Espressomühle-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Espressomühle Test das beste Produkt

Das Mahlgut ist entscheidend für einen guten Espresso.

Sie lieben einen guten Espresso, der frisch und aromatisch schmeckt? Am besten gelingt er Ihnen zu Hause, wenn Sie eine Espressomühle zum Mahlen von Espressobohnen verwenden. Es gibt die manuelle bzw. Hand-Espressomühle, die für die gelegentliche Espressotasse sicher die einfachste und günstigste Lösung ist. Möchten Sie Ihren Espresso aber gerne täglich genießen? Eine elektrische Espressomühle mahlt Bohnen einfach auf Knopfdruck zu Pulver in der gewünschten Konsistenz.

Espressomühle Tests oder Vergleiche zeigen, dass eine Espressomühle nicht das Gleiche ist wie eine Kaffeemühle. Denn für Espresso benötigen Sie ein viel feineres Pulver als für ein klassisches Kaffeegetränk.

Bei den Espressomühlen gibt es je nach Hersteller große Unterschiede in der Qualität des Mahlguts, aber auch beim Preis. In der folgenden Kaufberatung zeigen wir Ihnen unter anderem die Vor- und Nachteile verschiedener Mahlwerke und erklären, warum eine gute Espressomühle über besonders viele Mahlgradstufen verfügen sollte.

Espressomühlen unterscheiden sich in erster Linie beim Mahlwerk

Ob elektrisch oder manuell: Espressomühlen unterscheiden sich grundsätzlich beim Mahlwerk. Die häufigsten Mahlwerk-Arten stellen wir Ihnen hier näher vor.

Espressomühlen mit Scheibenmahlwerk überzeugen durch Langlebigkeit

In Espressomühlen, die für Siebträger geeignet sind, finden sich häufig Scheibenmahlwerke. Diese überzeugen durch ihre robuste Bauart, bei der zwei aufeinanderliegende Scheiben die Bohnen schön fein mahlen. Eine Scheibe bewegt sich, die andere ist fest installiert. Sie können den Mahlgrad hier ganz leicht einstellen, indem Sie den Abstand der Mahlscheiben per Gewinde verstellen. Aufgrund der Langlebigkeit des Scheibenmahlwerks werden Mühlen mit dieser Ausstattung auch in gewerblichen Betrieben häufig verwendet.

Espressomühlen mit Kegelmahlwerk mahlen besonders aromaschonend

In vielen Espressomühlen sind Kegelmahlwerke verbaut. Hier sind Kegel enthalten, die Bohnen zwischen Innenwand der Mühle und Kegel langsam zermahlen, bis das feine Pulver nach unten hin in den Auffangbehälter fällt. Vorteilhaft ist bei vielen Modellen eine geringe Drehzahl, die für ein aromaschonendes Mahlen sorgt. Auch hier kann der Mahlgrad leicht über den Abstand der Kegel justiert werden.

Kegelmahlwerk vs. Scheibenmahlwerk: Vorteile und Nachteile

Sie sind sich noch nicht ganz sicher, ob es eher eine Mühle mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk werden soll? Hier finden Sie nochmal die wichtigsten Vorteile und Nachteile beider Varianten.

Mahlwerk Vorteile Nachteile
Scheibenmahlwerk
  • Leicht einstellbarer Mahlgrad
  • Robust und langlebig
  • Breite Mahlscheiben für weniger Wärmeentwicklung
  • Auch für den gewerblichen Einsatz geeignet
  • teurer
Kegelmahlwerk
  • Aromaschonend durch geringe Drehzah
  • Leicht einstellbarer Mahlgrad
  • Preiswert
  • kürzere Lebensdauer

Eine gute Mühle für Espresso ist robust und verfügt über viele Mahlgradstufen

Neben der Art des Mahlwerk sind das verwendete Material, die Drehzahl des Mahlwerks und die Lautstärke in Betrieb wichtige Kriterien beim Kauf einer Espressomühle.

Das Mahlwerk: Eine geringe Drehzahl sorgt für einen harmonischen Geschmack

Ein wahrer Espressomühlen Testsieger verfügt über eine geringe Drehzahl.

Ob beim Mahlen von Kaffeebohnen für Ihren Kaffee oder Espresso – das Mahlwerk ist entscheidend für einen guten Geschmack, aber auch für die lange Lebensdauer der Mühle an sich. Ein Mahlwerk mit geringer Drehzahl erzeugt generell weniger Wärme, was sich positiv auf das Aroma auswirkt. Je heißer ein Mahlwerk beim Mahlen wird, desto mehr Kaffeeöle treten aus und ein leicht bitterer Geschmack ist die Folge.

Investieren Sie in eine Espressomühle mit einer möglichst geringen Drehzahl, damit der Espresso optimal schmeckt. Kegelmahlwerke erhitzen sich nicht so stark wie Scheibenmahlwerke, allerdings wird dies durch den deutlich breiteren Durchmesser der Scheiben wieder ausgeglichen.

Keramik ist besonders robust, Stahl mahlt besonders fein

Pulverreste entfernen:

Entfernen Sie nach jedem Mahlvorgang alle Pulverreste aus dem Auffangbehälter und dem Mahlwerk.

Die Espressomahlwerke bestehen je nach Modell aus Keramik oder Stahl. Ein Keramikmahlwerk hat den Vorteil, dass es sehr effektiv in der Leistung und verschleißarm ist. Zudem sind Keramikmahlwerke etwas günstiger im Preis als Stahlmahlwerke.

Stahlmahlwerke haben dagegen den Vorteil, dass sie schärfere Kanten besitzen. Dadurch wird ein homogenes Mahlgut erzeugt, in dem weniger Feinstaub als bei den Keramikmahlscheiben zu finden ist.

Für gewerbliche Betriebe empfehlen wir deshalb die langlebigen Keramikmahlwerke, wohingegen die fein mahlenden Stahlmahlwerke ideal für den Genuss zu Hause sind.

Hohes Gewicht oft ein Qualitätsmerkmal

Espressomühlen bringen unterschiedlich viel Gewicht auf die Waage. Je schwerer eine Mühle ist, desto hochwertiger und massiver sind meist auch die darin verbauten Teile. Ein etwas höheres Gewicht ist daher bei Espressomühlen kein Nachteil, sondern lässt häufig auf robuste Mahlwerke und eine gute Verarbeitung schließen.

Viele Mahlgradstufen sorgen für eine flexible Zubereitung

Mit den Mahlgradstufen einer Espressomühle können Sie die Partikelstärke des Pulvers festlegen. Einige Modelle haben sehr viele feine Abstufungen, die für einen guten Espresso notwendig sind. Maschinen, die nur sehr wenige feine Mahlgradstufen haben, eignen sich meist weniger für das Mahlen von Espressopulver. Sie können aber stattdessen auch als Kaffeemühle eingesetzt werden.

Grundsätzlich sind mehr Mahlstufen immer besser als wenige. Vorteilhaft ist zudem, wenn Sie durch eine stufenlose Verstellbarkeit die Mahlgrade noch individueller und feiner einstellen können. Je nach Bohnenart sind verschiedene Mikro- und Makroeinstellungen hilfreich, um den optimalen Mahlgrad für jede Espressosorte genau festzulegen.

Viele Kaffeevollautomaten beinhalten eine Espressomaschine mit Mahlwerk, wo das Mahlen bereits in die Zubereitung integriert ist. Legt man Wert auf einen Espresso in höchster Qualität ist eine Zubereitung mit Espressomühle allerdings in den meisten Fällen der Bequemlichkeit eines Kaffeevollautomaten vorzuziehen.

Homogenes Mahlgut mit wenig Feinstaub für den optimalen Espressogeschmack

Wichtig für einen guten Espresso ist die Qualität des Mahlgutes. Dieses sollte möglichst homogen sein, also viele Partikel in der gleichen Größe enthalten. Der im Mahlgut enthaltene Feinstaub sollte dabei so gering wie möglich ausfallen.

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zu Espressomühlen

Sie haben noch Fragen zur Espressomühle? Einige davon beantworten wir Ihnen hier.

Wie oft sollten Sie die Espressomühle reinigen?

Die Mühle für Espresso sollte täglich bzw. nach jeder Anwendung grob gereinigt werden, indem Sie sie von außen feucht abwischen und mit einem trockenen Tuch nachpolieren. Entfernen Sie alte Pulverreste, indem Sie die Mühle gut ausklopfen und den Auffangbehälter auswaschen.

Eine gründliche Reinigung ist bei regelmäßiger Nutzung alle zwei Wochen fällig. Hier können Sie die abbaubaren Teile der Mühle entfernen und Pulverreste mit einem Pinsel aus dem Mahlwerk entfernen. Alternativ kommen spezielle Reinigungsgranulate zum Einsatz, die Sie wie normale Bohnen einfach durch die Mühle mahlen. Beim Mahlen werden die Kaffeeöle und andere Rückstände gebunden und entfernt.

Welche Bohnen sind am besten für eine Espressomühle?

Gute Espressobohnen sind in der Regel etwas teurer, bieten aber auch geschmacklich ein starkes Aroma. Sie unterscheiden sich von normalen Kaffeebohnen durch besondere Röstverfahren und die Röstdauer.

Spezialitäten-Espressobohnen haben meist eine bessere Qualität als Discounterware. Für einen guten Espresso, aber auch für andere Kaffeespezialitäten, in denen Espresso ein Bestandteil (z. B. Cappuccino) ist, sollten Sie daher immer zu guten Espressobohnen greifen. Ein Hinweis auf eine gute Qualität ist allein schon die Optik der Bohnen. Umso gleichmäßiger sie in der Größe und Röstung sind, desto hochwertiger ist die Qualität.

Wo können Sie einen gute Espressomühle kaufen?

Hochwertige Bohnen sorgen für den perfekten Espressogeschmack.

Eine gute Espresso-Kaffeemühle finden Sie im Fachhandel für Haushaltsgeräte, aber auch in Läden, die sich ganz auf den Bedarf von Kaffee- und Espressoliebhabern spezialisiert haben. Eine noch größere Auswahl an günstigen Espressomühlen finden Sie jedoch im Internet. Informieren Sie sich jetzt in unserem Vergleich oder einem Espressomühle Test, um das beste Produkt für Ihre Anforderungen zu finden.

Die Stiftung Warentest hat zwar bisher noch keinen Espressomühlen Test durchgeführt, dafür lohnt sich ein Blick in den Test für die besten Espressobohnen.

Wenn Sie sich eine neue Espressomühle kaufen möchten, haben Sie eine große Auswahl an Einsteiger- und Profimodellen. In Tests schneiden Espressomühlen von Zassenhaus, Baratza oder Eureka meist besonders gut ab.

QVCtv sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche sind die besten Espressomühlen aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Baratza / Mondo del Caffè 226909 Sette 270 - ab 359,00 Euro
  • Platz 2 - gut: WMF Stelio 6130241112 - ab 53,99 Euro
  • Platz 3 - gut: Rom­mels­ba­cher EKM 200 - ab 41,80 Euro
  • Platz 4 - gut: Graef Kaf­fee­müh­le CM 800 - ab 118,99 Euro
  • Platz 5 - gut: Rom­mels­ba­cher EKM 300 - ab 70,99 Euro
  • Platz 6 - gut: GOURMEO SC-279 Hand­kaf­fee­müh­le - ab 18,57 Euro
  • Platz 7 - gut: Lelit PL043 MMI Kaf­fee­müh­le - ab 165,00 Euro
  • Platz 8 - gut: Bialetti DCDESIGN03 Mac­i­n­acaf­fe - ab 24,95 Euro
  • Platz 9 - gut: Grø­nen­berg Kaf­fee­müh­le - ab 27,00 Euro
  • Platz 10 - gut: De'­Longhi Dedica KG 520.M - ab 145,99 Euro
  • Platz 11 - gut: BARILUNA® Premium Kaf­fee­müh­le VY-EGEU-4QLV - ab 29,95 Euro
  • Platz 12 - gut: Cafendi Kaf­fee­müh­le - ab 21,45 Euro
  • Platz 13 - gut: Henry Charles Kaf­fee­müh­le - ab 18,99 Euro
Mehr Informationen »

Welche Hersteller unterschiedlicher Espressomühlen werden im Espressomühlen-Vergleich präsentiert?

In unserem Espressomühlen-Vergleich präsentieren wir Ihnen eine Mischung aus renommierten Herstellern und Newcomern. Sie finden hier unter anderem Produkte von Baratza / Mondo del Caffè, WMF, Rommelsbacher, Graef, Gourmeo, Lelit, Bialetti, Grønenberg, De'Longhi, BARILUNA®, Cafendi und Henry Charles. Mehr Informationen »

Wie viel Geld muss man für hochwertige Espressomühlen durchschnittlich ausgeben?

Der Preis entscheidet nicht zwangsläufig über die Qualität; im Schnitt liegen die Espressomühlen aus unserem Vergleich preislich bei 84,36 Euro. Höherwertige Modelle können bis zu 359,00 Euro kosten, überzeugen dafür aber durch ihre Qualität. Qualitäts- und preisbewussten Kunden sei unser Preis-Leistungs-Sieger Rom­mels­ba­cher EKM 200 für 41,80 Euro ans Herz gelegt. Mehr Informationen »

Welcher Espressomühle aus dem Espressomühlen-Vergleich gaben Kunden die meisten Sterne?

4,8 von 5 möglichen Sternen erhielt die Baratza / Mondo del Caffè 226909 Sette 270. Kunden schätzen dieses Produkt und hinterließen bisher eine ganze Reihe von größtenteils positiven Rezensionen. Mehr Informationen »

Gab es unter den 12 Herstellern einige, die mit ihren Produkten im Espressomühlen-Vergleich die Spitzennote "SEHR GUT" erzielen konnten?

Die Spitzennote "SEHR GUT" konnte nur einer der 12 Hersteller mit seinem Produkt erzielen. Die Baratza / Mondo del Caffè 226909 Sette 270 von Baratza / Mondo del Caffè fiel der Redaktion besonders positiv auf. Mehr Informationen »

Welche unterschiedlichen Espressomühle-Modelle fasst der Espressomühlen-Vergleich zusammen?

Im Espressomühlen-Vergleich können Sie sich einen Überblick über 13 verschiedene Espressomühle-Modelle verschaffen, die die Redaktion exklusiv für Sie zusammengetragen hat. Finden Sie Ihren Favoriten unter diesen Produkten: Baratza / Mondo del Caffè 226909 Sette 270, WMF Stelio 6130241112, Rom­mels­ba­cher EKM 200, Graef Kaf­fee­müh­le CM 800, Rom­mels­ba­cher EKM 300, GOURMEO SC-279 Hand­kaf­fee­müh­le, Lelit PL043 MMI Kaf­fee­müh­le, Bialetti DCDESIGN03 Mac­i­n­acaf­fe, Grø­nen­berg Kaf­fee­müh­le, De'­Longhi Dedica KG 520.M, BARILUNA® Premium Kaf­fee­müh­le VY-EGEU-4QLV, Cafendi Kaf­fee­müh­le und Henry Charles Kaf­fee­müh­le. Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchanfragen stellten Kunden, die sich für Espressomühlen interessieren?

Kunden, die sich für eine Espressomühle interessieren, suchten unter anderem auch nach „Espresso-Mühlen“, „Eureka Mignon MCI“ oder „Eureka-MCI“. Mehr Informationen »

Es­pres­so­müh­le Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Es­pres­so­müh­le kaufen
Baratza / Mondo del Caffè 226909 Sette 270 Ver­gleichs­sie­ger 359,00 4,8 Sterne aus 14 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WMF Stelio 6130241112 53,99 4,3 Sterne aus 240 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rommelsbacher EKM 200 Preis-Leis­tungs-Sieger 41,80 4,5 Sterne aus 3749 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Graef Kaffeemühle CM 800 118,99 4,5 Sterne aus 1841 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rommelsbacher EKM 300 70,99 4,5 Sterne aus 1350 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
GOURMEO SC-279 Handkaffeemühle 18,57 4,1 Sterne aus 477 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lelit PL043 MMI Kaffeemühle 165,00 4,5 Sterne aus 146 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bialetti DCDESIGN03 Macinacaffe 24,95 3,9 Sterne aus 144 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Grønenberg Kaffeemühle 27,00 4,3 Sterne aus 2698 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
De'Longhi Dedica KG 520.M 145,99 4,3 Sterne aus 419 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BARILUNA® Premium Kaffeemühle VY-EGEU-4QLV 29,95 4,1 Sterne aus 7 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cafendi Kaffeemühle 21,45 4,2 Sterne aus 280 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Henry Charles Kaffeemühle 18,99 4,1 Sterne aus 1379 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Espressomühle gibt es hier: