Die besten Glättbürsten 2019

Alles, was Sie über unseren Glättbürste Vergleich wissen sollten

Es gibt verschiedene Möglichkeite, Ihre Haare zu glätten.

Lassen sich Ihre Haare nur schwer bändigen, zum Beispiel, weil Sie Naturlocken oder eine leichte Naturwelle haben? Wenn Sie sich stattdessen schöne glatte Haare wünschen, ist ein Glätteisen oder eine Glättbürste die richtige Wahl. Damit lassen sich wilde Haare schön glatt und seidig glänzen stylen – bis zu nächsten Haarwäsche oder zumindest bis zum Abend hält dieser Effekt dann an. Während das Handling mit einem Glätteisen doch recht aufwendig ist, ist die Glättbürste als Haarglätter wesentlich komfortabler in der Anwendung. Die Glättbürste ist schonender fürs Haar und verhindert zuverlässig eine Austrocknung oder gar das Verbrennen vom Haar, wie es oft bei den ersten Anwendungen eines Glätteisens passieren kann. Ob Babyliss Glättbürste, Braun Glättbürste, Remington Glättbürste oder GHD Glättbürste – im Handel gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Glättbürsten, die Sie zum Haarstyling verwenden können. Doch woran erkennen Sie eigentlich eine gute Glättbürste Haare im Handel? Alle wichtigen Details erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung zur Glättbürste. Gute Modelle, die in der Praxis häufig überzeugen können, finden Sie auch im Glättbürste Test , Glättungsbürste Test oder Vergleich.

Verschiedene Haarglätter-Geräte in der Übersicht

Eine Bürste zum Glätten kann Ihr Haar wie eine herkömmliche Haarbürste zunächst entwirren und dabei gleichzeitig mit einer glatten Struktur versehen. Dies sorgt für eine natürliche Glätte, die das Haar schön voluminös und gepflegt wirken lässt. Die Anwendung ist dabei sehr einfach und im Vergleich zum Glätteisen deutlich schneller. Welche Unterschiede zwischen Glättbürste und Glätteisen bestehen, erfahren Sie in der folgenden Tabelle.

Haarglätter-Art Beschreibung
Glättbürste Eine glättende Haarbürste besteht aus einem Heizelement, das mit seiner Hitze das Haar glättet, und einer Bürste. Die Bürste kämmt das Haar, wie Sie es von Ihrer normalen Bürste bereits gewohnt sind. Zusätzlich wird das Haar dabei sanft geglättet und Wellen sowie Locken verschwinden für einige Zeit, stattdessen wirkt das Haar seidig glatt. Die integrierten Heizplatten erreichen dabei bis zu 230 Grad, um die Haarstruktur zuverlässig zu glätten. Ein integrierter Verbrennungsschutz sorgt dafür, dass Ihr Haar bei der Anwendung nicht zu sehr austrocknet. Zudem können Sie an einigen Bürsten auch individuelle Temperaturen einstellen sowie die aktuelle Temperatur auf einem Display ablesen. Die Hitze wirkt beim Bürsten mit der Bürste glatte Haare nicht punktuell, sondern sie verteilt sich gleichmäßig. So ist die Glättbürste auf jeden Fall deutlich schonender in der Anwendung als ein Glätteisen, das vor allem ungeübten Nutzern zunächst einige Schwierigkeiten bereitet. Der Glättvorgang funktioniert schnell und einfach, allerdings sind einige Modelle nicht für sehr krause Haare geeignet.
Glätteisen Für einen besonders starken Glättungseffekt sorgt das Glätteisen. Hier liegen die Haare direkt zwischen den Heizelementen des Glätteisens und werden so noch deutlich intensiver geglättet. Diese intensive Hitzeeinwirkung hat aber auch Nachteile, denn sie kann die Haare angreifen und sogar schädigen, wenn sie zu lange einwirkt. Haben Sie sehr lockige bis krause Haare, ist das Glätteisen im Vergleich zur Glättbürste die bessere Wahl, da es auch diesen Haartyp perfekt glätten kann. Allerdings ist das Ergebnis hier weniger natürlich als bei der Glättbürste, sodass insgesamt der Look etwas künstlicher und strenger wirkt. Besonders Kurzhaarfrisuren bzw. Ponys lassen sich mit einem Glätteisen besser glatt stylen als mit einer Haarbürste, die eher auf das Glätten von mittellangen bis langen Haaren ausgelegt ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Haarglätter-Arten

Ob Glättbürste für kurze Haare, Glättbürste für dickes Haar oder ein Glätteisen für die akkurate Glätte – Sie können sich noch nicht so richtig entscheiden, wie Sie Ihr Haare am liebsten glätten wollen? Hier sehen Sie nochmal alle Vor- und Nachteile der beiden Geräte auf einen Blick.

Haarglätter-Art Vorteile Nachteile
Glättbürste
  • Einfache Anwendung

  • Schnelles Glättergebnis

  • Natürlicher Look

  • Mehr Volumen

  • Haarschonend
  • Für sehr lockige, krause Haare weniger gut geeignet
Glätteisen
  • Für sehr glatte Haare

  • Perfekt für Pony oder kurze Haarpartien

  • Glättet auch sehr krause Haare
  • Zeitaufwendiger
  • Weniger natürlich

Welche Glättbürste ist für Sie geeignet?

Damit Ihre Haare schonend und natürlich geglättet werden, ist die Glättbürste auf jeden Fall die richtige Wahl. Worauf Sie bei der Auswahl des richtigen Modells achten können, zeigen Ihnen die folgenden Kriterien. Auch einige wichtige Fragen zu Glättbürsten und deren Anwendung werden hier beantwortet.

Glättung

Sehr wichtig für die Auswahl einer Glättbürste ist das Ergebnis, dass Sie letztendlich damit erzielen. Eine gute Glättbürste glättet das Haar schnell und schonend, ohne es dabei aber zu glatt und künstlich aussehen zu lassen. Eine natürliche Optik ist hier das Ziel, das gute Glättbürsten erfüllen sollten.

Tipp
Bewahren Sie die Glättbürste immer in einer Tasche oder Schublade auf, damit sich auf den Borsten kein Staub ansammelt.

Aufheizzeit in min

Die Aufheizzeit einer Glättbürste sollte so kurz wie möglich sein. Hier unterscheiden sich die Geräte von Hersteller zu Hersteller. In der Regel sind Glättbürsten aber alle innerhalb weniger Sekunden bis Minuten bereit zum Einsatz, je nachdem, welche Temperaturstufe Sie ausgewählt haben. Viele Modelle brauchen zwischen 30 und 60 Sekunden, es gibt aber auch Glättbürsten die noch schneller einsatzbereit sind oder mehrere Minuten brauchen. Das Glättergebnis, aber auch die Aufheizzeit, hängt unter anderem auch von der Leistung der Bürste ab, die in Watt angegeben wird. Je mehr Watt die Bürste hat, desto schneller und effektiver funktioniert sie.

Gleitfähigkeit

Damit der Glättvorgang einfach vonstatten geht, ist es wichtig, dass die Bürste leicht durch die Haare gleitet und sich nicht darin verfangen kann. Gute Bürsten haben eher weiche Borsten, die nicht zu eng aneinander stehen und somit das Bürsten mit der Glättbürste erleichtern, Je nachdem, welche Haarstruktur Ihr Haar hat, können Sie die Haare mit unterschiedlichen Bürstenarten gut glätten. Je lockiger und dicker das Haar ist, desto gröber sollte die Bürste ausfallen.

Temperaturstufen

Um Ihre Haare vor zu großer Hitze zu schützen, sollte die Glättbürste verschiedene Temperaturstufen haben. Je nach Modell lassen sich hier oft drei bis zu 10 Stufen einstellen, um die Temperatur individuell zu regeln. Einige Modelle erreichen in der höchsten Stufe bis zu 230 Grad Celsius, während sie auf geringster Stufe nur 80 Grad heißt werden. Je höher die ausgewählte Stufe ist, desto mehr wird Ihr Haar geglättet. In der geringsten Stufe ist die Glättung besonders schonend für Ihre Haarstruktur. Wenn Sie zu sehr trockenen Haaren neigen, empfehlen wir Ihnen die Nutzung einer niedrigen Glättungsstufe. Zudem sollten Sie in diesem Fall die Haare mit einer Extrapflege versorgen und das Glätten nicht allzu oft durchführen.

Gewicht in g

Da Sie die Glättbürste mehrere Minuten in der Hand halten und durch das Haar bewegen müssen, sollte sie nicht allzu schwer sein. Vergleichen Sie daher vor dem Kauf das Gewicht der Glättbürsten und entscheiden Sie sich für ein Modell, das durch seine Leichtigkeit, aber auch durch Leistung überzeugt.

Mit einer Glättbürste können Sie Ihre Haare schnell und einfach glätten.

Autom. Abschaltung

Damit die Glättbürste durch eine längere Anwendung nicht zu heiß wird oder möglicherweise durchbrennt, muss sie ähnlich wie ein Fön mit einer Abschaltautomatik ausgestattet sein. Diese verhindert, dass die Heizelemente immer heißer werden und vor einer Überhitzung wieder herunterkühlen. Nach der automatischen Abschaltung kühlen die Heizelemente ab und die Bürste ist wieder einsatzbereit. Falls Sie also einmal das Ausschalten der Glättbürste vergessen sollten, kann die Abschaltautomatik in der Regel Schlimmeres verhindern.

Betriebsart

Es gibt Glättbürsten, die mit einem Stromkabel betrieben werden, aber auch Modelle für unterwegs, die mit Batterien oder Akkus ausgestattet sein. Perfekt sind diese immer dann, wenn Sie keinen Stromanschluss zur Verfügung haben, zum Beispiel beim Camping.

Welche Arten von Glättbürsten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten der Glättbürste. Das Gehäuse ist meist aus Kunststoff gefertigt, allerdings bestehen bei den restlichen Materialien Unterschiede. Zum Beispiel gibt es die Keramik-Glättbürste, die hitzebeständige, hitzeleitende Keramikborsten enthält, die beim Bürsten eine statische Aufladung verringern und für ein sehr gutes Glättergebnis sorgen. Keramik ist besonders schonend zum Haar. Auch Kunststoff-Glättbürsten finden Sie im Handel. Diese Modelle sind im Vergleich preiswerter, allerdings haben sie den Nachteil, dass sich die Haare damit oft statisch aufladen. Verhindern können Sie die statische Aufladung mit einer speziellen Ionisierungsfunktion (Ionen-Glättbürste). Damit kann das sogenannte „Fliegende Haar“ vermieden werden.

Ein Nachteil ist auch, dass die Haare mit den Kunststoffbürsten nicht ganz so schonend geglättet werden wie beim Keramik-Glätteisen. Besonders leicht geschädigte und trockene Haare können damit schneller abbrechen.

Funktioniert eine Glättbürste für kurze Haare?

Für sehr kurze Haare ist ein Glätteisen die bessere Wahl, da Sie damit einzelne Haarsträhnen besser erfassen können. Eine Glättbürste ist aber für mittellange und lange Haare geeignet.

Wie benutzt man eine Glättbürste?

Um Ihre Haare zu glätten, müssen Sie zunächst die Glättbürste anstellen und nach der Aufheizung einfach Strähne für Strähne langsam durchbürsten. Die langsamen Bewegungen sind wichtig, damit die Hitze gut auf die Haare einwirken kann.

Wo finden Sie eine gute Glättbürste?

Sie finden Glättbürsten überall dort, wo es Elektrokleingeräte für Beauty-Anwendungen gibt. Zum Beispiel in Drogerien und Kaufhäusern. Eine Glättbürste günstig gibt es manchmal auch in Discountern, wenngleich hier die Qualität oft nicht mit bekannten Markengeräten mithalten kann. Ein Glättbürste Test und Glättbürste Vergleich gibt dagegen schnell Aufschluss darüber, welches Modell gerade als beste Glättbürste gilt und wo Sie dieses online zu einem guten Preis kaufen können. In der Stiftung Warentest finden Sie eventuell auch den Glättbürste Vergleichssieger, der hier bezüglich Funktion und Ausstattung genauer unter die Lupe genommen wurde.

Die beliebtesten Glättbürsten-Hersteller und Marken

Sie möchten sich eine Glättbürste kaufen, weil Sie von den Vorteilen überzeugt sind? Folgende Hersteller und Marken können wir Ihnen laut einem Glättbürste Test oder Vergleich empfehlen.

  • Babyliss
  • GHD
  • Remington
  • Braun

Fazit

Ob Glättbürste oder Glätteisen – beide bieten Vor- und Nachteile. Egal für welche Glättbürste Sie sich nach einem Glättbürste Test oder Vergleich entscheiden, wichtig ist, dass diese perfekt für Ihre Haarstruktur geeignet ist, Ihre Haare möglichst schonend glättet und mit einer Abschaltautomatik ausgestattet ist. Auch mehrere Temperaturstufen sind sinnvoll, wenn Sie ein individuelles Glättergebnis haben wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...