ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.
Ähnliche Vergleiche anzeigen »

Glasreiniger-Kaufberatung 2021
So finden Sie in einem Glasreiniger Test das beste Produkt

Die besten Glasreiniger 2021

Glasreiniger eignen sich nicht nur zum Reinigen von Fenstern. Auch Autoscheiben, Glastische sowie Fliesen und Kacheln lassen sich damit von Schmutz befreien.

Fenster putzen steht auf dem Plan? Dann bewaffnen Sie sich mit Putzschwamm und Ledertuch und wünschen sich ein möglichst streifenfreies Ergebnis. Wird der passende Fensterreiniger vernachlässigt, sind nicht selten Wasserflecken und hässliche Striemen die Folge.

Ein Glasreiniger Konzentrat hat nicht nur die Reinigung der Scheiben zur Aufgabe. Spezielle Inhaltsstoffe sorgen für strahlenden Glanz und eine Nanoversieglung. Im Folgenden klären wir Sie über die verschiedenen Arten von Glasreinigern auf, verraten, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und warum der Lotuseffekt Ihren Glasfronten zugutekommt.

Glasreiniger fertig aufsprühen oder selbst anmischen?

Günstige Fensterreiniger finden Sie in jedem Supermarkt. Wahrscheinlich haben Sie bislang weniger auf Marke und Zusammensetzung der Produkte geachtet. Doch es gibt durchaus Unterschiede. Diese werden besonders bei stark verschmutzten Flächen deutlich.

Fertiger Glasreiniger ist praktisch

Schnell einsatzbereit:
Sie müssen sich keine Gedanken über die Zusammensetzung des Reinigers machen und haben die Sprühflasche immer griffbereit. Bei starker Verschmutzung kann sich jedoch der mehrmalige Gebrauch notwendig machen oder das Produkt hinterlässt Schlieren und Streifen statt den gewünschten streifenfreien Glanz.

Wenn Sie Fenster putzen, ist der Glasreiniger Spray vermutlich in Reichweite. Sind die Fenster kaum verschmutzt, wird Ihnen die praktische Sprayflasche gute Dienste leisten.

Doch bei stärker belasteten Oberflächen wie beispielsweise verunreinigten Autoscheiben stoßen Sie mit einem gebrauchsfertigen Glasreiniger vermutlich an Ihre Grenzen.

Scheibenreiniger Konzentrat reinigt kraftvoll

In einem Glasreiniger Test werden auch Konzentrate berücksichtigt. Diese fallen durch ihre effektive Reinigung und ihre Ergiebigkeit positiv ins Auge. Sie können das Mischverhältnis der Verschmutzung der Glasfronten anpassen. Auch größere Flächen lassen sich mit einem Fensterreiniger Konzentrat problemlos säubern.

Das Fensterputzmittel ist besonders ergiebig und dadurch können Sie diesen Glasreiniger günstig kaufen. Vor Gebrauch ist das Glasreiniger Konzentrat selbst an zumischen. Dies kostet Sie Zeit, die vorab einkalkuliert werden sollte.

Die Vor- und Nachteile der genannten Glasreiniger Arten

Glasreiniger TypVorteileNachteile
Glasreiniger Spray
  • sofort gebrauchsfertig
  • einfach anzuwenden
  • praktisch
  • preisgünstig
  • große Produktauswahl
  • für stark verschmutze Oberflächen weniger geeignet
Glasreiniger Konzentrat
  • reinigt effektiv
  • ergiebig
  • kann individuell angepasst werden
  • muss selbst angemischt werden

Allergiker sollten auf die Inhaltsstoffe achten

Zum Schutz Ihrer Haut sollten Sie auch als Nicht-Allergiker immer Handschuhe bei der Verwendung von Fensterreiniger anziehen.

Wenn Sie einen Fensterreiniger kaufen, lassen sich die Inhaltsstoffe auf dem Etikett ablesen. Die Hersteller sind zu dieser Angabe verpflichtet. Meist herrscht jedoch unter den Verbrauchern wenig Transparenz, was die Zusammensetzung von Fensterputzmittel betrifft.

Die meisten Fensterreiniger enthalten folgende Stoffe:

  • Spiritus
  • Alkohol
  • Ammoniak
  • Tenside
  • Lösungsmittel
  • Nanopartikel

Spiritus ist ein sehr hochprozentiger Alkohol. Er unterstützt die Reinigung und wirkt zugleich desinfizierend.

Spiritus trocknet relativ schnell, dadurch kommt es weniger zur Bildung von Schlieren.

Weitere Alkohole sind enthalten, um die Schmutzlösekraft zu erhöhen. Werden Wasserstoff und Stickstoff zusammengebracht, entsteht Ammoniak. Sie kennen sicher den stechenden Geruch dieses Stoffes noch aus dem Chemieunterricht. Ammoniak wird häufig als Lösungsmittel im Glasreiniger verwendet.

Tenside sorgen dafür, dass sich der Reiniger besser mit der Oberfläche verbindet. Tenside haften am Schmutz an und werden im Fensterreiniger gebunden. Dadurch kann der Schmutz besser gelöst werden.

Nanopartikel sind winzige Bausteine, die eine Nanoversiegelung bewirken und damit die Glasscheiben länger sauber halten. Versiegelte Scheiben machen Ihnen die Säuberung zukünftig leichter, da sich der Schmutz nicht festsetzt.

Glasreiniger besitzt vielseitige Anwendungsgebiete

Vielseitig einsetzbar
Es spricht nichts dagegen, Ihren persönlichen Fensterreiniger Vergleichssieger zu bevorraten, denn Scheibenreiniger Konzentrat kann Ihnen als vielseitiger Bad- und Sanitärreiniger dienen.

Glasreiniger kann nicht nur in Verbindung mit dem Fensterwischer zum Einsatz kommen. Sie können damit auch Autoscheiben reinigen und einen Fensterreiniger von ALDI einsetzen, um den Spiegel im Flur zu putzen.

Handelt es sich um einen Liter Konzentrat bleiben Sie mit dieser Menge an Fensterreiniger flexibel. Wenn Sie eine Teleskop-Stange benutzen, lassen sich auch größere Flächen mühelos streifenfrei bekommen.

Weitere Einsatzgebiete für das Fensterreiniger Konzentrat:

  • Glastische
  • verspiegelte Oberflächen an Möbeln
  • Fliesen und Kacheln
  • Ceranfeld
  • Scheiben von Backofen oder Kaminofen

pH neutraler Glasreiniger trocknet die Haut nicht aus

Die wenigsten Hausfrauen verwenden Handschuhe, wenn Sie mit einem Glasreiniger von Viss, Sidolin, Frosch oder Mr. Muscle Fenster putzen. Achten Sie daher auch auf die Hautverträglichkeit der Produkte.

Ein Fensterreiniger Konzentrat mit aggressiven Inhaltsstoffen kann die Haut und die Augen reizen. Wenn Sie unter empfindlicher und trockener Haut leiden, geben Sie pH-neutralen Produkten den Vorzug. Diese trocknen die Haut nicht unnötig aus.

Der Lotuseffekt versiegelt die Oberfläche

Ist bei einem Fensterreiniger von Vileda von einem Lotuseffekt die Rede, ist eigentlich ein Abperleffekt gemeint. Der Glasreiniger versiegelt die Oberfläche, wenn Sie mit dem Fenstersauger darüber gehen. Das Wasser perlt von der Scheibe ab und auch die Schmutzpartikel werden weggespült, anstatt am Glas haftenzubleiben und Ihnen im Sommer die Sicht zu versperren.

FAQ: Wichtige Fragen und Antworten zu Kauf und Verwendung von Glasreiniger

Sie möchten den besten Fensterreiniger finden? Die Stiftung Warentest hat im April 2018 letztmalig Glasreiniger unter die Lupe genommen. [Stand: 12/2020] Die Produkte konnten mehrheitlich überzeugen und vier in dieser Kategorie zeigten beim Gebrauch von Fenstersauger und Fensterwischer gute Ergebnisse. Wir möchten unsere Kaufberatung mit weiterem hilfreichem Hintergrundwissen zu Glasreiniger und seiner Verwendung abschließen.

Wie kann ich Fensterreiniger selbst herstellen?

Ist Ihnen der Reiniger ausgegangen, nützt Ihnen der Kärcher Fensterputzer wenig. Sie können sich jedoch selbst behelfen und zu einem bewährten Hausmittel greifen. Für die Reinigung lässt sich eine einfache Seifenlösung nutzen. Damit sich keine Striemen bilden, geben Sie noch etwas Essig und Zitronensaft hinzu.

Wie sich Glasreiniger selbst herstellen lässt, zeigt Ihnen dieses Video:

Block-Quote: „Fertiger Glasreiniger enthält weniger Tenside als selbst hergestellter Reiniger. Damit sind Fensterputzmittel aus einem Fensterreiniger Test umweltfreundlicher als eine selbst hergestellte Mischung.“

Welche Arten von Fensterreinigern gibt es?

Sie erhalten Glasreiniger in gebrauchsfertiger Form in Sprühflaschen. Alternativ können Sie zu einem konzentrierten Fensterputzmittel greifen, welches sich nach Bedarf und Grad der Verschmutzung selbst an mischen lässt.

Was ist der beste Fensterreiniger?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Gute Fensterreiniger säubern die Glasflächen und sorgen gleichzeitig für eine Versieglung der Oberfläche mit dem bereits erwähnten Lotuseffekt.

In einem Fensterreiniger Vergleich schneiden Produkte am besten ab, die sich als besonders umweltgerecht erweisen.

Wofür eignet sich Fensterreiniger noch?

Unheimlich praktisch sind Fensterabzieher, um Oberflächen streifenfrei zu reinigen.

Fenstereiniger können Sie nicht nur explizit für die Fenster in der Wohnung nutzen. Wie bereits erwähnt, kann der Reiniger recht flexibel eingesetzt werden.

Wir nennen Ihnen einige weitere Verwendungsmöglichkeiten:

  • Seitenverkleidung und Armaturenbrett im Auto
  • Laminat
  • Fernsehschirme
  • Computerbildschirme
  • Brillen
  • Photovoltaikanlagen
  • glatte Oberflächen aus Kunststoff
  • Messing, Chrom und andere polierte Metalle

Was mache ich wenn ich Fensterreiniger in den Augen habe?

Im Vergleich zu aggressiven Rohr- oder WC-Reinigern ist der Fensterreiniger ein recht harmloses Produkt. Wenn Glasreiniger versehentlich ins Auge gelangt ist, sollten Sie dieses gründlich mit warmem Wasser ausspülen. Ein anfängliches Brennen ist vollkommen normal.

Da sich das Auge selbst reinigt, dürften die Beschwerden bald nachlassen. Nur wenn das Brennen oder Stechen nicht aufhört, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Bildnachweise: © Alexander Raths – stock.adobe.com, © Voyagerix – stock.adobe.com, © ghazii – stock.adobe.com