Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Haarbürste Test 2019

Die besten Haarbürsten im Vergleich

Vergleichssieger
Braun Satin Hair 7
Bestseller
Tangle Teezer Ultimate
Bizarre.ly Bizly-HB
Bosch PHB5363
Ineffable Care 611359501270
Hercules Sägemann 9247
Preistipp
Com-Four CF7755
Modell Braun Satin Hair 7 Tangle Teezer Ultimate Bizarre.ly Bizly-HB Bosch PHB5363 Ineffable Care 611359501270 Hercules Sägemann 9247 Com-Four CF7755
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Bürstentyp Ionen-Bürste Detangler Bürste Detangler Bürste Ionen-Bürste Detangler Bürste Detangler Bürste Allzweck-, Rund-, Skelett-, Sassoon-Bürste
Effekt glättet glättet, entknotet entwirrt glättet entwirrt glättet, entwirrt styling, entwirrt
Anzahl 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 4 Stk.
Empfohlen für alle Haartypen alle Haartypen glattes Haar alle Haartypen alle Haartypen glattes Haar, Extensions alle Haartypen
Material Griff Kunststoff Kunststoff Holz Kunststoff Kunststoff Holz Kunststoff
Material Borsten Naturborsten Kunststoff Wildschweinborsten gemischte Borsten Wildschweinborsten Wildschweinborsten Kunststoff
Entwirrt
Glättet das Haar
Antistatisch
Maße k.A. 5.8 x 7.5 x 21 cm 24.5 x 11 x 8 cm k.A. 25 x 5 x 7 cm 10 x 5 x 5 cm k.A.
Gewicht 181 g 99.8 g 141 g 299 g 118 g 118 g 340 g
Vor- und Nachteile
  • glättet aufgeladenes Haar
  • verleiht Glanz
  • automatische Abschaltung
  • entfernt Knoten schonend
  • verleiht strahlenden Glanz ohne Frizz
  • feine, natürliche Borsten
  • fördert Durchblutung der Kopfhaut
  • inkl. Werkzeug zur Reinigung der Bürste
  • sanftes Kämmen
  • flexible Handhabung durch kabellosen Betrieb
  • gebogener und flexibler Bürstenkopf
  • 2-teiliges Set
  • handverlesene Borsten
  • ergonomischer Griff
  • 4-teiliges Stylingset
  • Softgriff
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Braun Satin Hair 7
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • glättet aufgeladenes Haar
  • verleiht Glanz
  • automatische Abschaltung
Bestseller 1)
Tangle Teezer Ultimate
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • entfernt Knoten schonend
  • verleiht strahlenden Glanz ohne Frizz
Bizarre.ly Bizly-HB
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • feine, natürliche Borsten
  • fördert Durchblutung der Kopfhaut
  • inkl. Werkzeug zur Reinigung der Bürste
Bosch PHB5363
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sanftes Kämmen
  • flexible Handhabung durch kabellosen Betrieb
Ineffable Care 611359501270
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • gebogener und flexibler Bürstenkopf
  • 2-teiliges Set
Hercules Sägemann 9247
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • handverlesene Borsten
  • ergonomischer Griff
Preistipp 1)
Com-Four CF7755
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • 4-teiliges Stylingset
  • Softgriff

Die besten Haarbürsten2019

Alles, was Sie über unseren Haarbürste Vergleich wissen sollten

Haarbürsten gibt es in so vielen Formen und Farben, dass die Kaufentscheidung gar nicht so leicht fällt.

Ein gepflegtes Äußeres öffnet oft Türen. Die Außenwirkung kommt nicht nur von der schönen Optik, sondern auch davon, dass wir uns einfach wohler fühlen in unserer Haut, wenn wir beim Blick in den Spiegel ein adrettes Gegenüber erkennen. Damit dass so ist, tun wir eine ganze Menge für unser Aussehen. Von Pflegeprodukten für Haut und Haar über Make-up und Stylingaccessoires scheuen wir keine Kosten und Mühen, um das Beste aus uns herauszuholen. Und während wir viel Geld ausgeben für das richtige Shampoo, Pflegespülung, Aufbaukuren und Haarwachs, -schaum und Coloration, wird ein Aspekt oft vernachlässigt: nämlich das Kämmen der Haare. Klar, bevor die Haare gestylt werden können, müssen zunächst die Knoten entwirrt werden. Dass die Haarbürste dabei einen großen Unterschied macht, ist uns oft gar nicht bewusst. Je nach Haartyp und Stylinganspruch gibt es die optimale Haarbürste. Ohne sie kann auch der beste Conditioner oder das teure Spitzenserum nicht bestehen und ein gutes Ergebnis liefern. Ob Ihr Haar dick, gelockt, dünn oder glatt ist – für jeden Typ gibt es die richtige Bürste. Hier stellen wir Ihnen in einer Kaufberatung alle Varianten Haarbürsten vor. Auch ein Haarbürsten Test oder Vergleich kann sich für Sie lohnen, wenn Sie auf der Suche nach dem besten Modell sind.

Verschiedene Bürstentypen in der Übersicht

Die Haarbürste verwandelt nicht nur die morgendliche Sturmfrisur in eine ansehnliche Frisur. Das Bürsten regt auch die Durchblutung der Kopfhaut an und entfernt abgestorbene Hautschüppchen. Das wiederum stärkt das Haar und lässt es glänzen. Mit der falschen Haarbürste allerdings kann der Schuss auch nach hinten losgehen: Die Haare brechen ab- oder herausgerissen. Statt weichen, glänzenden Haaren hat man dann eine struppige Matte auf dem Kopf. Damit Sie wissen, welche Haarbürste Sie für Ihre Haare wählen müssen, haben wir alle Typen in der folgenden Übersicht aufgelistet.

Haarbürste Typ Beschreibung
Rundbürste Rundbürsten dürften jedem vom Besuch beim Friseur bekannt sein. Die Haare werden über die Rundbürste geföhnt. Die Spitzen können so je nach gewünschtem Styling entweder nach außen oder nach innen zeigen. Außerdem gibt das Föhnen mit der Rundbürste dem Haar Halt und Volumen. Sie eignen sich für glattes Haar. Für den schnellen Einsatz, um struppige Strähnen zu ordnen, ist sie dagegen nicht geeignet.
Skelettbürste Die Borsten aus Kunststoff stehen mit einigem Abstand nebeneinander und der Bürstenkopf ist mit Belüftungslöchern versehen, was der Bürste auch den markanten Namen verliehen hat. Sie kann die Haarsträhnen entwirren, ohne das Haar auszukämmen. Daher ist sie die perfekte Haarbürste für lockige Haare. Ein Plus: Sie kann sowohl zum Entwirren und Ordnen der Haare zwischendurch verwendet werden als auch zum Stylen beim Föhnen.
Paddle Brush Bei der Paddle Brush handelt es sich um eine besonders großflächige Bürste, die optisch an ein Paddel erinnert. Daher auch der Name – Paddle Brush (Paddelbürste). Meist bestehen die Borsten teilweise aus Kunststoff, teilweise aus Naturborsten. Kunststoff hat den Vorteil, die Haare beim Kämmen nicht aufzuladen und Naturborsten entfernen Staub und Schmutz. Werden beide Materialien zusammen verwendet, ergibt sich eine optimale Wirkung. Es gibt aber auch Modelle nur mit Kunststoffborsten. Die Paddle Brush eignet sich besonders für langes, glattes Haar. Es ist ihre Stärke, dank der großen Fläche besonders schnell durchzukommen und kleine Knoten zu entwirren. Für unterwegs ist sie wegen ihrer Größe aber eher unpraktisch.
Allzweck-Haarbürste Die Allzweckbürste eignet sich für fast jeden Einsatz. Sie ordnet morgens die Verwirrung der letzten Nacht und pflegt die Haare tagsüber zwischendurch. Kleinere Modelle lassen sich auch gut in der Handtasche verstauen. Auch sie besteht meist aus einem Gemisch von Echthaar und Kunststoff. So können Sie Haarspray und Talgreste entfernen, ohne die Haare statisch aufzuladen. Ziemlich neu ist der sogenannte Detangler (auf deutsch „Entwirrer“). Dank seiner spitzen Borsten soll er auch größere Verknotungen im Haar sanft entwirren. Er eignet sich auch hervorragend als Haarbürste für Kinder, da sich das unangenehme Ziepen beim Kämmen in Grenzen hält.

Vorteile und Nachteile

Damit Sie sich besser für die am besten zu Ihnen passende Haarbürste entscheiden können, finden Sie hier alle Vor- und Nachteile nochmals tabellarisch im Überblick.

Haarbürste Typ Vorteile Nachteile
Rundbürste
  • Für glattes Haar geeignet
  • Bringt Halt und Volumen
  • Nach innen oder außen fönen
  • Zum Durchkämmen nicht geeignet
Skelettbürste
  • Zum Haarsträhnen entwirren
  • Für lockiges Haar geeignet
  • Auch zum Styling verwendbar
  • Für glatte Haare weniger geeignet
Paddle Brush
  • Für langes, glattes Haar geeignet
  • Kämmt Haare schnell und effektiv durch
  • Relativ groß, daher für unterwegs nicht optimal
Allzweck-Haarbürste
  • Vielseitig einsetzbar
  • Für jeden Haartyp geeignet
  • Keine

Welche Haarbürste ist für Sie geeignet?

Die Welt der Haarbürsten ist sehr viel größer, als man zunächst vermuten würde. Gerade wenn Sie die Angebotsvielfalt des Internets nutzen möchten, ist es wichtig, zu wissen, wonach man genau sucht. Wir geben Ihnen einige Kriterien an die Hand, die Sie beim Kauf einer Haarbürste anlegen können. Es gibt zudem eine ganze Menge zu beachten, wenn Sie Ihre Haare perfekt frisieren möchten. Um Ihnen frustrierende Erlebnisse möglichst zu ersparen, haben wir hier die häufigsten Fragen beantwortet, die beim Gebrauch auftreten können.

Anwendung

Eine wirklich gute Haarbürste sollte Haare jeden Typs gut durchkämmen können, solange diese trocken sind. Für nasses Haar hingegen sollten Sie eine spezielle Bürste verwenden, sonst kann es passieren, dass die Haare durch das Kämmen erst recht verknotet werden und hinterher kaum noch zu entwirren sind. Manche Borsten sind sehr hart und spitz und fühlen sich unangenehm auf der Kopfhaut an. Das passiert besonders bei Borsten aus Naturhaar. Die optimale Bürste massiert die Kopfhaut, ohne dabei unangenehm zu wirken. Es gibt für jedes Anwendungsgebiet die passende Bürste: Für Locken eignet sich eine Skelettbürste, lange, glatte Haare können Sie am besten mit einer Paddle Brush entwirren. Als Volumenbürste kann eine Pneumatikbürste kleine Wunder bewirken: Auch dünnes Haar wirkt nach der Anwendung beim Föhnen gleich viel voller.

Tipp
Antistatische Haarbürsten wirken mit Ionen. Die Haare werden glatter und glänzender und lassen sich besser frisieren.

Material

Die Borsten selbst können aus Naturhaar, Kunststoff oder einer Mischung aus beidem bestehen. Besonders bei den Naturhaarborsten lädt sich das Haar statisch auf. Das Ergebnis sind abstehende, widerspenstige Haare. Mit Borsten aus Kunststoff passiert das zwar kaum, dafür dienen sie rein zum Entwirren der Haare. Wollen Sie auch Ablagerungen wie Schmutzpartikel oder Stylingreste entfernen, benötigen Sie eine Haarbürste mit Wildschweinborsten oder anderen Naturhaaren. Diese verteilen außerdem Pflegeprodukte wie Öle besser im Haar. Das Material der Bürste selbst ist meist Kunststoff. Das ist pflegeleicht und widerstandsfähig. Die Feuchtigkeit im Bad können ihm nichts anhaben. Bürsten aus Holz sind massiver und liegen besser in der Hand. Auch unter ökonomischen Gesichtspunkten ist Holz das interessantere Material. Allerdings wird es von der Feuchtigkeit angegriffen. Holzbürsten sollten deswegen nicht im Bad gelagert werden.

Frisierergebnis

Jede Bürste sollte die Haare zumindest entwirren können. Besonders gut funktioniert das mit dem Detangler, der das besonders schonend und effektiv erledigt. Aber auch andere Bürstenarten verrichten diesen Job zuverlässig. Manche Haarbürsten sollen die Haare anschließend glätten. Rundbürste, Allzweck-Haarbürste und Paddle Brush erfüllen diese Aufgabe in der Regel gut. In hartnäckigen Fällen oder wenn die Haare statisch aufgeladen sind, können Sie eine Haarbürste mit Ionen-Technik wählen. Sie glätten besonders gut und sorgen für einen schönen Glanz. Einzig Skelettbürsten sind nicht zum Glätten gedacht, sie sollen die Locken nur entwirren und erhalten.

Wie funktioniert eine Ionen-Haarbürste?

Ionen-Haarbürsten können das Haar besonders gut glätten und bringen es richtig zum Glänzen. Gerade dünne, weiche Haare stehen nach dem Abtrocknen gerne sprichwörtlich zu Berge. Das liegt daran, dass die Luft und die Haare nach dem Waschen oft positiv geladen sind. Da sich gleich geladene Teilchen abstoßen, in diesem Fall also Haare und Luft, fliegen die Haare umher lassen sich kaum bändigen. Dank der Ionen-Technologie wird die positive Ladung der Haare neutralisiert. Und das funktioniert so: Luft wird von der Bürste angesaugt und im integrierten Hochspannungsgenerator negativ geladen. Anschließend wird die negativ geladene Luft auf die positiv geladenen Haare gegeben. Je mehr negative Teile in der ausgestoßenen Luft enthalten sind, desto schneller und besser ist die Wirkung. Bei professionellen Haarbürsten sind das mehr als 1,5 Millionen Ionen pro Kubikzentimeter Haar. Die Haare stehen nicht mehr ab, trocknen schneller und gründlicher und sind anschließend wunderbar glänzend und weich.

Jede Haarbürstenform hat ihre ganze eigne Funktion.

Gibt es eine Haarbürste für Männer?

Männerhaare sind anders als die von Frauen. Sie sind dünner und werden meist kürzer getragen. Bei glatten Haaren raten wir zu einem Kamm, mit dem Sie den Scheitel millimetergenau ziehen können. Wenn Sie längere oder wellige, gelockte Haare haben, ist eine Bürste die bessere Wahl, denn im Kamm verfangen sich die Haare leicht. Das Kämmen wird zu einem mühsamen und schmerzhaften Unterfangen. Am besten eignen sich Haarbürsten mit Schweineborsten oder anderem Naturhaar (Bürste Wildschweinborsten, Haarbürste Naturborsten). Diese haben auch eine reinigende Wirkung und lassen die Haare wieder frisch aussehen.

Welche Haarbürste sollte ich bei kurzen Haaren wählen?

Bei kurzen Haaren ist es wichtig, dass die Borsten nicht zu hart sind, denn sie wirken noch unmittelbarer auf die Kopfhaut ein. Am besten ist eine Mischung aus Naturhaar und Kunststoff. Da Kurzhaarfrisuren oft durch Föhnen in Form gebracht werden, sollte die Bürste dafür konzipiert sein, wie eine Rundbürste. Pneumatikbürsten fallen ebenfalls darunter und sorgen darüber hinaus für mehr Volumen. Das wäre die Wahl bei dünnen Haaren, die eher platt wirken.

Muss ich meine Haarbürste reinigen?

Nach jedem Kämmen sollten Sie die Haare aus der Bürste (z. B. Ionen Bürste) entfernen. Dazu können Sie die Finger verwenden oder einen Kamm. Manche Bürsten haben extra für diesen Zweck ein Hilfsmittel beiliegen. Ab und an sollte die Bürste dann gründlich gereinigt werden. Verwenden Sie dazu ein mildes Shampoo oder stellen Sie aus Backpulver, warmem Wasser und Seife Ihren eigenen Reiniger her. Lassen Sie die Bürste für ungefähr zwei Stunden mit den Borsten nach unten darin einweichen.

Wo finden Sie eine gute Haarbürste?

Gute Haarbürsten finden Sie im Fachhandel für Friseurbedarf, wo Sie auch Haargel/Haarspray, Fön, Haarkur und noch mehr Produkte für die professionelle Haarpflege kaufen können. Wenn Sie eine günstige Haarbürste suchen, haben Sie aber auch in Drogerien wie DM oder Rossmann eine gute Auswahl. Möchten Sie online die verschiedenen Modelle vor dem Kauf noch ausgiebig vergleichen, um die beste/r Haarbürste oder den Haarbürste Vergleichssieger (Stiftung Warentest) zu finden, ist ein Online Haarbürste Test oder Haarbürste Vergleich sinnvoll.

Die beliebtesten Hersteller und Marken für Haarbürsten

Wollen Sie für Ihre Haare eine neue Haarbürste kaufen? In einem Haarbürsten Test oder Vergleich finden Sie besonders häufig folgende Hersteller und Marken für Bürste Haare:

  • Tangle Teezer
  • Marlies Möller
  • Olivia Garden
  • Balmain
  • Remington
  • Altesse
  • Mason Pearson

Fazit

Ob Haarbürste Wildschweinborsten, Schweineborsten Haarbürste, elektrische Volumenbürste, Paddelbürste, Warmluftbürste, Kunststoff Rundbürste oder andere Rundbürsten – Sie haben laut Haarbürsten Test oder Vergleich eine große Haar Bürste Auswahl (z. B. Haarbürste Kinder, Haarbürste Männer oder Damen). Wählen Sie die Bürste aus, die perfekt zu Ihrem Haartyp passt, zum Beispiel eine Haarbürste für feines Haar, Haarbürste für lange Haare, Haarbürste Extensions oder lockige Haare. Achten Sie darauf, dass die Haarbürste ohne Ziepen durch die Haare geht. Am zuverlässigsten sind hier professionelle Haarbürsten aus dem Friseurfachhandel (Wildschweinborsten Bürste oder Haarbürste Holz).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,16 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Braun Satin Hair 7 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Com-Four CF7755 Bewertung: Gut