Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Soundkarten Test 2019

Die besten Soundkarten im Vergleich

Vergleichssieger
Creative Sound Blaster ZxR
Bestseller
Creative Sound Blaster Z
Asus Strix Soar
Asus Xonar U5
StarTech 4 Pos TRRS
Asus Xonar DG
Preistipp
CSL A27730x3
Modell Creative Sound Blaster ZxR Creative Sound Blaster Z Asus Strix Soar Asus Xonar U5 StarTech 4 Pos TRRS Asus Xonar DG CSL A27730x3
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Kundenbewertung
bei Amazon
102 Bewertungen
544 Bewertungen
67 Bewertungen
21 Bewertungen
7 Bewertungen
654 Bewertungen
221 Bewertungen
Typ Intern Intern Intern Extern Extern Intern Extern
Audio Kanäle 5.1 5.1 7.1 5.1 5.1 5.1 7.1
Bitrate 24 Bit 24 Bit 24 Bit 24 Bit 24 Bit 24 Bit 24 Bit
Maximale Samplingrate 192 kHz 96 kHz 192 kHz 192 kHz 96 kHz 96 kHz 96 kHz
Eingänge 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 6 Stk.
Ausgänge 2 Stk. 3 Stk. 5 Stk. 5 Stk. 1 Stk. 4 Stk. 4 Stk.
Rauschabstand 124 dB 116 dB 116 dB 104 dB 91 dB 105 dB k.A.
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 55 x 38 x 22 cm 28 x 19 x 6 cm 13 x 19 x 2 cm 14 x 8 x 3 cm 18 x 14 x 3 cm 17 x 6 x 3 cm 13 x 6 x 3 cm
Gewicht 717 g 449 g 499 g 617 g 118 g 558 g 96 g
Vor- und Nachteile
  • CrystalVoice-Technologie
  • DTS Connect
  • SBX-Pro-Studio
  • Kopfhörerverstärker
  • PCI-Express
  • Mikrofon mit Beamforming
  • Sonic Studio Interface
  • verbesserte Basswiedergabe
  • audiophiler DAC
  • unabhängige Laustärkeregelungen
  • Hintergrundgeräusche werden eliminiert
  • leichte Bedienung
  • LED-Bildratenanzeige
  • Bass-/Treble-Verstärker
  • EQ-Schalter
  • 3 Gain-Modi
  • Dolby Headphone Technologie
  • Pro-Gaming Modus
  • leichte Bedienung
  • gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe
  • für analoge und digitale Audiogeräte
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
Creative Sound Blaster ZxR
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Typ Intern
Audio Kanäle 5.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 192 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 2 Stk.
Rauschabstand 124 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 55 x 38 x 22 cm
Gewicht 717 g
  • CrystalVoice-Technologie
  • DTS Connect
  • SBX-Pro-Studio
Bestseller 1)
Creative Sound Blaster Z
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Typ Intern
Audio Kanäle 5.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 96 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 3 Stk.
Rauschabstand 116 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 28 x 19 x 6 cm
Gewicht 449 g
  • Kopfhörerverstärker
  • PCI-Express
  • Mikrofon mit Beamforming
Asus Strix Soar
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Intern
Audio Kanäle 7.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 192 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 5 Stk.
Rauschabstand 116 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 13 x 19 x 2 cm
Gewicht 499 g
  • Sonic Studio Interface
  • verbesserte Basswiedergabe
  • audiophiler DAC
Asus Xonar U5
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Extern
Audio Kanäle 5.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 192 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 5 Stk.
Rauschabstand 104 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 14 x 8 x 3 cm
Gewicht 617 g
  • unabhängige Laustärkeregelungen
  • Hintergrundgeräusche werden eliminiert
  • leichte Bedienung
StarTech 4 Pos TRRS
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Extern
Audio Kanäle 5.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 96 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 1 Stk.
Rauschabstand 91 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 18 x 14 x 3 cm
Gewicht 118 g
  • LED-Bildratenanzeige
  • Bass-/Treble-Verstärker
  • EQ-Schalter
Asus Xonar DG
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Intern
Audio Kanäle 5.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 96 kHz
Eingänge 1 Stk.
Ausgänge 4 Stk.
Rauschabstand 105 dB
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 17 x 6 x 3 cm
Gewicht 558 g
  • 3 Gain-Modi
  • Dolby Headphone Technologie
  • Pro-Gaming Modus
Preistipp 1)
CSL A27730x3
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Extern
Audio Kanäle 7.1
Bitrate 24 Bit
Maximale Samplingrate 96 kHz
Eingänge 6 Stk.
Ausgänge 4 Stk.
Rauschabstand k.A.
Dolby Digital
ASIO Unterstützung
Steuerungsmodul
Maße 13 x 6 x 3 cm
Gewicht 96 g
  • leichte Bedienung
  • gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe
  • für analoge und digitale Audiogeräte

Die besten Soundkarten 2019

Alles, was Sie über unseren Soundkarte Vergleich wissen sollten

Eine gute Soundkarte bekommen Sie bei der Marke Asus.

Eine gute Soundkarte bekommen Sie bei der Marke Asus.

PCs, Notebooks sowie Tablet-PCs sind normalerweise stets mit einer Soundkarte ausgestattet. Durch diese können die analogen sowie die digitalen Töne und Audiosignale verwaltet werden. In der Regel handelt es sich hierbei um die sogenannten Onboard Soundkarten. Neben diesen gibt es auf dem Markt viele interne Soundkarten, die eingebaut werden können, sowie mehrere USB Modelle. Durch diese können Sie die Tonqualität verbessern. Wenn Sie beispielsweise ein Raspberry Pi 3 besitzen, können Sie mit einer Raspberry Pi 3 Soundkarte für eine bessere Klangqualität sorgen. Doch auch für PCs, Laptops, Tablet-PCs sowie für Spielkonsolen, wie beispielsweise für eine PS4, kann sich der Kauf einer Einbau-Soundkarte bzw. einer externen Soundkarte durchaus lohnen. Bevor Sie eine Soundkarte kaufen, sollten Sie sich jedoch in einem Vergleich über die unterschiedlichen Ausführungen und Modelle informieren. Hier können Sie sich beispielsweise eine entsprechende Empfehlung oder den Vergleichssieger anschauen und mehr über die verschiedenen Soundkarten erfahren.

Verschiedene Soundkarten-Arten in der Übersicht

Im Grunde gibt es drei verschiedene Soundkarten-Varianten. Diese unterscheiden sich unter anderem im Hinblick auf die Klangqualität. Im Folgenden möchten wir alle drei Arten näher vorstellen.

Soundkarte-Art Beschreibung
Onboard Soundkarte Onboard Soundkarten sind in der Regel in PCs sowie in Tablet-PCs und Notebooks eingebaut. Sie werden auf das Mainboard des entsprechenden Geräts gesetzt und bieten meist keine besonders gute Klangqualität.
Einbau Soundkarte Eine Onboard Soundkarte können Sie mittlerweile oft ohne große Probleme ausbauen. Anschließend können Sie diese gegen eine neue Soundkarte eintauschen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, eine bessere Klangqualität zu erhalten. Zudem stehen bei einer Einbau Soundkarte oftmals mehrere Soundkarte Anschlüsse zur Verfügung, als es bei einer Onboard Soundkarte der Fall ist. Allerdings müssen Sie die Soundkarte vor der Verwendung selbst einbauen oder einbauen lassen.
USB Soundkarte Bei einer USB Soundkarte handelt es sich um eine Soundkarte, die extern an einen PC bzw. an ein Notebook angeschlossen wird. Daher müssen Sie diese Soundkarte nicht einbauen. Wird die Soundkarte extern angeschlossen, können Sie dementsprechend eine Menge Zeit sparen. Denn ist die Soundkarte USB fähig, müssen Sie sie lediglich an einen USB-Slot anschließen.

Vor- und Nachteile verschiedener Soundkarten-Typen

Onboard Soundkarten bieten oft einen schlechteren Klang. Diese können Sie jedoch nachrüsten. Möchten Sie eine Soundkarte extern anschließen, ist es sinnvoll, wenn die Soundkarte USB fähig ist. Falls Sie die notwendigen Fachkenntnisse besitzen, können Sie auch eine interne Soundkarte einbauen. Im Grunde hält dabei jede Art ihre eigenen Vor- sowie Nachteile bereit. Welche dies sind, zeigen wir Ihnen in der folgenden Übersicht.

Soundkarte-Typ Vorteile Nachteile
Onboard Soundkarte
  • standardmäßig meist in PCs, Tablet-PCs und Notebooks integriert
  • oft keine besonders gute Klangqualität
Einbau Soundkarte
  • meist bessere Klangqualitätl

  • oft mit mehr Audioanschlüssen ausgestattet
  • Soundkarte muss aufwendig eingebaut werden
USB Soundkarte
  • kein Einbau notwendig

  • einfach anschließbar
  • USB-Anschluss erforderlich

Welche Soundkarte ist für Sie geeignet?

In welchen Fällen ist es sinnvoll, die Onboard Soundkarte zu ersetzen?

Eine Einbau Soundkarte oder eine externe Soundkarte ist nicht immer sinnvoll. Wenn Sie beispielsweise Ihren PC oder Laptop vor allem zum Arbeiten verwenden, benötigen Sie nicht zwangsläufig eine Einbau Soundkarte oder eine externe USB Soundkarte. Stattdessen genügt in diesem Fall meist die Onboard Soundkarte. Lohnenswert kann es hingegen sein, wenn Sie für Ihr Heimkino oder für verschiedene Videospiele ein Einbau Soundkarte PC Modell wählen bzw. die Soundkarte USB Variante. Auch wenn Sie als DJ arbeiten, Musik aufnehmen, mischen oder Videos schneiden, ist eine professionelle Soundkarte empfehlenswert.

Benötigen Sie ein Soundkarten Oszilloskop?
Falls Sie ein Oszilloskop benötigen, können Sie eine entsprechende Soundkarten Oszilloskop Software auf Ihrem PC installieren. Die Software wird schließlich durch die PC Soundkarte ein digitales Oszilloskop mit Daten versorgen können. Sofern Sie also ein solches Gerät benötigen, können Sie entweder ein Oszilloskop kaufen oder eines mithilfe einer Oszilloskop Schaltung selber bauen.

Ist die Soundkarte mit dem Mainboard und dem Betriebssystem kompatibel?

Beim Kauf einer Einbau Soundkarte PC Variante sollten Sie auf die Kompatibilität achten. Schließlich soll die Soundkarte an dem Mainboard angeschlossen werden können. Besitzen Sie ein älteres Modell, ist das Mainboard gegebenenfalls nur mit einem Soundkarte PCI Slot ausgestattet. In diesem Fall sollte die Soundkarte PCI anschlussfähig sein. Moderne Mainboards bieten hingegen häufig einen Soundkarte PCIE Slot. Sofern dies der Fall ist, können Sie sich selbstverständlich auch nach der Soundkarte PCIE Variante umschauen. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass das Gehäuse ausreichend Platz für die Soundkarte bietet. Sinnvoll ist ein Abstand von vier Zentimetern zwischen der Grafikkarte und der Soundkarte. Wichtig ist außerdem, dass die Soundkarte mit dem Betriebssystem kompatibel ist. Nutzen Sie beispielsweise das Betriebssystem Windows 10, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Soundkarte Windows 10 tauglich ist.

Wie fein soll die Lautstärke sein?

Möchten Sie herausfinden, wie fein die Lautstärke der Soundkarte ist, sollten Sie sich die Auflösung des Modells anschauen. Diese wird von den Herstellern normalerweise in Bit angegeben. Je feiner die Lautstärke ist, desto besser können Sie die einzelnen Klangabstufungen hören. Gute Soundkarten bieten oftmals eine Auflösung von 24 Bit. Je nach Verwendungszweck kann jedoch teilweise eine Soundkarte mit 16 Bit ausreichen. Falls Sie auf der Suche nach einer professionellen Soundkarte sind, sollten Sie am besten eine Soundkarte mit 32 Bit auswählen.

Womit möchten Sie die Soundkarte verbinden?

Welche Anschlüsse notwendig sind, hängt davon ab, welche Geräte Sie mit der Soundkarte verbinden möchten. Um externe Abspielgeräte anzuschließen, benötigen Sie einen Line-In Anschluss. Darüber hinaus ist ein Line-Out Anschluss wichtig. Durch diesen können nämlich die Audiodateien per Lautsprecher wiedergegeben werden. Falls Sie eine Surround Anlage verwenden, sind sogar mehrere Line-Out Anschlüsse sinnvoll. Teilweise werden statt Line-In und Line-Out Anschlüsse auch Cinch Anschlüsse genutzt. Dazu sollte ein Mic-In Anschluss, über welchen Sie ein Mikrofon anschließen können, vorhanden sein. Zudem ist ein Speaker Anschluss, welcher zum Anschließen eines Headsets notwendig ist, nützlich. Doch auch ein HDMI Anschluss sowie ein SPDIF Anschluss sind vorteilhaft, denn dadurch können die Signale in digitaler Form wiedergegeben werden. Für Musiker könnte zudem ein MIDI-Port interessant sein. Über diesen Anschluss lassen sich nämlich externe Musikinstrumente anschließen.

Indem Sie die einzelnen Soundkarte Anschlüsse überprüfen, können Sie außerdem feststellen, ob das Modell das Soundsystem 5.1 oder 7.1 unterstützt.

Die beliebtesten Soundkarten-Hersteller

Soundkarten, wie beispielsweise eine Raspberry Pi 3 Soundkarte, können Sie in dem einen oder anderen Online Shop erwerben. Doch auch in verschiedenen Elektrofachgeschäften sowie beim Fachhandel sind Soundkarten für Ihren PC, Laptop oder Tablet-PC erhältlich. Dabei gibt es mehrere Marken, die die Soundkarten produzieren. Beliebte Hersteller sind unter anderem:

  • Asus
  • LogiLink
  • ESI
  • Steinberg
  • Speedlink

Kaufberatung für Soundkarten

Soundkarten sind in diversen Ausführungen erhältlich. Um eine gute Soundkarte zu entdecken, sollten Sie sich die technischen Angaben der jeweiligen Geräte genauer anschauen. Sinnvoll ist es außerdem, sich einen Soundkarte Test genauer anzuschauen. Hier können Sie sich meist eine Bestenliste oder auch Rangliste ansehen und sich verschiedene Testberichte durchlesen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, eine Soundkarte zu finden, die Ihren Anforderungen entspricht. Sofern Sie möglichst günstig kaufen möchten, sollten Sie sich außerdem in einem Preisvergleich informieren. Die Preise können nämlich teils stark variieren. Dennoch sollten Sie Ihre Entscheidung am besten nicht nur nach dem Preis richten. Schließlich sollte die Soundkarte ebenfalls eine möglichst gute Qualität bereithalten.

Soundkarten werden von ganz unterschiedlichen Marken hergestellt.

Soundkarten werden von ganz unterschiedlichen Marken hergestellt.

  • Der A-D- und D-A-Wandler: Eines der entscheidenden Kriterien in einem Soundkarte Test ist oftmals der Audio-Digital-Wandler (A-D-Wandler). Durch diesen ist die Verarbeitung analoger Audiosignale möglich. Dabei sollten Sie sich insbesondere die Größe der Datenmenge, die der A-D-Wandler verarbeiten kann, anschauen. Diese Größe ist insbesondere von der Abtastrate sowie von der Geschwindigkeit der Eingangs-Datenübertragung abhängig. Es gilt: Je größer die Datenmenge ist, die der Wandler verarbeiten kann, umso besser wird der Sound sein. Daneben sollten Sie prüfen, ob die Soundkarte mit einem D-A-Wandler ausgestattet ist. Ist dies der Fall, kann die Soundkarte digitale Signale in analoge umwandeln.
  • Die Samplingrate: Bevor Sie eine Soundkarte kaufen, sollten Sie sich die Samplingrate des Modells ansehen. Diese stellt die Abtastrate dar und wird in kHz angegeben. Dabei sollte die Abtastrate möglichst hoch sein. Denn durch eine höhere Abtastrate wird die Übertragung höherer Frequenzen besser erfolgen können. Die Soundkarte sollte daher mit einer Abtastrate von mindestens 44,1 kHz ausgestattet sein. Es gibt jedoch ebenso Soundkarten, die eine deutlich höhere Abtastrate besitzen.
  • Der Rauschabstand: Der Rauschabstand wird normalerweise in Dezibel (dB) angegeben. Er zeigt an, wie weit sich das Nutzaudiosignal von dem Rauschsignal abhebt. Sie sollten darauf achten, dass die Soundkarte über einen Rauschabstand von mindestens 90 dB verfügt. Doch auch hier gilt: Je höher der Rauschabstand ist, desto besser.
  • Der Treiber: In einem Soundkarte Test spielt der Soundkarten Treiber häufig eine große Rolle. Es gibt mittlerweile sogar das eine oder andere Soundkarte Windows 10 Modell mit einem Treiber Windows 10. Diese sind dementsprechend auch für das Betriebssystem Windows 10 geeignet. Doch auch wenn Sie ein anderes Betriebssystem verwenden, sollten Sie darauf achten, dass die Soundkarte mit diesem kompatibel ist. Deshalb ist es wichtig, vor dem Kauf einen Blick auf den Soundkarten Treiber zu werfen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Creative Sound Blaster ZxR Bewertung: Sehr Gut
Preistipp CSL A27730x3 Bewertung: Gut