Zahnpasta-Kaufberatung 2020
So finden Sie in einem Zahnpasta Test das beste Produkt

Gute Zahnpasta bekommen Sie von der Marke Theramed.

Gute Zahnpasta bekommen Sie von der Marke Theramed.

Wenn es um die Mundhygiene geht, wird sie genau wie die Zahnbürste mehrmals am Tag als Hilfsmittel eingesetzt, das für eine gründliche Reinigung sorgen soll – die Zahnpasta. Ob mit Streifen, Reinigungspartikeln oder bestimmten Inhaltsstoffen – die Zahnpasta ist mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags und in Sachen Körperpflege und Hygiene nicht mehr wegzudenken. Doch welche Zahnpasta gilt als Zahnpasta Vergleichssieger? Welche Variante ist die beste Zahnpasta für Ihre Bedürfnisse und eventuelle Mundraumkrankheiten? Was enthält Zahnpasta an Inhaltsstoffen? Kann man Zahnpasta auch selber machen? Fragen rund um die tägliche Nutzung der Zahnpasta kann Ihnen ein Zahnpasta Test beantworten, bei welchem die angebotenen Produkte in verschiedenen Kategorien miteinander verglichen wurden. Doch was bewirkt Zahnpasta überhaupt? Zahnpasta bewirkt in der Regel durch ihre Inhaltsstoffe, dass Bakterien im Mundraum in einem gewissen Maße abgetötet, Säuren neutralisiert werden können und dass sich Plaque und Verschmutzungen von den Zahnoberflächen wegpolieren lassen. Demnach wirkt sie gegen Mundgeruch, gegen Zahnstein und auch gegen Zahnfleischrückgang. Je nach Inhaltsstoff können die Produkte aber auch bewirken, dass die Zahnoberfläche aufgehellt wird oder schmerzempfindliche Zähne nicht mehr so empfindlich sind – auch Varianten gegen Zahnfleischerkrankungen wie Parodontitis gibt es. Welche Zahnpasta sollen sie also wählen?

Verschiedene Zahnpasta-Arten in der Übersicht

Schaut man sich in Drogeriemärkten wie Müller, dm oder Rossmann genauer um, besucht man gar eine Apotheke oder macht man einen Zahnpasta Test online, fällt schnell auf, dass es nicht nur viele verschiedene Zahnpasten zu kaufen gibt, sondern diese auch noch von verschiedensten Herstellern angeboten werden. Sich also für eine Variante zu entscheiden, ist nicht für jeden leicht. Was die beste Zahnpasta für Ihre Zwecke ist, können sie durch einen Zahnpasta Vergleich der einzelnen Typen erfahren – denn nicht umsonst werden so viele verschiedene Produkte dieser Kategorie zur Zahnbürste angeboten. Ein Blick in die nachfolgende Übersicht hilft Ihnen dabei, die richtige Zahncreme für Ihre Gesundheit zu finden und sich beim nächsten Kauf schneller zurechtzufinden.

Zahnpasta-ArtBeschreibung
Zahnpasta für Kinder und das BabyDamit schon bei den Kleinsten mit der richtigen Zahnpflege und Mundraumhygiene begonnen werden kann, um deren Gesundheit so lange wie möglich zu sichern, gibt es passende Zahnpasta für Kinder zu kaufen. Diese ist in Altersgruppen eingeteilt und wurde extra für Kinder angepasst. Kinder können schon fluoridhaltige Zahnpasta verwenden – und das am besten vor dem Schlafengehen – um den Zahnschmelz zu stärken und zu schützen. Dabei sollte für Kinder nur eine erbsengroße Portion Zahnpasta verwendet werden, die einen Fluorid-Anteil von 0,5 Milligramm pro Gramm Zahnpasta enthält. Das Ausspucken darf nicht vergessen werden – zwar schaden die kleinen Mengen Fluorid nicht, dennoch sollte das tägliche schlucken vermieden werden.
Zahnpasta mit ReinigungspartikelnUm gegen Zahnstein, gegen Verfärbungen und vor allem hartnäckigen Plaque besser vorgehen zu können, gibt es Zahnpasten mit Mikroplastik zu kaufen. Die Putzkörper in der Zahncreme wirken wie eine Art Peeling auf der Zahnoberfläche: Plaque und hartnäckige Verschmutzungen werden von der Oberfläche gelöst und anschließend entfernt. Außerdem erreichen diese Partikel jeden Winkel der Zahnoberfläche und massieren bei richtiger Anwendung das Zahnfleisch, sodass die Art von Zahnpasta auch gegen Zahnfleischrückgang wirkt.
Zahnpasta für schmerzempfindliche ZähneJe nach Abnutzung der Zähne und deren Zahnbelag können bestimmte Sorten Zahnpasta für ein sehr empfindliches Gefühl sorgen. Das liegt daran, dass die Nerven innerhalb der Zähne nahezu offen liegen, je abgenutzter der Zahnschmelz ist – daher gibt es Zahnpasten für schmerzempfindliche Zähne, deren abrasive Wirkung geringer ist. Auch schmerzstillende Inhaltsstoffe wie Salbei oder Salicylsäure können solche Produkte enthalten, um als sensitiv zu gelten und schmerzempfindlichen Zähnen einen gewissen Schutz zu verleihen.
Zahnpasta bei oder zur Vorbeugung von ParodontoseLeidet man bereits an Zahnfleischrückgang oder hat man das Gefühl, der Parodontose vorbeugen zu müssen, kann der Zahnarzt entsprechende Empfehlungen in diese Richtung aussprechen. Viele Zahnpasten gegen diese Art von Zahnfleischkrankheit enthalten antibakterielle Inhaltsstoffe, um zu vermeiden, dass Karies Zahnfleischtaschen befällt und diese sich entzünden – aber auch, um dem Rückgang des Zahnfleischs vorzubeugen.
Zahnpasta ohne FluoridWarum Zahnpasta ohne Fluorid kaufen? Weil eine unbegrenzte Aufnahme von Fluorid über eine gewisse Anzahl von Jahren schädlich wirken kann (was durch die herkömmliche Nutzung von Zahnpasta nicht der Fall ist), gibt es auch Zahnpasten ohne Fluorid zu kaufen. Allerdings ist fluoridhaltige Zahnpasta ist für ihren Kariesschutz bekannt und hilft außerdem, den Zahnschmelz auf natürliche Weise zu stärken. Übrigens handelt es sich bei dem Wirkstoff nicht um einen ätzenden Inhaltsstoff, der den Zahnschmelz beschädigt, sondern um ein in der Natur vorkommendes Mineral, genauer gesagt Salz.
Zahnpasta für künstlichen Ersatz der ZähneDer Markt für Zahn- und Mundraumhygiene bietet längst auch Zahnpasten an, die mit ihren Inhaltsstoffen bestens auf Zahnersatz abgestimmt wurden. Ob Kronen, ein künstliches Gebiss oder gar Veneers – um jeder künstlich erschaffenen Oberfläche das richtige zu bieten, gibt es verschiedene Zahnpasten für Zahnersatz.

Vor- und Nachteile verschiedener Zahnpasta-Typen

Wie man durch einen Zahnpasta Test erfahren kann, bieten die einzelnen Varianten von Zahnpasta ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Damit Sie schon vor dem Kauf wissen, welche Variante am vorteilhaftesten ist, zu welchen Zahnpasten Sie am besten greifen sollten und damit Sie die Auswahl beim nächsten Einkauf besser einschränken können, sollten Sie über die Vor- und Nachteile der erhältlichen Produkte Bescheid wissen. Nur dann können Sie sich sicher sein, eine passende Zahnpasta für Ihre Mund-Gesundheit zu entdecken. Übrigens lässt sich auf die Frage „Wie viel Zahnpasta auf die Zahnbürste geben?“ damit antworten, dass eine erbsengroße Menge der Paste auch für Erwachsene bei täglicher Nutzung vollkommen ausreicht.

Zahnpasta-TypVorteileNachteile
Zahnpasta für Kinder und das Baby
  • verhelfen schon von Anfang an zur optimalen Mundgesundheit

  • beugen Karies auch bei Milchzähnen vor, da auch Kinder zuckerhaltige Lebensmittel zu sich nehmen

  • an die Altersklassen der Kinder angepasst erhältlich

  • ersetzen die Nutzung von Fluorid Tabletten (nur bei fluoridhaltigen Varianten)
  • kann unter Umständen mit Fruchtgeschmack angeboten werden und das Kind daher zum Schlucken verleiten
Zahnpasta mit Reinigungspartikeln
  • gründliche Reinigung und Entfernung von Plaque

  • auch gegen Verfärbungen wirksam
  • Mikropartikel sollten keinesfalls geschluckt werden
Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne
  • perfekt auf schmerzempfindliche Zähne abgestimmt

  • stärken oftmals den Zahnschmelz
  • können durchaus etwas teurer sein
  • meist keine aufhellende Wirkung bei Verfärbungen
Zahnpasta bei oder zur Vorbeugung von Parodontose
  • gegen Karies wirksam

  • bei bereits aufgetretener Krankheit besonders abtötende Wirkung gegen Bakterien
  • kann bereits aufgetretene Parodontose nicht rückgängig machen
Zahnpasta ohne Fluorid
  • kann geschluckt werden
  • keine gute Wirkung, da ohne Fluorid Karies weniger gut bekämpft wird
  • keine Zahnschmelz-stärkende Wirkung
Zahnpasta für künstlichen Ersatz der Zähne
  • perfekt auf Ersatz der Zähne abgestimmt
  • wegen der Spezialisierung oftmals etwas teurer

Welche Zahnpasta ist für Sie geeignet?

Ihr Kind hat das erste Milchzähnchen bekommen und Sie möchten mit der richtigen Pflege beginnen?

Um die Zähne und den Mundraum von Anfang an zu pflegen und gegen Karies zu schützen, reicht es bei vielen Säuglingen anfangs aus, den Zahn mit einem nassen Waschlappen oder Ähnlichem zu reinigen. Anschließend werden kleine Zahnbürsten mit kompaktem Bürstenkopf notwendig, sowie auf das Alter des Kindes abgestimmte Zahnpasten mit Fluoridgehalt, der die empfohlenen Werte nicht übersteigt. Baby- oder Kinderzahnpasta sollten Sie nie in fruchtigen oder süßen Geschmacksrichtungen kaufen, da Kinder diese sonst gerne schlucken. Warum Zahnpasta nicht schlucken sinnvoll ist, erklärt sich mit der sonst zu hohen Menge an Fluorid, die über den Körper aufgenommen wird. Achten Sie daher nach dem Zähneputzen auf das gründliche Ausspucken und ein Abspülen des Mundraumes.

Tipp
Ob Ajona, Sensodyne, Elmex, Meridol oder von Colgate – zu jeder erhältlichen Zahnpasta verschiedener Marken kann man mittlerweile Zahnpastaspender kaufen, die das Dosieren und hygienische Lagern der Zahnpasta erheblich leichter machen. Da es verschiedene Zahnpastaspender gibt, die oftmals auch in kindlichen Designs daherkommen, kann das praktische Zubehör sogar dabei helfen, das Zähneputzen für widerwillige Kinder attraktiver zu machen. Ob mit Ajona Zahncreme, Sensodyne Produkten, Elmex Varianten, Meridol Ausführungen oder Colgate Zahnpasta kombiniert – der Zahnpastaspender vermeidet auch unschöne Reste im Waschbecken.

Sie benötigen eine passende Zahncreme gegen Mundgeruch?

Auf Zahncremes ohne Menthol sollten Sie in diesem Fall verzichten – denn der minzig riechende Wirkstoff bekämpft nicht nur Bakterien und daher auch Geruchserzeuger, sondern sorgt auch für einen frischen Atem und bekämpft so Mundgeruch. Sollte der Mundgeruch jedoch sehr stark ausfallen, lohnt es sich, einen Zahnarzt zu konsultieren und zunächst die Quelle des Geruches auszumachen – denn oftmals steckt schon eine Mundkrankheit dahinter.

Sie möchten Verfärbungen so erfolgreich wie möglich entfernen?

Nicht nur das Bleaching beim Zahnarzt kann dabei behilflich sein, sondern auch die richtige Zahnhygiene – setzen sie auf Zahnpasten mit Mikropartikeln, denn diese entfernen hartnäckigen Schmutz und auch Verfärbungen etwas besser als Varianten ohne Plastik. Auch gibt es Zahnpasten mit aufhellender Wirkung, die denselben Wirkstoff in geringerem Maße enthalten, der von Zahnärzten zum Bleachen genutzt wird – diese können die Empfindlichkeit der Zähne jedoch steigern.

Sie möchten aktiv Karies vorbeugen?

In diesem Fall ist nahezu jede Zahnpasta dazu geeignet, Karies vorzubeugen und zu vermeiden – denn durch die gründliche, tägliche Mundhygiene werden Bakterien abgetötet, Reste und Schmutz entfernt und auch Säuren beseitigt, sodass Karies sich nicht so gut bilden kann. Ob mit Lacalut, fluoridfrei, ohne Titandioxid oder ohne Natriumlaurylsulfat und ohne Sorbit – viel wichtiger für die Bekämpfung von Karies ist die Regelmäßigkeit und Gründlichkeit der Mundhygiene.

Die beliebtesten Zahnpasta-Hersteller

Beim Zahnpasta kaufen kann man durchaus auf eine umfassende Auswahl an Produkten stoßen, die auf den ersten Blick vielleicht verwirrend erscheint. Ob für die Schwangerschaft, so manche Allergie oder gar in schwarz – es wird für jeden Bedarf mindestens ein Produkt seitens der Mundhygiene-Produkte Hersteller geboten, wie sich auch in so machen Test , z. B. bei Stiftung Warentest, zeigt. Dazu zählen unter anderem diese Marken:

  • Meridol
  • Elmex
  • Aronal
  • BioRepair
  • Sensodyne
  • Colgate
  • PerlWeiss
  • Signal
  • Theramed
  • Curasept
  • Curaprox
  • Blend – a – med

Kaufberatung für Zahnpasta

Sie möchten Zahnpasta günstig kaufen und stehen dabei vor einer riesen Auswahl an oral anzuwendenden Produkten für den Mund? Ob mit Vitamin B12, mit Lacalut, ohne Titandioxid, fluoridfrei, aus Kokosöl, ohne Mikroplastik, ohne Menthol oder mit aufhellender Wirkung – wenn Sie bei dem Betrachten der ein oder anderen Zahnpasta gewisse Kriterien beachten, kommen Sie beim Kauf besser voran.

  • Zubehör: Natürlich reicht selbst die beste Zahnpasta allein nicht dazu aus, Karies und Parodontose vorzubeugen – hierzu hilft nur die richtige, umfassende Mundhygiene mit verschiedensten Hilfsmitteln. Achten Sie beim Kauf daher nicht nur auf die passende Zahnbürste und Zahnpasta für Ihren Bedarf, sondern lassen Sie auch Interdentalbürsten und Zungenreiniger, eventuell auch Tabletten zum Reinigen von Zahnersatz oder Spangen, mit in Ihren Warenkorb wandern – die Produkte sind meist günstig zu haben und helfen Ihnen dabei, Ihren Mundraum so gesund wie möglich zu halten.
  • Zahnpasta nach Ladenschluss: Ihre Zahnpasta ist leer und alle Märkte sind schon geschlossen? Auch in diesem Fall müssen Sie die richtige Mundhygiene nicht vertagen – denn Sie können sich Zahnpasta auch selbst herstellen. So lässt sich beispielsweise Backpulver als Hausmittel mit Kokosöl mischen, um eine reinigende Wirkung auf der Zahnoberfläche zu erzeugen.
  • Vielseitig nutzen: Erwerben Sie am besten eine große Tube Zahnpasta – denn diese lässt sich auch anderweitig anwenden, als nur für den Mundraum. So lässt sich die Zahnpasta – am besten mit einem Wattestäbchen – auf Herpes auftragen und auch gegen Pickel verwenden, da sie eine antibakterielle Wirkung hat und damit Unreinheiten der Haut austrocknet, aber auch deren Vervielfältigung verhindert.

Welche sind die besten Zahncremes aus unserem Vergleich?

  • Platz 1 - sehr gut: Parodont Zahnfleischpflege Gel - ab 29,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Snoww White Aktivkohle Zahnpasta - ab 9,90 Euro
  • Platz 3 - gut: Elmex Sensitive Professional Repair & Prevent - ab 5,95 Euro
  • Platz 4 - gut: Sensodyne ProSchmelz - ab 3,34 Euro
  • Platz 5 - gut: Splat blackwood Whitening Zahnpasta - ab 7,90 Euro
  • Platz 6 - gut: Signal Zahnpasta Sport Gel Fresh - ab 9,48 Euro
  • Platz 7 - gut: Meridol Zahnpasta - ab 4,65 Euro
  • Mehr Informationen »

Welche Hersteller wurden im Zahncremes-Vergleich berücksichtigt?

In unserem Zahncremes-Vergleich finden Sie zahlreiche Produkte von renommierten Herstellern, wie z. B. Beovita, Allwhite, CP Gaba, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, Splat und SIGNAL. Mehr Informationen »

In welchem preislichen Rahmen bewegen sich eine Zahncremes im Zahncremes-Vergleich?

Im Zahncremes-Vergleich stellen wir Ihnen Produkte vor, die zwischen 3,34 Euro und 29,90 Euro kosten. Mehr Informationen »

Zu welchem der im Zahncremes-Vergleich vorgestellten Modelle existieren bisher die meisten Kundenbewertungen?

Über die Snoww White Aktivkohle Zahnpasta äußersten sich bisher 967 Kunden. Ihre Bewertungen können Ihnen bei der Kaufentscheidung eine große Hilfe sein. Mehr Informationen »

Welche der 7 Zahncreme-Modelle aus unserem Zahncremes-Vergleich haben Spitzennoten erhalten?

Folgende Zahncreme-Modelle wurden aufgrund ihrer hervorragenden Produkteigenschaften und der ausgezeichneten Qualität von unserer Redaktion mit "SEHR GUT" bewertet: Parodont Zahnfleischpflege Gel und Snoww White Aktivkohle Zahnpasta. Mehr Informationen »

Welche Produkte aus dem Bereich Zahncremes werden im Vergleich berücksichtigt?

Es finden 7 verschiedene Modelle von vielen renommierten Herstellern Berücksichtigung im Zahncremes-Vergleich. Folgende Produkte stehen zur Auswahl: Parodont Zahnfleischpflege Gel, Snoww White Aktivkohle Zahnpasta, Elmex Sensitive Professional Repair & Prevent, Sensodyne ProSchmelz, Splat blackwood Whitening Zahnpasta, Signal Zahnpasta Sport Gel Fresh und Meridol Zahnpasta. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für Zahncremes interessieren, noch?

Wer sich für Zahncremes interessiert, sucht häufig auch nach „Elmex Gelee“, „Meridol Zahnpasta“ oder „Elmex Zahnpasta“. Mehr Informationen »

Zahn­cremeVer­gleich­s­er­geb­nisEr­hält­lich abKun­den­wer­tung (Amazon)Zahn­creme kaufen
Parodont Zahn­fleisch­pfle­ge GelVer­gleichs­sie­ger29,904,5 Sterne aus 36 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Snoww White Ak­tiv­koh­le Zahn­pas­taBest­sel­ler9,904,1 Sterne aus 967 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Elmex Sen­si­ti­ve Pro­fes­sio­nal Repair & Prevent5,955,0 Sterne aus 4 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sen­so­dy­ne Pro­SchmelzPreis­tipp3,344,4 Sterne aus 30 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Splat black­wood Whi­ten­ing Zahn­pas­ta7,903,8 Sterne aus 928 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Signal Zahn­pas­ta Sport Gel Fresh9,484,6 Sterne aus 241 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Meridol Zahn­pas­ta4,654,8 Sterne aus 75 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Zahnpasta
Loading...