders kraftvoll. Diesel wird eingesetzt, wenn ein niedriger Treibstoffverbrauch auf großen Flächen im Vordergrund steht. Ein Kultivator mit Diesel-Antrieb ist schwer und unhandlich. Die Geräte spielen daher im heimischen Garten als Bodenhacke oder Rasentrimmer keine Rolle.

Die Vor- und Nachteile der genannten Motorhacke Typen

Motorhacke TypVorteileNachteile
Motorhacke mit Benzin
  • leistungsstark
  • unabhängig vom Stromnetz
  • lange Einsatzdauer
  • schwer
  • laut
  • produziert Abgase
elektrische Bodenhacke
  • leichter
  • leiser im Betrieb
  • umweltfreundlicher
  • geringere Leistung
  • nur für kleinere Flächen geeignet
  • Kabel wirkt hinderlich
Motorhacke mit Diesel
  • geringer Treibstoffverbrauch
  • hohe Reichweite
  • hohe Leistung
  • schwer
  • laut
  • unhandlich
  • nicht für den Privatgebrauch geeignet

Der Antrieb ist von der Fläche abhängig

Die Wahl der Antriebsart wird durch die Größe der Fläche und die Beschaffenheit des Bodens bestimmt. Im Kleingarten wäre eine Motorhacke mit Benzinmotor eher unrentabel. Eine Elektro Gartenhacke eignet sich besser, wenn Sie weniger Fläche zu bearbeiten haben. Auch die Lautstärke und Umweltbelastung sind Aspekte, die hier gegen eine Motorfräse mit Benzin-Antrieb sprechen.

Eine kleine Fräse für den Garten bringt zirka 0,7 Kilowatt Leistung. Dies reicht bei großen Arbeitstiefen nicht aus. Eine leistungsfähige Elektro Gartenhacke sollte über mindestens 1,4 Kilowatt verfügen.

Die Arbeitstiefe ist variabel

Generell dient eine Bodenhacke der flachen Lockerung des Erdreichs. Daher bewegen sich die Arbeitstiefen von elektrischen Geräten zwischen zehn und zwanzig Zentimetern. Mit einer Motorhacke mit Benzin können Tiefen von maximal 33 Zentimetern erreicht werden.

Wenn Sie gelegentlich tiefer graben müssen, ist es auch möglich, eine Motorhacke zu leihen. Wenn Sie die Motorhacke mieten, haben Sie weit weniger Kosten, als bei einer dauerhaften Anschaffung, die sich letztlich als unrentabel herausstellt.

Die Arbeitsbreite ist dem Beet anzupassen

Schmale Motorhacken eignen sich für kleine Flächen und enge Beete.

Sie werden in einem Motorhacke Test auf verschiedene Größen von Gartenfräsen stoßen. Für kleine Beete ist eine geringere Arbeitsbreite als beim Rasenmäher oder Vertikutierer notwendig. Die geringsten Arbeitsbreiten der Fräse liegen bei 20 Zentimetern.

Kompakte Motorfräsen besitzen eine Breite von 30 bis 40 Zentimetern und kommen damit Rasenmäher und Vertikutierer nahe. Mit dieser Gartenfräse werden Sie in Haus und Garten vielfältige Arbeiten erledigen können.

Großgeräte werden auch als Ackerfräsen bezeichnet. Diese als Bodenfräse, Laubsauger oder Hacke nutzbaren Geräte sind in der Breite mit einem Aufsitzmäher vergleichbar und eignen sich bevorzugt für die Arbeit auf dem freien Feld.

Die Funktionen erhöhen den Benutzerkomfort

Sie sind wegen einer Motorhacke zu OBI aufgebrochen und stehen nun vor der Qual der Wahl? Soll sich die Motorhacke häufiger im Einsatz befinden, verschaffen Sie sich mit einem umfassend ausgestatteten Gerät Bedienkomfort.

Achten Sie beispielsweise darauf, dass sich der Lenkholm verstellen lässt. Bei längerem Gebrauch spüren Sie die Vibrationen der Geräte schnell in den Armen. Dies lässt sich durch eine eingebaute Vibrationsdämpfung verhindern. Damit sich die Elektro Gartenhacke einfach handhaben lässt, ist ein Vorwärts- und Rückwärtsgang hilfreich. Ein eingebauter Filter gehört zum Standard der Geräte und verhilft der Hacke zu mehr Umweltfreundlichkeit.

FAQ: Fragen und Antworten zu Kauf und Verkauf von Motorhacken

Sie haben sich nun bereits mit Gartenfräsen auseinandergesetzt und sich einen Motorhacke Test angesehen. Die beste Motorhacke für Ihre Bedürfnisse haben Sie noch nicht gefunden? Es geht nicht vorrangig darum, eine günstige Motorhacke zu kaufen. Die Gartenfräse muss zu Ihren Ansprüchen passen und mit den Gegebenheiten vor Ort kompatibel sein. Die Stiftung Warentest hat sich noch nicht mit Motorhacken befasst und keinen Motorhacke Vergleichssieger gekürt. (Stand Okt. 2020) Bei der Kaufentscheidung können Ihnen auch folgende Fragen und Antworten helfen.

Wie funktionieren Motorhacken?

Eine Motorhacke wird wie ein Rasenmäher über den Boden bewegt.

Stellen Sie sich einen Rasenmäher vor, den Sie über den Boden bewegen. Ähnlich funktioniert auch die Motorhacke. Motor, Messer und Mechanik ähneln sich. Damit sich die ganze Konstruktion einfach handhaben lässt, ist ein Lenkholm vorhanden.

Die Motorhacke verfügt über eine Welle. Diese wird vom Motor bewegt und die an der Welle befestigten versetzen Hackmesser graben sich in den Boden. Damit das Gerät den verschiedenen Aufgaben gerecht wird, lassen sich die Drehzahl der Messer und die Tiefe des Hacksporns individuell einstellen.

Wofür kann eine Motorhacke eingesetzt werden?

Sie können mit einer Motorhacke verschiedene Aufgaben abdecken:

  • Boden für die Aussaat vorbereiten
  • Boden umgraben
  • Boden von Unkraut befreien
  • Boden vertikutieren

Wie viel kostet eine Motorhacke?

Der Preis einer Bodenfräse ist kein unwesentlicher Faktor. Eine kleine Motorhacke mit Elektroanrieb kostet Sie weniger als 100 Euro. Damit können Sie in Gartenbeeten gut arbeiten.

Möchten Sie größere Flächen bearbeiten und planen den häufigeren Einsatz, müssen Sie mit 200 bis 600 Euro für ein leistungsfähiges Gerät rechnen. Profis arbeiten mit Motorhacken, die im vierstelligen Bereich liegen. Dies wird sich für Sie kaum rentieren. Sie können eine entsprechende Motorhacke mieten und sich diese teure Anschaffung damit sparen.

Wie viel Gewicht bringt eine Motorhacke mit?

Motorhacken sind keine Leichtgewichte:

  • kleine Motorhacke = fünf bis zehn Kilogramm
  • mittelgroße Motorhacken = 20 bis 30 Kilogramm
  • kompakte Motorhacken = 40 bis 60 Kilogramm

Die erwähnten Profigeräte bringen bis zu 100 Kilogramm auf die Waage.

Bildnachweise: © PhotographyByMK – stock.adobe.com, © PhotographyByMK – stock.adobe.com, © PhotographyByMK – stock.adobe.com