Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Infrarot-Thermometer Test 2019

Die besten Infrarot-Thermometer im Vergleich

Vergleichssieger
Bosch PTD 1
Bestseller
Aidbucks AD6530D
Stier IT1
Welquic VD46MOOO
Surpeer IR5D
Etekcity Lasergrip 774
Preistipp
Helect Digitale Laser
Modell Bosch PTD 1 Aidbucks AD6530D Stier IT1 Welquic VD46MOOO Surpeer IR5D Etekcity Lasergrip 774 Helect Digitale Laser
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
149 Bewertungen
47 Bewertungen
noch keine
3 Bewertungen
44 Bewertungen
412 Bewertungen
247 Bewertungen
Temperaturbereich -20 bis 200 °C -50 bis 800 °C -50 bis 600 °C -50 bis 750 °C -50 bis 550 °C -50 bis 380 °C -50 bis 550 °C
Genauigkeit ± 2 % ± 1.5 % ± 1.5 % ± 1.5 % ± 1.5 % ± 2 % ± 2 %
Messfeld Laserkreis mit 12 Laserpunkten Laserkreis mit 12 Laserpunkten Laserkreis mit 12 Laserpunkten 2 Laserpunkte Laserkreis mit 12 Laserpunkten Laserkreis mit 12 Laserpunkten Laserkreis mit 12 Laserpunkten
Stromversorgung Batterien
2 x AA
Batterie
1 x 9V
Batterien
2 x AAA
Batterie
1 x 9V
Batterie
1 x 9V
Batterie
1 x 9V
Batterie
1 x 9V
Farbe grün-schwarz orange-schwarz rot-schwarz orange-schwarz grau-schwarz schwarz-gelb gelb-schwarz
Messwertspeicher
Transporttasche
Autom. Abschaltung
°C / °F - Modus
Maße 34 x 19 x 8 cm 16 x 10 x 3 cm 15 x 4 x 9 cm 23 x 17 x 6 cm 11 x 4 x 10 cm 7 x 4 x 2 cm 16 x 20 x 4 cm
Gewicht 300 g 195 g k.A. 358 g 300 g 350 g 272 g
Vor- und Nachteile
  • schnelle Messung
  • LED-Anzeige für Schimmel
  • hochwertige Verarbeitung
  • geeignet im Innen- und Außenbereich
  • präzises Zielen
  • Farbbildschirm mit klarer Sicht
  • Laserstrahl ein-und ausschaltbar
  • kompaktes Design
  • direkter Messwertvergleich möglich
  • Datumsanzeige
  • ergonomischer Griff
  • flexible Anwendung
  • niedriger Energieverbrauch
  • LCD-Hintergrundbeleuchtung
  • inkl. Fleischthermometer
  • breites Einsatzspektrum
  • schnelle Einheitsumrechnung
  • schnelle Reaktionszeit
  • schneller Batteriewechsel
  • roter Laser
  • handlich gebaut
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Bosch PTD 1
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • schnelle Messung
  • LED-Anzeige für Schimmel
  • hochwertige Verarbeitung
Bestseller 1)
Aidbucks AD6530D
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • geeignet im Innen- und Außenbereich
  • präzises Zielen
  • Farbbildschirm mit klarer Sicht
Stier IT1
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Laserstrahl ein-und ausschaltbar
  • kompaktes Design
  • direkter Messwertvergleich möglich
Welquic VD46MOOO
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Datumsanzeige
  • ergonomischer Griff
  • flexible Anwendung
Surpeer IR5D
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • niedriger Energieverbrauch
  • LCD-Hintergrundbeleuchtung
  • inkl. Fleischthermometer
Etekcity Lasergrip 774
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • breites Einsatzspektrum
  • schnelle Einheitsumrechnung
  • schnelle Reaktionszeit
Preistipp 1)
Helect Digitale Laser
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • schneller Batteriewechsel
  • roter Laser
  • handlich gebaut

Die besten Infrarot Thermometer 2019

Alles, was Sie über unseren Infrarot Thermometer Vergleich wissen sollten

Mit einem Infrarot Thermometer können Sie die Energieeffizienz Ihres Eigenheims messen.

Mit einem Infrarot Thermometer können Sie die Energieeffizienz Ihres Eigenheims messen.

Die Messung der Temperatur ist in vielen Bereichen ein wichtiger Arbeitsschritt – sei es zur Überprüfung der Körpertemperatur, der Zutaten beim Kochen oder der Dämmung bei der Renovierung. Eine sinnvolle Alternative zu den altbekannten Kontaktthermometern bilden berührungslose Infrarot Thermometer – auch Pyrometer oder Laser Temperaturmessgerät genannt. Diese Geräte messen die Temperatur einer Oberfläche mittels Laser und kommen ohne direkten Kontakt aus. Während berührungslose Temperaturmessgeräte lange der Industrie und dem Handwerk vorbehalten waren, sind sie nun auch für Privatpersonen erschwinglich geworden und haben sich in vielen Einsatzgebieten bestens bewährt. Wir zeigen Ihnen, welches Pyrometer sich für Ihre Ansprüche am besten eignet, welche Vorteile ein Infrarot Temperatursensor bietet und worauf Sie beim Kauf besonders achten müssen.

Verschiedene Infrarot Thermometer-Arten in der Übersicht

Grundsätzlich funktionieren Infrarot Thermometer alle nach demselben Prinzip. Ein Sensor misst aus einem gewissen Abstand die Infrarotstrahlung, die ein warmes Objekt abgibt. Daraus lässt sich recht genau eine Temperatur ableiten. Je nach Modell variieren jedoch Genauigkeit, Entfernung sowie die Temperaturamplitude, die das Gerät zu messen im Stande ist. Kleine, handliche und günstige Geräte, etwa ein Aldi Infrarot Thermometer (z. B. ein Workzone digitales Infrarot Thermometer), messen eher aus geringen Entfernungen und können sehr hohe oder niedrige Temperaturen nicht mehr verarbeiten. Höherwertige IR Thermometer – etwa Infrarot Thermometer Vergleichssieger – messen auch extreme Temperaturen von -40 bis +600 Grad Celsius und geben sogar Wärmebilder über einen Bildschirm aus. Welches Modell für Sie infrage kommt, hängt im Wesentlichen von den Ansprüchen Ihres Projekts ab. Die gängigsten Typen eines Temperaturmessgerätes stellen wir Ihnen im Folgenden genauer vor.

Temperaturmessgerät-Art Beschreibung
Taschenthermometer Taschenthermometer sind kleine und handliche Sticks, die vor allem für den Hausgebrauch gedacht sind. Mit einem solchen Temperaturmessgerät für die Hosentasche lassen sich beispielsweise kleinere Renovierungsarbeiten überwachen. Auch als Küchenhelfer taugt so ein Mini-Pyrometer. In der Regel sind dies eher günstige Infrarot Thermometer.
Messpistole Diese IR Messgeräte sind deutlich größer als die kleinen Sticks, haben aber auch mehr Funktionen auf Lager. Dank integrierter Laser-Spots lässt es sich leichter zielen. Der Handgriff bietet Platz für größere Akkus oder Batterien, was eine längere Einsatzdauer ermöglicht. Je nach Modell gibt es Alarmfunktionen, interne Speicher oder SD-Karten-Slots und USB-Anschlüsse zur leichteren Auswertung – ideal für Renovierungen und den Hausbau.
Wärmebildmesser Messpistolen mit integriertem Display zur Anzeige von Wärmebildern sind die Deluxe-Klasse der Infrarot Thermometer. Sie ermöglichen direkt und live eine optische Auswertung der gemessenen Oberflächen, die je nach Wärmegrad farblich dargestellt werden. So können beispielsweise undichte Fenster oder Stellen mit hohem Wärmeaustritt schnell und ohne weitere Analyse erkannt werden. Pyrometer mit Wärmebild sind zwar preisintensiver, lohnen sich aber vor allem im gewerblichen und industriellen Bereich, aber auch beim Hausbau oder der Grundsanierung.

Vor- und Nachteile verschiedener Infrarot Thermometer-Typen

Ein Infrarotthermometer ist ein praktischer Helfer im Haushalt oder auf der Baustelle. Je nachdem, wo Sie das Gerät einsetzen möchten, kommen aber unterschiedliche Modelle zum Einsatz. Ein Infrarot Thermometer Vergleich gibt Aufschluss darüber, welches Thermometer sich für Sie eignet und welche Faktoren bei der Wahl entscheidend sind. So erfahren Sie mehr über die geeignete Größe, die Genauigkeit und den Messbereich des Gerätes. Das beste Infrarot Thermometer finden Sie dann auf Basis dieser Informationen und Vergleichsergebnisse besonders schnell. Damit Sie schon gleich einen guten Überblick haben, haben wir die Vorzüge und Schwächen der einzelnen Temperaturmessgeräte für Sie übersichtlich aufgelistet.

Temperaturmessgerät-Typ Vorteile Nachteile
Taschenthermometer
  • klein und handlich
  • sehr kostengünstig
  • ideal für den Haushalt
  • nur geringe Temperaturen messbar
  • wenige Sonderfunktionen
Messpistole
  • Laser-Spots zum Zielen
  • erweiterte Display-Anzeige
  • größere Distanz zum Objekt möglich
  • längere Akkulaufzeit
  • schwerer und größer
  • Anschaffung etwas preisintensiver
Wärmebildmesser
  • vereint alle Vorteile einer Messpistole
  • Wärmebild auf Display zur schnellen Erkennung
  • Messung hoher Temperaturen möglich
  • oft mit Stativ und Tragekoffer erhältlich
  • Anschaffung sehr preisintensiv
  • höherer Stromverbrauch

Welches Infrarot Thermometer ist für Sie geeignet?

Wer sich für ein Infrarotthermometer interessiert, der schaut sich sicher zunächst den einen oder anderen Infrarot Thermometer Test an. Doch nur selten verraten solche Vergleiche, wozu Sie die jeweiligen Temperaturmessgeräte überhaupt nutzen können. Tatsächlich gibt es viele Infrarotthermometer, die eigentlich für ganz unterschiedliche Einsatzorte konzipiert worden sind, im Handel oder in einem Pyrometer Test jedoch oft unglücklich zusammengefasst werden.

Tipp
Wenn Sie Ihr Infrarotthermometer bei Bauhaus oder in einem ähnlichen Baumarkt kaufen möchten, dann finden Sie die Geräte in der Regel dort, wo sich auch Regenmesser, Feuchtigkeitsmesser, Taupunktmesser oder Wetterstation und Co. befinden.

Körper- oder Wassertemperatur mit Infrarot Thermometer messen

Nutzen Sie das Infrarotthermometer im Haushalt, etwa zum Kochen, Baden oder zur Überprüfung der Körperwärme, sollte es sich um ein Modell handeln, welches auf diese Einsatzbereiche ausgelegt ist. So ein Haushaltsgerät muss keine extremen Temperaturen aushalten und wird auch nicht besonders strapaziert. Dafür sollte das Infrarot Thermometer wasserdicht sein und sich zur Messung auf der Haut eignen. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie bei den Herstellerangaben. Grundsätzlich ist aber auch im Haushalt eine berührungslose Temperaturmessung möglich, wenn der Infrarot Temperatursensor auf die entsprechenden Oberflächen eingestellt ist.

Für beste Messungen in Bau und Handwerk

Temperaturmessgeräte, die für den Einsatz im Handwerk oder in der Industrie gedacht sind (etwa zur Taupunktmessung), punkten vor allem durch technische Genauigkeit und Schnelligkeit. Moderne Infrarotthermometer sind wesentlich schneller als Oberflächenthermometer und messen zudem auch bei hohen Spannungen oder aggressiven Materialien. Herkömmliche Modelle verschleißen zudem durch den häufigen Kontakt, was auch zu Messfehlern führen kann. Die berührungslosen Varianten hingegen verschleißen nicht und beschädigen bei der berührungslosen Messung auch keine empfindlichen Oberflächen.

Optimale Energieeffizienz mit einem IR Temperaturmessgerät

Wenn es um die energetische Sanierung bei Immobilien geht, kommt der Infrarot Temperaturmessung eine besondere Bedeutung zu. Hier reicht es schließlich nicht, die Oberflächentemperatur messen zu können, sondern es müssen große Oberflächen auf Schwachstellen untersucht werden. Je nach Optik und Emissionsgrad lassen sich durch ein Infrarot Temperaturmessgerät ganze Fassaden auf Dichtheit und Dämmungswirkung untersuchen – und das ganz bequem durch berührungslose Temperaturmessung aus der Distanz. Modelle mit direkter Wärmebildanzeige machen das Ganze sogar noch einfacher und anschaulicher.

Die beliebtesten Infrarot Thermometer-Hersteller und Marken

Als Referenz für jeden Infrarot Thermometer Vergleich oder Pyrometer Vergleich spielt auch immer das Urteil von Stiftung Warentest eine Rolle. Bevor Sie ein Infrarot Thermometer kaufen, sollten Sie also einen möglichen Infrarot Thermometer Test der Stiftung mit heranziehen. Grundsätzlich haben sich aber so einige Hersteller herauskristallisiert, die qualitativ hochwertige Geräte herstellen. Dazu zählen unter anderem:

  • Black+Decker
  • Bosch
  • Dodocool
  • Wingoneer
  • TFA Dostmann
  • Testo
  • Delia Winterfel
  • Voltcraft
  • Trotec
  • Raytek
  • Fluke

Kaufratgeber für Infrarot Thermometer

Möchten Sie ein Infrarot Temperaturmessgerät kaufen, sind im Vorfeld also einige Recherchen und Vergleiche durchzuführen, damit Sie das passende Thermometer Infrarot Modell für Ihren Bedarf finden. Damit Sie wissen, an welchen Merkmalen Sie sich beim Kauf orientieren sollten, haben wir die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst.

  • Größe: Die Größe des Geräts sowie das Handling sollte stets zum jeweiligen Einsatzgebiet passen. Für kleinere Aufgaben im Haushalt eignet sich ein kompaktes Infrarot Messgerät. Für die Baustelle, wo es eher auf Robustheit und Messgenauigkeit ankommt, darf es ein etwas größeres Gerät sein.
Mit einem Infrarotthermometer können Sie die Temperatur von Metallen schnell und genau erfassen.

Mit einem Infrarotthermometer können Sie die Temperatur von Metallen schnell und genau erfassen.

  • Messbereich: Der Messbereich gibt an, welche Temperaturen minimal oder maximal gemessen werden können. Sehr günstige Infrarot Thermometer erfassen oft nur einen geringen Messbereich. Sind höhere oder niedrigere Werte von Nöten, sollte der Messbereich entsprechend breit sein.
  • Optik: Die Optik ist ein Verhältniswert, der angibt, wie hoch die Auflösung ist und wie groß der Abstand vom Messobjekt sein darf. Ein Verhältnis von 10:1 meint also, dass ein Messbereich von 1 cm mit einem Abstand von 10 cm gemessen werden kann.
  • Genauigkeit: Je genauer ein Thermometer ist, umso zuverlässiger lässt es sich bei Aufgaben einsetzen, wo es um Exaktheit geht. Messgeräte mit hoher Toleranz geben Werte aus, die teils sehr große Abweichungen von der tatsächlichen Temperatur aufweisen.
  • Emissionsgrad: Verschiedene Materialien emittieren verschieden starke Infrarot-Strahlung. Dies beeinflusst die Messung und somit die Wirksamkeit des Geräts. Die hochwertigen Messgeräte aus professioneller Herstellung lassen sich individuell einstellen – etwa wenn auf Baustellen metallische Oberflächen gemessen werden müssen.
  • Ansprechzeit: Je geringer diese Angabe ist, desto schneller nimmt das Gerät die Temperatur auf und umso schneller geht der einzelne Arbeitsschritt.
  • Einheit: Üblicherweise wird die Temperatur in Grad Celsius gemessen. Für bestimmte Zwecke lässt sich an manchen Geräten Grad Fahrenheit einstellen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Bosch PTD 1 Bewertung: Sehr Gut