Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Damastmesser Test 2019

Die besten Damastmesser im Vergleich

Vergleichssieger
Kai Shun Premier Tim Mälzer TDM-1723
Bestseller
GRÄWE®
Yaxell Ran 69
IZUMI ICHIAGO Amboina Hunter VG-10
Haller 80618
Auerbach
Preistipp
1aTTack
Modell Kai Shun Premier Tim Mälzer TDM-1723 GRÄWE® Yaxell Ran 69 IZUMI ICHIAGO Amboina Hunter VG-10 Haller 80618 Auerbach 1aTTack
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Kochmesser Küchenmesser Steakmesser Jagdmesser Jagdmesser Taschenmesser Taschenmesser
Klingenlänge 15 cm 17.5 cm 11 cm 10 cm 10 cm 8.5 cm 8.5 cm
Härtegrad HRC 61 HRC 60 HRC 61 HRC 60 ca. HRC 60 ca. HRC 60 ca. HRC 60
Lagen 32 Stk. 67 Stk. 69 Stk. 67 Stk. 71 Stk. 67 Stk. 67 Stk.
Schliff beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
beidseitig
für Rechts- und Linkshänder geeignet
Griffmaterial Naturholz Pakkaholz Leinen Micarta Amboinaholz Zebraholz Pakkaholz Olivenholz
Rostfrei
Hitze- und Nässeresistent
Ergonomischer Griff
Maße 40 x 11 x 0.4 cm 31 x 17 x 0.2 cm k.A. 22 x 5 x 0.4 cm ca. 21 x 5 x 0.4 cm k.A. k.A.
Gewicht 300 g 185 g 200 g 150 g 500 g 90 g 130 g
Vor- und Nachteile
  • korrosionsbeständiger Damaszenerstahl
  • ausführliche Pflegeanleitung sowie Schleifanleitung
  • inkl. hochwertiger Geschenkbox
  • ausführliche Pflegeanleitung
  • nach oben geschwungene Spitze
  • japanisches Messer
  • inkl. Ledertasche
  • klein und handlich
  • inkl. Ledertasche
  • klein und handlich
  • inkl. Ledertasche
  • klappbar
  • handliche Form
  • inkl. Pflege- und Gebrauchsanweisung
  • mit Geschenkbox
  • klappbar
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Kai Shun Premier Tim Mälzer TDM-1723
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • korrosionsbeständiger Damaszenerstahl
  • ausführliche Pflegeanleitung sowie Schleifanleitung
Bestseller 1)
GRÄWE®
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • inkl. hochwertiger Geschenkbox
  • ausführliche Pflegeanleitung
Yaxell Ran 69
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • nach oben geschwungene Spitze
  • japanisches Messer
IZUMI ICHIAGO Amboina Hunter VG-10
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • inkl. Ledertasche
  • klein und handlich
Haller 80618
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • inkl. Ledertasche
  • klein und handlich
Auerbach
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • inkl. Ledertasche
  • klappbar
  • handliche Form
Preistipp 1)
1aTTack
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • inkl. Pflege- und Gebrauchsanweisung
  • mit Geschenkbox
  • klappbar

Die besten Damastmesser 2019

Alles, was Sie über unseren Damastmesser Vergleich wissen sollten

Ein gutes Damastmesser können Sie bei dem Hersteller Wakoli kaufen.

Ein gutes Damastmesser können Sie bei dem Hersteller Wakoli kaufen.

Sie lieben es zu kochen und wünschen sich zur Unterstützung ein richtig scharfes Messer? Dann wäre ein Damastmesser eventuell genau das Richtige für Sie. Damast bezeichnet bei diesen Messern nicht nur das Material, sondern auch die Optik der Klinge. Gefertigt werden die Messer aus Damaststahl, der auch als Damaszenerstahl bekannt ist. Dieser wird für die Klingen in mehreren Lagen gefaltet, wodurch sich das typische Streifenmuster bildet. Damaststahl ist für seine Stärke, Qualität und extreme Schärfe bekannt. In der Küche gehört das Messer zu den am häufigsten verwendeten Utensilien. Sie schneiden damit nicht nur Obst, Gemüse und Fleisch, sondern benutzen es auch zum Öffnen von Verpackungen und Ähnlichem. Ein gutes Damastmesser verwenden Sie allerdings nicht nur in der Küche. Neben ihrem Einsatz als Damast Kochmesser oder Damast Fleischmesser dienen die scharfen Klingen auch als Jagdmesser, Rasiermesser oder Taschenmesser. Ein Vorteil dieser Messer ist neben der Schärfe auch das leichte Reinigen und die Möglichkeit, die Klingen zu schärfen. Wenn Sie gerne und viel kochen, öfters mal im Freien unterwegs sind oder sich noch wie früher mit dem Rasiermesser rasieren, dann ist ein Damastmesser genau die richtige Wahl. Es gibt viele beliebte Messermodelle wie zum Beispiel das Nesmuk Damastmesser, Santoku Damastmesser oder Nakiri Damastmesser. Zusätzlich können Sie vor dem Kauf noch einen Damastmesser Test durchführen oder sich in einem Damastmesser Wiki belesen, damit Sie das passende Messer für Ihre Bedürfnisse finden. Damit Sie aber zunächst einmal einen guten Überblick erhalten, haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Verschiedene Arten von Messern in der Übersicht

Der Handel bietet Damastmesser in verschiedenen Ausführungen an, wie z. B. WMF Damastmesser oder Wakoli Damastmesser. Diese unterscheiden sich in vielen Punkten deutlich von einem klassischen Küchenmesser, weshalb wir Ihnen hier einen kurzen Überblick über beide Messerarten geben wollen.

Messer-Typ Beschreibung
Klassisches Küchenmesser Klassische Küchenmesser fehlen in keiner Küchenschublade. Sie benutzen diese Messer zum Schneiden von Obst und Gemüse oder schälen damit Kartoffeln. Der Handel bietet einfache Küchenmesser in verschiedenen Ausführungen und Optiken an. Vom großen Fleischmesser mit glatter Klinge bis hin zum gezahnten Messer mit einem stabilen Griff aus Holz oder Kunststoff haben Sie die freie Wahl. Allerdings macht das Arbeiten mit einem Küchenmesser nicht immer Freude, denn viele dieser Modelle werden schnell stumpf und das Schneiden wird durch Drücken ersetzt. Viele Messer lassen sich nicht nachschleifen, sodass Sie diese dann entsorgen müssen. Das ist ärgerlich, denn ein gutes Küchenmesser ist ein wichtiges Utensil, zu dem Sie täglich greifen und das Ihnen die Arbeit erleichtern soll. In der Regel bestehen die Klingen einfacher Küchenmesser aus Edelstahl. Etwas hochwertigere Messer haben eine Keramikklinge. Küchenmesser werden mit einer glatten Klinge oder einer geriffelten Klinge angeboten. Je nach Messer-Typ schneiden Sie damit Fleisch, Gemüse oder auch Brot.
Damastmesser Das Besondere an diesem Messer ist die extrem scharfe Klinge aus Stahl, die Sie mit einem handelsüblichen Wetzstein ganz leicht nachschleifen können. Die Klingen aus Panzerstahl sind scharf, robust und rostfrei. Die Pflege der Messer gelingt Ihnen ganz leicht, indem Sie die Klinge einfach unter heißem Wasser reinigen. Mit dem Damastmesser schneiden Sie Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch, wobei das Messer immer gleich scharf bleibt. Da das Material der Klinge aus mehreren Schichten besteht, ist es sehr hart, bleibt aber dennoch ausreichend biegsam, um Ihnen ein zügiges und sauberes Arbeiten zu ermöglichen. Sie erhalten die Messer einzeln als Kochmesser, Fleischmesser, Jagdmesser oder auch Rasiermesser. Auch ein Damastmesser Set wird angeboten. Natürlich ist nicht nur eine scharfe Klinge wichtig, sondern auch ein Messergriff, der gut in der Hand liegt, sodass Sie mit dem Messer ohne Schwierigkeiten schneiden können.

Vor- und Nachteile verschiedener Messer-Arten

Entscheiden Sie sich immer für das Damastmesser, was Ihren Anforderungen und Ansprüchen genügt, egal ob es sich um ein WMF Damastmesser oder Wakoli Damastmesser handelt. Alle Vor- und Nachteile der hier vorgestellten Messertypen sehen Sie im Folgenden auf einen Blick.

Damastmesser-Typ Vorteile Nachteile
Klassisches Küchenmesser
  • preiswert

  • in zahlreichen Varianten erhältlich
  • wird schneller stumpf

  • kann oft nicht nachgeschliffen werden
Damastmesser
  • extrem scharf

  • robust und rostfrei

  • kann nachgeschärft werden
  • teurer

Welches Damastmesser ist für Sie geeignet?

Ob ein Nesmuk Damastmesser, Santoku Damastmesser oder Nakiri Damastmesser – in einem umfangreichen Damastmesser Test können diese Messer gegenübergestellt werden. Doch ist dies auch mit großem Aufwand verbunden, weshalb wir Ihnen die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema schon einmal geben möchten.

Wie können Sie das Damastmesser richtig schärfen?

Sicherlich haben Sie auch einen Favoriten unter Ihren Messern, zu dem Sie immer wieder greifen. Wenn die Klinge jedoch stumpf ist, bringt Ihnen diese aber keine Freude mehr beim Schneiden. Anders ist das bei einem Damaszenermesser, das eine äußerst scharfe Klinge hat. Diese bleibt im Vergleich zu einfachen Küchenmessern wesentlich länger scharf und schneidet nicht nur weiche, sondern auch harte Sachen zuverlässig. Sollte die Schneidekraft nachlassen, können Sie das Messer ganz leicht selber schärfen. Auch wenn das Messer sehr scharf ist und eine widerstandsfähige Klinge hat, sollten Sie es hin und wieder nachschleifen. Das Einzige, was Sie dafür benötigen ist etwas Wetzstahl oder einen handelsüblichen Wetzstein. Besser geeignet ist ein Wetzstein, da dieser auch bei einer mehrfachen Nutzung die Struktur der Klinge nicht beschädigt. Zum Schleifen verwenden Sie einen Wetzstein mit einer Körnung von 400/1000. Um die Klinge anschließend zu polieren, benötigen Sie einen Wetzstein mit einer möglichst hohen Körnung von 4000 bis 8000. Bevor Sie den Wetzstein nutzen können, müssen Sie diesen für ca. 30 Minuten in Wasser legen. Danach holen Sie das Schleifmittel aus dem Wasser, lassen es gut abtropfen und setzen es in einem 15 bis 20° Grad Winkel an der Messerklinge an. Dabei ziehen Sie die Klinge mit einer bogenförmigen Bewegung über den Wetzstein und wischen anschließend mit einem weichen Tuch über die Klinge. Beim Polieren der Klinge gehen Sie ebenso vor. Um die Schärfe der Klinge möglichst lange zu erhalten, sollten Sie zum Schneiden keine harte, sondern eine hölzerne Unterlage verwenden.

Tipp
Möchten Sie, dass die Klinge möglichst lange schön scharf bleibt, sollten Sie das Messer nicht in der Spülmaschine, sondern von Hand unter fließendem Wasser reinigen.

Wie funktioniert das Damastmesser schmieden?

Das Schmieden der Klinge ist ein komplexer Arbeitsvorgang, der aus mehreren Arbeitsschritten besteht. Damaststahl besteht aus verschiedenen Stahlsorten, die verschiedene Legierungen aufweisen. Diese werden miteinander feuerverschweißt. Dadurch entsteht ein sogenannter Schweißverbundstahl. Bevor diese jedoch weiter verarbeitet werden, werden sie auf rund 1200° Grad Celsius erhitzt. Erst danach wird der Stahl in seine einzelnen Lagen bzw. Schichten gefaltet und miteinander verschmiedet. Dieser spezielle Vorgang muss nun so oft wiederholt werden, bis die benötigten Stahllagen erreicht sind. Dadurch wird die Klinge extrem stabil und massiv. Erst dann wird sie in die gewünschte Form gebracht. Je nach Art und Hersteller kann ein Damastmesser zwischen 100 und 300 Lagen haben. Oftmals sind es auch mehr. Zur weiteren Nachbehandlung, und damit die Klinge noch fester wird, kommen Damastmesser in ein spezielles Säurebad und werden anschließend poliert, wodurch sich die einzelnen Schichten auf der Klinge sehr gut erkennen lassen.

Welche Vorteile hat Damast?

Damast, oder genauer gesagt Damaszener Stahl, hat im Vergleich zu Klingen aus Edelstahl oder anderen Materialien gleich mehrere Vorteile. Optisch fällt Ihnen sofort die Klinge mit der besonderen Maserung auf. Natürlich bringt Ihnen ein schönes Messer gar nichts, wenn es nicht richtig schneidet. Im Vergleich zu herkömmlichen und einfachen Küchenmessern haben Damastmesser eine besonders scharfe Klinge, sind gut zu handhaben und sind sehr langlebig. Sie profitieren bei diesen Messern von einer hohen Verarbeitungsqualität und schneiden damit alle Zutaten ohne viel Kraftaufwand. Hat sich die Klinge im Laufe der Zeit abgenutzt, können Sie diese leicht selber nachschleifen. Bei vielen einfachen Allround-Messern ist das nicht möglich. Und wenn doch, kann es nur vom Fachmann geschliffen werden, wobei sich der Preis in vielen Fällen nicht lohnt. Die Messer sind gut ausbalanciert, sodass Sie leicht zu handhaben sind und auch nach einem längeren Einsatz noch immer gut in der Hand liegen. Sie schneiden damit Fleisch oder Sehnen ebenso sauber wie Obst. Obwohl ein Damaszener Messer in der Anschaffung kostspieliger als ein einfaches Küchenmesser ist, lohnt sich diese Investition. Sie können das Messer, wenn nötig, selber nachschleifen und es über viele Jahre hinweg immer wieder benutzen. Zudem sind die Messer durch die unterschiedlichen Lagen besonders hart, was ein Abbrechen der Klinge verhindert.

Auch bei Damastmessern gibt es große Unterschiede in der Qualität, die sich in erster Linie durch den Preis bemerkbar machen.

Wie teuer ist ein Damastmesser?

Je nach Hersteller, Größe und Qualität müssen Sie beim Kauf etwa 35 bis 200 Euro einplanen. Günstig kaufen Sie die Messer meist in einem Damastmesser Set, das sich aus Modellen in unterschiedlicher Größe zusammensetzt. Durchaus werden diese Messer auch billig angeboten, beispielsweise bei Rossmann, Aldi, Penny, Lidl oder Netto. Doch bieten diese sicherlich nicht die gleiche hochwertige Qualität, wie Sie es von einer Qualitätsmarke (z. B. Zwilling oder WMF) erwarten können. Hier sind die Preise meist deutlich höher, dafür bieten diese Messer aber auch eine lange Lebensdauer. Auch lohnt sich ein Preisvergleich, in dem Sie an den Erfahrungen anderer Anwender teilhaben können und eine Empfehlung für das beste Messermodell erhalten. Unser Tipp für eine gute Qualität: Kaufen Sie ein Damastmesser handgeschmiedet aus Solingen.

Die beliebtesten Damastmesser-Marken und Hersteller

Sie möchten ein gutes Damastmesser kaufen, zum Beispiel ein Outdoor Damast Jagdmesser, ein Damast Taschenmesser oder gar Rohlinge zum Selbstschmieden? Vielleicht sind Ihnen auch bereits Damastmesser handgeschmiedet aus Solingen ins Auge gefallen, Modelle aus Pakistan oder welche mit Gravur. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Als besonders beliebt haben sich aber die folgenden Marken herausgestellt:

  • Zwilling
  • Kai
  • Güde
  • Böker
  • Echtwerk
  • Kasumi
  • Wakoli
  • WMF
  • Nesmuk
  • Santoku

Kaufberatung für Damastmesser

Ob Damast Jagdmesser, Damast Taschenmesser, Damast Kochmesser oder Damast Fleischmesser – im Handel bekommen Sie passend zu den Messern auch praktisches und nützliches Zubehör. Ebenfalls wichtig für einen Damastmesser Test ist die Handhabung des Messers durch einen guten Griff.

  • Messerscheide: In einer Messerscheide können Sie das Damastmesser sicher und gut geschützt aufbewahren. Die Scheide eignet sich, wenn Sie das Messer sicher in der Schublade verstauen möchten, können diese aber auch dann nutzen, wenn Sie das Messer bei sich führen. Angeboten werden Messerscheiden in verschiedenen Größen und aus Materialien wie Leder oder Kunststoff.
  • Griff: Der Griff ist neben einer scharfen Messerklinge ebenfalls sehr wichtig, wenn Sie präzise, bequem und sicher mit dem Messer schneiden möchten. Wenn Sie sich ein Damastmesser kaufen möchten, wählen Sie den Griff möglichst passend zu Ihrer Handgröße. Bei größeren Händen ist ein Messer mit einem großen Griff, bei kleineren Händen ein Messer mit kurzem Griff besser geeignet. Da Damaszener Messer in sich sehr stabil gefertigt sind, sollte der Griff ebenso hochwertig sein. Viele Modelle haben einen Griff aus Holz, andere haben zusätzlich eine ergonomische Griff-Form.
  • Wetzsteine: Zum Damastmesser schleifen und Damastmesser polieren benötigen Sie einen Wetzstein. Achten Sie darauf, mindestens zwei solcher Wetzssteine mit unterschiedlicher Körnung zu kaufen. Zum Schärfen eignet sich ein Wetzstein mit einer geringeren Körnung, während die Körnung zum Polieren der Klinge möglichst hoch sein sollte.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Preistipp 1aTTack Bewertung: Gut