Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bratenthermometer Test 2018

Die besten Bratenthermometer im Vergleich

Vergleichssieger
ThermoPro TP17
Bestseller
Turata 1M
Topelek GDTECP063AH
Turata Digital
Topelek SDG123
Preistipp
Koopman CY4100020
Rösle 16283
Modell ThermoPro TP17 Turata 1M Topelek GDTECP063AH Turata Digital Topelek SDG123 Koopman CY4100020 Rösle 16283
Lieferung vor Weihnachten? Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Art Stabthermometer Stabthermometer Stabthermometer Stabthermometer Stabthermometer Stabthermometer Stabthermometer
Messbereich bis 300 °C -20 bis 250 °C -10 bis 300 °C -10 bis 250 °C -50 bis 300 °C 0 bis 120 °C -20 bis 250 °C
Anzeige digital digital digital digital digital analog digital
Anzahl Messfühler 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 x 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Messfühler Material Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl Metall
°C/°F Anzeige
Garstufenanzeige
Auch für Babynahrung geeignet
Maße 7.3 x 6.3 x 1.7 cm 19 x 9 x 7 cm 14 x 9.2 x 3.4 cm 7.2 x 7.2 x 2.5 cm 24.8 x 5 x 2.4 cm 19 x 10 x 5 cm 14.5 x 4.8 x 1.7 cm
Gewicht 90.7 g 181 g 200 g 118 g 86.2 g 18.1 g 143 g
Vor- und Nachteile
  • Timer einstellbar auf bis zu 99h 59m
  • kann auch als Küchenuhr verwendet werden
  • Reichweite von bis zu 80 m
  • unterscheidet 5 Grade: Well Done, Medium Well, Medium, Medium Rare und Rare
  • Sonden können unabhängig voneinander benutzt werden
  • klares, einfach abzulesendes Display
  • genaue Temperaturablesung für alle Arten von Fleisch
  • angenehme Kabellänge der Sonde: 1 m
  • automatische Abschaltung nach 10 m ohne Benutzung
  • rostfrei und korrosionsbeständig
  • zeigt die Idealtemperatur in Bezug auf verschiedene Fleischsorten an
  • schnelle und zuverlässige Anzeige der Kerntemperatur
  • 2 Sensoren, für Kern- und Umgebungstemperatur
  • Möglichkeit zur individuellen Temperatureinstellung
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
ThermoPro TP17
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Timer einstellbar auf bis zu 99h 59m
  • kann auch als Küchenuhr verwendet werden
Bestseller 1)
Turata 1M
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Reichweite von bis zu 80 m
  • unterscheidet 5 Grade: Well Done, Medium Well, Medium, Medium Rare und Rare
Topelek GDTECP063AH
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • Sonden können unabhängig voneinander benutzt werden
  • klares, einfach abzulesendes Display
Turata Digital
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • genaue Temperaturablesung für alle Arten von Fleisch
  • angenehme Kabellänge der Sonde: 1 m
Topelek SDG123
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • automatische Abschaltung nach 10 m ohne Benutzung
  • rostfrei und korrosionsbeständig
Preistipp 1)
Koopman CY4100020
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • zeigt die Idealtemperatur in Bezug auf verschiedene Fleischsorten an
  • schnelle und zuverlässige Anzeige der Kerntemperatur
Rösle 16283
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • 2 Sensoren, für Kern- und Umgebungstemperatur
  • Möglichkeit zur individuellen Temperatureinstellung

Die besten Bratenthermometer 2018

Alles, was Sie über unseren Bratenthermometer Vergleich wissen sollten

Auf der Suche nach einem guten Bratenthermometer werden Sie bei dem Hersteller WMF fündig.

Die Zubereitung eines Bratens ist alles andere als ein Kinderspiel. Wird das Fleisch zu lange gegart, ist es zäh und der Geschmack geht verloren. Außerdem lässt es sich schwer kaufen. Auch begnadete Hobbyköche und Profis sind zum Abklären des idealen Garpunktes auf Zubehör angewiesen. Der Klassiker ist hier das Bratenthermometer. Das Bratenthermometer lässt sich zügig anwenden und gibt genaue Auskunft über die Kerntemperatur. Haben Sie noch das eine oder andere Hintergrundwissen, können Sie zügig ermitteln, ob Ihr Braten oder Steak bereits gut ist. Sie können das Bratenthermometer nicht nur für Fleisch, sondern beispielsweise auch für Fisch nutzen. Heute gibt es verschiedene Typen, die gern im Bratenthermometer Test bedacht werden. Wir fassen für Sie zusammen, was hier wichtig ist und worauf Sie beim Kauf eingehen sollten.

Verschiedene Bratenthermometer-Arten in der Übersicht

Die Zeiten, in denen Sie von einer Skala die Bratentemperatur ablesen mussten, sind lange vorbei. Auch das Bratenthermometer ist heute meistens digital und hat ein kleines Display, auf dem Sie die Temperatur genau ablesen können. Andere Bratenthermometer kommunizieren mit dem Handy. Sie übertragen per Funk die wichtigsten Daten auf das Smartphone, wo Sie dann über eine App noch das nötige Hintergrundwissen herausfinden. Beide Ausführungen sind sehr genau, da Sie in der Anzeige viel Komfort bieten. Gängige Typen, die gern in einem Bratenthermometer Test auftauchen, sind:

Bratenthermometer-Art Beschreibung
Digitales Fleischthermometer Arbeitet ein Bratenthermometer digital, ist der Anwendungskomfort in der Regel sehr hoch. Diese Modelle sind meist aufwendig ausgestattet. Über Knöpfe und ein kleines Display lassen sich die nötigen Einstellungen vornehmen. Ein digitales Fleischthermometer zeigt die genaue Temperatur im Fleischinneren an. Teilweise gibt es diese auch mit Timer. Der Fühler ist hier meist aus Edelstahl, sodass er sich sehr leicht reinigen lässt. Ist das Thermometer digital, können Sie bei einigen Modellen die Fleischsorte einstellen, sodass bei Erreichen des idealen Garpunkts ein Signal ertönt.
Funk Bratenthermometer Für BBQ, Küche und Co gibt es mittlerweile auch das Bratenthermometer mit Funk. Es arbeitet mit Funkübertragung. Die Temperatur, die beim Backen oder Garen erreicht wird, wird von dem Thermometer bzw. von dessen Fühler registriert. Das Thermometer an sich kommt ohne Anzeige aus. Stattdessen wird die Temperatur an das iPhone oder ein anderes Handy übertragen. Mit der Bratenthermometer App können Sie ablesen, ob die ideale Gartemperatur erreicht wurde. Oft lassen sich hier weitere Einstellungen vornehmen.
Grill Thermometer Auch bekannt als Smoker Thermometer wurde dieses Modell speziell für den Grill entwickelt. Es bietet sich für Kugelgrills und andere Ausführungen an, um im Inneren die Temperatur zu überwachen. Sie bringen das Thermometer in der Regel direkt am Grill an. Das Material ist extrem beständig und langlebig, sodass es die hohen Temperaturen problemlos aushält. Die Ausstattung ist hier jedoch nicht so üppig.

Vor- und Nachteile verschiedener Bratenthermometer-Typen

Wenn Sie ein Bratenthermometer kaufen möchten, können Sie sich bislang noch nicht auf eine Empfehlung von der Stiftung Warentest verlassen. Sie müssen hier noch selbst vergleichen oder andere Vergleiche zu Rate ziehen. Alle Typen des Fleischthermometers bieten Vor- und Nachteile. Wir fassen diese für Sie zusammen. Beachten Sie aber, dass es immer auch darauf ankommt, für was Sie das Thermometer bevorzugt nutzen. Möchten Sie ein Thermometer fürs Grillen, sollte es darauf auch unbedingt ausgelegt sein. Die Funkthermometer funktionieren übrigens nur, wenn eine intakte Funkverbindung vorhanden ist.

Bratenthermometer-Typ Vorteile Nachteile
Digitales Fleischthermometer
  • Temperatur wird genau angezeigt

  • Häufig verschiedene Parameter einstellbar

  • Einfache Anwendung
  • Display nicht immer gut zu sehen
    teurer
Funk Bratenthermometer
  • Apps sorgen für mehr Komfort bei der Anwendung

  • Kabellos

  • Display muss nicht im Ofen abgelesen werden
  • Nur mit weiterem Zubehör nutzbar

  • Funktioniert nicht mit jedem Handy
Grill Thermometer
  • Bestens gerüstet für den Outdooreinsatz

  • Einfache Anwendung

  • Extrem robust
  • Gibt keine genaue Auskunft über die Fleischtemperatur

Welches Bratenthermometer ist für Sie geeignet?

Bratenthermometer – welche Kerntemperatur muss vorhanden sein?

Ob Steak und Co fertig gebraten ist, können Sie am einfachsten der Kerntemperatur entnehmen. Die Kerntemperatur ist die Temperatur im Inneren des Fleischs. Sie hängt von Stärke, Gartemperatur und Garzeit ab. Fleischarten weisen unterschiedliche Kerntemperaturen auf. Rinderbraten, Hühnchen, Gefügelbraten (Ente oder Truthahn) und Schweinshaxe sollten eine Temperatur im Inneren von 80 bis 85 Grad Celsius aufweisen. Wenn Sie ein digitales Bratenthermometer haben, wird die Temperatur auf der Anzeige dargestellt. Beim Wildbraten reicht es aus, wenn das Einstichthermometer 75 Grad Celsius aufweist. Kalb und auch Roastbeef brauchen recht wenig Temperatur. Hier kann die Anzeige im Backofen bei Kalb zwischen 60 und 65 Grad Celsius und bei Roastbeef bei 58 Grad Celsius stehen bleiben.

Tipp
Wenn Ihr Backofen keine genaue Temperaturanzeige hat oder Sie vielleicht noch einen Holzküchenofen in Ihrer Küche stehen haben, können Sie auf ein Backofenthermometer ausweichen. Dieses spezielle Ofenthermometer wird meistens an der Backofentür befestigt.

Bratenthermometer – wann einstechen?

Damit in der Küche das Bratenthermometer eine Hilfe ist und Sie damit Ihr Fleisch schnell und sicher zubereiten können, können Sie dieses schon dann ins Fleisch stecken, wenn Sie es in den Ofen schieben. Es bleibt dann während der gesamten Garzeit im Backofen. Sie können dann die Temperatur von der Anzeige ablesen und leicht einschätzen, ob das Fleisch im Inneren den gewünschten Garpunkt aufweist. Bei einem Steak braucht es ein wenig Gefühl. Hier stechen Sie das Thermometer ein, wenn Sie das Gefühl haben, dass das Steak den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

Bratenthermometer – wie tief einstechen?

Ob Roastbeef oder Braten bereits gut sind, können Sie mit dem Bratenthermometer nur dann zuverlässig herausfinden, wenn Sie richtig das Bratenthermometer benutzen. Das Bratthermometer führen Sie grundsätzlich an der dicksten Stelle ins Fleisch ein. Achten Sie darauf, dass es etwas bis zur Hälfte im Fleisch steckt. Das lässt sich durch den langen Fühler gut abschätzen.

Bratenthermometer – wo kaufen?

Möchten Sie ein Weber Fleischthermometer oder ein WMF Scala Thermometer kaufen, können Sie in gut sortierten Supermärkten, im Online Handel und im Fachhandel Ausschau halten. In Supermärkten gibt es meist eine, kleine aber feine Auswahl. Suchen Sie aber ein Bratthermometer von einem bestimmten Hersteller, werden Sie hier rasch an Ihre Grenzen stoßen. Die größte Auswahl finden Sie online, da Sie hier natürlich auch ganz einfach zwischen verschiedenen Anbietern wechseln und einen Bratenthermometer Vergleich durchführen können.

Die beliebtesten Bratenthermometer-Hersteller

Ob Sie nun ein Bratenthermometer zum Grillen oder ein klassisches Küchenthermometer suchen, ist erst einmal zweitrangig. In beiden Bereichen gibt es viele Hersteller, auf die Sie ausweichen können. Günstige Bratenthermometer in guter Qualität führen beispielsweise folgende Marken:

  • Gefu
  • Käfer
  • WMF
  • Kitchen Craft
  • Küchenprofi
  • Bartscher
  • Sunartis
  • Bengt EK
  • Silit
  • TFA Dostmann
  • Westmark

Kaufberatung für Bratenthermometer

Wie bei einem Kühlschrankthermometer können Sie auch bei einem Bratenthermometer zwischen verschiedenen Varianten wählen. Möchten Sie ein Bratenthermometer kaufen, ist ein Bratenthermometer Test eine gute Anlaufstelle. Er zeigt, wo es Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle gibt. Doch das beste Bratenthermometer für Ofen und Co ist nicht unbedingt schnell gefunden. Lassen Sie sich bei der Auswahl Zeit. Kaufkriterien sind:

Ein Bratenthermometer können Sie nicht nur für den Backofen, sondern auch sehr gut beim grillen verwenden.

  • Typ: Suchen Sie einen Bratenthermometer Vergleichssieger, steht erst die Frage im Raum, was Sie genau verwenden möchten. Soll es digital oder analog sein? Wünschen Sie sich einen Klassiker oder ein modernes Modell mit Funkübertragung?
  • Anzeige: Meistens wird die Anzeige mit einem Display geregelt. Hier können Sie oft nicht nur die Temperatur anzeigen lassen, sondern finden weitere Informationen zur Garstufe. Prüfen Sie hier insbesondere folgende Aspekte: Fleischsortenanzeige: ja/nein, Garstufenanzeige: ja/nein, Alarmfunktion: ja/nein, Timer: ja/nein. Achten Sie auch darauf, wie die Temperatur angezeigt wird (Temperaturbereich: °Celsius)
  • Material: Das Material kann durchaus Aufschluss über die Qualität geben. Edelstahl ist hier besonders empfehlenswert, da es sich extrem leicht reinigen lässt und zudem einiges aushält. Außerdem nimmt es keine fremden Gerüche und Aromen an.
  • Fühler: Schauen Sie sich den Fühler in einem Bratenthermometer Test durchaus genauer an. Der Fühler sollte lang genug sein, damit Sie auch in einen Braten problemlos bis zur Hälfte einstechen können.
  • Preis: Das Bratenthermometer ist ein klassisches Zubehör in der modernen Küche. Die meisten Haushalte möchten für dieses Extra aber nicht viel Geld ausgeben. Der Preis ist demnach durchaus ein Kaufkriterium.
  • Anwendung: Ein gutes Bratenthermometer lässt sich sehr einfach handhaben. Es ist einfach in der Anwendung und kann zudem während des Garens im Ofen bleiben. Das minimiert den Aufwand und sorgt dafür, dass Sie die Temperatur einfach ablesen können.
  • Extras: Die meisten Hersteller locken bei Ihrem Bratenthermometer noch mit dem einen oder anderen Extra. So gibt es Thermometer, die einen Signalton abgeben, wenn der Garpunkt erreicht wurde. Bei anderen können Sie den Timer aktivieren.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Loading...
Vergleichssieger ThermoPro TP17 Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Koopman CY4100020 Bewertung: Gut