Saftpresse-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Saftpresse Test das beste Produkt

Auf der Suche nach einer guten Saftpresse werden Sie bei dem Hersteller WMF fündig.

Frischer Obst- und Gemüsesaft sind immer wieder ein Hochgenuss und sprechen längst nicht nur Kinder an. Auch viele Erwachsene trinken gern hin und wieder ein Glas frischen Saft. Möchten Sie dabei in puncto gesunde Ernährung auf Nummer sicher gehen und wünschen sich frisch gepressten Saft mit wenig Zucker und vielen Vitalstoffen, ist es ratsam, diesen selbst herzustellen. Am einfachsten gelingt das mit einer Saftpresse. Saftpressen gibt es in verschiedenen Bauweisen für den Einsatz Zuhause und in der Gastronomie. Wir haben einen umfassenden Blick auf die Angebote geworfen und fassen in diesem Ratgeber zusammen, welche Kriterien für den Saftpresse Test wichtig sind, worauf Sie beim Kauf achten müssen und welche Geräte der Markt zu bieten hat.

Verschiedene Saftpresse-Arten in der Übersicht

Suchen Sie im Handel nach einer Saftpresse, stellt sich natürlich zunächst die Frage, welche Saftpresse es sein soll. Es gibt drei grundlegende Arten, die unterschieden werden können. Die Unterscheidung erfolgt hier anhand der Bau- bzw. Arbeitsweise. Es gibt mechanische, manuelle und elektrische Saftpressen. In vielen Haushalten finden sich heute elektrische Saftpressen, da sie in der Anwendung einfach komfortabler sind. Ganz ohne Kraftaufwand können Sie hier aus verschiedensten Obst- und Gemüsesorten frischen Saft herstellen.

Saftpresse-Art Beschreibung
Saftpresse mechanisch Die mechanische Saftpresse arbeitet ganz ohne Strom, bietet aber gegenüber der manuellen Orangenpresse Handhabungsvorteile. Für die Herstellung von Saft brauchen Sie bei der mechanischen Presse deutlich weniger Kraft. Daher ist sie auch beim Profi ein gern gesehenes Werkzeug zur Saftherstellung. Markant ist der lange Hebel, der zum Saftpressen nach unten gedrückt werden muss. Durch die Hebelwirkung wird eine höhere Saftausbeute erreicht. Gegenüber der manuellen Saftpresse liegt diese bei etwa 20 Prozent mehr Saft. Sie können in einer mechanischen Limettenpresse verschiedene Obstsorten verarbeiten. Möglich sind Zitronen und Mandarinen ebenso wie Limetten und Orangen.
Saftpresse manuell Die manuellen Saftpressen sind einfach aufgebaut und lassen sich ebenso leicht bedienen. Sie sind in der Anwendung flexibel und bieten sich meistens nicht nur für die Herstellung von Gemüse- und Obstsäften an, sondern beispielsweise auch für Pestos, Nussbutter und Babynahrung. Die Saftpressen können Sie mit wenigen Handgriffen auseinandernehmen und reinigen. Da sie ein minimales Eigengewicht haben, sind sie leicht zu transportieren. Eine wesentliche Stärke ist die Flexibilität, denn die Saftpressen können Sie unabhängig von der nächsten Steckdose verwenden.
Saftpresse elektrisch Möchten Sie bei der Saftherstellung den höchstmöglichen Komfort genießen, ist eine elektrische Saftpresse die erste Wahl. Meist wird für die Saftpresse Edelstahl genutzt. Hier gehören Markengeräte wie die Philips Saftpresse und die Braun Saftpresse seit Jahren zu den Favoriten, da sie mit vielen zusätzlichen Funktionen versehen sind. Innerhalb kurzer Zeit können die elektrischen Saftpressen auf Knopfdruck auch größere Saftmengen herstellen. Sie müssen für die Bedienung keinerlei Kraft aufwenden. Im Vergleich zu den anderen Saftpressen sind die elektrischen Varianten in der Anschaffung aber deutlich teurer. Dafür glänzen Sie oft mit einer größeren Saftausbeute.

Vor- und Nachteile verschiedener Saftpresse-Typen

Ob Ihre Saftpresse nun elektrisch, mechanisch oder manuell arbeiten soll, hängt unter anderem davon ab, wie oft Sie diese benutzen möchten und welche Mengen Saft Sie zubereiten wollen. Handelt es sich hin und wieder nur um ein einzelnes Glas, wird sich der Kauf einer elektrischen Saftpresse für Sie kaum lohnen. Dieses eine Glas Saft erhalten Sie auch relativ bequem mit einer mechanischen oder manuellen Presse. Gilt es aber, einen Krug frischen Orangensaft für die ganze Familie herzustellen, ist es empfehlenswert, sich für ein elektrisches Modell zu entscheiden. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen noch einmal die Vorzüge und Schwächen der Saftpressen.

Saftpresse-Typ Vorteile Nachteile
Saftpresse mechanisch
  • 20 Prozent mehr Saftausbeute als bei manuellen Modellen
  • einfache Handhabung
  • geringer Kraftaufwand

  • eher für geringe Saftmengen geeignet
  • nicht für jedes Obst die richtige Wahl

Saftpresse manuell
  • leicht zu reinigen
  • klein und handlich
  • flexibel überall einsetzbar
  • Vitalstoffe bleiben erhalten

  • dauert länger
  • recht hoher Kraftaufwand erforderlich

Saftpresse elektrisch
  • höhere Saftausbeute
  • komfortable Bedienung
  • Entsaftung ohne Kraftaufwand

  • teurer in der Anschaffung
  • relativ laut während Betrieb
  • Anschluss ans Stromnetz erforderlich

Welche Saftpresse ist für Sie geeignet?

Was ist eine Hydropresse?

Möchten Sie eine Saftpresse kaufen, stehen Sie vor der Frage, ob es eine klassische Spindelkorbpresse oder eine Hydropresse sein soll. Die Hydropresse lohnt sich meist aber erst, wenn Sie größere Saftmengen zubereiten. Mit Trinkwasser und einem Wasserdruck von etwa 3 bar stellt die Hydropresse verschiedenste Fruchtsäfte her. Sie kann für Äpfel und Birnen eingesetzt werden, bietet sich aber auch für Trauben und Beeren an. Hydropressen gibt es heute in unterschiedlichen Größenausführungen, sodass für jeden Bedarf die richtige Lösung dabei ist. Damit bieten sie einen entscheidenden Vorteil gegenüber den elektrohydraulischen Pressen, die sich erst lohnen, wenn Sie tatsächlich eine Obstplantage besitzen.

Tipp

Haben Sie nicht so viel Platz in der Küche, können Sie sich für Kombigeräte mit verschiedenen Funktionen entscheiden. So gibt es beispielsweise Saftpresse und Mixer in einem Gerät.

Gibt es Rezepte für die Saftpresse?

In erster Linie lebt die Nutzung einer Saftpresse natürlich von Ihrer Kreativität, denn aus sämtlichen Obst- und Gemüsevarianten lässt sich köstlicher Saft zubereiten. Sie können sowohl im Slow Juicer als auch in der Obstmühle auf die Verwendung von Zucker für die Saftherstellung verzichten. Verarbeiten Sie reifes Obst, enthält dieses genügend Fruchtzucker für eine angenehme Süße. Ob Trauben, Apfel, Mango oder Pfirsich: Mit der Obstpresse verarbeiten Sie alle Obstsorten zu Saft. Puren Orangensaft stellen Sie ausschließlich aus Orangen her. Bei einem Mango-Melonen-Saft verwenden Sie beispielsweise eine Mango sowie eine halbe Melone. Hier können Sie zum Beispiel auf eine Galia-Melone setzen.

Was ist der Unterschied zwischen Zentrifugenentsafter und Saftpresser?

Möchten Sie Ihren Saft aus frischem Obst und Gemüse selbst herstellen, steht die Frage im Raum, ob es denn wirklich eine Saftpresse oder ein sogenannter Zentrifugenentsafter sein soll. Entscheidend ist hier, was Sie erwarten. Zentrifugenentsafter arbeiten nach dem Schleuderprinzip. Das heißt: Das Obst und Gemüse, das Sie in das Gerät geben, wird mit hohen Geschwindigkeiten geschleudert. Sowohl im Saft als auch im Fruchtfleisch entsteht ein enormes Luftaufkommen. Dieses Luftaufkommen hat erhebliche Nachteile, denn es schafft beste Voraussetzungen für die Oxidation. Dadurch verfärben sich die Säfte nicht nur unangenehm, sondern sie verlieren auch wichtige Vitalstoffe. Geräte ohne Zentrifuge vermeiden dieses Luftaufkommen. Die Säfte bewahren sich ihre angenehme Farbe und auch die Menge der Vitalstoffe, die erhalten bleiben, ist höher. Wer also in erster Linie Saft für eine gesunde Ernährung herstellen möchte, ist mit dem Saftpresser auf der richtigen Seite.

Gibt es einen Saftpresse Vergleich von der Stiftung Warentest?

Auch wenn Sie Ihre Saftpresse günstig kaufen möchten, wünschen Sie sich natürlich ein hochwertiges Produkt, das Sie optimal in der Küche unterstützt. Beliebt sind daher vor allem Testsieger, wie sie beispielsweise von der Stiftung Warentest gekürt werden. Die Warentester haben 2013 insgesamt 15 Zentrifugen und Saftpressen mit unterschiedlichem Ergebnis getestet. Die Preise der getesteten Geräte gingen hier weit auseinander und lagen zwischen günstigen 36 und teuren 600 Euro. Der Testsieger war das teuerste Modell, wobei die Stiftung Warentest betonte, dass es auch bereits für weniger Geld gute Pressen gibt. Überraschend sind die extremen Unterschiede bei der Saftausbeute. Hier schneidet eine Saftpresse von Philips am besten ab.

Die beliebtesten Saftpresse-Marken und Hersteller

Bei Media Markt, Saturn und Real, aber auch bei Händlern wie Tchibo finden Sie entweder als Aktionsware oder dauerhaftes Angebot Saftpressen im Sortiment. Die meisten Händler bieten den Saftpresser von verschiedenen Herstellern an und räumen Ihnen damit eine große Auswahl ein. Bekannte Marken sind:

  • Philips
  • WMF
  • Cilio
  • Braun
  • Gastroback
  • Alessi
  • Severin
  • Rosenstein & Söhne
  • Bosch
  • Siemens
  • AEG
  • Porsche Design

Kaufberatung für Saftpressen

Testberichte, Erfahrungen und Bewertungen von Käufern können bei der Auswahl einer Saftpresse helfen. Doch auch um einen Preisvergleich kommen Sie neben einem Entsafter Test nicht herum. Die Preise für Zitronenpresse und Obstpresse schwanken stark und gerade durch einen individuellen Saftpresse Test können Sie rasch den einen oder anderen Euro sparen. Damit Sie sich bei einer Orangenpresse aber nicht ausschließlich auf den Preis verlassen, haben wir Kriterien zusammengefasst, die Sie bedenken sollten, wenn Sie eine Saftpresse kaufen möchten.

Saftpressen können Sie elektrisch oder auch mechanisch betrieben kaufen.

  • Typ: Wie bereits erwähnt, gibt es unterschiedliche Arten der Saftpresse. Schon beim Kauf sollte Ihnen klar sein, ob Ihre Saftpresse mechanisch arbeiten oder doch eher elektrisch funktionieren soll. Die manuelle und mechanische Zitronenpresse setzt natürlich einen höheren Kraft- und Zeitaufwand voraus als eine elektrische Zitruspresse.
  • Materialien: Schauen Sie sich unbedingt die verwendeten Materialien genau an. Wird für die Saftpresse Edelstahl verwendet, müssen Sie zwar häufig ein wenig mehr Geld ausgeben, profitieren aber von einer längeren Haltbarkeit. Edelstahl nimmt keine fremden Gerüche und Aromen an. Es kann außerdem höher belastet werden als Kunststoff.
  • Reinigung: Ein Kriterium, das auch in einem Entsafter Test Aufmerksamkeit findet, sind die Reinigungseigenschaften. Gerade Markengeräte wie die Philips Saftpresse und die WMF Saftpresse werben damit, sich komfortabel reinigen zu lassen. Schauen Sie sich hier unbedingt die Details an und prüfen Sie, ob einzelne Komponenten vielleicht sogar in der Spülmaschine landen dürfen.
  • Lautstärke: Kommt eine elektrische Zitruspresse in Ihrer Küche zum Einsatz, kann rasch ein unangenehmer Geräuschpegel entstehen. Schon beim Kauf sollten Sie darauf achten, wie laut die Geräte sind.
  • Größe: Nicht zu vergessen ist in einem Saftpresse Test die Größe. Die WMF Saftpresse eignet sich beispielsweise für andere Saftmengen als die Braun Saftpresse. Behalten Sie hier aber immer den individuellen Bedarf im Blick.
  • Design: Auch wenn dieses Kriterium nicht das wichtigste ist, nimmt es doch Einfluss auf die Kaufentscheidung. Die Obstpresse gibt es heute in allen erdenklichen Designvarianten. Suchen Sie etwas Außergewöhnliches, kann das Retro Design in auffälligem Rot die richtige Wahl sein.
  • Bedienung: Versuchen Sie sich vor dem Kauf einen Überblick über die Bedienung zu verschaffen. Auch hier gibt es Unterschiede. Die Bedienung sollte einfach und die Menüführung komfortabel sein.

Thomas Mann sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche sind die besten Saftpressen aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: WMF Stelio - ab 30,24 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Pa­na­so­nic MJ-L700KXE - ab 176,46 Euro
  • Platz 3 - gut: Braun Tribute Collec­tion CJ 3000 - ab 16,79 Euro
  • Platz 4 - gut: Ufesa Zi­trus­pres­se EX4950 - ab 49,99 Euro
  • Platz 5 - gut: Russell Hobbs Classics 22760-56 Zi­trus­pres­se - ab 29,99 Euro
  • Platz 6 - gut: Ro­sen­stein & Söhne NC-3547-944 Hebel-Zi­trus­pres­se - ab 57,99 Euro
  • Platz 7 - gut: Lurch Slow Juicer Base&Soul - ab 60,19 Euro
  • Platz 8 - gut: Wilbest Zi­trus­pres­sen-Zange - ab 14,99 Euro
  • Platz 9 - gut: RÖSLE 12802 - ab 24,99 Euro
  • Platz 10 - gut: WMF Zi­trus­pres­se Top Tools - ab 32,75 Euro
  • Platz 11 - gut: Ikakabek Zi­tro­nen­pres­se - ab 16,99 Euro
  • Platz 12 - gut: TP-Products Zi­trus­pres­se - ab 9,98 Euro
  • Platz 13 - gut: Cilio Profi-Saft­pres­se - ab 91,10 Euro
Mehr Informationen »

Welche Hersteller unterschiedlicher Saftpressen werden im Saftpressen-Vergleich präsentiert?

In unserem Saftpressen-Vergleich präsentieren wir Ihnen eine Mischung aus renommierten Herstellern und Newcomern. Sie finden hier unter anderem Produkte von WMF, Panasonic, Braun, Ufesa, Russell Hobbs, Rosenstein & Söhne, Lurch, Wilbest, Rösle, Ikakabek, TP-Products und Cilio. Mehr Informationen »

Wie viel Geld muss man für hochwertige Saftpressen durchschnittlich ausgeben?

Der Preis entscheidet nicht zwangsläufig über die Qualität; im Schnitt liegen die Saftpressen aus unserem Vergleich preislich bei 47,11 Euro. Höherwertige Modelle können bis zu 176,46 Euro kosten, überzeugen dafür aber durch ihre Qualität. Qualitäts- und preisbewussten Kunden sei unser Preis-Leistungs-Sieger Braun Tribute Collec­tion CJ 3000 für 16,79 Euro ans Herz gelegt. Mehr Informationen »

Welcher Saftpresse aus dem Saftpressen-Vergleich gaben Kunden die meisten Sterne?

4,7 von 5 möglichen Sternen erhielt die RÖSLE 12802. Kunden schätzen dieses Produkt und hinterließen bisher eine ganze Reihe von größtenteils positiven Rezensionen. Mehr Informationen »

Gab es unter den 12 Herstellern einige, die mit ihren Produkten im Saftpressen-Vergleich die Spitzennote "SEHR GUT" erzielen konnten?

Die Spitzennote "SEHR GUT" konnten 2 der 12 Hersteller mit ihren Produkten erzielen. Besonders positiv fielen der Redaktion folgende Saftpressen auf: WMF Stelio und Pa­na­so­nic MJ-L700KXE. Mehr Informationen »

Welche unterschiedlichen Saftpresse-Modelle fasst der Saftpressen-Vergleich zusammen?

Im Saftpressen-Vergleich können Sie sich einen Überblick über 13 verschiedene Saftpresse-Modelle verschaffen, die die Redaktion exklusiv für Sie zusammengetragen hat. Finden Sie Ihren Favoriten unter diesen Produkten: WMF Stelio, Pa­na­so­nic MJ-L700KXE, Braun Tribute Collec­tion CJ 3000, Ufesa Zi­trus­pres­se EX4950, Russell Hobbs Classics 22760-56 Zi­trus­pres­se, Ro­sen­stein & Söhne NC-3547-944 Hebel-Zi­trus­pres­se, Lurch Slow Juicer Base&Soul, Wilbest Zi­trus­pres­sen-Zange, RÖSLE 12802, WMF Zi­trus­pres­se Top Tools, Ikakabek Zi­tro­nen­pres­se, TP-Products Zi­trus­pres­se und Cilio Profi-Saft­pres­se. Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchanfragen stellten Kunden, die sich für Saftpressen interessieren?

Kunden, die sich für eine Saftpresse interessieren, suchten unter anderem auch nach „Saftpresse manuell“, „Saftpresse Elektrisch“ oder „Saftmaschine“. Mehr Informationen »

Saft­pres­se Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Saft­pres­se kaufen
WMF Stelio Ver­gleichs­sie­ger 30,24 4,5 Sterne aus 2311 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Panasonic MJ-L700KXE 176,46 4,3 Sterne aus 485 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Braun Tribute Collection CJ 3000 Preis-Leis­tungs-Sieger 16,79 4,7 Sterne aus 9480 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ufesa Zitruspresse EX4950 49,99 4,3 Sterne aus 1007 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Russell Hobbs Classics 22760-56 Zitruspresse 29,99 4,6 Sterne aus 3802 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne NC-3547-944 Hebel-Zitruspresse 57,99 4,4 Sterne aus 523 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lurch Slow Juicer Base&Soul 60,19 4,0 Sterne aus 28 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wilbest Zitruspressen-Zange 14,99 4,2 Sterne aus 552 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
RÖSLE 12802 24,99 4,7 Sterne aus 1778 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WMF Zitruspresse Top Tools 32,75 4,7 Sterne aus 684 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ikakabek Zitronenpresse 16,99 4,6 Sterne aus 1206 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
TP-Products Zitruspresse 9,98 3,7 Sterne aus 53 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cilio Profi-Saftpresse 91,10 4,1 Sterne aus 170 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Saftpresse gibt es hier: