Die besten Curler 2019

Alles, was Sie über unseren Curler Vergleich wissen sollten

EIn Curler sorgt für ein natürliches Lockenergebnis.

Sie lieben Locken, haben aber selber nur glatte oder höchstens leicht wellige Haare? Entweder Sie gehen zum Friseur und lassen sich eine professionelle Dauerwelle verpassen oder Sie investieren in ein Gerät, mit dem Sie zumindest bis zur nächsten Haarwäsche schöne Locken ins Haar zaubern können. Geeignet ist dafür zum Beispiel ein automatischer Lockenstab, auch automatischer Lockenstyler, Lockendreher, Auto Curler oder Hair Curler genannt. Sie können dank verschiedener Einstellungen mit einem solchen Lockenmacher bzw. Haarcurler Gerät ganz verschiedene Locken gestalten, zum Beispiel Korkenzieherlocken, lässige Beach-Waves oder großvolumige Locken für festliche Anlässe. Vorteilhaft ist die einfache Handhabung, sodass auch Ungeübten ein schönes Ergebnis ohne die Gefahr von Verbrennungen gelingt. Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Curlerprodukten empfehlen wir Ihnen, unsere Kaufberatung mit allen wichtigen Kriterien zu lesen, die Ihre Kaufentscheidung (z. B. für den Babyliss Curl) unterstützen können. Auch ein Curler Test oder Vergleich ist mehr als sinnvoll, um sich einen groben Überblick über die beliebtesten Geräte zu verschaffen.

Verschiedene Curler-Arten in der Übersicht

Neben dem klassischen Lockenstab (z. B. professioneller Lockenstab), der Warmluftbürste oder dem Lockenwickler, gibt es im Handel auch den praktischen Curler, der als automatischer Lockenwickler auf Knopfdruck schöne Locken produziert. Die Anwendung vom Lockenstab der sich selbst dreht, ist sehr einfach und die so erzeugten Locken halten oft auch länger als nur einen Tag. Die Unterschiede zwischen Lockenstab und Curler stellen wir Ihnen hier kurz näher vor.

Curler-Art Beschreibung
Lockenstab Der Lockenstab ist ein Gerät für Locken, das mit seiner heißen Temperatur Wellen und Locken auch bei glattem Haar produzieren kann. Der klassische Lockenstab ist dabei nicht ganz einfach anzuwenden, vor allem für ungeübte Anwender. Verbrennungen an der Kopfhaut oder unschöne Knicke im Haar sind hier oft die Folge. Wenn der Lockenstab für kurze Haare oder Lockenstab für große Locken richtig angewendet wird, sorgt er allerdings für Locken und Wellen, die lange halten und optisch beeindruckend aussehen.
Curler Ein Curler (z. B. Lockenstab mit Dampf, Lockenstab ohne Klemme) ist eine Alternative zum Lockenstab und deutlich einfacher anzuwenden. Dünne Haarsträhnen werden hier einfach in die Öffnung des Curlers gelegt und per Knopfdruck automatisch eingesaugt. Die Wicklung findet beim Lockenstab selbstdrehend um das Heizelement, also automatisch statt, sodass Sie hier fast nichts falsch machen können. Eine Keramik-Beschichtung im Inneren des Curlers sorgt für eine besonders gleichmäßige Verteilung der Hitze und verleiht Ihrem Haar einen schönen Glanz, der es gepflegt aussehen lässt. Nicht ganz so einfach ist die Anwendung am Hinterkopf, hier sollten Sie sich von einer zweiten Person beim Einfädeln der Strähnen helfen lassen. Je nach Wirkdauer des Hitzeelements, von 8 bis 14 Sekunden pro Strähne, können Sie das Ergebnis individuell beeinflussen. Je länger die Einwirkzeit ist, desto lockiger wird das Haar.

Vor- und Nachteile verschiedener Curler-Arten

Ob Lockenstab für große Wellen oder Curler kurze Haare – hier finden Sie nochmal alle wichtigen Vor- und Nachteile auf einen Blick, damit Sie sich leichter für das passende Modell entscheiden können.

Curler-Art Vorteile Nachteile
Lockenstab
  • Sehr effektiv
  • Schnelle Anwendung
  • Preiswert
  • Erfordert etwas Übung
  • Haar kann leichter abknicken oder verbrennen
Curler
  • Effektive Wirkung1
  • Individuell im Ergebnis
  • Komfortables Handling
  • etw. teurer

Welcher Curler ist für Sie geeignet?

Wenn Sie gerne Locken mit Lockenstab bzw. einem Locken Curler herstellen wollen, sollten Sie bei der Auswahl des richtigen Geräts einiges beachten. Worauf es hier ankommt, zeigt Ihnen die folgende Liste mit allen wichtigen Kaufkriterien. Auch einige wichtige Fragen, die vor dem Kauf eines Curlers immer wieder aufkommen, beantworten wir Ihnen hier.

Handhabung

Wenn Sie einen Curler noch nie verwendet haben brauchen Sie eventuell etwas Übung. Je nach Modell gibt es zudem verschiedene Einstellmöglichkeiten, die Sie sich vor der ersten Anwendung im Detail anschauen sollten. Die Handhabung sollte nach dem Studieren der Bedienungsanleitung relativ einfach funktionieren, indem Sie sich Strähne für Strähne mit dem Curler vornehmen, um die gewünschte Lockenpracht zu gestalten.

Gut zu wissen
Verwenden Sie immer ein gutes Hitzeschutzspray, um Ihr Haar effektiv vor Strukturschäden und Verbrennungen zu schützen.

Temperaturregelung

Die meisten Modelle bieten eine Temperaturregelung, dank der Sie die Curler Temperatur individuell einstellen können. Bei den meisten Geräten können Sie eine Temperatur zwischen 170 und 230 °C wählen, wobei die höchste Temperatur für dicke Haare und eine niedrige Temperatur für feines Haar empfohlen wird. Auch die Art der Locken können Sie mit der Temperatur beeinflussen ebenso wie durch die Anwendungsdauer. Je länger die Strähne der Hitze ausgesetzt wird, desto länger hält sich anschließend das Ergebnis. Wir empfehlen für eine normal lockige Friseur, zunächst mit einer Temperatur von 180 °C zu arbeiten. Je heißer die Temperatur, desto mehr wird Ihr Haar belastet und eventuell durch das Curlen trockener und brüchiger.

Timer

Sehr praktisch ist ein integrierter Timer, der Ihnen anzeigt, wie lange Sie für jede Locke brauchen. Maximal 8 bis 14 Sekunden braucht eine Strähne im Curler für das gewünschte Ergebnis, das unter anderem von der Dicke und Länge Ihres Haares abhängt.

Richtungskontrolle

Dank einer integrierten Richtungskontrolle können Sie die Locken entweder nach links oder rechts eindrehen und so Ihren Look individuell und insgesamt auch etwas natürlicher zu gestalten. Die Richtung kann hier einfach per Knopfdruck geändert werden.

Dampffunktion

Einige Curler sind zusätzlich mit einer Dampffunktion ausgestattet, dank der Sie die Intensität der Locken noch zusätzlich verstärken können. Dazu ist ähnlich wie beim Dampfbügeleisen im Curler ein kleiner Wassertank integriert, den Sie nach Bedarf immer wieder nachfüllen können.

Zaubern Sie schöne Locken in mittellange und lange Haare.

Abschaltautomatik

Damit ein nicht ausgeschalteter Curler keinen Brand verursachen kann, ist in den meisten Modellen eine Abschaltautomatik integriert, dank der sich der Curler nach einer gewissen Zeit von allein ausschaltet. Bei den meisten Modellen ist das nach etwa 60 Sekunden der Fall. Auf diese Funktion sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nicht verzichten.

Wie lange dauert eine Curler Anwendung?

Die Curler Anwendung dauert nur wenige Sekunden pro Haarsträhne, da die Hitze sehr schnell eine Locke ins Haar formen kann. Für die erste Anwendung sollten Sie allerdings etwas mehr Zeit einplanen, da das Einstecken der Strähnen und vor allem die ordentliche Bearbeitung des Hinterkopfes doch einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Je nachdem, wie dick und lang Ihr Haar ist und wie viele Haare Sie generell haben, kann eine Anwendung zwischen 15 und 60 Minuten dauern.

Wie lange halten die Locken von einem Lockendreher?

Je nachdem, wie lang Ihre Haare sind und welche Struktur sie von Natur aus haben, können die Locken unterschiedlich lange halten. Je länger das Haar ist, desto schneller werden die Locken wieder glatter. Länger halten die Locken, wenn Sie viele kleine Strähnen eindrehen, die Temperatur auf das Maximum stellen und auch die maximale Dauer anwenden. Auch die Anwendung eines Haarsprays nach dem Locken Curlen verlängert die Haltbarkeit.

Ist ein Curler für kurze Haare geeignet?

Ganz kurze Haare mit nur wenigen Zentimetern Länge eignen sich nicht für den Curler, da daraus kaum Locken formbar sind. Ist das Haar allerdings etwa kinnlang bzw. mindestens 10 Zentimeter oder länger, sind Locken möglich.

Ein perfektes Ergebnis bei kurzen Haaren erzielen Sie mit einem konischen Lockenstab für kurze Haare, der oben einen schmalen Durchmesser hat und damit auch bei kurzem Haar schöne Locken erzeugt.

Wo finden Sie einen guten Curler?

Gute Curler für eine schöne, luftig lockere Haarpracht finden Sie in der Abteilung für Beauty-Geräte in Kaufhäusern, in der größten Vielfalt aber auch online in den großen Versandhäusern wie Amazon oder Ebay. Einen Curler günstig finden Sie eventuell auch in den Angeboten der Discounter wie etwa Lidl oder Aldi. Tchibo und Rossmann haben ab und zu ebenfalls solche Geräte im Sortiment. Um den besten Curler zu finden, empfehlen wir Ihnen einen Curler Vergleich oder auch einen Blick in die Stiftung Warentest, um den aktuellen Curler Vergleichssieger zu recherchieren.

Die beliebtesten Curler-Hersteller und Marken

Möchten Sie sich einen Keramik Curler kaufen, der durch eine gute Handhabung und eine lange Lebensdauer überzeugt, werden Sie laut Curler Test oder Vergleich sicher bei den folgenden Herstellern und Marken fündig.

  • Babyliss
  • Philips
  • Remington

Fazit

Ob Lockenstab oder Curler, dank Curler Test oder Vergleich können Sie diese Entscheidung sicher besser treffen. Achten Sie auf stabile Materialien, eine hochwertige Keramik-Beschichtung, eine leichte Handhabung sowie ein gutes Lockenergebnis mit viel Volumen und Glanz nach dem Styling. Auch die Leistung und individuellen Einstellmöglichkeiten können bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Wichtig ist neben einem Timer und einer individuellen Temperaturregelung auch eine Abschaltautomatik, dank der sich der Curler nach einer gewissen Zeit automatisch abschaltet.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...