Mehr Infos.

Hinweise zu Produktauswahl, Finanzierung & Bewertungsverfahren

Fahrrad Navis Test 2017

Die besten Fahrrad Navis im Vergleich

Vergleichssieger
Mio Cyclo 505
Bestseller
Falk Tiger Pro
Sigma Rox 10.0 GPS Basic
Polar V650 HR
Preistipp
Medion GoPal S3867
Garmin eTrex 10
Modell Mio Cyclo 505 Falk Tiger Pro Sigma Rox 10.0 GPS Basic Polar V650 HR Medion GoPal S3867 Garmin eTrex 10
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Bildschirmgröße 3 Zoll 3.5 Zoll 1.7 Zoll 2.8 Zoll 3 Zoll 2.2 Zoll
Kartenmaterial Westeuropa Deutschland
+ 25 Länder Europas
kostenfrei über GPS-Portale routingfähige Karten OSM Zentral-Europa routingfähige Karten OSM Zentral-Europa Basis Weltkarte
Bedienung Touchscreen Touchscreen Sidebuttons Touchscreen Touchscreen Touchscreen
Akku < 12 h < 24 h < 13 h < 10 h < 8 h < 24 h
Wifi
Bluetooth
Echtzeit Höhenprofil
Blendfreier Bildschirm
Wasserfest
[small](IPx5/7)[/small]
Befestigungsmöglichkeit enthalten
Geeignet für Geocaching
Maße 10.3 x 6 x 2 cm 10.5 x 6.5 x 2.5 cm 9.2 x 5.2 x 1.9 cm 19 x 18 x 15 cm 11 x 6.3 x 2.5 cm 3.3 x 10.2 x 5.3 cm
Gewicht 129 g 180 g 281 g 390 g 185 g 141 g
Vor- und Nachteile
  • Unterstützung von ANT+ Leistungssensor
  • Surprise Me-Funktion erstellt zufällige Routen
  • im Notfall wird aktueller Standort mit Längen- und Breitengrad anzeigt
  • Rundkursfunktion
  • mit Informationen des ADFC-Radfernwegenetzes ausgestattet
  • Multi-Flow Menü
  • inklusive zahlreicher Trainigsfunktionen
  • kompatibel mit vielen ANT+ Sensorsystemem
  • 3-Achsen-Kompass
  • schnelle Trainingsanalyse via Polar Flow App
  • übersichtliche Darstellung
  • ideal für Geo-Caching
  • integrierte Flächenmessung
  • sehr leicht und kompakt
  • sehr gute Akku-Leistung
  • hochwertige Verarbeitung
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Mio Cyclo 505
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Unterstützung von ANT+ Leistungssensor
  • Surprise Me-Funktion erstellt zufällige Routen
  • im Notfall wird aktueller Standort mit Längen- und Breitengrad anzeigt
Bestseller 1)
Falk Tiger Pro
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Rundkursfunktion
  • mit Informationen des ADFC-Radfernwegenetzes ausgestattet
  • Multi-Flow Menü
Sigma Rox 10.0 GPS Basic
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • inklusive zahlreicher Trainigsfunktionen
  • kompatibel mit vielen ANT+ Sensorsystemem
  • 3-Achsen-Kompass
Polar V650 HR
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • schnelle Trainingsanalyse via Polar Flow App
  • übersichtliche Darstellung
Preistipp 1)
Medion GoPal S3867
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • ideal für Geo-Caching
  • integrierte Flächenmessung
Garmin eTrex 10
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sehr leicht und kompakt
  • sehr gute Akku-Leistung
  • hochwertige Verarbeitung

Das beste Fahrrad-Navi 2017

Alles, was Sie über unseren Fahrrad Navi Vergleich wissen sollten

Eine Halterung für ein Fahrrad Navi (z.B. von Teasi one) ist unverzichtbar.

Eine Halterung für ein Fahrrad Navi (z.B. von Teasi one) ist unverzichtbar.

Sie fahren gerne Rad und planen sogar längere Touren? Mit einem Navigationsgerät lässt sich das viel einfacher anstellen. Sie kennen es sicherlich bereits aus dem Auto. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Fahrrad Navis zu erschwinglichen Preisen. Die mobilen Geräte beschränken sich hingegen nicht nur zwangsläufig auf die Navigation beim Radfahren, sondern sind auch für zahlreiche andere Outdoor-Aktivitäten geeignet.

In dem Fahrrad Navi Vergleich zeigen wir Ihnen die verschiedenen Modelle einzelner Hersteller und bewerten sie hinsichtlich ihrer Produkteigenschaften. Im Vergleich sehen Sie auch die Fahrrad Navis zu günstigen Preisen.

Verschiedene Fahrrad Navi Arten in der Übersicht

Es gibt zahlreiche Fahrrad Navi Arten. Einige von ihnen kommen ganz ohne Kartendarstellungen aus und andere hingegen zeigen sogar verschiedene Wegpunkte.

Fahrrad Navi Art Beschreibung
GPS Fahrradcomputer Der Fahrradcomputer mit GPS zeichnet nicht nur Ihre Daten auf, sondern stellt diese auch noch übersichtlich auf dem Display dar. Sie unterscheiden sich vor allem in Größe, Gewicht, Form sowie Funktionsumfang. Meist sind sie ohne eine Navigationsfunktion oder Kartenmaterial ausgestattet. Doch sie übertragen verschiedene Parameter, wie beispielsweise die zurückgelegte Strecke, die Pulsfrequenz oder auch den Kalorienverbrauch. Einige Fahrradcomputer haben eine zusätzliche Trainingsfunktion. Erhältlich sind die GPS-Fahrradcomputer von zahlreichen Herstellern, so auch von Garmin.
Fahrrad Navis Die klassischen Fahrradcomputer wurden aufgrund des technischen Fortschritts mit weiteren Zusatzfunktionen ausgestattet. Die Navigationsfunktion ist eine von ihnen. Sie möchten gerne die Strecke Ihrer Radtour verfolgen und präferieren dabei dennoch einen einfachen Bedienkomfort? Dann ist solch ein klassisches Fahrrad Navi eine gute Lösung für Sie. Angeboten werden sie unter anderem von Blaupunkt, Falk oder Garmin.
Outdoor GPS Geräte Die Outdoor GPS Geräte können auch als Fahrradcomputer genutzt werden. Dennoch ist ihre Funktionsweise nicht nur darauf beschränkt. Der Charakter der Outdoor Geräte ist vor allem von ihrer vielfältigen Einsetzbarkeit geprägt. Ob zum Wandern, zum Fahrradfahren oder auch zum Geocaching – Sie können das GPS Gerät immer nutzen. Die einzelnen Modelle zeichnen sich vor allem durch ihre Robustheit aus. Hersteller für solche Gerätetypen sind beispielsweise
Garmin oder Falk. Im Vergleich finden Sie weitere Hersteller mit ihren Produkten im Fahrrad Navigation Test .

Vor- und Nachteile verschiedener Fahrrad Navi Typen

Welches Fahrrad Navi möchten Sie an Ihrem Lenker sehen? Im Fahrrad Navi Test werden Ihnen die verschiedenen Typen mit ihren Stärken, aber auch Schwächen gezeigt. Machen Sie sich selbst ein Bild und entscheiden Sie, wer Sie auf der nächsten Fahrradtour begleiten soll.

Fahrrad Navi Typ Vorteile Nachteile
GPS-Fahrradcomputer
  • Darstellung von Daten

  • klein

  • meist einfache Bedienung
  • meist ohne Karten-Material und Navigation
Fahrrad Navis
  • handlich

  • leicht

  • mit Kartenmaterial

  • zahlreiche Funktionen
  • nicht immer ganz preiswert
Outdoor GPS Geräte
  • universell nutzbar, nicht nur am Fahrrad

  • Aufzeichnungsfunktion

  • Navigation

  • robustes Gehäuse

  • meist Sprachsteuerung möglich
  • nicht immer ganz handlich

  • mittleres Preisniveau

Welches Fahrrad Navi ist für Sie geeignet?

Sie möchten mit Ihrem Fahrradcomputer Ihre Leistung überwachen?
Wenn Sie lediglich die Leistung einschätzen und überwachen möchten, reicht auch ein klassischer Fahrradcomputer. Dieser ist benutzerfreundlich und preislich im unteren Segment angesiedelt. Mittels verschiedener Tasten können Sie nicht nur die gefahrenen Kilometer, sondern auch die verbrauchten Kalorien oder die durchschnittlichen Pulswerte ermitteln. Eine Navigationsfunktion gibt es bei den meisten klassischen Fahrradcomputern allerdings nicht.

Sie möchten Ihre gefahrene Strecke aufzeichnen und analysieren?
Um die Fahrstrecke mit dem Rad aufzuzeichnen und später zu analysieren, eignet sich vor allem ein Fahrradcomputer mit Navigation oder GPS-Funktion. Diese Geräte gibt es von zahlreichen Herstellern in verschiedenen Preiskategorien. Dabei unterscheiden sie sich in den Ausführungen. Einzelne Fahrrad Navis bieten Navigation ohne Kartendarstellung und andere wiederum zeigen kleine Karten im Display.

Fahrrad-Navis werden unter anderem von Teasi one angeboten.

Fahrrad-Navis werden unter anderem von Teasi one angeboten.

Sie möchten Ihren Fahrradcomputer nicht nur zum Radfahren nutzen?
Wenn Sie einen flexiblen Fahrradcomputer oder ein Fahrrad Navi nutzen möchten, sollten Sie auf die Outdoor-Variante zurückgreifen. Diese Geräte sind meist ein wenig größer als die klassischen Fahrradcomputer, haben aber auch ein größeres Display für eine bessere Kartendarstellung. Pluspunkt hierbei ist, dass sie portabel und somit flexibel einsetzbar sind. Sie können diese Outdoor-Geräte auch zum Wandern oder zum Geocachen verwenden.

Sie möchten die Fahrrad Navigation durch eine App ersetzen?
Mittlerweile gibt es zahlreiche mobile Endgeräte und auch spezifische Apps, die die Navigation beim Fahrradfahren ermöglichen. Solche Apps gibt es unter anderem fürs iPhone oder Android-Smartphone. Zu diesem Zweck klicken Sie einfach Ihr Telefon in die Halterung am Lenker ein und können mit der Navigation beginnen. Diese Lösung bietet eine kurzfristige und vor allem kostengünstige Alternative.

Die beliebtesten Fahrrad Navi Hersteller

Es gibt zahlreiche innovative Hersteller, die Fahrrad Navis auf den Markt gebracht haben. Wir zeigen Ihnen in der Übersicht die bekanntesten und beliebtesten Modelle. Im Fahrrad Navi Test erfahren Sie mehr zu deren Produkteigenschaften und den Preisen.

  • A-Rival (z. B. A-Rival Teasi one 2)
  • Blaupunkt (z.B. Blaupunkt BikePilot)
  • Tomtom
  • Mio
  • Garmin (z.B. Garmin Edge 810, Garmin Edge 520, Garmin Edge Touring)
  • Falk (z.B. Falk Tiger Geo)

Sie möchten zahlreiche Hersteller auf einen Blick sehen? Schauen Sie sich den Fahrrad Navi Test an. Wir haben alle gängigen Modelle für Sie gegenübergestellt.

Passendes Zubehör für ein Fahrrad Navi

Nützliches Zubehör:
Mit dem passenden Zubehör sind die Geräte nicht nur besser geschützt, sondern lassen sich meist auch besser an den Lenker anbauen.

Zu den verschiedenen Fahrrad Navis gibt es hilfreiches und sinnvolles Zubehör.

  • Halterung: Die Halterungen für das Fahrrad Navi sind abhängig vom Hersteller und Gerät. Allerdings können Sie auch universelle Halterungen für den Lenker kaufen. Diese werden mittels Schraubverbindung an den Lenker angebracht oder einfach an die Stange geklickt. Mit einer flexiblen Federtechnologie können die Fahrrad Navis problemlos und einfach eingeknickt werden.
  • Schutzhülle: Die Schutzhülle bietet vor allem bei klassischen Fahrradcomputern Sicherheit vor Dreck und Wasser. Sie wird vor dem Einklicken über das Fahrrad Navi gezogen und bietet durch ihr farbloses Material dennoch Sicht auf das Display.
  • Schutzfolie: Die Schutzfolie beschränkt sich meist nur auf das Display von Fahrrad Navis. Sie wird ähnlich wie auf das Display eines Mobiltelefons angebracht.
  • Kabel: Das Kabel ist vor allem für Fahrradcomputer der älteren Generation als Zubehör unerlässlich. Damit ist die Verbindung zwischen Gerät und beispielsweise Dynamo oder Sensor sichergestellt. Da die Kabel meist sehr dünn sind, können sie bei minderwertiger Qualität auch schnell reißen.
  • Batterien: Die Batterien sind für nahezu alle Fahrrad Navis der neueren Bauart unerlässlich. Die Geräte funktionieren meist kabellos, benötigen aber dennoch Strom. Dieser wird mithilfe von Batterien zur Verfügung gestellt. Abhängig vom Gerät und der Marke kann sich die Batteriegröße unterscheiden. Das Gros der Fahrrad Navis verwendet allerdings kleinere Knopfzellen.

Kommentar schreiben