Die besten Gaming Mäuse 2019

Alles, was Sie über unseren Gaming Maus Vergleich wissen sollten

Auf der Suche nach einer guten Gaming Maus werden Sie bei der Marke Razer fündig.

Auf der Suche nach einer guten Gaming Maus werden Sie bei der Marke Razer fündig.

Als passionierter PC-Spieler sind Sie mit einer herkömmlichen Computer-Maus nicht gut beraten. Um schnell und präzise spielen zu können, ist eine Gaming Maus eine wesentlich bessere Wahl. Bei diesen besonderen „Nagetieren“ profitieren Sie nicht nur von einer hohen Genauigkeit und Schnelligkeit, sondern auch davon, dass die Mäuse mit einer Vielzahl unterschiedlicher Tasten ausgestattet sind. Diese Tasten können Sie ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben konfigurieren. Außerdem verfügen Gaming Mäuse über eine hohe dpi-Zahl (z. B. mit hohen Abtastraten von 3000 dpi), die teilweise ebenfalls konfigurierbar ist sowie über eine sehr glatte Unterseite. Auf diese Weise entsteht beim Bewegen der Maus über das Mauspad kaum Widerstand. So sind mit Maus und Tastatur beispielsweise Zauber in Windeseile ausgesprochen, Banne in kürzester Zeit gelegt und der Sieg ist Ihnen schon fast sicher.

Verschiedene Gaming Maus-Arten in der Übersicht

Wie Sie beispielsweise in einem Gaming Maus Test nachlesen können, werden im Handel verschiedene Gaming Maus Arten angeboten. Eine Übersicht bietet Ihnen die nachfolgende Tabelle.

Gaming Maus-Art Beschreibung
Optische Gaming Maus Optische Mäuse sind mit ihrer eingebauten Lichtquelle in der Lage, die Oberfläche, wie etwa ein Gaming Mauspad, zu beleuchten, auf der Sie die Maus bewegen. Mithilfe von einem optischen Sensor werden die diversen Reflexionen aufgenommen. Im Anschluss daran berechnet ein eingebauter Mikroprozessor den jeweiligen Unterschied der von der Maus aufgenommenen Bilder. Auf dieser Grundlage werden Geschwindigkeit sowie Richtung der Maus berechnet.
Laser Gaming Maus Hierbei handelt es sich um eine Verbesserung der optischen Maus. Hier sind keine LEDs (wie bei den optischen Mäusen üblich), sondern Laserdioden eingebaut, die eine Laserstrahlung erstellen. Mithilfe des sogenannten Speckleeffekts profitieren Sie bei einer Lasing Gaming Maus von einem besseren Kontrast. So kommt es, dass aufgrund der stärkeren Lichtquelle eine feinere Abtastung möglich ist.
Mechanische Maus Mechanische Mäuse finden heutzutage kaum mehr Verwendung. Diese Modelle sind mit einer Kugel ausgestattet, die dafür sorgt, dass sich im Inneren der Maus Lochscheiben bewegen. Diese wurden durch LED als Lichtschranken ausgelesen sowie übertragen.
Kabelgebundene Maus Hierbei handelt es sich um verschiedene Maus-Arten, die, wie die Bezeichnung bereits andeutet, per Kabel mit dem PC oder Laptop verbunden sind.
Kabellose Maus Kabellose Mäuse werden ebenfalls in unterschiedlichen Arten angeboten, nur dass diese „Tierchen“ eben ohne Kabel auskommen.

Vor- und Nachteile verschiedener Gaming Maus-Typen

Die jeweiligen Gaming Maus Arten haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen einmal übersichtlich aufgelistet haben.

Produkt-Typ Vorteile Nachteile
Optische Gaming Maus
  • Sensoren arbeiten zuverlässig

  • gute Kontrolle über die Maus

  • Ausfallerscheinungen durch verschmutzte Teile nicht/kaum vorhanden
  • nicht auf jedem Untergrund einsetzbar (hier wird beispielsweise ein Gaming Mauspad benötigt)

  • stört etwa ein Haar die Reflexion der Leuchtdiode, werden falsche Eingaben an den PC weiter geleitet

  • Lift-Off-Distanz ist nicht so genau einstellbar wie etwa bei einer Laser Gaming Maus
Laser Gaming Maus
  • auf mehreren Untergründen einsetzbar

  • niedrigerer Stromverbrauch als bei einer optischen Maus

  • genauere Einstellmöglichkeiten der Lift-Off-Distanz
  • nicht auf transparentem Untergrund verwendbar

  • Laser Gaming Mäuse erkennen verschiedene dpi, was jedoch zu ungenauen Bewegungen führt
Mechanische Maus
  • nach der Reinigung funktionieren mechanische Mäuse wieder einwandfrei
  • Gummikugel nimmt Staub auf, der sich an den Maus-Achsen absetzt, sodass die Eingaben ungenauer werden

  • regelmäßiges Reinigen notwendig
Kabelgebundene Maus
  • keine Batterien/Akkus notwendig

  • Maus immer einsatzbereit
  • ein weiteres Kabel auf dem Schreibtisch

  • Kabel kann sich unter Umständen störend auswirken
Kabellose Maus
  • kein „Kabelsalat“

  • hohe Bewegungsfreiheit
  • Akkus müssen regelmäßig aufgeladen beziehungsweise immer wieder müssen neue Batterien gekauft werden

Welche Gaming Maus ist für Sie geeignet?

Lohnt sich noch die Anschaffung einer mechanischen Maus?

Von einem Neukauf einer mechanischen Maus zum Computer-Gaming ist laut einem Gaming Maus Vergleich besser abzusehen. Optische sowie Laser Gaming Mäuse sind technisch deutlich besser entwickelt und bieten einen viel höheren Spiel-Spaß. Ist bereits eine mechanische Maus vorhanden und möchten Sie zunächst einmal nur in die Welt des Online Spiel-Vergnügens hineinschauen, dann können Sie hier heimisches „Nagetier“ durchaus dafür verwenden. Sollten Sie sich jedoch auch weiterhin für das Gaming interessieren, ist es empfehlenswert, zu einer optischen oder Laser Gaming Maus umzusteigen. Sie werden es sicherlich nicht bereuen.

Gaming Maus mit mehr oder weniger zusätzlichen Tasten?

Hier kommt es auf Ihre bevorzugten Games beziehungsweise auf Ihr Spielverhalten an. Passionierte Gamer setzen oftmals auf eine Maus mit einer Vielzahl an frei konfigurierbaren Tasten, wie Sie beispielsweise bei einem Gaming Maus Logitech Modell vorkommen. Diese können Sie je nach Wunsch belegen und so, lediglich mithilfe eines kurzen Tastendrucks, in Sekundenschnelle etwa die verschiedensten Zauber entfesseln. Diese Schnelligkeit kann für ein unkompliziertes Weiterkommen sorgen. Je mehr Tasten an der Maus vorhanden sind, von umso mehr Möglichkeiten profitieren Sie. Allerdings lohnt sich eine Maus mit vielen zusätzlichen Tasten auch nur dann, wenn Sie diese wirklich verwenden.

Tipp
Wenn Sie nur hin und wieder ein bisschen am Computer spielen, lohnt sich die Anschaffung einer Gaming Maus nicht; hierfür können Sie getrost Ihre herkömmliche Maus verwenden. Ist das PC-Gaming jedoch ein Hobby von Ihnen und verbringen Sie viel Zeit damit, sollten Sie auf eine Gaming Maus keinesfalls verzichten. Deren viele Vorteile, wie etwa schnellere Bewegungen, machen in der Gaming-Welt den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage aus.

Optische Maus oder Laser Gaming Maus?

Eine generelle Antwort auf diese Frage kann leider nicht gegeben werden. Beide Varianten bieten ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hier kommt es vor allem darauf an, welche Maus-Art Sie persönlich bevorzugen. Am besten ist es, wenn Sie beide Varianten einmal selbst ausprobieren.

Was ist besser, eine kabelgebundene oder kabellose Maus?

Mit einer kabelgebundenen Maus, wie etwa einem Gaming Maus Logitech Modell, sind Sie sehr flexibel. Hier müssen Sie weder darauf achten, die Akkus rechtzeitig aufzuladen, noch neue Batterien zu kaufen. Dafür müssen Sie ein weiteres Kabel in Kauf nehmen, dass Sie eventuell in Ihren Bewegungen einschränkt. Bei einer kabellosen Maus profitieren Sie dagegen von einer nahezu uneingeschränkten Bewegungsfreiheit, allerdings müssen Sie hier auf die Batterien/Akkus Acht geben. Generell erfüllen beide Varianten ihren Zweck und können zum Spielen verwendet werden.

Die beliebtesten Gaming Mäuse-Hersteller

In einem Gaming Maus Test wird schnell ersichtlich, dass in diesem Bereich viele Hersteller existieren, die die beliebten „Nagetiere“ anbieten. Dazu gehören zum Beispiel folgende Marken:

  • Logitech
  • Mad Catz
  • Razer
  • ROCCAT
  • HoLife
  • Dland
  • Sharkoon
  • Sumlink

Ob in einem Online Shop oder direkt vor Ort, wie etwa bei Saturn beziehungsweise Media Markt: das günstig Kaufen ist laut einem Gaming Maus Vergleich bei beiden Varianten möglich. Es ist jedoch ratsam, nicht sofort bei dem erstbesten Angebot zuzuschlagen, sondern die Preise miteinander zu vergleichen. Oftmals gibt es hier sogar deutliche Unterschiede. Ein sehr schneller Preisvergleich ist etwa mithilfe von einem Gaming Maus Test möglich. Die diversen Testberichte zeigen eindeutig die verschiedenen Vor- und Nachteile der Gaming Mäuse auf. Die Modelle, die besonders gute Bewertungen in einem solchen Vergleich erhalten, führen dementsprechend natürlich auch die Bestenliste an. Der Vergleichssieger ist die beste Gaming Maus, die sich in dem Gaming Maus Test durchsetzen und den ersten Platz erreichen konnte. Somit handelt es sich hierbei um eine Empfehlung der Tester zum Kauf. Wem diese Gaming Maus jedoch nicht zusagt, der kann sich ebenso auch für die anderen Mäuse entscheiden, die es auf die oberen Plätze von einem Gaming Maus Test geschafft haben.

Kaufberatung für Gaming Mäuse

Welche ist die beste Gaming Maus?

Um von einem ungetrübten Spiele-Erlebnis zu profitieren, sollten Sie beim Kauf einer solchen Maus auf verschiedene Faktoren Acht geben, die beispielsweise auch in einem Gaming Maus Test Beachtung finden. Hier ist eine kurze Übersicht der wichtigsten Kriterien:

    • Auf eine hohe Qualität achten: Auf allzu günstige Gaming Mäuse verzichten Sie besser, da diese oftmals nicht halten, was sie versprechen.
    • cpi/dpi-Wert: Dieser sollte nicht zu niedrig ausfallen. Es empfiehlt sich ein Wert, der über 3.000 dpi bis 5.000 dpi liegt. Von Werten wie etwa 400 dpi sollten Sie besser absehen. Hinter dem dpi-Wert versteckt sich die Schnelligkeit der Maus.
Eine Gaming Maus ist ganz besonders ergonomisch geformt.

Eine Gaming Maus ist ganz besonders ergonomisch geformt.

  • Anzahl der Tasten: Je besser und schneller Sie agieren möchten, umso mehr frei konfigurierbare Tasten sind von Vorteil.
  • Herz-Wiederholungsrate sowie Hz-Zahl: Hiermit wird angegeben, in welchem Frequenzbereich das kleine „Nagetier“ die von Ihnen gewünschten Aktionen an den PC weiter leitet und umgekehrt. Auch hier sollten Sie besser auf eine hohe Qualität achten.
  • Sensor: Ein guter Sensor ist wichtig, da dieser nicht nur die dpi-Werte umsetzt, sondern ebenfalls dafür Sorge trägt, wie natürlich die Mausbewegungen sind, wie wenig diese zittert und wie genau die Mausbewegungen ausfallen.
  • Einstellungen: Je nach vorhandener Software sind unterschiedliche Einstellungen an der Maus möglich.
  • Gewicht: Die Maus sollte leicht in der Hand liegen und schnell beweglich sein. Deshalb darf sie weder zu leicht noch zu schwer sein.
  • Form: Idealerweise liegt die Maus gut in der Hand und kann bequem und ohne Beeinträchtigungen bewegt werden.
  • Gaming Maus Linkshänder geeignet: Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, für wen die betreffende Maus gedacht ist. Ist eine Gaming Maus Linkshänder geeignet, wie die Bezeichnung bereits andeutet, ist sie speziell auf die Bedürfnisse von Linkshändern ausgerichtet, sodass auch diese Gamer keine Nachteile hinnehmen müssen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Loading...