TAN-Generator-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem TAN-Generator Test das beste Produkt

Generiert wird für jedes Bankgeschäft eine individuelle TAN (Transaktionsnummer).

Sie möchten Ihre Bankgeschäfte gerne online abwickeln? Für Überweisungen, Daueraufträge und andere Bankgeschäfte werden verschiedene Verfahren wie iTAN, smsTAN oder chipTAN eingesetzt. Für einige dieser Verfahren werden sogenannte TAN-Generatoren eingesetzt, welche Ihnen auf Abruf eine zufällige TAN generieren.

In TAN-Generator Tests wird anhand verschiedener Kriterien die Sicherheit, Handhabung und Bedienbarkeit bewertet. Damit Sie mit Ihrem neuen Gerät möglichst zufrieden sind, gehen wir im folgenden auf verschiedene Kriterien ein und verraten Ihnen ebenso welche Vor- und Nachteile sich gegenüber anderen Verfahren bieten.

Es gibt zwei verschiedene TAN-Generatoren

TAN-Generatoren unterscheiden sich durch ihre unterschiedlichen Verfahrensweisen zur TAN-Übertragung.

Der chipTAN-Generator erzeugt die TAN manuell oder optisch

Beim chipTAN-Verfahren, von einigen Banken auch Smart TAN genannt, verwenden Sie ein batteriebetriebenes Kartenlesegerät, in das Sie Ihre EC-Karte stecken. Je nach chipTAN-Gerät gibt es zwei mögliche Verfahren, bei dem die notwendige TAN vom Gerät manuell oder optisch generiert und in Ihr Online-Banking übertragen wird. Dieser TAN-Generator ist bei den meisten Banken kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr erhältlich, leider aber weniger sicher als ein Secoder-Generator.

Der Secoder-TAN-Generator überzeugt durch Sicherheit

Der Secoder-Generator ist sicherer als der einfache TAN-Generator. Dieser wird über ein USB-Kabel an Ihrem Computer angeschlossen. Der Secoder-Generator generiert eine TAN. Statt die TAN manuell einzugeben, wird diese zusammen mit weiteren Daten vom Generator automatisch an Ihren Computer übertragen. Dabei werden die Daten sicher verschlüsselt.

Vorteile und Nachteile der TAN-Generator-Typen

Sie haben sich noch nicht endgültig für einen Tan-Generator-Typ entschieden? Hier finden Sie noch mal alle Vor- und Nachteile im Überblick.

Geräte-Typ Vorteile Nachteile
chipTAN-Generator
  • Kostenloses oder preiswertes Gerät von der Bank
  • Mittlere Sicherheit
  • Evtl. müssen Daten manuell eingegeben werden
  • Optisches Verfahren ist oft fehleranfällig
Secoder-Generator
  • Hohe Sicherheit
  • Verschlüsselung der Daten
  • Übertragung per USB Kabel
  • Mit elektronischer Signatur
  • Teurer

Die wichtigsten Kaufkriterien für TAN-Generatoren

Wenn Sie sich einen Tan-Generator zulegen, sollten Faktoren wie eine sichere und zuverlässige Datenübertragung sowie eine einfache Bedienung eine Rolle spielen.

Zuverlässigkeit: Die Datenübertragung sollte zuverlässig funktionieren

Auf eine sichere Datenübertragung kommt es an.

Auf den zuverlässigen Datentransfer bei Bankgeschäften sollte man sich verlassen können. Das gilt umso mehr, wenn es sich um Onlinebanking handelt. Wenn Sie sich für einen TAN-Generator entscheiden, sollte sich dieser daher mit einer einwandfreie Funktion und zuverlässigen Anwendung hervorheben.

Leider kommt es in einigen Fällen bei optischen Geräten und Bluetooth-Modellen vor, dass die Verbindung zum Computer fehlschlägt oder der angezeigte Strichcode nicht ausgelesen werden kann. Vermeiden lässt sich das mit einem Gerät, das per USB-sicher mit dem Computer verbunden wird.

Wird die Datenübertragung unterbrochen, kann es an einer zu kleinen Anzeige des Strichcodes liegen. Passen Sie diese immer an die Sensoren des Kartenlesers an. Auch ein zu dunkel eingestellter Monitor kann für Probleme beim Auslesen sorgen.

Beim Tan-Generator Fehler 00 besteht ein Problem mit der Karte. Nehmen Sie sie heraus, reinigen Sie den Chip vorsichtig mit einem trockenen Tuch und stecken Sie die Karte wieder ins Gerät.

Einige TAN-Generatoren können mehrere Verfahren anwenden. Zum Beispiel, wenn das optische Auslesen nicht funktioniert, ist noch die manuelle Erzeugung von TANs möglich.

Das manuelle ChipTAN ist weniger anfällig für Störungen in der Datenübertragung.

Beim chipTAN-Verfahren wird nach optischen und manuellen Verfahren unterschieden.

Verfahrens-Art Beschreibung
Optisches Verfahren Hier liest der Generator optisch einen Strichcode aus. Dann wird eine TAN erzeugt, die im Onlinebanking eingeben werden muss.
Manuelles Verfahren Eine PIN wird in den Generator eingegeben. Dieser erzeugt dann eine TAN, die im Onlinebanking eingeben werden muss.

Sicherheit ist das A und O für Online-Transaktionen

Daten sollten beim Onlinebanking immer verschlüsselt übertragen werden. Nur so lässt sich ein Datendiebstahl effektiv verhindern. Secoder sind aus diesem Grund sicherer als reine chipTAN-Generatoren. Warum alte Tan-Verfahren mit Papier-TANs als unsicher gelten, erfahren Sie auch hier.

Ein gut lesbares Display verhindert Fehleingaben

Der TAN-Generator sollte sich einfach bedienen lassen und über ein ausreichend großes Display verfügen. Die Eingabe von Daten wird durch extragroße Tasten erleichtert.

Ein robuste Verarbeitung sorgt für Langlebigkeit

Je nach Verarbeitung halten TAN-Generatoren mehr oder weniger lange. Vor allem die sehr preiswerten oder kostenlosen Geräte sind in ihrer Haltbarkeit oft begrenzt und müssen nach einiger Zeit gegen ein neues ausgetauscht werden. So mancher Tan-Generator funktioniert nicht nach dem Batteriewechsel. Es gibt aber auch Generatoren, die mehrere Tan-Generator Batterie Wechsel überleben. Diese sind etwas teurer, dafür bekommen Sie aber ein etwas stabileres Gerät, bei dem die Batterie wechselbar ist.

Einige Modelle brauchen eine Extra-Software

Einige TAN-Generatoren (z. B. Tan Optimus Comfort) können Sie einfach mit Ihrem Onlinebanking synchronisieren. Andere benötigen dafür eine Extrasoftware, die Sie zunächst noch auf Ihrem Computer installieren müssen.

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zu TAN-Generatoren

Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie einige Antworten zum Thema Tan-Generatoren.

Wie kann man den TAN-Generator synchronisieren?

Vor dem ersten Einsatz des TAN-Generators musst dieser zunächst synchronisiert werden. Das funktioniert ganz einfach. Loggen Sie sich in Ihr Online-Banking ein und starten Sie in Ihren Einstellungen die nötige Synchronisation, nachdem Sie das Gerät mit ihrer EC-Karte versehen und angeschaltet bzw. mit dem Computer verbunden haben. Folgen Sie den Anweisungen in Ihrem Onlinebanking, bis der Generator fertig synchronisiert und einsatzbereit ist.

Tan-Listen gelten als unsicher.

Wie benutzt man einen TAN-Generator?

Ein TAN-Generator wie zum Beispiel von der VR Bank oder der Sparda Bank wird je nach Verfahren ganz unterschiedlich genutzt. Bei den manuell anwendbaren Geräten erzeugen Sie mit einem chipTAN-Gerät eine TAN, die Sie dann manuell im Computer in Ihrem Onlinebanking eingeben.

Alternativ gibt es noch das optische Verfahren, bei dem Sie mit dem Gerät auf dem Bildschirm einen Strichcode optisch erfassen. Im Anschluss wird Ihnen eine TAN- angezeigt, die Sie im Onlinebanking zur Transaktion verwenden. Für beide Verfahren muss die EC-Karte in das TAN-Gerät gesteckt werden. Einen TAN-Secoder schließen Sie direkt über USB an Ihren Computer an. Die TAN wird hier automatisch generiert und in Ihr Onlinebanking übertragen.

Alternative TAN-Verfahren

Alte TAN-Verfahren wie TAN-Listen oder SMS-TAN werden von manchen Banken noch eingesetzt, sind aber wegen möglichem Datendiebstahl und Sicherheitslücken nicht mehr zu empfehlen.

Wo können Sie einen TAN-Generator kaufen?

Einen passenden TAN-Generator bekommen Sie bei Ihrer Hausbank. Entweder erhalten Sie das Gerät kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr von bis zu 25 Euro. Allerdings müssen Sie nicht auf die Geräte Ihrer Bank zurückgreifen. Mit einen Blick in unseren Vergleich oder beim Betrachten verschiedener TAN-Generator Tests finden Sie leicht das beste Produkt und können dieses schnell und einfach online bestellen.

Einen TAN-Generator Testsieger hat die Stiftung Warentest bisher leider noch nicht gekürt.

Wenn Sie Ihre Online-Bankinggeschäfte so komfortabel und sicher wie möglich erledigen möchten, brauchen Sie einen guten TAN-Generator. Folgende Marken und Hersteller sind bei Kunden besonders beliebt.

  • Reiner
  • Kobil
  • EASTCELL
  • Chip

Welche sind die besten TAN-Generatoren aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Reiner Cy­ber­Jack Go - ab 84,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Reiner Tanjack photoQR - ab 22,20 Euro
  • Platz 3 - gut: Reiner Tanjack optic CX - ab 15,00 Euro
  • Platz 4 - gut: Reiner TanJack Express - ab 29,99 Euro
  • Platz 5 - gut: Kobil Tan Optimus Comfort - ab 14,05 Euro
  • Platz 6 - gut: Reiner Cy­ber­Jack Wave - ab 100,04 Euro
  • Platz 7 - gut: Reiner Cy­ber­Jack RFID Comfort USB - ab 124,90 Euro
  • Platz 8 - befriedigend: Reiner Cy­ber­Jack RFID Standard USB - ab 63,99 Euro
Mehr Informationen »

Im TAN-Generatoren-Vergleich finden sich Produkte welcher Hersteller?

Im TAN-Generatoren-Vergleich sind Produkte von 3 Herstellern vertreten, die Ihnen 8 verschiedene TAN-Generator-Modelle anbieten. Mehr Informationen »

Was kosten ein TAN-Generatoren aus dem TAN-Generatoren-Vergleich durchschnittlich?

Im Durchschnitt müssen Sie für TAN-Generatoren aus unserem Vergleich 56,88 Euro ausgeben. Günstige Modelle bekommen Sie jedoch bereits ab 14,05 Euro. Mehr Informationen »

Zu welchem TAN-Generator haben Kunden bisher am häufigsten eine Rezension geschrieben?

Das TAN-Generator-Modell mit den meisten Rezensionen in unserem Vergleich ist der Kobil Tan Optimus Comfort. 2889 Kunden gaben dazu ihre Meinung ab. Mehr Informationen »

Gab es TAN-Generatoren, welcher im TAN-Generatoren-Vergleich besonders positiv auffielen?

Folgende TAN-Generatoren haben sich in unserem Vergleich besonders hervorgetan: Reiner Cy­ber­Jack Go und Reiner Tanjack photoQR. Aufgrund der hervorragenden Produkteigenschaften konnte die Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" vergeben. Mehr Informationen »

Finden auch unterschiedliche Produkttypen aus dem Bereich TAN-Generatoren Eingang in den Vergleich?

In unseren TAN-Generatoren-Vergleich wurden insgesamt 8 verschiedene TAN-Generator-Modelle aufgenommen, sodass sicher für jeden Geschmack etwas dabei ist: Reiner Cy­ber­Jack Go, Reiner Tanjack photoQR, Reiner Tanjack optic CX, Reiner TanJack Express, Kobil Tan Optimus Comfort, Reiner Cy­ber­Jack Wave, Reiner Cy­ber­Jack RFID Comfort USB und Reiner Cy­ber­Jack RFID Standard USB. Mehr Informationen »

Nach welchen Produkten suchten Kunden, die sich für TAN-Generatoren interessieren, noch?

Wer sich für TAN-Generatoren interessiert, sucht häufig auch nach „ChipTan-Generator“, „Kobil Tan Optimus Comfort“ oder „Reiner SCT Tan-Generator“. Mehr Informationen »

TAN-Generator Vergleichsergebnis Erhältlich ab Kundenwertung (Amazon) TAN-Generator kaufen
Reiner CyberJack Go Vergleichssieger 84,90 4,0 Sterne aus 22 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner Tanjack photoQR 22,20 4,7 Sterne aus 1460 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner Tanjack optic CX Preis-Leistungs-Sieger 15,00 4,2 Sterne aus 222 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner TanJack Express 29,99 3,7 Sterne aus 22 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kobil Tan Optimus Comfort 14,05 4,5 Sterne aus 2889 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner CyberJack Wave 100,04 3,5 Sterne aus 72 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner CyberJack RFID Comfort USB 124,90 4,6 Sterne aus 827 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reiner CyberJack RFID Standard USB 63,99 4,4 Sterne aus 939 Rezensionen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen