Die besten Kompaktanlagen 2019

Alles, was Sie über unseren Kompaktanlagen Vergleich wissen sollten

Eine gute Kompaktanlage bekommen Sie bei der Marke Panasonic.

Eine gute Kompaktanlage bekommen Sie bei der Marke Panasonic.

Viel Power und wenig Platz? Dann muss es keine riesige Stereoanlage sein. Kompaktanlagen nehmen sich optisch eher zurück, bieten aber jeden Menge Power für Wohnzimmer, Jugendzimmer oder Partyraum. Auf Grund der kleinen Abmessungen ist es daher auch möglich, den Hobbyraum mit gutem Sound zu versorgen. In ihrer Funktionsweise unterscheidet sich eine Hifi Kompaktanlage kaum von einer herkömmlichen Stereoanlage. Die Geräte bestehen meist nicht aus einzelnen Bausteinen, sondern Radio, CD oder Kassettendeck sind in einer Komponente verbaut. Damit sparen Sie sich unnötigen Kabelsalat und das Gerät ist mit wenigen Handgriffen betriebsbereit. In einem Kompaktanlage Test erfahren Sie, welche Vorteile Ihnen die kleinen Kompaktmodelle noch versprechen. Im Folgenden können Sie sich näher mit den praktischen Powerpaketen befassen und ein passendes Gerät für Ihre Bedürfnisse auswählen.

Verschiedene Kompaktanlagen-Arten in der Übersicht

Ein detaillierter Kompaktanlage Test bzw. Vergleich berücksichtigt die unterschiedlichsten Modelle. Unterschiede werden dabei in den Ausmaßen, dem Bedienkomfort, der Leistung und natürlich auch im Preis deutlich. Auch farblich gesehen haben Sie eine große Auswahl, wobei die Farbe aber nicht das Hauptkriterium sein sollte. Ob die Kompaktanlage schwarz oder weiß ausfallen soll oder Sie lieber ein Modell in klassischem Silber bevorzugen, bleibt letztlich Ihnen überlassen. Im Folgenden finden Sie die verschiedenen Typen von Musikanlagen einmal aufgelistet.

Kompaktanlage-Art Beschreibung
einfache Kompaktanlage Eine einfache Kompaktanlage bleibt in Ausstattung und Leistung eher beschränkt. Für Kinder ist hier jedoch eine preisgünstige und völlig ausreichende Möglichkeit gefunden, ihre Lieblings-CD zu hören. Dennoch ist der Klang einfacher Kompaktanlagen wenig überzeugend, besonders wenn die Lautsprecher nicht die notwendige Qualität mitbringen. Die gesamte Technik ist in einem Kunststoffgehäuse verbaut, dieses vibriert bei Benutzung leicht mit und dies wirkt sich so negativ auf die Klangqualität aus.
hochwertige Kompaktanlage Für diese Produktgruppe müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür erhalten Sie aber auch mehr Komfort. Statt Plastik kommt häufig Metall zum Einsatz und auch die Lautsprecher sind von besserer Qualität, denn sie bestehen aus Holz statt aus Plastik. Der Gesamteindruck ist edler und hochwertiger und die Qualität reicht an eine große Stereoanlage heran. Hochwertige Kompaktanlagen können auch, wie von der Stereoanlage gewohnt, aus einzelnen Bausteinen bestehen. Eine WLAN Kompaktanlage beispielsweise fällt in diese Produktgruppe. Mit WLAN und mit Bluetooth ausgestattet, lassen sich diese Kompaktanlagen als Musikanlagen der neuesten Generation bezeichnen. Einige Versionen gehen sogar noch einen Schritt weiter und sind mit DVD-Player ausgestattet.

Vor- und Nachteile verschiedener Kompaktanlage-Typen

Bevor eine Produkt Empfehlung gegeben werden kann, sollten Sie für sich definieren, welchen Anspruch Sie an eine Kompaktanlage stellen und welchen Zweck diese erfüllen soll. Für die leise und gelegentliche Hintergrundmusik in der Küche oder im Arbeitszimmer eignet sich sicher auch ein einfacheres Modell. Liegt der Fokus auf dem Musikgenuss, steigen die Ansprüche und damit auch die Vorstellungen vom Wunschgerät. Die Abmessungen sollten auf den vorhandenen Platz abgestimmt werden. Ist das Platzangebot eher beschränkt, ist eine Kompaktanlage Wandmontage eine willkommene Lösung. Sämtlich vor- und Nachteile der einzelnen Modelle sehen Sie nachfolgend noch einmal aufgelistet.

Kompaktanlage-Typ Vorteile Nachteile
einfache Kompaktanlage  

  • preiswert

  • handlich

  • leicht zu installieren

  • geringe Leistung

  • wenig robust

  • verminderte Klangqualität

hochwertige Kompaktanlage  

  • guter Klang

  • hochwertige Materialien

  • umfangreiche Ausstattung

  • auch für digitale Formate geeignet

  • höherer Anschaffungspreis

  • Verkabelung umständlicher, wenn Einzelkomponenten vorhanden

Welche Kompaktanlage ist für Sie geeignet?

Legen Sie Wert auf ein Kassettendeck?

Was einst zum Standard gehörte, wird heute mehr und mehr zur Mangelware. Die wenigsten Kompaktanlagen sind noch mit Kassettendeck ausgestattet. Eine Hifi Kompaktanlage mit Plattenspieler ist ebenfalls kaum zu finden. Auf Grund der kompakten Maße, lässt sich ein Plattenspieler nicht in das Gehäuse integrieren. Darüber hinaus liegt der Fokus heute vermehrt auf digitalen Klangwelten. Eine Kompaktanlage mit Kassettendeck wird nur noch wenig produziert. Sie sollten vielleicht darüber nachdenken, Ihre Kassettensammlung digitalisieren zu lassen und den Fokus beim Kauf einer hochwertigen Kompaktanlage nicht allein auf das Vorhandensein eines Kassettendecks zu legen. Möchten Sie mit der Kompaktanlage Ihre alten Platten hören, ist beim Kauf auf die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten für Plattenspieler zu achten.

Tipp
Die Zukunft gehört dem digitalen Radio DAB+. Liegen Sie im Empfangsbereich oder besorgen sich eine Empfangseinheit, dürfen Sie sich über tolle Klangerlebnisse freuen. Abstriche müssen im Angebot an Sendern gemacht werden. Die Auswahl ist im Analogbereich deutlich vielfältiger.

Möchten Sie ein Gerät mit DVD-Player?

Im Shop fehlt es nicht an Geräten mit inkludiertem DVD-Player. Damit das Bild auch in der gewünschten Qualität auf dem Bildschirm ankommt, sollte die Kompaktanlage einen HDMI-Ausgang besitzen. Dieser sorgt für die digitale Übertragung der Daten. Mehr Komfort bei der Bedienung bieten Kompaktanlagen mit integriertem Display, welches Ihnen die Filme anzeigt und über die Spielzeit informiert.

Was soll die neue Kompaktanlage kosten?

Der Preis spielt beim Kauf natürlich eine zentrale Rolle und kann zwischen der einfachen Kompaktanlage und der leistungsfähigen WLAN Kompaktanlage durchaus beachtlich schwanken. In einem Test werden Sie auch Kompaktanlagen finden, die weniger als 100 Euro kosten. Günstig kaufen ist also auch hier möglich. Dass Abstriche in Qualität und Leistung gemacht werden müssen, liegt hier auf der Hand. Gute Kompaktanlagen für das Kinderzimmer oder für die Hintergrundmusik beim Hantieren in der Küche fallen durchaus in diese Preisklasse. Die kleinen Musikanlagen bestehen meist aus Plastik und können in schwarz oder weiß erworben und damit dem Interieur angepasst werden. Besonders praktisch ist hierbei auch, wenn die Kompaktanlage Wandmontage fähig ist. Können Sie durchaus etwas tiefer in die Tasche greifen und sind bereit, auch 300 Euro und mehr für Ihre neue Kompaktanlage zu zahlen, dürfen Sie eine Top-Ausstattung erwarten. Mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten und Schnittstellen bleiben Sie flexibel und auch die Leistung der Lautsprecher kann sich sehen lassen und zaubert mit bis zu 100 Watt sattes Hörvergnügen. Hat die Kompaktanlage Bluetooth, ist sie ohnehin preislich etwas teurer in der Anschaffung.

Die beliebtesten Kompaktanlagen-Hersteller

Ein Kompaktanlage Test zeigt die zahlreichen Hersteller und Modellvarianten von Kompaktanlagen auf. Eine Bose Kompaktanlage stammt von einem führenden Hersteller aus den USA. Solch ein Gerät von Bose ist kein Schnäppchen, überzeugt aber mit Spitzenklang. Weiterhin ist die Bose Kompaktanlage offen für Internetradio und die verschiedensten Online-Dienste. Da die Kompaktanlage Bluetooth kompatibel ist, kann sie mit dem lokalen Heimnetzwerk verbunden werden und sichert kabellosen Hörgenuss. Eine Kompaktanlage im klassischen Sinn ist das Modell Lenco MDV 7. Sie erhalten mit einem CD- und DVD-Eingang diverse Anschlussmöglichkeiten. Die Testberichte sprechen auch für die Kompaktanlagen von Philips. Ein Plus an Qualität verspricht die DAB-Kompatibilität.

Zu den beliebtesten Herstellern von Kompaktanlagen zählen:

  • Bose
  • Philips
  • Sony
  • Yamaha
  • Panasonic

Kaufberatung für Kompaktanlagen

Es braucht sicher einige Zeit, bis Sie ein Modell in die nähere Auswahl gefasst haben, denn das Angebot ist vielfältig und bunt. Zahlreiche Marken werben mit innovativen Produkt-Entwicklungen um die Gunst der Verbraucher. Dabei spielen nicht nur die Preise eine Rolle. Damit Ihre Wunschanlage letztlich auch bezahlbar bleibt, bietet es sich an, einen Preisvergleich durchzuführen. Worauf vor der Kaufentscheidung explizit geachtet werden sollte, haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

  • Der Bedienkomfort: Die Kompaktanlage sollte nicht nur gut aussehen, in erster Linie sollte sich Ihr persönlicher Vergleichssieger einfach bedienen lassen. Häufig werden Soft-Touch-Tasten genutzt. Damit Sie die Namen der Radiosender automatisch angezeigt bekommen, sollte die Anlage über RDS verfügen. Damit kann auch die Uhrzeit am Gerät automatisch eingestellt werden, soweit diese Funktion vorhanden ist. Eine Kompaktanlage für Kinder oder Senioren sollte über größere Tasten verfügen und nicht mit zahlreichen Einstellungen verwirren.
  • Die Lautsprecher: Eine Kompaktanlage ohne Lautsprecher ist beinahe wertlos. Erst nach dem Anschluss der separaten Lautsprecherboxen dürfen Sie sich vom Klang des Gerätes überzeugen. Hierfür sollten die Lautsprecher nicht unmittelbar neben der Anlage aufgestellt werden. Den besten Stereo-Klang erzielen Sie, wenn die Lautsprecher und die Anlage ein Dreieck bilden. Achten Sie auf eine entsprechende Kabellänge. Flexibel bleiben Sie, wenn die Kabel lediglich mit Klemmen am Lautsprecher angebracht sind und sich jederzeit austauschen lassen.
  • Der Klang: Die Ansprüche an den perfekten Klang sind unterschiedlich. Daher sollte sich dieser über entsprechende Regler für Höhen, Tiefen und Bässe individuell anpassen lassen. Hochwertige Geräte ermöglichen das Speichern verschiedener Einstellungen oder verfügen über Equalizer, die sich für die detaillierte Einstellung einzelner Frequenzbereiche nutzen lassen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Loading...