Mehr Infos.

Hinweise zu Produktauswahl, Finanzierung & Bewertungsverfahren

Babymatratzen Test 2017

Die besten Babymatratzen im Vergleich

Vergleichssieger
Träumeland Polarstern
Bestseller
Paradies Sara
Paradies Iris
Betten-ABC OrthoMatra Junior-Duo
Julius Zöllner Sky Comfort
Zöllner Air Allround
Preistipp
Sun Garden
Modell Träumeland Polarstern Paradies Sara Paradies Iris Betten-ABC OrthoMatra Junior-Duo Julius Zöllner Sky Comfort Zöllner Air Allround Sun Garden
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Größe 140 x 70 cm 140 x 70 cm 140 x 70 cm 120 x 60 cm 140 x 70 cm 140 x 70 cm 140 x 70 cm
Material Kaltschaum Kaltschaum Kaltschaum Kaltschaum Kaltschaum Kaltschaum Kaltschaum
Höhe 11 cm 10 cm 9 cm 12 cm 8 cm 10 cm 11 cm
Kernmaterial Vitex Spezialschaum Vitex Spezialschaum Vitex Spezialschaum PU-Kaltschaum Kaltschaum PU-Kaltschaum Komfortschaum
Ausstattung
  • Kleinkindseite
  • Nässeschutz
  • Trittkanten
  • Kleinkindseite
  • Nässeschutz
  • Trittkanten
  • Nässeschutz
  • Trittkanten
  • Kleinkindseite
  • Nässeschutz
  • Trittkanten
  • Kleinkindseite
  • Nässeschutz
  • Trittkanten
  • Kleinkindseite
  • Trittkanten
  • Kleinkindseite
Waschbar bis 60°C bis 60°C bis 60°C bis 60°C bis 60°C bis 60°C bis 60°C
Schadstoffgeprüft
In weitere Größen erhältlich 120 x 60 cm 120 x 60 cm 140 x 70 cm, 160 x 70 cm 120 x 60 cm 120 x 60 cm 120 x 60 cm
Gewicht 3.9 kg 3.1 kg 2.6 kg 3 kg 4.1 kg 2.6 kg 3.5 kg
Vor- und Nachteile
  • zertifizierte Qualität
  • stabile Trittkanten
  • hervorragender Liegekomfort
  • guter Nässeschutz
  • für Allergiker geeignet
  • hochwertige Verarbeitung
  • gute Belüftung
  • angenehme Matratzenhärte
  • einzeln waschbare Bezugsseiten
  • breite Trittkanten
  • Bezug mit Aloe Vera veredelt
  • sehr hautfreundlich
  • in Deutschland produziert
  • hochwertige Materialverarbeitung
  • robuster Bezug
  • vermindertes CO2-Rückatmungsrisiko
  • allergikergeeignet und schadstoffgeprüft
  • gutes Preis- / Leistungs-Verhältnis
  • offenporiger Komfortschaumkern
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Träumeland Polarstern
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • zertifizierte Qualität
  • stabile Trittkanten
  • hervorragender Liegekomfort
Bestseller 1)
Paradies Sara
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • guter Nässeschutz
  • für Allergiker geeignet
  • hochwertige Verarbeitung
Paradies Iris
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • gute Belüftung
  • angenehme Matratzenhärte
  • einzeln waschbare Bezugsseiten
Betten-ABC OrthoMatra Junior-Duo
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • breite Trittkanten
  • Bezug mit Aloe Vera veredelt
  • sehr hautfreundlich
Julius Zöllner Sky Comfort
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • in Deutschland produziert
  • hochwertige Materialverarbeitung
  • robuster Bezug
Zöllner Air Allround
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • vermindertes CO2-Rückatmungsrisiko
  • allergikergeeignet und schadstoffgeprüft
Preistipp 1)
Sun Garden
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • gutes Preis- / Leistungs-Verhältnis
  • offenporiger Komfortschaumkern

Die beste Babymatratze 2017

Alles, was Sie über unseren Babymatratze Vergleich wissen sollten

Die Wahl der richtigen Matratze ist für einen erholsamen Schlaf enorm wichtig.

Die Wahl der richtigen Matratze ist für einen erholsamen Schlaf enorm wichtig.

Wunderbaren Schlaf beschert Babys nicht nur eine trockene Windel, sondern auch eine komfortable Matratze. Viele Eltern kennen das Problem, wenn das Kind in der Nacht ständig wach wird und unruhig ist. Dann ist an einen ruhigen Schlaf für beide Seiten nicht zu denken. Daher ist es besonders wichtig, dass die Kleinkinder auf einer guten Babymatratze ruhen. Diese Matratzen speziell für Babys gibt es in verschiedenen Ausführungen und Härtegraden. Im Babymatratze Test 2017 stellen wir verschiedene Modelle und Hersteller etwas näher vor.

Verschiedene Babymatratze-Arten in der Übersicht

Die Babymatratze ist nicht nur für das Beistellbettchen oder Gitterbettchen geeignet, sondern auch für alle anderen Bettenarten für die lieben Kleinen. Sie überzeugt durch besondere Liegeeigenschaften für Babys und sorgt damit für einen erholsamen Schlaf. Besonders die empfindliche Wirbelsäule der kleinen Kinder wird mithilfe der Babymatratze optimal gestützt. Zusätzliche Luftkanäle sorgen für eine ausreichende Zirkulation. Im Matratze Vergleich stellen wir verschiedene Matratzen vor und beantworten wichtige Fragen zu diesem Thema.

Babymatratze-Art Beschreibung
Babybett Matratze Die Babybett Matratze gibt es aus unzähligen Materialien. Besonders weit verbreitet sind dabei Kokos, Schaumstoff, Kaltschaum oder Latex. Jede Matratze hat dabei ihren ganz eigenen Liegekomfort. Eine besonders hochwertige Art des Liegens bietet die Babybett Matratze aus Visco Schaumstoff. Das Material passt sich optimal dem Körper an und sorgt damit für eine rundum gelungene Druckverteilung. Diese Babymatratze ist allerdings etwas preisintensiver, als die anderen Modelle. Kokos oder Latex sind besonders dann empfehlenswert, wenn das Baby bereits im sehr jungen Alter allergisch reagiert. Eine klassische Federkernmatratze ist für das Babybett nicht empfehlenswert, denn hier wird nicht für eine ausreichende Wärmezufuhr gesorgt. Die Kleinen sind noch nicht in der Lage, die gesamte Matratze optimal mit Wärme zu versehen, sodass der kleine Körper zum Frieren neigt. Aus diesem Grund sollte die Matratze für das Babybett nicht aus der klassischen Federkernaufbauweise bestehen. Besonders handlich als Matratze für das Beistellbett oder als allgemeine Matratze fürs Baby sind allerdings Schaumstoffmodelle. Sie lassen sich problemlos auf die entsprechende Größe des Babybettes anpassen und haben einen guten Liegekomfort. Auch als Kindermatratze für ein älteres Kind ist sie zu empfehlen. Anbieter für die Babymatratze gibt es zahlreiche. Zu den besseren Modellen zählt die Babybay Matratze.

Stubenwagen Matratze Auch als Stubenwagen Matratze gibt es die Auflagen mit der besonderen Polsterung. Meist sind sie in den Maßen 70 × 140 cm gehalten. Der Test zeigt, dass der Stubenwagen vor allem für den Schlaf tagsüber geeignet ist. Erfahrungen andere Mütter zeigen hingegen auch, dass der Stubenwagen auch ganz bequem neben das Bett der Eltern gestellt werden kann. Eine Empfehlung für eine gute Babymatratze oder für Kleinkinder gibt es so pauschal nicht. Grundlage für das passende Modell sollten immer Erfahrungsberichte und Testergebnisse sein. Im Babymatratze Test haben sich die Matratzen auch als Beistellbett Matratze bewährt. Die Größe variiert dabei und auch die Form. Es gibt die Matratzen wahlweise in oval oder rund, sowie auch in rechteckiger Form. Auch sie können aus dem Füllmaterial Kokos bestehen. Einige Beistellbetten verfügen auch über einen Lattenrost. Hier liegt die Matratze noch sicherer auf und bietet eine bessere Luftzirkulation.

Bei einigen Matratzen gibt es auch zwei Seiten. Daher sind sie vielseitig für das Baby und auch für Kleinkinder einsetzbar. In Abhängigkeit vom Alter, sollten die Matratzen allerdings immer auf die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden. Das heißt, dass bei der zweiseitigen Matratze auch die Babyseite für die Kleinsten genutzt werden sollte. Werden die Kinder älter, kann man die Matratze umdrehen und die Seite für die Kleinkinder nutzen.

Vor- und Nachteile verschiedener Babymatratze-Typen

Im Baby Matratze Test zeigt sich deutlich, dass es für jedes Babybett die passende Matratze gibt. Das Füllmaterial sollte daher immer ganz individuell auf das Kind abgestimmt sein. Vor allem für Kinder, die bereits als Baby allergische Reaktionen zeigen, sollten nur natürliche Stoffe in der Matratze enthalten sein. Welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Matratzen mit sich bringen, zeigt die Übersicht.

Babymatratze-Typ Vorteile Nachteile
Babybett Matratze
  • gute Elastizität

  • gute Luftzirkulation

  • auch für Allergiker
  • kann sich schnell durchliegen
Stubenwagen Matratze
  • für den Wagen passend

  • komfortables Liegen
  • keine

Welche Babymatratze ist für Sie geeignet?

Trittkante:
Eine gute Babymatratze verfügt nicht nur über eine ausreichende Belüftung, sondern auch über eine Trittkante. Sie gibt dem Baby einen zusätzlichen Halt, wenn es erste Versuche beim Stehen wagt.

Welche Höhe hat eine gute Babymatratze?
Eine gute Babymatratze sollte nicht all zu niedrig aufgebaut sein. Empfehlenswert ist eine mittlere Höhe, die sich zwischen 8-10 cm bewegen kann. Als Faustregel gilt: Umso schwerer das Kind ist, desto dicker sollte auch die Matratze gewählt werden.

Welchen Härtegrad hat eine Babymatratze?
Der Härtegrad richtet sich immer nach dem Gewicht des Babys. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass das Babys mit dem schwersten Körperteil maximal 3 cm in die Matratze einsinken kann. Der Kopf bildet bei den Kleinen immer den schwersten Bereich, sodass die Eltern daher vor allem hier auf die Tiefe des Einsinkens achten sollten. Viele Mediziner befürworten eine besonders harte Matratze innerhalb der ersten zwölf Monate. Dadurch soll sich das Kind besser drehen können. Dennoch gibt es hier mehrere Meinungen. Denn auch viele Orthopäden haben sich dazu geäußert und empfehlen eher Matratzen mit einem mittleren Härtegrad.

Gibt es eine beste Babymatratze?
Die beste Babymatratze gibt es pauschal gesagt nicht. Die Wahl einer guten Matratze ist immer abhängig von den persönlichen Befindlichkeiten des Kindes. Generell sollte sie nicht zu hart, aber auch nicht weich bemessen sein. Ebenso sollte das Kind angenehm auf der Matratze liegen können, ohne dabei zu tief einzusinken. Die passende Babymatratze sollte auch immer exakt in das Babybett oder das Beistellbett passen.

Muss eine Babymatratze auslüften?
Auch eine Babymatratze sollte man immer in regelmäßigen Abständen auslüften. Wichtig ist dies vor allem, wenn die Matratze frisch gekauft worden ist. Auch bei besonders natürlichen und umweltfreundlichen Inhaltsstoffen kann es zu Ausdünstungen kommen. Daher ist es immer empfehlenswert, die Matratze vor der Nutzung einige Zeit lang zu lüften.

Die beliebtesten Babymatratze-Hersteller

Besonders günstige Baby Matratzen finden Sie am besten mit Hilfe eines Preisvergleichs im Internet.

Besonders günstige Baby Matratzen finden Sie am besten mit Hilfe eines Preisvergleichs im Internet.

Im Baby Matratze Test gab es keinen klaren Babymatratzen Vergleichssieger. Die beste Babymatratze ließ sich so einfach nicht ausmachen, denn es gibt zahlreiche Modelle und Hersteller. Abhängig sind bei der Auswahl der richtigen Matratze immer die persönlichen Präferenzen von Baby und Eltern. Auch die Größen können variieren. Die Babymatratze 60 × 120 ist ebenso weit verbreitet, wie die Babymatratze 90 × 40, die Babymatratze 70 × 140 oder auch die Babymatratze 140 × 70.

  • Babybay
  • Paradies
  • Träumeland
  • ALVI
  • Julius Zöllner
  • Easy Baby

Zubehör für die Babymatratze

Nicht nur eine gute Matratze beschert dem Kind einen ruhigen Schlaf, sondern auch das passende Zubehör. Dies kann man günstig kaufen, wenn man einen Preisvergleich anstellt. Auch beim Bettlaken oder zum Beispiel Matratzenschonern können die Preise variieren. Besonders billig gibt es sie nicht nur im Internet, sondern auch im Babyfachmarkt um die Ecke.

  • Schoner: Die Schoner werden als Auflage zwischen dem Untergrund und der Matratze gelegt. Vor allem, wenn das Babybett über einen Lattenrost verfügt, bietet sich ein Schoner an. Damit wird ein zu schneller Abrieb der Matratze vermieden. Der Schoner sichert zusätzlich den Schlafkomfort und kann auch für eine bessere Luftzirkulation sorgen. Die Schoner gibt es in verschiedenen Qualitätsmerkmalen und Größen.
  • Bettlaken: Auch für das Babybett ist ein Bettlaken essenziell, denn es erhöht deutlich den Liegekomfort. Die Bettlaken gibt es wahlweise zum Spannen oder auch zum Umschlagen. Hier können die Eltern aus verschiedenen Farben und Materialien wählen. Die Bettlaken gibt es passend zu den Babymatratzen in den Größen 40 × 90, 40 × 80, 80 × 40, 50 × 100, 120 × 60 und 90 × 55. Die Preise für die Bettlaken sind abhängig von dem Hersteller und der Qualität des Materials.