Die besten Trockenbauschleifer 2019

Alles, was Sie über unseren Trockenbauschleifer Vergleich wissen sollten

Trockenbauschleifer werden von verschiedenen Herstellern angeboten.

Sind Sie handwerklich begabt und legen zu Hause am liebsten selber Hand an? Dann darf professionelles Werkzeug nicht in Ihrer Hobbywerkstatt fehlen. Neben einigen Grundwerkzeugen wie Hammer, Säge und Bohrmaschine sind es auch verschiedene Schleifgeräte, die Sie gut für verschiedene Arbeiten gebrauchen können. Um Räume zu renovieren und Malerarbeiten durchzuführen, ist ein Trockenbauschleifer, auch Wandschleifer, Schleifgiraffe, Deckenschleifer oder Flex Giraffe genannt, die richtige Wahl, die es schon relativ günstig für den Heimgebrauch im Baumarkt gibt. Damit können Sie Oberflächen wie alte Tapetenreste wegschleifen, Spachtelmasse entfernen oder auch Rigips schleifen. Sie können diesen Schleifer also für verschiedene Trockenbau Arbeiten einsetzen, die bei vielen Renovierungen anfallen und somit viel schneller als ohne passende Gerätschaften erledigt sind. Noch einfacher wird das Arbeiten, wenn der Schleifer einen Teleskopgriff hat, dank dem Sie auch ohne Leiter Schleifarbeiten an der Decke durchführen können. Auch Holzböden können Sie mit einem solchen Trockenbauschleifer neu aufarbeiten, um diesem wieder ein schönes Aussehen zu geben. In der folgenden Kaufberatung erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Trockenbau Schleifmaschine. Alternativ können Sie auch einen Trockenbauschleifer Test , Langhalsschleifer Test oder Vergleich durchführen, um das beste Wand- und Deckenschleifer Modell (z. B. Bosch Schleifer, Einhell Trockenbauschleifer TC-DW 225) zu finden.

Verschiedene Trockenbauschleifer-Arten in der Übersicht

Im Handel finden Sie verschiedene Modelle des Trockenbauschleifers, zum Beispiel den Kurzhalsschleifer und den Langhalsschleifer. Beide Schleifgeräte stellen wir Ihnen hier kurz näher vor, damit Sie sich bei der Suche nach dem passenden Schleifer für das geeignetste Gerät entscheiden können.

Trockenbauschleifer-Art Beschreibung
Kurzhalsschleifer Der Kurzhalsschleifer zeichnet sich durch seine kompakte Größe und sein geringes Gewicht aus. Damit eignet er sich vor allem für Schleifarbeiten am Boden und an normal hohe Wänden, zum Beispiel zum Abschleifen von altem Bodenbelag oder alten Farb- und Tapetenresten. Die Leistung fällt im Vergleich zu den Langhalsmodellen geringer aus, dafür ist die Handhabung einfacher und der Schleifer liegt dank des geringen Eigengewichts sehr gut in der Hand. Für einfache Schleifarbeiten ist dieses Modell aber meist völlig ausreichend. Für Ecken und schwer erreichbar Stellen ist das kleine kompakte Schleifgerät ebenfalls von Vorteil.
Langhalsschleifer Der Langhalsschleifer (z. B. Trockenbauschleifer Giraffe) hat, wie der Name schon sagt, einen deutlich längeren Hals als der Kurzhalsschleifer und lässt sich bei einigen Modellen noch zusätzlich mit einer Teleskopfunktion in der Länge vergrößern. Mit einem solchen Schleifer profitieren Sie von einer deutlich größeren Reichweite und kommen auch an hohe Decken und Wände sehr gut heran, sodass sie hier nicht extra auf Leitern arbeiten müssen. Besonders vorteilhaft ist das Arbeiten damit in Altbauwohnungen, die die hohe Deckenhöhe Schleifarbeiten besonders anspruchsvoll machen. Je nach Wand- und Deckenhöhe, die Sie gerade bearbeiten möchten, können Sie die Länge des Schleifers einstellen und damit bequem arbeiten. Nachteilig ist das höhere Gewicht, dafür bietet es aber auch mehr Leistung als ein Kurzhalsschleifer.

Vor- und Nachteile verschiedener Trockenbauschleifer-Arten

Ob Kurzhalsschleifer oder Langhalsschleifer – hier finden Sie nochmal die verschiedenen Vor- und Nachteile der beiden vorgestellten Schleifgeräte auf einen Blick.

Trockenbauschleifer-Art Vorteile Nachteile
Kurzhalsschleifer
  • Geringes Eigengewicht
  • Kompakt und handlich
  • Flexibel einsetzbar
  • Geringere Leistung
  • Für hohe Decken und Wände nicht geeignet
Langhalsschleifer
  • Gute Leistung
  • Perfekt für hohe Wände und Decken
  • Bequemes Arbeiten
  • Schwer
  • Unhandlich

Welcher Trockenbauschleifer ist für Sie geeignet?

Sie möchten Ihr Werkzeug gerne um einen guten Schleifer Trockenbau ergänzen? Beachten Sie einige wichtige Kriterien, um einen Schleifer mit einer guten Leistung und der richtigen Ausführung passend zu den geplanten Schleifarbeiten auszuwählen. Die wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der Auswahl achten können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Absaugung

Ein Trockenbauschleifer mit Absaugung bzw. mit Sauger ist sehr vorteilhaft, da der beim Schleifen entstehende Staub damit automatisch abgesaugt werden kann. So wird der Staub umgehend eingesaugt und kann sich nicht erst im ganzen Raum verteilen. Auch Ihre Augen und Atemwege werden durch eine Absaugung vor Schäden geschützt. Alternativ können Sie auch einen Trockenbauschleifer mit Staubsauger kombinieren.

Tipp
Sehr praktisch ist es, wenn Sie die Drehzahl individuell einstellen und somit die Schleifleistung noch besser steuern können.

Teleskopstange

Einige Modelle der Langhalsschleifer sind zusätzlich mit einer ausfahrbaren Schleifstange ausgestattet. Dank dieser Teleskopstange können Sie hohe Wände und Decken leichter bearbeiten, ohne sich auf eine Leiter stellen zu müssen. Die Arbeitslänge kann dabei von Modell zu Model variieren. Um Decken problemlos bearbeiten zu können, ist eine ausreichend große Arbeitslänge nötig. Meist liegt diesen zwischen 1 und 2,5 Metern. Es kann also bei hohen Altbauwänden eine noch größere Arbeitslänge der Schleifgiraffe notwendig sein.

Klett-Schleifteller

Wenn Sie sich für ein Modell mit einem Klett-Schleifteller entscheiden, können Sie das Schleifpapier noch einfacher und schneller wechseln. Hierzu müssen Sie einfach nur das alte Schleifpapier abziehen und ein neues Blatt per Klett an der Schleifmaschine befestigen. Der Wechsel kann so also völlig ohne Werkzeug erfolgen.

Größe und Gewicht

Der Trockenbauschleifer mit Kurzhals ist deutlich kleiner, leichter und kompakter als sein großer Bruder der Langhalsschleifer. Achten Sie dennoch bei der Auswahl auf ein möglichst geringes Gewicht, das Sie alleine für eine gewissen Arbeitszeit gut in der Hand halten können.

Leistung

Die Leistung, die bei den elektrischen Trockenbauschleifern in Watt angegeben wird, sollte ausreichend hoch sein, damit Sie damit auch wirklich effektiv arbeiten können. Vergleichen Sie die Leistung verschiedener Modelle und greifen Sie zu einem Schleifer, der mindestens 700 Watt oder mehr vorzuweisen hat. Sehr leistungsstarke Geräte bieten sogar Wattzahlen bis zu 2.000 Watt, sind aber für den Heimgebrauch eher nicht zu empfehlen, da sie sich nur schwer handhaben lassen.

Schleifteller Durchmesser

Je größer der Durchmesser des Schleiftellers ist, desto weniger gut erreichen Sie kleine Winkel und Ecken. Allerdings hat ein großer Schleifteller auch Vorteile, da Sie damit auf großen Flächen deutlich schneller vorankommen als mit einem kleinen Schleifteller. Ein mittelgroßer Schleifteller ist hier oft ein guter Kompromiss. In Abhängigkeit von der Schleiftellergröße sollte die Wattleistung und Anzahl der Umdrehungen pro Minute ausfallen.

Sie können Ihre Wände auch manuell per Hand schleifen.

Kabellänge

Das Stromkabel sollte ausreichend lang sein, damit Sie auch in einem großen Raum gut damit arbeiten können, ohne ständig die Steckdose wechseln zu müssen. Zusätzlich können Sie das Kabel auch mit einem Verlängerungskabel um die fehlenden Meter verlängern.

U/min

Die maximale Leerlaufdrehzahl ist eine Angabe, die Ihnen zeigt, wie viele Umdrehungen pro Minute möglich sind. Je höher diese Zahl ausfällt, desto mehr können Sie in dieser Zeit abschleifen. Mindestens 1.000 Umdrehungen pro Minute sollte ein guter Trockenbauschleifer vorweisen können.

Sanftanlauf

Ein sehr nützliches Extra ist der sogenannte Sanftanlauf, der dafür sorgt, dass der Schleifer nicht gleich nach dem Anschalten mit der maximalen Drehzahl beginnt, sondern diese langsam steigert. So können Sie sich an die Vibrationen des Geräts gewöhnen und dann langsam mit dem Schleifen beginnen.

Wofür ist ein Trockenbauschleifer gut?

Mit einem Trockenbauschleifer können Sie Wände und Decken sehr schnell und effektiv abschleifen. Zum Beispiel, um sie für einen neuen Anstrich, neue Tapeten oder auch einen neuen Bodenbelag vorzubereiten. Besonders große Flächen sind zur Bearbeitung mit dem Trockenbauschleifer geeignet.

Welche Körnung die Richtige?

Das Schleifpapier auf der Schleifscheibe kann unterschiedlich gekörnt, also mit unterschiedlich vielen Schleifpartikeln ausgestattet sein. Sie finden im Handel Schleifpapier mit feiner und gröbere Körnung. Wählen Sie je nach Einsatzzweck die passende Körnung.

Zur Bearbeitung von Decken und Wänden sind eher grobe Körnungen geeignet, zum Beispiel eine 60er- oder 80er-Körnung.

Kann man Trockenbauschleifer mieten?

Wenn Sie das Gerät nur einmal einsetzen wollen, lohnt sich ein Kauf nicht. Sie können daher im Baumarkt auch eine Schleifmaschine für Wände mieten und anschließend wieder zurückgeben. Alternativ können Sie auch einen Trockenbauschleifer gebraucht kaufen, wenn Sie Kosten sparen wollen.

Wo finden Sie einen guten Trockenbauschleifer?

Gute Trockenbauschleifer günstig  gibt es online oder auch in jedem Baumarkt, zum Beispiel bei Bauhaus, Toom, Hornbach oder Obi. Den Trockenbauschleifer Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest können Sie dagegen ganz leicht über einen Blick in die Testzeitschrift finden. Wenn es für Ihre Schleifarbeiten nur der beste Trockenbauschleifer sein darf, empfehlen wir Ihnen einen kurzen Trockenbauschleifer Vergleich, in dem Sie einen guten Überblick über die aktuell als am besten geltenden Modelle auf dem Markt bekommen. Gute Trockenbauschleifer gibt es bereits für circa 150 bis 200 Euro. Hinzu kommen natürlich noch die Kosten für Schleifscheiben, die Sie ebenfalls günstig im Baumarkt oder auch online bestellen können.

Die beliebtesten Trockenbauschleifer-Hersteller und Marken

Einen guten Trockenbauschleifer kaufen Sie laut Trockenbauschleifer Test oder Vergleich zum Beispiel bei den folgenden Herstellern und Marken. Auch Trockenbauschrauber, Holzschleifer, Schleifscheiben, Schleifgitter und andere Flex Schleifmaschinen zur Bearbeitung von Wänden, Boden und Beton finden Sie hier.

  • Einhell
  • Bosch
  • Timbertech
  • Woger
  • Wolfcraft
  • Matrix
  • Dws
  • Menzer
  • Timbertech
  • Makita

Fazit

Ob Boden, Decke oder Rigipsplatte Schleifen Maschine – es gibt verschiedene Materialien, die sich mit einem Trockenbau schleifen Werkzeug bearbeiten lassen. Dank einem Trockenbauschleifer Test oder Vergleich kennen Sie nun die wichtigsten Kriterien, auf die Sie bei einem solchen Gerät achten sollten. Mehr zur individuellen Trockenbauschleifer Erfahrung könne Sie auch in den Produktbewertungen der Shops online nachlesen. So finden Sie am schnellsten ein Modell, das hinsichtlich Leistung, Größe, Gewicht und Handhabung am ehesten zu Ihnen passt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...