Die besten Backofenreiniger 2019

Alles, was Sie über unseren Backofenreiniger Vergleich wissen sollten

Den Backofen sollten Sie regelmäßig reinigen, damit nichts reinbrennt.

Sie bereiten Ihr Essen gerne im Backofen zu – zum Beispiel leckeren Braten, die Weihnachtsgans, Aufläufe, Pizza oder Lasagne? So lecker Gerichte aus dem Backofen auch schmecken – so aufwendig kann manchmal die anschließende Reinigung Ihres Backofens sein. Haben sich hier Verkrustungen durch Fette und Essensreste gebildet, reicht es oft nicht, den Backofen einfach auszuwischen. Oftmals ist der Schmutz durch die Hitze des Ofens schon eingebrannt und lässt sich nur noch mit dem richtigen Ofenreiniger und Grillreiniger entfernen. Optimal für das schnelle und effektive Herd reinigen und Grillrost reinigen ist ein spezieller Backofenreiniger, den es von vielen Herstellern und Marken gibt. Mit einem Backofenreiniger lösen sich selbst hartnäckige Verkrustungen und eingebranntes Fett, wenn Sie ihn richtig anwenden. Im Handel finden Sie verschiedene Arten von Backofenreinigern, wie etwa den Maxxi Clean Backofenreiniger, Amway Ofenreiniger oder Sidol Backofenreiniger, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Worauf Sie bei der Auswahl achten können, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung. Welche Reiniger zu empfehlen sind und welche eher nicht, erfahren Sie auch, indem Sie einen kurzen Backofenreiniger Test oder Vergleich online durchführen.

Verschiedene Backofenreiniger-Arten in der Übersicht

Sie haben die Wahl aus verschiedenen Backofenreinigern, wie etwa den Amway Backofenreiniger, K2R Backofenreiniger oder Prowin Backofenreiniger. Es gibt sie als Gel, Schaum oder in flüssiger Form. Allen gemeinsam ist, dass sie auf die verschmutzten Stellen aufgetragen werden und dann einwirken müssen. Nach einer gewissen Einwirkzeit werden die Backofenreiniger dann samt Schmutz abgewischt. Welche Unterschiede zwischen den drei Reinigern bestehen, zeigt Ihnen auch die folgen Tabelle.

Backofenreiniger-Art Beschreibung
Backofenreiniger-Schaum Am häufigsten im Handel zu finden ist der Backofenreiniger-Schaum. Dieser ist sehr einfach in der Handhabung und wird dank einem integrierten Sprühkopf zur Reinigung aufgesprüht. Der Schaum bleibt dabei haften und löst innerhalb einer Einwirkzeit auch starke Verschmutzungen. Durch die gute Haftung bleibt er auch an den Seitenwänden kleben und muss nach dem Einwirken nur noch abgewischt werden. Das Aufsprühen an die obere Innenseite des Ofens ist damit allerdings nur schwierig möglich. Zudem verteilt sich der Schaum aus dem Backofenspray relativ grob und großflächig, sodass eine punktgenaue Anwendung für kleine Schmutzflecken nur schwer möglich ist.
Backofenreiniger-Gel Das Backofenreiniger-Gel ist zähflüssig in der Konsistenz und wird nicht aufgesprüht, sondern einfach mit einem Schwamm oder Pinsel im Ofen aufgetragen. Selbst stark eingebrannte Verkrustungen lassen sich mit dem effektiven Backofenreiniger-Gel gut entfernen. Die hohe Reinigungsleistung erfordert hier aber auch eine deutlich längere Einwirkzeit. Für die Seitenwände ist das Gel nur bedingt geeignet, besser lässt es sich auf den Boden auftragen. Das Auftragen und die Anwendung dauert deutlich länger als beim Schaum-Backofenreiniger.
Flüssiger Backofenreiniger Der flüssige Backofenreiniger hat eine flüssige Konsistenz und wird mit einem Zerstäuber aufgesprüht. Er kann aber auch direkt mit einem Pinsel punktuell auf Verkrustungen aufgetragen werden. Perfekt eignet sich dieser Backofenreiniger für alle Stellen, an die Sie mit den anderen Reinigern nur schwer erreichen würden. Der flüssige Backofenreiniger ist sehr ergiebig und damit auch preiswert in der Anwendung.

Vor- und Nachteile verschiedener Backofenreiniger-Arten

Sie möchten Ihren Backofen endlich mal wieder so richtig sauber bekommen? Welche Vor- und Nachteile Ihnen die drei hier vorgestellten Backofenreiniger bieten, sehen Sie in der folgenden Tabelle nochmals im Überblick.

Backofenreiniger-Art Vorteile Nachteile
Backofenreiniger-Schaum
  • Einfache Anwendung
  • Einfach aufsprühen
  • Kurze Einwirkzeit
  • Keine punktgenaue Anwendung
Backofenreiniger-Gel
  • Wird mit Schwamm oder Pinsel aufgetragen
  • Punktgenaue Anwendung möglich
  • Aufwendiger
  • Längere Einwirkzeit
Flüssiger Backofenreiniger
  • Für schwer erreichbare Stellen optimal
  • Sehr ergiebig
  • Etw. teurer

Welcher Backofenreiniger ist für Sie geeignet?

Damit Sie sich für die Reinigung Ihres Backofens für das richtige Produkt entscheiden, stellen wir Ihnen hier alle wichtigen Kaufkriterien im Überblick vor. Auch einige Fragen zum Thema Backofenpflege beantworten wir Ihnen hier.

Einwirkzeit

Die Anwendung sollte möglichst einfach und schnell funktionieren. Je nach Variante des Reinigers kann dies unterschiedlich lange dauern, da je nach Produkt unterschiedliche Einwirkzeiten vorgegeben sind. Abhängig vom Reiniger betragen diese zwischen 10 und 120 Minuten. Halten Sie sich unbedingt an diese Zeiten, damit der Reiniger die selbsttätige Reinigung erfolgreich meistern kann. Bei besonders hartnäckigen Verkrustungen empfehlen wir Ihnen, die Einwirkzeit noch etwas zu verlängern, damit eine erneute Anwendung nicht erforderlich ist.

Tipp
Für die Reinigung des gesamten Ofens empfehlen wir Ihnen abwechselnd zwei Reiniger zu verwenden, zum Beispiel Schaum und Gel oder Schaum und Flüssigreiniger, um wirklich alle Stellen optimal erreichen zu können.

Inhalt

Es gibt unterschiedliche Größen der Reiniger. Wenn Sie ihn nur gelegentlich anwenden, reicht eine kleine Verpackung aus. Kommt das Produkt aber sehr häufig zum Einsatz, ist eine großzügige Verpackungsgröße oftmals günstiger. Einige Produkte sind nach dem Öffnen nicht mehr solange haltbar, da sie austrocknen können. Beachten Sie hier, dass Sie diesen Reiniger nicht zu lange stehen lassen.

Anwendungsgebiete

Mit dem Backofenreiniger können Sie viele Dinge von Fett und Schmutz befreien. So lässt er sich zum Beispiel nicht nur zur Reinigung vom Ofen, sondern auch für die Ofenbleche, angebrannte Töpfe, den Grillrost oder auch für Herdplatten und E-Herdplatten verwenden. Die Vorgehensweise zur Reinigung ist hier die Gleiche wie bei der Ofenreinigung.

Inhaltsstoffe

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Reiniger möglichst keine haut- und schleimhautreizenden Inhaltsstoffe enthält. Der Backofenreiniger Inhalt sollte biologisch abbaubar sein sowie ohne Phosphate und ohne Tenside auskommen. Ein Extra Duftstoff ist zur effektiven Reinigung ebenfalls nicht erforderlich.

Konsistenz

Sie finden Backofenreiniger im Handel als Schaum, Gel oder in flüssiger Form. Je nach Konsistenz eignet sich der Reiniger besser für die vertikale oder horizontale Reinigung und lässt sich unterschiedlich leicht auftragen. Auch bei den Einwirkzeiten bestehen Unterschiede, sodass Sie vorab die Produktbeschreibung genau studieren sollten, um hier keinen Fehler in der Anwendung zu machen.

Wie funktioniert ein Backofenreiniger?

Ein Backofenreiniger funktioniert in der Regel sehr einfach. Sie tragen ihn einfach wie auf der Verpackung beschrieben auf die verschmutzen Stellen im Backofen auf, lassen ihn einwirken und können die Reinigerreste dann mitsamt gelöstem Dreck und Fett einfach abwischen. Wichtig ist die Einhaltung der Einwirkzeit, die zwischen 10 und 120 Minuten betragen kann, und dass wirklich jede Stelle mit ausreichend Reiniger benetzt wurde.

Mit einem Backofenreiniger funktioniert das Putzen schnell und einfach.

Wie wende ich Backofenreiniger an?

Sie können ihn je nach Produkt und Konsistenz aufsprühen oder aufpinseln. Auch das Auftragen mit einem Schwämmchen funktioniert. Sehr kleine Ritzen und Rillen erreichen Sie mit einem Pinsel perfekt, während Sie mit einem Schwamm oder mit dem Sprühapplikator am besten größere Flächen mit Reiniger benetzen. Einige Produkte sind zudem nur für die Anwendung im kalten Backofen geeignet, andere können auch im heißen Backofen angewendet werden. Achten Sie hier genau auf die Herstellerhinweise auf der Verpackung.

Wie gefährlich ist Backofenreiniger?

Viele Backofenreiniger, die sehr wirksam sind, enthalten leider oft Substanzen, die für Ihre Haut und Atemwege schädlich sind. Sie sollten daher bei der Anwendung solcher Reiniger Handschuhe tragen und möglichst nichts davon einatmen.

Wie bekommen Sie den Geruch von Backofenreiniger wieder weg?

Nach der Anwendung von Backofenreiniger riecht der Ofen oft noch sehr intensiv danach, obwohl sie bereits alles gründlich weggewischt haben. Ist dies der Fall, können Sie Zitronenwasser auftragen und dann bei angeschaltetem Backofen verdampfen lassen. So wird der Geruch wieder neutralisiert.

Welche Hausmittel sind zum Backofen sauber machen geeignet?

Es gibt außer den typischen Backofenreinigern auch noch andere Methoden, wie Sie Ihren Ofen wieder sauber bekommen, wenn Sie die richtigen Backofen reinigen Hausmittel und Tipps kennen. Sie können zum Beispiel den Backofen reinigen mit Backpulver, den Backofen reinigen mit Natron oder auch den Backofen reinigen Essig. Das funktioniert nicht nur, wenn Sie einen eingebrannten Backofen reinigen wollen, sondern auch, wenn Sie Ihren Grill reinigen möchten.

Wo finden Sie einen guten Backofenreiniger?

Einen guten Backofenreiniger finden Sie in jeder Haushaltsabteilung von gut sortierten Supermärkten. Aber auch in der Drogerie sowie online, wenn Sie sich einen Backofenreiniger günstig wünschen, der vielleicht in Ihrer Nähe gerade nicht zu finden ist. Um herauszufinden, welcher Reiniger wirklich hilfreich ist, können Sie die Erfahrungen und Bewertungen anderer Nutzer im Web lesen, zum Beispiel bei Amazon in den Käuferbewertungen. Auch die Stiftung Warentest prüft immer mal wieder Reinigerprodukte und empfiehlt Ihnen den aktuellen Backofenreiniger Vergleichssieger, der Ihren Ofen wirklich gründlich reinigt. Um den besten Backofenreiniger online zu finden, empfehlen wir Ihnen einen Backofenreiniger Test oder Backofenreiniger Vergleich.

Die beliebtesten Backofenreiniger-Hersteller und Marken

Einen effektiven Backofenreiniger kaufen Sie zum Beispiel bei den folgenden Herstellern und Marken. Auch Edelstahlreiniger, Grillreiniger, Allzweckreiniger, Badreiniger oder Universalreiniger finden Sie hier.

  • ProWIN
  • Maxxiclean
  • Winwinclean
  • K2r
  • Amway
  • Brestol
  • Sidol
  • Dr. Beckmann
  • Backofenreiniger
  • Cillit Bang
  • PROBISA
  • Bref
  • Tvtopshop.de
  • Vileda
  • Mellerud

Fazit

Ob Backofen reinigen Zitrone oder mit einem sehr wirksamen Backofenreiniger als Gel, Schaum oder in Flüssigform – laut einem Backofenreiniger Test oder Vergleich haben Sie viele Möglichkeiten und Putztipps zur Auswahl, um Ihren Backofen putzen und eingebranntes Fett entfernen zu können. Welches Reinigungsmittel Sie auch verwenden, es sollte möglichst kein Backofenreiniger giftig sein, der dank aggressiver Inhaltsstoffe schädlich für Gesundheit und Umwelt ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...