Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Folgemilch Test 2019

Die besten Folgemilch im Vergleich

Vergleichssieger
Hipp Bio Combiotik 2
Bestseller
Holle Bio
Nestlé BEBA OPTIPRO 2
Aptamil Pronutra 2
Preistipp
Bebivita 2
Bebivita 3
Natamil 2
Modell Hipp Bio Combiotik 2 Holle Bio Nestlé BEBA OPTIPRO 2 Aptamil Pronutra 2 Bebivita 2 Bebivita 3 Natamil 2
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Kundenbewertung
bei Amazon
23 Bewertungen
1 Bewertungen
5 Bewertungen
91 Bewertungen
15 Bewertungen
29 Bewertungen
10 Bewertungen
Menge 4 x 800 g 400 g 6 x 800 g 4 x 800 g 4 x 500 g 4 x 500 g 3 x 800 g
Preis pro Kilogramm 12,19 € 37,20 € 20,18 € 20,00 € 7,98 € 7,98 € 16,63 €
Altersempfehlung ab dem 7. Monat ab dem 7. Monat ab dem 6. Monat ab dem 7. Monat ab dem 7. Monat ab dem 10. Monat ab dem 6. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 3.2 kg 0.4 kg 4.8 kg 3.2 kg 2 kg 2 kg 2.9 kg
Vor- und Nachteile
  • enthält Vitamin B12
  • beinhaltet alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe
  • Zutaten aus streng kontrolliertem Anbau
  • auf Ziegenmilchbasis
  • entspricht der EG-Öko-Verordnung
  • enthält wichtige Nährstoffe
  • leicht verträgliche Folgemilch
  • enthält unter anderem wertvolles Vitamin D
  • entspricht der EG-Öko-Verordnung
  • trägt zu einem gesunden Immunsystem bei
  • enthält Ballaststoffe
  • ohne künstliche Zusätze
  • strenge Qualitätskontrollen
  • enthält Palmöl aus nachhaltigem Anbau
  • enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe
  • ist angenehm sättigend
  • enthält vor allem Eisen, Calcium und Magnesium
  • enthält viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • ohne Gentechnik
  • mit Ballaststoffen
  • leicht verdaulich
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Hipp Bio Combiotik 2
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Menge 4 x 800 g
Preis pro Kilogramm 12,19 €
Altersempfehlung ab dem 7. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 3.2 kg
  • enthält Vitamin B12
  • beinhaltet alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe
  • Zutaten aus streng kontrolliertem Anbau
Bestseller 1)
Holle Bio
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Menge 400 g
Preis pro Kilogramm 37,20 €
Altersempfehlung ab dem 7. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 0.4 kg
  • auf Ziegenmilchbasis
  • entspricht der EG-Öko-Verordnung
  • enthält wichtige Nährstoffe
Nestlé BEBA OPTIPRO 2
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Menge 6 x 800 g
Preis pro Kilogramm 20,18 €
Altersempfehlung ab dem 6. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 4.8 kg
  • leicht verträgliche Folgemilch
  • enthält unter anderem wertvolles Vitamin D
  • entspricht der EG-Öko-Verordnung
Aptamil Pronutra 2
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Menge 4 x 800 g
Preis pro Kilogramm 20,00 €
Altersempfehlung ab dem 7. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 3.2 kg
  • trägt zu einem gesunden Immunsystem bei
  • enthält Ballaststoffe
  • ohne künstliche Zusätze
Preistipp 1)
Bebivita 2
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Menge 4 x 500 g
Preis pro Kilogramm 7,98 €
Altersempfehlung ab dem 7. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 2 kg
  • strenge Qualitätskontrollen
  • enthält Palmöl aus nachhaltigem Anbau
  • enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe
Bebivita 3
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Menge 4 x 500 g
Preis pro Kilogramm 7,98 €
Altersempfehlung ab dem 10. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 2 kg
  • ist angenehm sättigend
  • enthält vor allem Eisen, Calcium und Magnesium
  • enthält viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren
Natamil 2
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Menge 3 x 800 g
Preis pro Kilogramm 16,63 €
Altersempfehlung ab dem 6. Monat
Bio
Frei von Gluten
Mit Vitaminen angereichert
Mit Omega 3-Fettsäuren
Gewicht 2.9 kg
  • ohne Gentechnik
  • mit Ballaststoffen
  • leicht verdaulich

Die beste Folgemilch 2019

Alles, was Sie über unseren Folgemilch Vergleich wissen sollten

Folgemilch gibt es von vielen verschiedenen Hersteller und für unterschiedliche Altersklassen.

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, wollen Mütter nur das Beste für ihr Kind. Am gesündesten und natürlichsten ist hier die Muttermilch, die in den ersten Lebensmonaten als die beste Ernährung für Babys gilt. Auch später noch kann das Stillen weitergeführt werden. Bis zum Ende des ersten Lebensjahres stillen heutzutage die meisten Mütter ihr Baby. Einige Mütter stillen ihr Kind sogar bis zum Ende des zweiten Lebensjahres, zusätzlich zur normalen Nahrung, um dem Kind Geborgenheit zu bieten. Es gibt aber auch einige Mütter, bei denen das Stillen aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Zum Beispiel wenn die Mutter Medikamente einnehmen muss, längere Zeit im Krankenhaus ist, zu wenig Milch hat, unter starken Entzündungen der Brust leidet oder weil vielleicht das Kind nicht gut trinkt. Dann ist die Ersatzmilch eine gute Lösung, um das Baby zu ernähren. Zu diesem Zweck gibt es Babymilch für jedes Lebensalter. Es beginnt mit der Anfangsmilch, die meist bis zum 6. Lebensmonat ausreichend ist. Danach kann die Folgemilch 1 und 2 gefüttert werden, die mehr Nährstoffe gibt und auch länger satt macht. Wann welche Milch empfohlen wird und worauf Sie beim Kauf der passenden Folgemilch achten sollten, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung zu diesem Thema. Auch ein Folgemilch Test kann Ihnen hier weiter Aufschluss geben.

Verschiedene Arten von Folgemilch in der Übersicht

Wenn Sie mit dem Stillen aufhören möchten, können Sie ab einem Lebensalter von etwa sechs Monaten die Folgemilch 1 verwenden. Diese ist immer noch sehr der Muttermilch ähnlich, hat aber einen höheren Sättigungseffekt und mehr Nährstoffe als die Anfangsmilch (Pre-Milch.) Die Bedürfnisse des Babys ändern sich dann immer weiter, sodass Sie auch zu einer Folgemilch 2 oder 3 greifen können, wobei die 3er-Milch aus ernährungstechnischer Sicht eher unnötig ist. Zu dem Zeitpunkt, wenn Kinder schon etwas älter sind und mehr Nährstoffe benötigen, sollten Sie diese eher über Beikost zuführen. Welche Unterschiede es bei den verschiedenen Babymilchsorten gibt, zeigt Ihnen die folgende Tabelle.

Folgemilch-Art Beschreibung
Pre-Nahrung (Anfangsmilch) Pre-Nahrung bzw. Anfangsmilch können Sie ab dem Moment der Geburt füttern. Sie ist gut verträglich und ähnelt in der Zusammensetzung stark der Muttermilch, wenngleich diese natürlich durch nichts völlig zu ersetzen ist. Dennoch kann es aus verschiedenen Gründen nötig sein, dass Ihr Baby schon in den ersten Lebenswochen mit Pre-Milch gefüttert wird. Enthalten ist hier keine Stärke, weshalb diese Milch auch sehr dünnflüssig ist. Sie können sie ähnlich wie beim Stillen ganz nach Bedarf füttern, also immer dann, wenn das Baby Anzeichen von Hunger zeigt. Überfüttern können Sie das Baby damit nicht, daher brauchen Sie keine festen Zeitabstände einhalten. Je älter das Baby wird (ab etwa 6 Monate), desto kürzer werden die Abstände sein, in denen es Hunger hat. Das ist dann der optimale Zeitpunkt, auf die Folgemilch 1 umzusteigen, die sättigender ist.
Folgemilch 1 Die Folgemilch 1 enthält mehr Kohlenhydrate als Pre-Nahrung und sättigt daher das Kind auch länger. Sie können die Folgemilch 1 immer noch nach Bedarf füttern. Hat das Kind mehr Hunger, können Sie auch schon mit dem Zufüttern von Babybrei beginnen.
Folgemilch 2 In der Folgemilch 2 sind noch mehr Kohlenhydrate, aber auch weitere Stoffe wie Eisen, Jod und andere wichtige Nährstoffe enthalten. Diese Milch sollten Sie nun aber in regelmäßigen Abständen und nicht mehr nach Bedarf füttern, damit das Baby nicht zu viele Kalorien bekommt. Auf der Verpackung finden Sie Empfehlungen zur Füttermenge, die Sie nicht überschreiten sollten. Diese Milch können Sie dem Kind geben, bis es ein Jahr oder älter ist. Zum Beispiel als Frühstücksflasche oder zur Beruhigung am Abend. Als alleinige Baby Ernährung ist diese Milch nicht zu empfehlen, da sich das Kind in diesem Alter auch an feste Kost gewöhnen muss.
Folgemilch 3 Zwar gibt es im Handel auch die Folgemilch 3 mit noch mehr Nährstoffen, doch dass diese Art von Folgemilch notwendig ist, ist umstritten. Denn Kleinkinder sollen feste Kost essen und Getränke möglichst aus der Tasse trinken. Braucht ihr Kind auch mit zwei Jahren noch eine Flasche zur Beruhigung, sollten Sie dafür eher Tee oder Wasser anbieten und Milch aus der Tasse trinken lassen.
HA-Babymilch Es gibt viele Babys, die die normale Babymilch nicht vertragen oder sogar eine Allergie dagegen haben. Hier wird Ihnen Ihr Arzt eine HA-Nahrung oder eine andere Variante empfehlen, in der die Eiweiße anders verarbeitet sind und keine Unverträglichkeiten mehr auslösen können. Lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt beraten, welche Milch am besten für Ihr Kind ist, wenn Sie selber Allergien haben oder beim Kind schon eine festgestellt wurde.

Vor- und Nachteile verschiedener Folgemilch-Typen

Natürlich hat auch jedes Baby schon seinen eigenen Geschmack oder sogar Unverträglichkeiten, sodass es sein kann, dass Sie mehrere Milchsorten ausprobieren müssen, mitunter durch verschiedene Folgemilch Proben. So finden Sie leicht heraus, welche Folgemilch Ihrem Kind am besten schmeckt und gut verträglich ist. Ein Folgemilch Test kann Ihnen helfen, bei der Auswahl die richtige Entscheidung zu treffen. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Milchsorten bieten, sehen Sie hier nochmals im Überblick.

Folgemilch-Typ Vorteile Nachteile
Pre-Nahrung (Anfangsmilch)
  • ähnelt stark der Muttermilch
  • gut verträglich
  • nach Bedarf fütterbar
  • wenig Kohlenhydrate
  • kurze Sättigung
  • reicht für größere Babys oft nicht mehr aus
Folgemilch 1
  • enthält mehr Nährstoffe
  • besseres Sättigungsgefühl
  • keine
Folgemilch 2
  • enthält mehr Nährstoffe
  • besseres Sättigungsgefühl
  • enthält Eisen, Jod und andere Nährstoffe
  • Gefahr der Überfütterung
Folgemilch 3
  • enthält mehr Kalorien
  • Gefahr der Überfütterung
  • unnötig, da Zeit für feste Kost
HA-Babymilch
  • besser verdaulich
  • beugt der Entstehung von Allergien vor
  • verhindert allergische Reaktionen auf enthaltene Eiweiße
  • weniger süß
  • schmeckt nicht jedem Baby

Welche Folgemilch ist für Ihr Kind geeignet?

Sie möchten Ihr Kind mit Kindermilch ernähren? Damit Sie beim Kauf die richtige Wahl treffen, haben wir Ihnen hier verschiedene Kriterien, nicht zuletzt auch Darreichungsform und Verpackungsart, zusammengefasst, auf die Sie achten können.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung der grundlegenden Inhaltsstoffe ist bei den verschiedene Folgemilchsorten ähnlich, können sich im Detail aber von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Wenn Sie auf bestimmte Inhaltsstoffe und Nährwerte Wert legen, lohnt sich durchaus ein Blick auf die Verpackungsbeschreibung. Einige Hersteller fügen ihren Milchprodukten noch Prä- und Probiotika bei. Damit will man die Darmflora aufbauen und so das kindliche Immunsystem stärken. Wirklich bewiesen ist ein positiver Effekt dabei aber nicht, weshalb Sie auch getrost darauf verzichten können. Im Zweifel sollten sich so wenig Zusatzstoffe wie möglich in der Milch befinden, die Sie dem Kind zufüttern. Sie können alternativ zu den normalen Milchprodukten auch zu einer Bio-Folgemilch greifen. Hier ist die Milch biologisch hergestellt und Sie können sich sicher sein, dass keinerlei unerwünschte Stoffe enthalten sind, die dem Kind möglicherweise langfristig schaden.

Tipp
Besteht eine Allergie auf Kuhmilcheiweiß, darf Ihr Kind auch keine HA-Milch trinken! Hier besteht die Gefahr eines allergischen Schocks. Alternativen dazu wäre eine Babymilch auf Basis von Ziegenmilch.

Geschmack

Bei Folgemilch im Test hat sich herausgestellt, dass Folgemilch geschmacklich nicht viel Abwechslung bei der Baby Ernährung bietet. Das braucht Ihr Kind aber auch nicht. Dennoch sind verschiedene Milchsorten je nach Anteil von Kohlenhydraten süßlicher als andere, weshalb diese dann auch lieber getrunken werden. Probieren Sie hier einfach aus, mit welcher Milch Ihr Baby am besten zurechtkommt.

Zubereitung

Sie können Folgemilch als Pulver kaufen, das Sie dann mit Wasser selber anrühren. Oder Sie kaufen eine bereits fertige Variante, die aber um ein Vielfaches teurer ist als selbst angerührte Milch. Die fertigen Milchprodukte haben allerdings den Vorteil der Zeitersparnis und eignen sich vor allem für unterwegs, wenn Sie keine Zeit haben, die Milch selbst anzurühren.

Ab wann können Sie Folgemilch einführen?

Ab dem sechsten Lebensmonat wird Ihr Baby mehr und mehr Hunger bekommen, der vielleicht mit der Pre-Nahrung nicht mehr zu stoppen ist. Meist hat das Baby zu diesem Zeitpunkt noch keine Zähne und auch das richtige Essen will erst noch gelernt werden. Für den Umstieg zur Folgemilch 1 ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Ganz nach Bedarf können Sie Folgemilch einführen. Die Folgemilch hält Ihr Baby etwas länger satt, da sie sämiger ist und mehr Nährstoffe enthält.

Muttermilch, Folgemilch oder Vollmilch? Was ist besser?

Ist Folgemilch gut oder schlecht? Ist Folgemilch notwendig? Oder ist Folgemilch schädlich? Diese Fragen beschäftigen Mütter oft. Die Muttermilch ist immer die bessere Wahl, sofern die Mutter stillen kann und auch das Kind gut trinkt. Ist es nicht möglich zu stillen, sollte aber keine Mutter besorgt sein, denn auch mit Pre-Nahrung und Folgemilch wachsen Babys gut genährt und gesund auf. Funktioniert es gut, kann das Kind in Kombination mit Beikost auch bis zum 2. Lebensjahr gestillt werden, unbedingt nötig ist das für die Gesundheit aber nicht.

Vollmilch ab dem 1. Lebensjahr?

Sie können Kuhmilch bereits ab dem ersten Geburtstag geben. Aber auch die Folgemilch können Sie noch solange trinken lassen, wie es das Kind mag. Auf den Einsatz einer Nuckelflasche mit Milch sollten Sie dann aber möglichst verzichten, da die enthaltenen Kohlenhydrate auf Dauer die Zähne schädigen können.

Steigen Sie hier lieber auf Tee oder Wasser um, wenn Ihr Kind die Flasche noch zur Beruhigung braucht und lassen Sie das Kind immer häufiger aus einem Becher trinken.

Wo finden Sie eine gute Folgemilch?

Eine gute oder auch günstige Folgemilch finden Sie in jeder Drogerie wie DM oder Rossmann, aber auch in Supermärkten sowie online. Wenn Sie die beste Folgemilch oder den Folgemilch Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest suchen, empfehlen wir Ihnen vorab einen individuellen Babymilch Test . Hier wurde Folgemilch im Test auf Herz und Nieren geprüft und Sie bekommen einen guten Überblick über die große Auswahl, die es auf dem Markt gibt.

Die beliebtesten Folgemilch-Marken und Hersteller

Sie möchten für Ihr Kind eine gute Folgemilch kaufen? Hier sehen Sie verschiedene Hersteller und Marken, die Sie zur Auswahl haben:

  • Hipp
  • Babydream
  • Bebivita
  • Milasan
  • Nestlé
  • Gallia
  • Lebenswert Bio
  • Milupa
  • Alete
  • Bambinchen
  • Holle
  • Modilac
  • Novalac
  • Töpfer
  • BEBA
  • Humana
  • Lorado
  • Natamil
  • Physiolac

Als sehr beliebt haben sich die Milumil Pre, Milasan Pre oder Hipp Pre Nahrung erwiesen, aber auch auf Milupa und Hipp Babynahrung wird gerne zurückgegriffen. Ob diese Folgemilch gut oder schlecht von Ihrem Kind vertragen wird, kann nur durch Probieren herausgefunden werden. Soll die Folgemilch laktosefrei sein, werden Sie im Handel auch diese Variante entdecken können.

Fazit

Ob Hipp Babynahrung, Holle Babynahrung, Folgemilch mit Geschmack oder ohne – Sie haben laut Babynahrung Test bzw. Babymilch Test  die freie Wahl. Achten Sie beim Kauf immer auf die Altersempfehlung, die Menge (Preis pro 100 g), enthaltene Omega-3-Fettsäuren und dass möglichst wenige Zusätze (z. B. ohne Zuckerzusatz) enthalten sind. Verträgt Ihr Kind bestimmte Dinge nicht, müssen Sie außerdem zu einer Kindermilch Spezialnahrung (z. B. eifrei, glutenfrei, Folgemilch laktosefrei) greifen, die Ihnen Ihr Kinderarzt empfohlen hat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Hipp Bio Combiotik 2 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Bebivita 2 Bewertung: Gut