Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Motorrad-Navi Test 2019

Die besten Motorrad-Navigationsgeräte im Vergleich

Vergleichssieger
TomTom Rider 420
Bestseller
Garmin zumo 395LM EU
Becker mamba.4 LMU
TomTom Rider 42
Preistipp
NavGear TourMate N4
Modell TomTom Rider 420 Garmin zumo 395LM EU Becker mamba.4 LMU TomTom Rider 42 NavGear TourMate N4
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Bildschirmgröße
Bildschirmauflösung
4.3"
480 x 272 px
4.3"
480 x 272 px
4.3"
480 x 272 px
4.3"
480 x 272 px
4.3"
480 x 272 px
Karte(n) Europa Europa Europa Europa Europa
Anzahl der Länder 48 Stk. 45 Stk. 20 Stk. 19 Stk. 47 Stk.
Speicher 8 GB
Micro-SD
32 GB
Micro-SD
4 GB
Micro-SD
8 GB
Micro-SD
8 GB
Micro-SD
Max. Akkulaufzeit 6 h 7 h 2 h 6 h 5 h
Kartenupdates kostenlos, lebenslang kostenlos, lebenslang kostenlos, lebenslang kostenlos, lebenslang 2 Jahre kostenlos
Wasserabweisend
Geschwindigkeitsassistent
Freisprechfunktion
Staumelder k.a.
Bluetooth
Halterung
Maße 9 x 14 x 4 cm 10 x 13 x 3 cm 13 x 9 x 3 cm 9 x 14 x 3 cm 13 x 8 x 2 cm
Gewicht 286 g 272 g 281 g 286 g k.a.
Vor- und Nachteile
  • lebenslange Radarkamera- und Traffic-Updates
  • einfache Bedienung mit Handschuhen
  • MyDrive Cloud-App
  • 3D Kreuzungsansicht und Fahrspurassistent
  • Musik Wiedergabe
  • individuelle Streckenplanung
  • kurvenreiche Routenführung möglich
  • vorinstallierte Touren & Hotel-POIs für Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Routenaufzeichnung möglich
  • 3 Monate Radarkamerawarnungen
  • Karten-Updates
  • Lebenslang Karten-Updates
  • integriertes Radio
  • Schutzcase mit Sonnenblende
  • einfache Menübedienung
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
TomTom Rider 420
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • lebenslange Radarkamera- und Traffic-Updates
  • einfache Bedienung mit Handschuhen
  • MyDrive Cloud-App
Bestseller 1)
Garmin zumo 395LM EU
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • 3D Kreuzungsansicht und Fahrspurassistent
  • Musik Wiedergabe
  • individuelle Streckenplanung
Becker mamba.4 LMU
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • kurvenreiche Routenführung möglich
  • vorinstallierte Touren & Hotel-POIs für Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Routenaufzeichnung möglich
TomTom Rider 42
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • 3 Monate Radarkamerawarnungen
  • Karten-Updates
  • Lebenslang Karten-Updates
Preistipp 1)
NavGear TourMate N4
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • integriertes Radio
  • Schutzcase mit Sonnenblende
  • einfache Menübedienung

Die besten Motorrad Navis 2019

Alles, was Sie über unseren Motorrad Navi Vergleich wissen sollten

Ein gutes Motorrad Navi finden Sie bei dem Hersteller Garmin.

Ein gutes Motorrad Navi finden Sie bei dem Hersteller Garmin.

Ein gutes Navi ist für Auto- und Motorradfahrer gleichermaßen ein wichtiger Begleiter. Es hilft Ihnen dabei, sich in unbekannten Regionen zurechtzufinden. Allerdings ist ein Motorrad Navi ganz anderen Belastungen ausgesetzt als ein Gerät für das Auto. Es muss den verschiedensten Witterungsbedingungen standhalten, einfach zu bedienen sein und mit gutem Kartenmaterial aufwarten. Ein Motorrad Navi Test kann Sie bei der Auswahl unterstützen. Wir verraten Ihnen, wann ein Gerät als bestes Motorrad Navi bezeichnet werden kann, welche Funktionen bereitstehen sollten und welche Gerätetypen im Vergleich auffallen.

Verschiedene Motorrad Navi-Arten in der Übersicht

Klein und kompakt gebaut, bringt Sie das Motorrad Navi zügig ans Ziel. Ob es nun ein Motorrad Navi TomTom oder doch eine App sein soll, ist Ihnen überlassen. Heute werden sowohl Geräte als auch Smartphone Apps von Bikern genutzt. Beide Varianten finden auch in einem Motorrad Navi Test Berücksichtigung. Eine besondere Empfehlung verdienen oft die Bluetooth tauglichen Geräte, die sich sehr einfach vernetzen lassen. In der nachfolgenden Tabelle stellen wir Ihnen die drei wichtigsten Typen vor.

Motorrad Navi-Art Beschreibung
Einfache Motorrad Navigationsgeräte Mit dem einfachen Motorrad Navigationsgerät entscheiden Sie sich für ein gut geschütztes Modell, das klein und handlich ist. Es besitzt ein wasserdichtes Gehäuse, ist leicht über das Touchdisplay zu bedienen und sehr stabil gebaut. Dadurch hält es auch mal einer Fahrt über den Feldweg stand.
Motorrad Navi mit Bluetooth Viele moderne Navis besitzen mittlerweile den Bluetooth-Standard. Dadurch können sie mit weiteren Bluetooth tauglichen Geräten wie Kopfhörern verbunden werden. Das Motorrad Navi mit Bluetooth verspricht Ihnen einen höheren Komfort, denn Kabel sind während der Fahrt immer störend.
Motorrad Navi App Mit der passenden Motorrad Navi App kann das Smartphone den Kauf eines zusätzlichen Navigationsgeräts überflüssig machen. Die App installieren Sie einfach auf Ihrem Smartphone und starten diese bei Bedarf. An sich ist das eine praktische und günstige Option. Leider bietet das Smartphone aber nicht die robuste Ausstattung, die bei einem klassischen Navigationsgerät der Fall ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Motorrad Navi-Typen

Welches Gerät kann sich als bestes Motorrad Navi durchsetzen? Diese Fragen stellen sich viele Biker, wenn Sie in einem Motorrad Navi Test nach dem Vergleichssieger suchen. Nicht immer müssen die Vergleichssieger dabei auch die Favoriten für den eigenen Bedarf sein. Wichtig ist abzuwägen, wo Sie das Navi einsetzen möchten und welche zusätzlichen Funktionen Sie brauchen. Die folgende Tabelle fasst die Vor- und Nachteile der einzelnen Typen für Sie noch einmal zusammen.

Motorrad Navi-Typ Vorteile Nachteile
Einfache Motorrad Navigationsgeräte
  • wasserdichtes Gehäuse

  • robuste Bauweise

  • hält schlechten Straßenverhältnissen stand

  • leicht zu bedienen
  • große Unterschiede bei Routenoptionen und Kartenmaterial

  • teilweise schlechte Displayqualität
Motorrad Navi mit Bluetooth
  • kabellose Verbindung mit weiteren Geräten möglich

  • sichere, einfache Handhabung

  • verspricht gute Tonübertragung auf Kopfhörer
  • oft teurer in der Anschaffung

  • weitere Bluetooth taugliche Geräte erforderlich
Motorrad Navi App
  • spart Anschaffungskosten

  • einfach auf Smartphone installierbar

  • umfassende Navigation mit vielen Extras
  • Smartphone als Navi-Ersatz weniger geeignet

  • weniger Bedienkomfort während der Fahrt

Welches Motorrad Navi ist für Sie geeignet?

Wie wird das Navi befestigt?

Damit Ihnen das Navi für Motorrad während der Fahrt den maximalen Nutzen garantiert, ist es ungemein wichtig, dass dieses richtig am Bike befestigt ist. Hierfür können Sie auf eine spezielle Halterung zurückgreifen. Diese Halterung wird am Lenker festgeschraubt. Das Navigationsgerät wird in diese geschoben und in der Regel fixiert, sodass es während der Fahrt nicht herausfallen kann. In der Halterung befestigt, lässt sich das Navi ganz komfortabel bedienen.

Tipp
Geräte wie das Motorrad Navi TomTom und der BMW Motorrad Navigator gehören zu den Favoriten auf dem Markt. Der BMW Motorrad Navigator V bietet gegenüber den Vorgängern entscheidende Verbesserungen wie ein helleres Display und die Trip-Technologie.

Warum sind Navis mit Bluetooth empfehlenswert?

Wie jedes Navigationsgerät für das Auto gibt es natürlich auch beim Motorrad Navi eine Sprachausgabe. Für den Biker ist es jedoch unmöglich, während der Fahrt den Ton dieses Gerätes wahrzunehmen. Abhilfe schaffen hier die Bluetooth Modelle. Durch die Bluetooth Konnektivität verbinden sich die Navigationsgeräte kinderleicht mit dem Kopfhörer im Helm, sodass alle Informationen problemlos wahrgenommen werden können. Die Verbindung erfolgt hier kabellos, sodass Sie während der Fahrt nicht beeinträchtigt werden.

Wo können Sie Ihr neues Navi für Motorrad kaufen?

Liebäugeln Sie bereits mit einem bestimmten Navigationsmodell oder sind Sie noch komplett unentschlossen, können Sie sowohl im regionalen Handel als auch online nach dem passenden Angebot suchen. Mehr als ein Online Shop hält das Angebot verschiedener Hersteller bereit. Regional gehören Saturn und Media Markt zu den wichtigsten Anlaufstellen. Sie sind für ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis ihrer Geräte bekannt.

Ist ein klassisches Motorrad Navi oder Smartphone die richtige Wahl?

Mittlerweile greifen immer mehr Motorrad- und selbst Autofahrer anstelle des externen Navigationsgeräts zum Smartphone und lassen sich mit einer bestimmten App zum gewünschten Ziel navigieren. Was im Auto sicherlich mit der passenden Halterung noch bedenkenlos möglich ist, sollten Sie am Motorrad vermeiden. Das Smartphone wäre hier enormen Belastungen ausgesetzt, die das Gerät erheblich beschädigen können. Motorrad Navigationsgeräte sind dagegen sehr robust gebaut und besitzen ein Gehäuse, das die technischen Details im Inneren gut schützt.

Eine entsprechende Software, die das Smartphone zum Navi macht, gibt es für Android Geräte und iPhone gleichermaßen.

Die beliebtesten Motorrad Navi-Hersteller

Um ein Motorrad Navi günstig kaufen zu können, sollten Sie sich die Angebote mehrerer Hersteller anschauen. Darüber hinaus finden Sie auf dem Markt nicht nur neue Navigationsmodelle, sondern regelmäßig Modelle, die gebraucht sind. Hier gilt es allerdings darauf zu achten, dass das Kartenmaterial aktuell ist. Bekannte Marken sind:

  • Garmin
  • Offroad
  • Pearl
  • Polo
  • Zumo
  • Louis
  • Medion
  • Navgear
  • Navigon

Kaufberatung für Motorrad Navi

Ein Motorrad Navi Test ist oft die erste Anlaufstelle, wenn Sie ein Navi für Ihr Bike suchen. Hier können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Modelle, ihre Funktionen, Stärken und Schwächen verschaffen. Meist sind die Testberichte kostenlos. Ein wichtiges Kaufkriterium sind natürlich stets die Preise, wobei sich hier ein umfassender Preisvergleich lohnt. Weitere Punkte, auf die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung eingehen können, sind:

  • Größe: Die meisten Motorrad Navis sind ausgesprochen klein und kompakt gestaltet. Dadurch sollen sie bei der Fahrt den Biker möglichst wenig beeinträchtigen. Die Größe der Motorrad Navis darf die Handhabung aber nicht erschweren. Außerdem müssen alle Funktionen vom Display problemlos ablesbar sein. Ideal ist eine Displaygröße von 5 Zoll.
  • Display: An das Display des Motorrad Navis werden besondere Anforderungen gestellt. Die Motorrad Navis haben ein Touchdisplay, sodass über den kleinen Bildschirm die komplette Bedienung läuft. Achten Sie darauf, dass das Display so gestaltet ist, dass es auch bei Sonneneinstrahlung problemlos abgelesen werden kann. Die Oberfläche sollte matt sein.
Bei einem Motorrad Navi können Sie zum Teil entscheiden, ob Sie eine gerade oder besonders kurvige Strecke wählen wollen.

Bei einem Motorrad Navi können Sie zum Teil entscheiden, ob Sie eine gerade oder besonders kurvige Strecke wählen wollen.

  • Bedienbarkeit: Damit Sie während der Fahrt wirklich etwas von Ihrem Navigationsgerät haben, muss es sich einfach bedienen lassen. Versuchen Sie vor dem Kauf einen Blick auf die Menüführung zu werfen und schauen Sie, ob sich die Routen einfach einstellen lassen. Trotz Extras und Zusatzfunktionen muss die Menüführung einfach sein.
  • Wählbare Routenoptionen: Es gibt bei jedem Navigationsgerät verschiedene Routenoptionen, die Sie auswählen können. Die Optionen reichen von der schnellsten Strecke bis hin zu der Route, auf der der geringste Verbrauch zu erwarten ist. Motorrad Navis sollten einige besondere Routenoptionen bieten. So sollten hier beispielsweise auch kurvenreiche Strecken ausgewählt werden können. Es gibt mittlerweile sogar Navis mit Round Trip Funktion. Hier können Sie sich eine Rundfahrt anzeigen lassen.
  • Bluetooth: Ein gutes Motorrad Navi ist mit einer Bluetooth Funktion versehen. Dadurch kann es mit weiteren Geräten, die Bluetooth besitzen, kabellos verbunden werden. Das sorgt für einen höheren Funktionsumfang und sehr viel Komfort beim Fahren.
  • Kartenmaterial: Werfen Sie beim Kauf immer einen Blick auf das Kartenmaterial, das Sie mit dem Gerät erhalten. Hier sind die Angebote der Hersteller verschieden. Meistens wird Kartenmaterial von Europa angeboten. Möchten Sie auch Karten der USA oder ähnliches nutzen, brauchen Sie in der Regel zusätzliche Software. Hier müssen Sie Ihren individuellen Bedarf im Blick haben. Möchten Sie ausschließlich in Deutschland unterwegs sein, reicht europäisches Kartenmaterial aus.
  • Zusätzliche Funktionen: Um sich von der Masse abzuheben, statten viele Hersteller ihre Geräte mittlerweile mit weiteren Funktionen aus. So gibt es Modelle mit TMC (Stauwarnung) oder mit Radio.
  • Zubehör: Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihnen einiges an Zubehör bereitgestellt wird. Ein gutes Navi erhalten Sie immer mit Ladekabel. Teilweise werden auch Taschen für einen sicheren Transport und Halter von den Herstellern angeboten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 von 5)
Loading...
Vergleichssieger TomTom Rider 420 Bewertung: Sehr Gut