Reebok Titanium TT3.0

  • Feinjustierung der Stellfläche
  • ergonomisch geformte Pedale
  • großzügiger Bildschirm

Ergometer Test 2017

Die besten Ergometer im Vergleich

Vergleichssieger
Reebok Titanium TT3.0
Bestseller
Finnlo Exum
Kettler Heimtrainer Axos Cycle P
Horizon Fitness Comfort 5i
SportPlus SP-HT-9600-E
Christopeit AL 2
Preistipp
Ultrasport F-Bike Heavy
ModellReebok Titanium TT3.0Finnlo ExumKettler Heimtrainer Axos Cycle PHorizon Fitness Comfort 5iSportPlus SP-HT-9600-EChristopeit AL 2Ultrasport F-Bike Heavy
Unsere WertungSo kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungSEHR GUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
warenvergleich.de
BewertungGUT
Trainingsprogramme17 Stk.12 Stk.12 Stk.12 Stk.12 Stk.17 Stk.8 Stk.
Computeranzeige
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Entfernung
  • Kalorienverbrauch
  • Herzfrequenz
  • BMI
  • Distanz
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Kalorienverbrauch
  • Strecke
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Energieverbrauch
  • Raumtemperatur
  • Herzfrequenz
  • Distanz
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Kalorienverbrauch
  • Herzfrequenz
  • Distanz
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Kalorienverbrauch
  • Herzfrequenz
  • Entfernung
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Pedalumdrehung
  • Watt
  • Scan
  • Distanz
  • Zeit
  • Geschwindigkeit
  • Kalorienvebrauch
Max. Körpergewicht145 kg150 kg130 kg130 kg150 kg150 kg100 kg
Bremssystemmotorgesteuerter MagnetInduktionmotorgesteuerter MagnetInduktionInduktionInduktionInduktion
Schwungmasse11 kg8 kg9 kg8 kg6 kg9 kg1.5 kg
Trainingscomputer
Höhenverstellbarer Sitz
Selbstaufrichtende Pedale
Transportrollen
Aufstellmaß192.5 x 87 x 140 cm112 x 55 x 130 cm97 x 54 x 136 cm119.5 x 55 x 150 cm99 x 25 x 63 cm96 x 59 x 134 cm 80.5 x 43.5 x 112 cm
Gewicht32 kg41 kg35 kg38 kg28 kg30 kg18 kg
Vor- und Nachteile
  • Feinjustierung der Stellfläche
  • ergonomisch geformte Pedale
  • großzügiger Bildschirm
  • besonders tiefer Einstieg
  • wartungsfreies Bremssystem
  • Ohrpuls und integrierter Pulsempfänger
  • 4-Personen-Speicher
  • optisches und akustisches Warnsignal bei Pulsobergrenze
  • LCD mit Hintergrundbeleuchtung und Belastungsgrafik
  • lässt sich mit Passport Media Player verbinden
  • eingebaute Lautsprecher
  • hochwertiger Gelsattel
  • einstellbarer Tretwiderstand
  • extra große LCD-Anzeige
  • Körperfett-Messung
  • Pulssensoren am Handlauf
  • 4 individuelle Programme
  • 24-stufige Motor-Einstellung
  • schnell und leicht aufzubauen
  • klappbarer
  • praktischer Handtuchhalter
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • idealfit.de
  • trainer-4you
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Rakuten.de
  • idealfit.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • idealfit.de
  • trainer-4you
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Rakuten.de
  • Sport-Tiedje
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
  • Rakuten.de
  • trainer-4you
  • Amazon
  • Ebay
  • Otto
Vergleichssieger1)
Reebok Titanium TT3.0
Reebok Titanium TT3.0
  • Feinjustierung der Stellfläche
  • ergonomisch geformte Pedale
  • großzügiger Bildschirm
Bestseller1)
Finnlo Exum
Finnlo Exum
  • besonders tiefer Einstieg
  • wartungsfreies Bremssystem
  • Ohrpuls und integrierter Pulsempfänger
Kettler Heimtrainer Axos Cycle P
Kettler Heimtrainer Axos Cycle P
  • 4-Personen-Speicher
  • optisches und akustisches Warnsignal bei Pulsobergrenze
  • LCD mit Hintergrundbeleuchtung und Belastungsgrafik
Horizon Fitness Comfort 5i
Horizon Fitness Comfort 5i
  • lässt sich mit Passport Media Player verbinden
  • eingebaute Lautsprecher
  • hochwertiger Gelsattel
SportPlus SP-HT-9600-E
SportPlus SP-HT-9600-E
  • einstellbarer Tretwiderstand
  • extra große LCD-Anzeige
  • Körperfett-Messung
Christopeit AL 2
Christopeit AL 2
  • Pulssensoren am Handlauf
  • 4 individuelle Programme
  • 24-stufige Motor-Einstellung
Preistipp1)
Ultrasport F-Bike Heavy
Ultrasport F-Bike Heavy
  • schnell und leicht aufzubauen
  • klappbarer
  • praktischer Handtuchhalter

Die besten Ergometer 2017

Alles, was Sie über unseren Ergometer Vergleich wissen sollten

Nicht nur klassische Ergometer, sondern auch Sitz-Modelle werden von Christopeit und weiteren Herstellern angeboten.

Nicht nur klassische Ergometer, sondern auch Sitz-Modelle werden von Christopeit und weiteren Herstellern angeboten.

Bei einem Ergometer Test 2017 werden verschiedene Fitnessgeräte aufgezeigt, die sich auch für den heimischen Gebrauch eignen. Dabei stehen zu den einzelnen Modellen, Einsatzzwecken sowie dem Gebrauch zahlreiche Informationen zur Verfügung. Abhängig vom gewünschten Trainingsergebnis und dem gegenwärtigen Trainingszustand gibt es eine große Anzahl verschiedener Ergometer. Dazu zählen beispielsweise Crosstrainer, Ruderergometer oder auch Laufbänder. Zum Abnehmen eignen sich Geräte, die einen hohen Kalorienverbrauch durch ein ganzheitliches Ergometertraining ermöglichen.

Verschiedene Ergometer-Arten in der Übersicht

Ergometer ist nicht gleich Ergometer. Es gibt verschiedene Geräte, die unter diesem Begriff zusammengefasst werden. Allerdings unterscheiden sie sich deutlich in ihren Leistungsmerkmalen und Anwendungsbereichen. Ergometer ist ein Oberbegriff für verschiedene Fitnessgeräte. Als Methode nutzen sie die Ergometrie, die sogenannte Arbeitsmessung. Damit werden die Leistungen während des Trainings exakt kontrolliert. Ergometer eignen sich vor allem für das Ausdauertraining oder verschiedene Cardio-Übungen. Für diese Übungen ist es essenziell, dass während der Einheiten ein bestimmter Pulsbereich eingehalten wird, um einen Trainingserfolg zu erzielen. Um die körperliche Leistungsfähigkeit zu messen, kommen die Argumente auch im medizinischen und nicht im sportlichen Bereich zum Einsatz. Der Ergometer Vergleich zeigt die besten Modelle für die Nutzer.

Ergometer-Art Beschreibung
Fahrradergometer Das Fahrrad Ergometer erinnert an eine Fahrradkonstruktion. Es ist ebenfalls festmontiert. Der Heimtrainer verfügt über Pedale, einen Sattel sowie einen Lenker. Dabei hat das Sportgerät allerdings keine echten Räder. Ihre Funktion hingegen wird durch eine Schwungscheibe und ein Bremssystem imitiert – dabei haben die Nutzer auch beim Treten das Gefühl, einen Widerstand zu haben. Mit dem integrierten Trainings-Computer können verschiedene Programme ausgewählt werden. Darüber lässt sich je nach sportlicher Belastbarkeit und Anspruch der Widerstand regulieren. Das Display des Computers gibt Informationen zu Geschwindigkeit, den verbrauchten Kalorien, der Trittfrequenz sowie der zurückgelegten Distanz. Fahrrad Ergometer werden vor allem für den Hausgebrauch angeboten. Auch in einigen Fitnessstudios sind sie im Cardio-Bereich zu finden.
Liegeergometer Die Liegeergometer haben ihren Ursprung bei der medizinischen Anwendung. Vor allem im Bereich der Rehabilitation werden sie genutzt. Sie bilden eine spezielle Form der Fahrradergometer. Hier sitzen die Sportler nicht aufrecht im Sattel, sondern nehmen eine bequemere und halbliegende Position ein. Die Beine werden dabei frontal ausgerichtet. Die Sitzschale auf dem Liegeergometer bietet eine zusätzliche Stützfunktion und entlastet damit die Wirbelsäule. Vor allem für Nutzer mit Rückenproblemen ist dieses Sportgerät daher geeignet. Wie die einzelnen Modelle abschneiden, zeigen die Testberichte und Erfahrungen anderer Kunden.
Ruderergometer Möchte man den gesamten Körper trainieren, eignet sich das Rudergerät hervorragend dazu. Die Muskulatur wird schon aufgebaut und das Herz-Kreislauf-System aktiviert. Durch die Sitzposition und den Bewegungsablauf eignet sich das Rudergerät vor allem, um Rückenprobleme längerfristig vorzubeugen. Essenziell sind hierbei der richtige Bewegungsablauf und die Einhaltung der Pulsfrequenz. Da dieses Training komplex ist, eignet es sich für Anfänger eher weniger.
Crosstrainer Der Crosstrainer wird auch umgangssprachlich als Stepper bezeichnet. Hier wird das Steigen von Treppen simuliert. Dieses Training ist vor allem anspruchsvoll für die Beine und den Po. Der Trainingsablauf erinnert an das Abstoßen von einzelnen Treppenstufen. Auch hier müssen die Nutzer einen Widerstand überwinden. Beim Crosstrainer wird zur Beinmuskulatur auch die Armmuskulatur beansprucht. Dabei handelt es sich um eine entgegengesetzte Laufbewegung, bei der die Arme mithilfe von Stangen ebenfalls beansprucht werden. Vor allem beim Abnehmen können die Übungen mit einem Crosstrainer behilflich sein.
Laufband Laufbänder stellen ebenfalls eine Kategorie der Ergometer dar und gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Fitnessgeräten. Sie bringen nahezu den größtmöglichen Effekt beim Training, sind aber nicht für alle Sportler geeignet. Beim Laufband wird der gesamte Körper, inklusive der Muskelmasse, in Bewegung versetzt und beansprucht. Dabei sind die Anstrengung und die Belastung der Gelenke besonders groß. Für übergewichtige Menschen oder für Sportler mit Vorerkrankungen an den Gelenken ist das Laufband daher ungeeignet.

Vor- und Nachteile verschiedener Ergometer-Typen

Nicht alle Ergometer sind auch für alle Sportler gleichermaßen geeignet. Bei den einzelnen Fitnessgeräten gibt es für die Nutzer Vor- und Nachteile. Diese sind abhängig vom Trainingszustand und eventueller körperlicher Beeinträchtigungen.

Ergometer-Typen Vorteile Nachteile
Fahrradergometer
  • Wattzahl und Widerstand regulierbar

  • Belastung für Gelenke gering

  • Bewegungsabläufe realistisch
  • niedriger Kalorienverbrauch

  • einseitiges Workout
Liegeergometer
  • Wirbelsäule wird entlastet

  • gelenkschonend

  • Waden und Oberschenkel werden gekräftigt
  • einseitiges Workout vor allem für Beine

  • geringer Kalorienverbrauch
Ruderergometer
  • intensives Ganzkörpertraining

  • hoher Kalorienverbrauch

  • gut zum Abnehmen
  • komplexes und anspruchsvolles Training
Crosstrainer
  • Beanspruchung von Armen und Beinen gleichermaßen

  • hoher Kalorienverbrauch

  • gutes Training zur Koordination
  • kein realer Bewegungsablauf

  • sperrig und groß
Laufband
  • hoher Kalorienverbrauch durch schnellen Anstieg der Herzfrequenz

  • Walken und Joggen möglich

  • Untergrund besser als Asphalt, da gedämpft
  • Lauftechnik nicht genau wie in der Natur

  • hohe Gelenkbelastung

Welches Ergometer ist für Sie geeignet?

Sie möchten Ihren ganzen Körper trainieren?
Für ein ganzheitliches Körpertraining eignen sich Crosstrainer und Laufband besonders gut. Allerdings sind beide Fitnessgeräte auch kräftezehrend und erfordern ein gewisses Maß an Ausdauer. Für übergewichtige Menschen oder bei bekannten Gelenkproblemen sind sie daher nicht zu empfehlen.

Sie möchten vor allem den Rückenbereich und die Arme stärken?
Das perfekte Fitnessgerät für einen starken Rücken und gut trainierte Arme ist das Rudergerät. Hierbei wird durch den Bewegungsablauf die gesamte Partie des Oberkörpers trainiert. Abhängig vom gewählten Widerstand wird auch die Muskulatur in den Armen aufgebaut. Vor allem für Sportler, die viel sitzen, sind diese Übungen gut geeignet, um Rückenproblemen vorzubeugen. Welches Rudergerät am besten für Sie geeignet ist, erfahren Sie im Ergometer Test .

Sie möchten auch an kalten Tagen nicht auf Laufvergnügen verzichten?
Sind Sie ein passionierter Läufer oder möchten Sie mit dem Sport beginnen, ist ein Laufband empfehlenswert. Es kann auch für den heimischen Gebrauch gekauft werden. Die Preise variieren dabei von teuer zu billig, aber mit der passenden Kaufberatung lässt sich das ideale Fitnessgerät finden. Laufbänder ahmen den natürlichen Bewegungsablauf gut nach, sind aber dabei weicher in der Federung. Damit können sie auch genutzt werden, wenn man leichte motorische Störungen hat. Liegen allerdings gravierendere Gelenkbeschwerden vor, sollte auf das Laufband verzichtet werden.

Sie möchten ein Fitnessgerät für Zuhause, was nicht allzu groß ist?
Hier kommen verschiedene Geräte in Betracht. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Mini Ergometer, die sich platzsparend zu Hause aufstellen lassen. Zudem gibt es Rudergeräte, die klappbar sind; mittelgroße Crosstrainer sowie platzsparende Laufbänder. Eine Kaufberatung sowie ein Preisvergleich sind immer sinnvoll. Vor allem im Online Shop gibt es oftmals günstigere Angebote als im Sportfachgeschäft um die Ecke.

Um für sich das passende Ergometer zu finden, sollte man sich selbst verschiedene Fragen stellen. Beim Kauf mit einem Fitnessgerät kann man auch vieles falsch machen. Daher sollte die eigene körperliche Analyse realistisch erfolgen und auf deren Ergebnis das Ergometer angeschafft werden.

Die beliebtesten Ergometer-Hersteller

Wenn der Ergometer günstig sein soll, steht Christopeit hoch im Kurs.

Wenn der Ergometer günstig sein soll, steht Christopeit hoch im Kurs.

Für die Ergometer gibt es zahlreiche namenhafte oder weniger bekannte Hersteller auf dem Markt. Im Vergleich finden sich die einzelnen Hersteller mit ihren Leistungsmerkmalen.

  • Buffalo Ergometer
  • Hammer Ergometer
  • Eneregetics Ergometer
  • Finnlo Ergometer
  • Stamm Bodyfit Ergometer
  • Royalbeach Ergometer
  • Ergo fit Ergometer
  • Klarfit Ergometer
  • Tunturi Ergometer
  • Horizon Ergometer
  • Reebok Ergometer
  • Kettler Ergometer (z.B. Kettler E7, Kettler X3)
  • Christopeit Ergometer (z.B. Christopeit ET 6)
  • Crane Ergometer (z.B. Crane Ergometer E 15)

Bedeutende Kaufkriterien für Ergometer

Ergometer-Preise:
Es müssen nicht immer die teuersten Geräte sein. Auch billige Modelle wie etwa aus den Discountern Aldi oder Lidl können zur Leistungssteigerung beitragen.

Der Kauf von einem Ergometer will gut überlegt sein, denn hier spielen verschiedene Kriterien, wie Preis, Leistung oder auch benötigter Platz, eine Rolle. Für was möchten Sie das Ergometern nutzen? Welches Budget haben Sie? Das und mehr sollten Sie beachten, ehe Sie sich ein Ergometer kaufen.

  • Art: Bei den Ergometern gibt es zahlreiche Fitnessgeräte zur Auswahl. Abhängig vom gewünschten Trainingserfolg und dem bisherigen Trainingszustand können so zahlreiche Geräte ausgewählt werden. Neben dem klassischen Fahrradergometer stehen auch Rudergeräte, Crosstrainer oder auch Laufbänder in vielen Ausführungen zur Verfügung.
  • Einsatzzweck: Das Gros der Sportler nutzt die Fitnessgeräte, um die persönliche Leistung zu steigern und konditionell besser aufgestellt zu sein. Aber es gibt auch zahlreiche Nutzer, die mithilfe der Argumente abnehmen wollen. Hier sollten vor allem Geräte gewählt werden, die einen guten Sitzkomfort bieten und rückenschonend sind.

Kommentar schreiben