Die besten Vaporisatoren 2019

Alles, was Sie über unseren Vaporisator Vergleich wissen sollten

Mit einem Vaporisator sparen Sie sich das Auskochen im Wassertopf.

Haben Sie ein Baby bekommen und möchten vom Stillen auf Fläschchen oder Beikost umsteigen? Damit alles immer hygienisch sauber wird, gibt es den Vaporisator, der zum Babyflaschen sterilisieren verwendet wird. Dank Vaporisator, der mit Dampf das Baby Zubehör reinigt und von schädlichen Keimen befreit, wird Ihr Baby zuverlässig vor Darmerkrankungen geschützt, die besonders die Kleinsten durch mangelnde Hygiene bei der Reinigung von Flaschen und Schnuller schnell treffen können. Ein Dampfsterilisator, auch Babyflaschen Sterilisator oder Vaporisator Babyflaschen genannt, kann das verhindern, muss allerdings richtig angewendet werden. Nur wenige Minuten im Sterilisatorgerät reichen aus, um alles keimfrei zu bekommen und für den nächsten Einsatz vorzubereiten. Damit Sie sich für einen guten Vaporisator entscheiden, zeigen wir Ihnen hier in der folgenden Kaufberatung alles Wichtige, auf das Sie bei der Auswahl achten können. Auch ein Vaporisator Test , Sterilisator Test oder Vergleich hilft Ihnen, das für Sie und Ihr Baby am besten passende Modell zu wählen, zum Beispiel den Avent Vaporisator, Nuk Vaporisator, MAM Vaporisator oder Reer Vaporisator.

Verschiedene Vaporisator-Arten in der Übersicht

Gibt es eigentlich einen Vaporisator Sterilisator Unterschied? Nein, im Grunde meinen die Hersteller hier das Gleiche. Beide sterilisieren Babyzubehör und entfernen Keime zuverlässig. Einige Modelle können sogar zum Erwärmen Babykost genutzt werden, wie zum Beispiel der Nuk Vaporisator 2 in 1, mit dem Sie sich den Kauf von zwei Einzelgeräten sparen. Welche Unterschiede es zwischen einfachem Dampfsterilisator und Gerät für die Sterilisation in der Mikrowelle gibt, erfahren Sie in der folgenden Tabelle.

» Mehr Informationen
Vaporisator-Art Beschreibung
Dampf-Vaporisator Dass das Babyflaschen sterilisieren notwendig ist, steht außer Frage. Nur so können Sie unnötige Durchfallerkrankungen durch eine korrekte Reinigung verhindern. Der Flaschen Vaporisator funktioniert als Sterilisationsgerät Baby mit Dampf, der dafür sorgt, dass Keime zuverlässig und schnell abgetötet werden. Der Dampf-Vaporisator ist in verschiedenen Größen erhältlich, sodass Sie unterschiedlich viel Zubehör darin in einem Schritt sterilisieren können. Vorteilhaft beim Dampfsterilisator ist die einfache und sichere Anwendung sowie der geringe Stromverbrauch. Viele Modelle verfügen über eine Abschaltautomatik, dank der Sie den Vorgang des Dampfsterilisierens nicht überwachen müssen.
Mikrowellen-Sterilisator Ein Vaporisator Mikrowelle funktioniert wie ein Dampf-Vaporisator, ist aber deutlich kleiner, sodass nicht ganz so viel Zubehör auf einmal sterilisiert werden kann. Wenn Sie eine Mikrowelle besitzen, ist dieses Gerät allerdings eine kostengünstige Variante zum großen Vaporisator. Die Anwendung ist sehr einfach und auch die Entfernung aller Keime funktioniert zuverlässig.

Vor- und Nachteile verschiedener Vaporisator -Arten

Beide vorgestellten Varianten zum Sterilisieren von Babyzubehör bieten ihre Vor- und Nachteile. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, finden Sie alles hier noch mal tabellarisch zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Vaporisator-Art Vorteile Nachteile
Dampf-Vaporisator
  • Einfache und zuverlässige Anwendung
  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Bietet viel Platz für Babyzubehör
  • Oft Zusatzfunktionen vorhanden
  • Teurer
Mikrowellen-Sterilisator
  • Einfache und zuverlässige Anwendung
  • Preiswert
  • Klein und handlich
  • Bietet weniger Platz

Welcher Vaporisator ist für Sie geeignet?

Auf welche Kriterien Sie beim Kauf von Vaporisatoren achten sollten, erfahren Sie hier in der folgenden Liste mit allen wichtigen Punkten, auf die es beim Vaporisator Baby zum Flaschen sterilisieren ankommt.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Nicht zu verwechseln ist dieses Gerät übrigens mit einem Vaporisator rauchen, der als Vaporizer und Vaporisator Kräuter im Handel erhältlich ist, einer E-Zigarette ähnelt und zum Inhalieren von Vaporisator Parfum als Kräuter Verdampfer verwendet wird.

Größe

Es gibt kleine, mittelgroße und große Vaporisatoren. Welche Größe Sie brauchen, hängt davon, wie viel Babyzubehör Sie damit sterilisieren wollen und wie viele Babys Sie im Haus haben. Während für eine Zwillingsmama meist ein sehr großes Gerät die beste Wahl ist, reicht für Mamas mit nur einem Kind eine kleine bis mittlere Größe in der Regel aus.

» Mehr Informationen

Wie lange bleiben Dinge aus dem Vaporisator steril?

Nach dem Sterilisieren ist das Babyzubehör steril. Das bleibt auch so, wenn Sie alles im Vaporisator lassen und nicht ausräumen. Werden die Teile ausgeräumt und auf ein sauberes Tuch gestellt, können Sie auch davon ausgehen, dass diese für mehrere Stunden steril bleiben. Vergehen allerdings mehr als 24 Stunden, sollten Sie die Teile zur Sicherheit erneut sterilisieren, bevor Sie sie einsetzen.

» Mehr Informationen

Wie oft benutzen?

Sie können den Vaporisiator so oft benutzen, wie es nötig ist. Haben Sie einen hohen Verbrauch an Babyzubehör, kann das auch mehrmals täglich nötig sein. Gerade in den ersten 6 bis 12 Lebensmonaten sollten Fläschchen, Schnuller und anderes Zubehör regelmäßig sterilisiert und zuverlässig von Keimen befreit werden.

» Mehr Informationen

Wie Vaporisator entkalken?

Je nachdem, wie kalkhaltig Ihr Trinkwasser ist, müssen Sie den Vaporisator mehr oder weniger oft entkalken. Verwenden Sie dazu einen handelsüblichen Entkalker, der für Küchengeräte geeignet ist. Auch mit Essigwasser erzielen Sie hier gute Erfolge. Beachten Sie, dass Sie das Gerät nach dem Entkalken gründlich mit Wasser abspülen, damit keine Reste von Reiniger oder Essig zurückbleiben und möglicherweise das Babyzubehör verunreinigen.

» Mehr Informationen

Täglich muss zahlreiches Babyzubehör von Keimen befreit werden.

Wie Vaporisator reinigen?

Zur Reinigung können Sie ganz einfach wie bei herkömmlichem Geschirr vorgehen. Nehmen Sie die Teile zunächst auseinander und waschen Sie alles mit warmem Spülwasser ab. Spülen Sie mit klaren Wasser nach und lassen Sie alles gut trockne, bevor Sie den Vaporisierer wieder zusammenbauen.

» Mehr Informationen

Wie viel Wasser in Vaporisator?

Das hängt von der Größe des Geräts ab. Beachten Sie hier die Vorgaben des Herstellers, die Sie in der Bedienungsanleitung des Vaporisators finden.

» Mehr Informationen

Was ist ein Vaporisator?

Ein Vaporisator ist ein Sterilisator, mit dem Sie das für Babys verwendete Zubehör von Keimen befreien können. Zum Beispiel den Beißring und Schnuller, das Zubehör der Milchpumpe, Milchfläschchen und vieles mehr, was für eine Reinigung mit Wasserdampf gut geeignet ist. Das meiste Babyzubehör besteht aus hitzebeständigem Kunststoff, den Sie bedenkenlos im Vaporisator sterilisieren können. Beachten Sie dennoch die Hinweise auf der Produktbeschreibung, um herauszufinden, ob möglicherweise eine Beschädigung im Vaporisator möglich ist.

» Mehr Informationen

Welche Alternativen zum Vaporisator gibt es?

Sie können Babyzubehör aller Art auch ganz klassisch in Wasser abkochen. Das war früher die bewährte Methode, um alles keimfrei zu bekommen, als es noch keine Geräte wie den Vaporisator oder Sterilisator gab. Dazu nehmen Sie einen großen Topf mit Wasser und geben alle Dinge hinein, die Sie sterilisieren wollen. Nun müssen Sie alles für mehrere Minuten auskochen, damit alles steril wird. Wenn Sie das täglich mehrfach machen, ist diese Methode natürlich um einiges aufwendiger und benötigt auch mehr Energie, als wenn Sie einfach den effizienten Vaporisator verwenden.

» Mehr Informationen

Ab dem 13. Lebensmonat können Sie auf das Sterilisieren verzichten. In diesem Alter ist das Immunsystem des Babys bereits gut aufgebaut und auch der Darm ist weniger empfindlich für Keimbelastungen. Zudem nehmen Babys in diesem Alter so viele Dinge in den Mund, dass Sie gar nicht mehr alles ständig keimfrei halten können.

Wo finden Sie einen guten Vaporisator?

Vaporisatoren finden Sie im Fachhandel für Babyzubehör, zum Beispiel bei Spielemax, oder auch in der Baby- und Kinderabteilung von Kaufhäusern, Drogerien. Auch online ist das Angebot riesig, wenn Sie auf die Suche nach einem Vaporisator günstig gehen. Den besten Vaporisator können Sie online am schnellsten recherchieren, indem Sie einen Vaporisator Test oder Vaporisator Vergleich durchführen. Viele Testportale und Zeitschriften beschäftigen sich auch regelmäßig mit der Qualität von Babyzubehör. Wurde der Vaporisator bereits von der Stiftung Warentest untersucht, können Sie den dort ermittelten Vaporisator Vergleichssieger ebenfalls bequem zu sich nach Hause liefern lassen.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Vaporisator-Hersteller und Marken

Sie wollen sich ein Gerät zur Fläschchen Sterilisation wie einen Vaporisator kaufen? Wenn Sie sich einen Vaporisator Test oder Vergleich genauer anschauen, werden Sie häufig auf folgende Hersteller und Marken treffen.

» Mehr Informationen
  • Heiling
  • Hartig
  • Nuk
  • Philips
  • Avent

Fazit

Ob Sterilisator Avent, Nuk, Philips oder ein Modell von einem anderen Hersteller – die Auswahl ist laut Vaporisator Test oder Vergleich mehr als vielfältig. Wichtig ist eine leichte Handhabung und eine ausreichende Größe für Ihr Babyzubehör. Während einfache Mikrowellen-Sterilisatoren sehr preiswert sind, müssen Sie für den Kauf eines Vaporisators mit Zusatzfunkionen etwas mehr ausgeben. Dafür bieten diese aber auch mehr Platz und sinnvolle Funktionen wie die Abschaltautomatik, die die Handhabung erleichtern.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...