Die besten Laufräder 2019

Alles, was Sie über unseren Laufrad Vergleich wissen sollten

Ein gutes Laufrad finden Sie bei der Marke Kettler.

Ein gutes Laufrad finden Sie bei der Marke Kettler.

Das Laufrad kann als Nachfolger für den Buggy bezeichnet werden. Sobald der Nachwuchs Interesse daran entwickelt hat, sich auf seinen eigenen zwei Beinen fortzubewegen, dauert es meist nicht mehr lange, bis ein Laufrad einziehen muss. Die praktischen Räder ohne Pedalen sind ein idealer Einstieg in das Fahren mit dem Fahrrad. Sie sollten daher zunächst ein Laufrad Fahrrad und Co. vorziehen. Gerade bei der Auswahl vom passenden Laufrad stehen Sie vor der Frage, welches Modell es werden soll. Wenn Sie also mit einem Laufrad Kinder bzw. Kleinkinder beglücken möchten, können Sie auf eine große Auswahl von verschiedenen Herstellern zurückgreifen.

Verschiedene Laufrad-Arten in der Übersicht

Da ein Laufrad Kinder bzw. Kleinkinder oft über mehrere Jahre begleitet, gibt es unterschiedliche Ausführungen, aus denen Eltern wählen können. Dies beginnt bereits bei der Größe. Sie finden das Laufrad in 10 Zoll, 12 Zoll, 14 Zoll und 16 Zoll vor. Bei der Wahl der Laufradgröße spielen natürlich mehrere Punkte eine Rolle. Soll es ein Laufrad ab 1 Jahr oder ein Laufrad ab 2 Jahren sein? Das Laufrad für 2 jährige oder ab 3 Jahre darf natürlich schon etwas größer sein. Ein kleines Laufrad nutzt hier nicht mehr lange. Unterschiede gibt es auch bei der Ausstattung. Das klassische Modell, wie das Puky Laufrad LR M, ist einfach mit zwei Rädern versehen. Einen Vorbau gibt es ebenso wenig wie eine Schubstange. Das BMW Laufrad weist schon ein paar mehr Ausstattungsmerkmale aus, ist aber vom Prinzip her ähnlich. Ist Ihr Kind schon älter, sollte es ein Laufrad mit Bremse sein. Generell stellen Sie sich vielleicht die Frage, ab wann Laufrad kaufen sinnvoll ist. Wenn Ihr Kind sicher auf seinen Beinen steht, dann kann es ruhig schon loslegen. Wenn das Laufrad Baby und Kleinstkinder unterstützen soll, können Sie allerdings nicht auf größere Größen hoffen. Beim Baby Laufrad handelt es sich meist um ein Modell, das drei Räder hat. Das Laufrad mit 3 Rädern bringt den Vorteil mit sich, dass Ihr Baby so nicht umkippen kann. Hat das Laufrad 3 Räder, gibt es also noch deutlich mehr Sicherheit. Meist ist dieses Laufrad klein. Solch ein Lernlaufrad, wie etwa von Ratz Fatz oder Kiddimoto, ist jedoch sehr gut geeignet, bevor Ihr Kind auf die Variante mit zwei Rädern umsteigt.

Das Laufrad für Kleinkinder passt nicht mehr? Dann stehen Sie natürlich vor der Frage, ob es einfach die nächste Größe sein soll oder doch ein Laufrad 2 in 1. Das Laufrad und Fahrrad in einem ist sehr praktisch. Wenn Ihr Kind auf das Fahrrad umsteigen möchte, dann lassen sich die Pedalen einfach anbauen. Es handelt sich also um eine Art Lauf Fahrrad. Egal ob kleines Laufrad oder die große Variante – Sie möchten gewiss auch auf das Design schauen. Das Laufrad aus Holz ist ein zeitloser Klassiker. Soll ein Laufrad Mädchen glücklich machen oder soll ein Laufrad Junge geeignet sein, punktet es hier mit bestimmten Designs. Hier ist das Laufrad pink oder blau. Sehr gerne gesehen ist auch, wenn das Laufrad rosa oder das Laufrad schwarz ist. Das Laufrad Alter spielt normalerweise eine untergeordnete Rolle. Möchten Sie Geld sparen, dann können Sie auch schauen, ob es ein Modell möglicherweise gebraucht gibt.

Laufrad-Art Beschreibung
Lauflernrad Holz Das Laufrad aus Holz ist ein beliebter Klassiker, der in verschiedenen Designs und Größen zur Verfügung steht. Er ist sehr robust und sieht ansprechend aus.
Laufrad mit 3 Rädern Das Laufrad mit 3 Rädern wird vor allem sehr gerne für Babys eingesetzt, die gerade lernen, mit den Laufrädern zu fahren. Es bietet einen sehr guten Halt.
Laufrad und Fahrrad Dieses Fahrzeug vereint gleich zwei Funktionen. Hier können Sie aus dem Laufrad ein Fahrrad machen.
Laufrad mit Bremse Nicht jedes Laufrad hat eine Bremse. Vor allem bei den größeren Modellen ist sie jedoch meist zu finden.

Vor- und Nachteile verschiedener Laufrad-Typen

Auch wenn Sie die verschiedenen Laufrad-Typen kennen, stehen Sie natürlich vor der Frage, welches Modell es werden soll. Ein Laufrad Test ist eine gute Grundlage für die Entscheidung. Ebenso wie bei einem Fahrrad, sollten Sie auch beim Laufrad auf jeden Fall die Vor- und Nachteile abwägen. Ein Laufrad ist dem Kinderfahrrad vom Design her ähnlich. Daher können Sie auch durchaus einen allgemeinen Test für Kinderfahrzeuge nutzen und schauen, wie hier die Erfahrungen sind. Fahrzeuge für Kinder unterliegen in der Verarbeitung normalerweise strengen Vorgaben. Das Lauflernrad gehört hier natürlich ebenfalls dazu. Hersteller wie Puky, Kettler oder auch Kokua kennen ihre Verantwortung. Dennoch kann es natürlich sein, dass die Laufrad Holz Variante für Sie nicht die richtige Wahl darstellt, wenn Sie die Nachteile kennen. Das Holzlaufrad ist zwar robust, aber schwer. Ein Kinderlaufrad muss zwar nicht unbedingt leicht sein. Wenn kleine Kinder Laufrad fahren und noch Einsteiger sind, dann ist es jedoch sinnvoll, auf ein anderes Material zu setzen. Allerdings hat ein Kinder Laufrad aus Holz auch seinen Charme. Diese Fahrzeuge für Kinder überdauern Generationen und lassen sich auch sehr gut reparieren. Gerade diese Punkte machen es notwendig, dass Sie bei der Suche nach einem Laufrad für Kinder ein wenig Zeit einplanen. Ob ein Laufrad Kleinkind geeignet sein soll oder ein Lauffahrrad in die engere Auswahl kommt – verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Vor- und Nachteile, bevor Sie ein Laufrad kaufen.

Laufrad-Typ Vorteile Nachteile
Laufrad aus Holz
  • Verarbeitung hochwertiger Materialien

  • klassisches Design
  • teilweise schwer

  • in der Anschaffung teuer
Laufrad mit 3 Rädern
  • sehr gut für kleine Kinder

  • gibt einen optimalen Halt und kippt nicht so schnell
  • kann oft nicht lange verwendet werden
Laufrad und Fahrrad
  • die Kombination Laufrad Fahrrad kann länger genutzt werden

  • solch ein Fahrrad Laufrad lässt sich schnell umbauen
  • Auswahl ist übersichtlich

  • teilweise schwer

  • eher für ältere Kinder geeignet
Laufrad mit Bremse
  • Kinder können einfacher selbst bremsen

  • Schuhe werden weniger zum Bremsen genutzt
  • eher für ältere Kinder geeignet

  • gut ausgestattete Laufräder sind nicht günstig

Welches Laufrad ist für Sie geeignet?

Ihr Kind lernt gerade laufen?

Es gibt Kinder, die wollen schnell auf das Laufrad steigen. Sie ziehen sich gerade erst hoch und machen die ersten sicheren Schritte und schon geht es auf das Laufrad. Hier sollten Sie ganz besonders auf Sicherheit achten. Kinderfahrzeuge für die Kleinsten haben am besten drei oder vier Räder. Ist ein Laufrad Kleinkind geeignet, hat es zumeist auch noch keine Bremse. Dies hängt damit zusammen, dass die Kleinsten noch nicht so schnell unterwegs sind.

Tipp
Nutzen Sie bei der Suche nach dem passenden Laufrad ruhig auch einen Preisvergleich. Gerade online gibt es so viele Angebote, dass Sie sparen können, wenn Sie sich die Zeit nehmen und schauen, welche Modelle gerade im Angebot sind.

Sie wollen ein Laufrad kaufen und lange nutzen?

In diesem Fall kann ein Lauffahrrad die richtige Wahl sein. Die Fahrrad Laufrad Variante ist so konzipiert, dass Sie es einfach umbauen können. Sobald Ihr Kind sicher fahren kann, lässt es sich in ein Kinderfahrrad umwandeln. Dafür brauchen Sie einfach nur noch die Pedalen anbringen und schon kann auf dem Fahrrad durchgestartet werden. Diese Modelle sind vor allem für ältere Kinder geeignet.

Sie suchen nachhaltige Fahrzeuge für Kinder?

Das Laufrad für Kinder aus Holz kann in diesem Fall eine sehr gute Wahl darstellen. Ein Holzlaufrad wird zu großen Teilen aus Holz gefertigt. Dabei ist es robust, sieht sehr schön aus und besteht oft auch den Laufrad Test . Ob das Laufrad Holz Modell auch für Ihr Kind geeignet ist, hängt davon ab, wie gut Ihr Nachwuchs das Fahrzeug schon nutzen kann und ob er auch mit einem etwas höheren Gewicht kein Problem hat.

Sie suchen ein Modell für ältere Kinder?

In einem Laufrad Test finden Sie verschiedene Modelle, die für größere Kinder geeignet sind. Das Lauflernrad sollte in diesem Fall eine Bremse haben. Zudem ist es praktisch, wenn Sie das Kinderlaufrad in der Höhe verstellen können. Sattel und auch Lenker lassen sich hier meist schnell anpassen. So können Sie das Kinder Laufrad auch länger nutzen.

Lassen Sie den Nachwuchs beim Design ruhig mitreden. Immerhin sollen die Kinder mit dem Fahrzeug unterwegs sein und da sollte es ihnen auch gefallen.

Die beliebtesten Laufrad-Hersteller

Schnell werden Sie in einem Laufrad Test erkennen, dass es einige Hersteller gibt, die besonders viele Modelle im Angebot haben. Dazu gehören:

  • Puky
  • Kettler
  • Kokua
  • BMW

Möchten Sie ein Laufrad kaufen, dann ist es empfehlenswert, sich das Angebot dieser Hersteller auf jeden Fall einmal in aller Ruhe anzusehen. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie viele verschiedene Varianten es gibt und welche Vorteile die einzelnen Ausführungen mitbringen. Auch bei den Designs unterscheiden sie sich teilweise stark.

Kaufberatung für Zubehör rund um das Laufrad

Eigentlich brauchen Sie das Laufrad nur kaufen und schon kann der Nachwuchs loslegen. Allerdings gibt es noch das eine oder andere Zubehör, das hier ebenfalls sehr hilfreich sein kann und auch für die Sicherheit eine große Rolle spielt.

  • Helm: Achten Sie darauf, dass Ihr Kind immer einen Helm trägt, wenn es mit dem Lauflernrad unterwegs ist. Auch hier erreichen die Kinder teilweise schon sehr hohe Geschwindigkeiten, können stürzen und sich verletzen. Ein Helm verhindert schlimme Verletzungen am Kopf und gibt mehr Sicherheit.
  • Schutz für die Schuhe: Gerade dann, wenn Ihr Kind noch sehr viel mit den Füßen bremst und gerade erst damit beginnt, das Laufrad fahren zu lernen, sollten Sie einen Schutz für die Schuhe in Betracht ziehen. Diese Kappen aus Kunststoff werden vorne über die Schuhe gezogen und verhindern so, dass diese zu stark abgenutzt werden.
  • Fahne: Die Kleinsten sind schon schnell unterwegs, können aber dennoch übersehen werden. Sie geben Ihrem Kind ein Stück mehr Sicherheit mit auf den Weg, wenn Sie eine Fahne an dem Laufrad anbringen. Diese wird auch dann schon gesehen, wenn Ihr Kind selbst auf dem Rad vielleicht noch gar nicht im Sichtbereich aufgetaucht ist. So sind andere Menschen sensibilisiert.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...