Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Dampfentsafter Test 2019

Die besten Dampfentsafter im Vergleich

Vergleichssieger
Kelomat Spezialkochgerät
Bestseller
Rommelsbacher EE 1505
Weck WSG 28E
GSW 555999
Gräfenstayn Torrex 30280
Preistipp
Grafner
Modell Kelomat Spezialkochgerät Rommelsbacher EE 1505 Weck WSG 28E GSW 555999 Gräfenstayn Torrex 30280 Grafner
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Herdbetrieb Elektrisch Elektrisch Herdbetrieb Herdbetrieb Herdbetrieb
Durchmesser 27 cm 28 cm 26 cm 25 cm 26 cm 26 cm
Volumen des Fruchtkorbes 10 l 10 l 7.7 l 8 l 7.7 l 8.5 l
Volumen des Saftbehälters 3 l 4 l 4.3 l 2.5 l 4.3 l 8 l
Volumen des Wasserbehälters 5.2 l 3.5 l 2.4 l 4 l 2.4 l 6.5 l
Material Edelstahl Kunststoff Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement. - -
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 28 x 28 x 35.5 cm 32 x 38 x 43.5 cm 40 x 40 x 34 cm 26 x 26 x 39 cm 39.8 x 31.2 x 29.4 cm 42 x 31.2 x 29.4 cm
Gewicht 4 kg 4.8 kg 4.1 kg 4.6 kg 3.9 kg 2.8 kg
Vor- und Nachteile
  • gute Verarbeitung
  • verformungssicher
  • ergonomisch geformte Griffe
  • großes Volumen des Fruchtskorbs
  • made in Germany
  • integrierter Überhitzungs- und Trockengehschutz
  • made in Germany
  • Dampfventil
  • kein Herd nötig
  • extrastarker Boden
  • auch für Gelee-Zubereitung
  • hitzebeständiger Glasdeckel
  • inkl. 2 Ablaufschläuche
  • für alle Herdarten
  • Energiesparboden
  • hohe Gesamtbodenstärke
  • hohe Wandstärke
  • rostfrei
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Kelomat Spezialkochgerät
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
Betrieb Herdbetrieb
Durchmesser 27 cm
Volumen des Fruchtkorbes 10 l
Volumen des Saftbehälters 3 l
Volumen des Wasserbehälters 5.2 l
Material Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement.
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 28 x 28 x 35.5 cm
Gewicht 4 kg
  • gute Verarbeitung
  • verformungssicher
  • ergonomisch geformte Griffe
Bestseller 1)
Rommelsbacher EE 1505
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Elektrisch
Durchmesser 28 cm
Volumen des Fruchtkorbes 10 l
Volumen des Saftbehälters 4 l
Volumen des Wasserbehälters 3.5 l
Material Kunststoff
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement. -
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 32 x 38 x 43.5 cm
Gewicht 4.8 kg
  • großes Volumen des Fruchtskorbs
  • made in Germany
  • integrierter Überhitzungs- und Trockengehschutz
Weck WSG 28E
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Elektrisch
Durchmesser 26 cm
Volumen des Fruchtkorbes 7.7 l
Volumen des Saftbehälters 4.3 l
Volumen des Wasserbehälters 2.4 l
Material Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement. -
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 40 x 40 x 34 cm
Gewicht 4.1 kg
  • made in Germany
  • Dampfventil
  • kein Herd nötig
GSW 555999
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Herdbetrieb
Durchmesser 25 cm
Volumen des Fruchtkorbes 8 l
Volumen des Saftbehälters 2.5 l
Volumen des Wasserbehälters 4 l
Material Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement.
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 26 x 26 x 39 cm
Gewicht 4.6 kg
  • extrastarker Boden
  • auch für Gelee-Zubereitung
  • hitzebeständiger Glasdeckel
Gräfenstayn Torrex 30280
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Herdbetrieb
Durchmesser 26 cm
Volumen des Fruchtkorbes 7.7 l
Volumen des Saftbehälters 4.3 l
Volumen des Wasserbehälters 2.4 l
Material Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement.
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 39.8 x 31.2 x 29.4 cm
Gewicht 3.9 kg
  • inkl. 2 Ablaufschläuche
  • für alle Herdarten
  • Energiesparboden
Preistipp 1)
Grafner
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Betrieb Herdbetrieb
Durchmesser 26 cm
Volumen des Fruchtkorbes 8.5 l
Volumen des Saftbehälters 8 l
Volumen des Wasserbehälters 6.5 l
Material Edelstahl
Induktionsgeeignet Ausgeschlossen sind Geräte mit eigenem Heizelement.
Spülmaschinenfest
Hitzeisolierte Griffe
Maße 42 x 31.2 x 29.4 cm
Gewicht 2.8 kg
  • hohe Gesamtbodenstärke
  • hohe Wandstärke
  • rostfrei

Die besten Dampfentsafter 2019

Alles, was Sie über unseren Dampfentsafter Vergleich wissen sollten

Mit einem Dampfentsafter können Sie schonend Ihren eigenen Saft herstellen.

Stolze Besitzer eines Gartens werden die Situation kennen: der Herbst ist ertragreich und die zahlreichen Früchte können gar nicht schnell genug zu Marmelade, Kuchen und anderen schmackhaften Dingen verarbeitet werden. Wer hier nicht verschwenderisch sein möchte oder sich allgemein für leckere Säfte begeistern kann, der macht mit einem Dampfentsafter eine lohnenswerte Investition. Ein Dampfentsafter liefert mit frischen Säften nicht nur eine gesunde Alternative zu den zuckerreichen Varianten aus dem Supermarkt – er bietet auch den Vorteil, dass dank des schonenden Garvorgangs sämtliche Vitamine verfügbar bleiben. In der folgenden Kaufberatung erläutern wir Ihnen die wichtigsten Kriterien für die Auswahl des richtiges Gerätes, arbeiten grundlegende Produktmerkmale heraus und verraten Ihnen, welche Fragen Sie sich vor dem Kauf eines Dampfentsafters (z. B. WMF Dampfentsafter) stellen sollten. Auch ein Dampfentsafter Test oder Vergleich kann Ihnen helfen, das beste Gerät zu finden.

Die verschiedenen Arten von Dampfentsaftern

Dampf Entsafter unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Größe und ihrer Materialverarbeitung, sondern vor auch in ihrer Betriebsart. Zwei Varianten stellen wir Ihnen hier näher vor.

Dampfentsafter-Typ Beschreibung
Dampfentsafter für den Herd Ein Dampfentsafter für den Herd ähnelt optisch zunächst einem Kochtopf und wird, wie es die Bezeichnung vermuten lässt, auf dem Herd verwendet. Im ersten Schritt wird der Dampf Entsafter mit Wasser befüllt und mit dem Auffangbehälter verbunden. Ganz oben wird der Fruchtkorb samt Trichter positioniert, der Platz für Obst und Gemüse bietet und ähnlich wie ein Sieb konstruiert ist. Der Auffangbehälter verfügt dabei über ein Loch, das mit dem Auslasshahn gekoppelt wird, sodass der fertige Saft abgezapft werden kann. Der Dampfentsafter wird erhitzt und der aufsteigende Wasserdampf bringt die Früchte zum Platzen. Der entstandene Saft wird in den Auffangbehälter weitergeleitet und kann nun in Flaschen und Gläser abgefüllt werden. Für einen sicheren Umgang sind Topflappen unerlässlich. Auch sind viele Modelle für sämtliche Herdplatten konzipiert, sodass Dampfentsafter für den Herd sich flexibel einsetzen lassen. Insbesondere, wenn man ausschließlich in der eigenen Küche entsaften möchte, eignet sich diese Art des Entsafters.
Dampfentsafter elektrisch Elektro Dampfentsafter benötigen lediglich eine Steckdose und funktionieren durch ein eingebautes Heizelement ganz ohne Herd. Dadurch lassen sich elektrische Dampfentsafter nicht nur in der Küche, sondern beispielsweise auch direkt im Garten anwenden. Dies bewährt sich vor allem dann, wenn man die durch das Entsaften entstehenden Gerüche in den eigenen vier Wänden vermeiden möchte. Damit elektrische Dampfentsafter jedoch eine ausreichende Leistung erbringen, sollten sie mindestens mit rund 1.500 Watt ausgestattet sein. Auch gestaltet sich die Reinigung hier aufwendiger, da sich nicht alle elektrischen Dampfentsafter in der Spülmaschine säubern lassen.

Vor- und Nachteile verschiedener Dampfentsafter

Alle Vor- und Nachteile der hier vorgestellten Dampfentsafter sehen Sie hier nochmals tabellarisch zusammengefasst.

Dampfentsafter-Typ Vorteile Nachteile
Dampfentsafter für den Herd
  • Wird auf dem Herd angewendet

  • Optimal für den Heimgebrauch

  • Einfache Anwendung
  • Ohne Herd nicht nutzbar
Dampfentsafter elektrisch
  • Kann flexibel überall verwendet werden

  • Optimal für den Heimgebrauch

  • Einfache Anwendung
  • Braucht einen Stromanschluss

Welcher Dampfentsafter ist für Sie geeignet?

Da sich Dampfentsafter, wie auch andere Küchenmaschinen, in zahlreichen Punkten unterscheiden, sollte stets das richtige Modell für die eigenen Zwecke gefunden werden. Wir erläutern Ihnen in den folgenden Zeilen die Dampfentsafter Funktionsweise und die wichtigsten Produktmerkmale. Auch einige Antworten auf häufig zu diesem Gerät gestellte Fragen beantworten wir Ihnen hier.

Tipp
Damit Sie das Bestmögliche aus ihren Früchten rausholen, sollte der Dampfentsafter eine maximale Saftausbeute ermöglichen. Doch nicht nur die Saftausbeute kann variieren – auch die Dickflüssigkeit und der Anteil des Fruchtfleisches ist je nach Modell unterschiedlich.

Fassungsvermögen

Das mitunter wichtigste Kriterium ist das Fassungsvermögen, das angibt, welche Mengen an Obst und Gemüse Sie verarbeiten können. Umfasst der Fruchtkorb rund sechs bis acht Liter, bietet er ausreichend Platz für drei bis fünf Kilogramm an Früchten. Möchten Sie regelmäßig sehr große Mengen an Saft herstellen, empfehlen wir Ihnen einen Dampfentsafter 15l, sodass Sie hier genug Spielraum haben. Nutzen Sie Ihren Dampfentsafter nur hin und wieder, um einen bis drei Kilogramm Obst und Gemüse zu entsaften, genügen Modelle mit einem Volumen von rund 4 bis 6 Litern. Neben kompakten und preisgünstigsten Mini-Modellen bietet Ihnen der Markt auch XXL-Dampfentsafter, sodass jeder seinen Favoriten findet. Während der Wasserbehälter mindestens 4 Liter umfassen sollte, sollte der Auffangbehälter so bemessen sein, dass er mehr als ein Drittel des Fruchtkorbes ausmacht. Andernfalls müssen Sie den Schlauch immer wieder abklemmen und Saft während des Vorgangs abzapfen.

Material

Um von einer bestmöglichen Haltbarkeit zu profitieren, sollte der Dampfentsafter aus dem richtigen Material gefertigt sein. So sind stabiler Edelstahl beim Dampfentsafter Edelstahl oder emailliertes Aluminium ideal, da beide Materialien nicht schnell rosten und zudem resistent gegen Säure sind. Neben einer ansprechenden Optik ist bei einem Edelstahl Entsafter zudem stets eine ausreichende Dichte gewährleistet, sodass nichts auslaufen kann. Weiterhin erhitzen sich beide Materialien in kürzester Zeit, sodass der Entsaftungsvorgang schnell vonstatten geht. Auch die Reinigung von Edelstahl geht spielend leicht von der Hand und Flecken dunkler Obst- und Gemüsesorten lassen sich im Nu wieder entfernen. Wenn Sie sich erst an das Dampfentsaften herantasten möchten, empfehlen wir Ihnen ein Modell mit einem Glasdeckel, bei dem Sie den Entsaftungsvorgang genau beobachten können.

Verarbeitung

Neben stabilen Materialien sollte auch die Verarbeitung der einzelnen Elemente passen. So muss der Deckel nach Möglichkeit schwer und ohne jede Lücke auf dem Behältnis aufliegen, damit keine Hitze entweichen kann und der Entsaftungsvorgang nicht künstlich verlängert wird. Nutzen Sie einen Induktionsherd oder Ceranfelder, ist es unerlässlich, dass der Boden des Dampfentsafters absolut eben ist und plan auf dem Herd steht. Nur so wird die Hitze optimal weitergeleitet und der Entsaftungsvorgang wird beschleunigt.

Handhabung

Für eine optimale Nutzung sowie eine anschließende Reinigung, sollte auch die Handhabung des Dampfentsafters gut funktionieren. Neben einem schnellen Auf- und Abbau sollte der Abfüllschlauch bequem abzuklemmen und der Dampfentsafter idealerweise spülmaschinentauglich sein.

In der Regel lässt sich der Saft ganz einfach in Flaschen abfüllen.

Dauer des Entsaftungsvorgangs

Möchten Sie regelmäßig sehr große Mengen an Obst und Gemüse entsaften, bewährt sich eine möglichst kurze Entsaftungsdauer. Modelle, bei denen sich das Wasser möglichst schnell erhitzt, haben hier klar die Nase vorn. Besonders hochwertige Modelle meistern selbst anspruchsvolle Obstsorten mit vielen Pektinen sowie einer harten Schale und arbeiten so effektiv, dass Sie in circa einer Stunde an frischem und vitaminreichem Saft erfreuen können.

Zubehör

Wenn auch ein Dampfentsafter wenig zusätzliches Equipment voraussetzt, empfehlen wir Ihnen, auf bestimmtes Zubehör nicht zu verzichten. Neben einem Ersatzschlauch sind insbesondere Edelstahlklemmen essenziell sowie auch ein Pürierstab zum Aufschäumen des Saftes. Aber auch verschließbare Fläschchen, Glaskaraffen sowie andere Behältnisse sind unverzichtbar, um den frischen Saft sicher aufzubewahren. Ein zusätzlicher Trichter erweist sich zudem als nützliche Einfüllhilfe, damit Sie auch größere Mengen an Saft ohne Kleckern in kleineren Flaschen abfüllen können.

Wie wird Apfelsaft mit einem Dampfentsafter hergestellt?

Eine Obstsorte, die besonders für die Entsaftung geeignet ist, sind mitunter Äpfel. Hier lässt sich gleich zu Beginn festlegen, ob man eine vorzugsweise süße oder saure Variante wählt. Dunkle Flecken sowie weiche Stellen sollten vor dem Waschen zunächst entfernt werden und anschließend die Äpfel in kleine Stücke zerschnitten werden. Für den Entsaftungsvorgang sollten Sie rund 45 bis 90 Minuten einkalkulieren – je nach Menge und Anzahl der Äpfel. Ist der Entsaftungsvorgang beendet, wird der Saft über den Schlauch in die vorgesehenen Behältnisse, wie etwa Flaschen oder Gläser, abgefüllt und abschließend mit etwas Zucker abgeschmeckt. Die übrig gebliebene Maische lässt sich anschließend problemlos durch etwas Pressen zu Mus verarbeiten. Sie füllen die vorgesehene Menge an Äpfeln in den Fruchtkorb, stellen den Herd auf einer niedrigen Stufe ein und warten, bis der Entsaftungsvorgang beginnt. Parallel lässt sich die Zeit nutzen, um die bereitgestellten Behältnisse mit warmem Wasser zu reinigen.

Wie schnell können Quitten mit einem Dampfentsafter entsaftet werden?

Für das Entsaften von Quitten sollten Sie in der Regel rund 30 bis 60 Minuten einplanen. Da die Herstellung größerer Saftmengen durchaus mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, sollten Sie die freie Zeit nutzen, um die entsprechenden Behältnisse vorzubereiten oder sich anderen Dingen zu widmen. Wurden die Quitten fertig entsaftet, kann der Saft abgegossen bzw. alle 10 bis 15 Minuten eine neue Flasche vollständig befüllt werden.

Wie viel Zucker sollte in den Dampfentsafter gegeben werden?

Die Menge des Zuckers ist nicht vorgeschrieben und variiert je nach individuellem Geschmack. Bevorzugen Sie den frischen und säuerlichen Geschmack der Früchte, so empfehlen wir Ihnen, nur ein Minimum an Zucker einzusetzen. Möchten Sie hingegen sehr sauren Früchten ausreichend Süße verleihen, sollten Sie den Saft nach eigenen Wünschen zuckern und abschmecken. Wenn der Saft anschließend zu Konfitüre, Marmelade oder Gelee weiterverarbeitet werden soll, kann auf die Zugabe von Zucker verzichtet werden, da beim späteren Kochvorgang ohnehin Zucker hinzugefügt wird.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein gesundes Maß an Zucker den Vorteil besitzt, dass die Haltbarkeit des Saftes erhöht wird. Insbesondere bei sehr großen Mengen an Saft ist eine gewisse Süße von Vorteil, sodass Sie diesen nach Belieben aufbrauchen können.

Wie viel Wasser sollte man in den Dampfentsafter kippen?

Wenn auch die Nutzung eines Dampfentsafters schnell zu erlernen ist, muss vor allem die Wassermenge für das Endresultat stimmen. Hier empfiehlt sich grundsätzlich ein Füllstand bis zwei Zentimeter unterhalb des Topfrandes, damit die Balance zwischen Frucht- und Wassereinsatz stimmt.

Wie funktioniert ein Dampfentsafter?

Die Funktionsweise eines Dampfentsafters, auch Heißentsafter genannt, ist schnell umrissen und erinnert an die eines handelsüblichen Kochtopfes bzw. eines Dampfgarers. In der Regel besteht ein Dampfentsafter aus einem mit Wasser gefüllten Topf, einem Auffangbehälter sowie einem großen Fruchtkorb. Der Dampftopf im unteren Bereich wird im ersten Schritt mit Wasser gefüllt, das erhitzt wird. Nun entsteht durch das Kochen Wasserdampf und die Pflanzenzellen des Obstes werden zum Platzen gebracht. Der entstandene Saft kann nun durch den Schlauch in den Auffangbehälter abfließen und abgefüllt werden. Mittels einer Klemme an dem Schlauch kann der Saft genau portioniert werden, sodass sichergestellt wird, dass der überschüssige Saft nicht auslaufen kann. Besonders hochwertige Dampfentsafter verfügen über einen Glasdeckel, sodass Sie selbst jederzeit den Vorgang beobachten können. Mit dem Entsaftungsvorgang geht gleichzeitig eine Pasteurisierung einher, sodass der Saft, anders als bei einer üblichen Saftpresse, haltbar gemacht wird.

Wo finden Sie einen guten Dampfentsafter?

Dampfentsafter sind in Fachgeschäften für Haushaltselektronik und Küchenzubehör, aber auch online in zahlreichen Ausführungen erhältlich. Einen Dampfentsafter günstig finden Sie manchmal auch in den Angeboten der Discounter. Soll es dagegen der beste Dampfentsafter bzw. der Dampfentsafter Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest werden, ist ein vorheriger Dampfentsafter Test oder Dampfentsafter Vergleich hilfreich.

Die beliebtesten Dampfentsafter-Hersteller und Marken

Einen guten Dampfentsafter kaufen Sie zum Beispiel von folgenden Herstellern und Marken.

  • WMF
  • Klarstein
  • Schulte
  • Krüger
  • Rohe
  • Rommelsbacher

Fazit

Ob Dampfentsafter für Induktionsherd, Ceranfeld-Herd oder ein flexibel einsetzbares elektrisches Modell – laut Dampfentsafter Test oder Vergleich haben Sie eine große Auswahl an geeigneten Entsafter Geräten. Ein Dampfentsafter Gemüse und Obst hilft Ihnen, große Mengen aus dem Garten zu verarbeiten und so als Saft, Mus oder Marmelade haltbar zu machen. Viele leckere Dampfentsafter Rezepte finden Sie auch im Internet, ebenso wie das passende Dampfentsafter Zubehör.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Kelomat Spezialkochgerät Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Grafner Bewertung: Gut