Die besten Augencremes 2019

Alles, was Sie über unseren Augencreme Vergleich wissen sollten

Eine gute Augencreme bekommen Sie bei der Marke Nuxe.

Eine gute Augencreme bekommen Sie bei der Marke Nuxe.

Gesichtspflege ist mit der richtigen Creme ein Leichtes. Die Haut wirkt erfrischt, geglättet und rein. Besonders sensibel gestaltet sich dabei die Augenpartie. Daher wurden spezielle Cremes entwickelt, welche gegen erste Falten, müde Augen und Tränensäcke vorgehen. Eine gute Augecreme sollte immer auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein. Dabei kann Ihnen ein Augencreme Test sicher so manche Empfehlung mit auf den Weg geben. Die Produktpalette ist groß und für die Pflege der besonders sensiblen Augenpartie wird sich mit Sicherheit das passende Produkt finden lassen. Sie können aus Cremes für besonders empfindliche Haut wählen, sich für ein Produkt für anspruchsvolle Haut entscheiden oder speziell für reife Haut Ihr passendes Pflegeprodukt auswählen.

Verschiedene Augencreme-Arten in der Übersicht

Geht es daran, die beste Augencreme zu finden, fällt der Blick auf die umfangreichen Produktangebote der einzelnen Hersteller. Die einzelnen Artikel besitzen unterschiedliche Eigenschaften, welche nicht zuletzt auf die enthaltenen Inhaltsstoffe zurückzuführen sind. Möchten Sie Ihre Augencreme selber machen, würde sich dies recht aufwendig gestalten. Die passenden Inhaltsstoffe gegen trockene Haut oder gegen Falten zu finden, scheint eine beinahe unlösbare Aufgabe. Vertrauen Sie daher den führenden Herstellern, welche in langjähriger Forschungsarbeit Wirkstoffkomplexe gegen die verschiedensten Hautprobleme entwickelt und getestet haben. Inhaltsstoffe wie Coenzym Q10, Hyaluronsäure oder Liposome machen eine hochwertige Augencreme aus. Cremes mit Retinol, mit Vitamin A oder mit LSF komplettieren die Produktpalette. Die Dr Hauschka Augencreme oder die Kiehl’s Augencreme wird von vielen Käufern beidpielsweise positiv bewertet. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Produkt-Arten haben wir Ihnen nun zusammengestellt.

Augencreme-Art  Beschreibung
Augencreme Augencreme lässt sich vergleichsweise günstig kaufen. Die Textur ähnelt einer herkömmlichen GesichtscremeDiese Variante der Augenpflege ist besonders für normale Haut ohne große Auffälligkeiten geeignet.
Augengel Ein Augengel versorgt die Augenpartie zusätzlich mit Feuchtigkeit. Der Auftrag gestaltet sich einfach und Gel hinterlässt keine Rückstände auf der Haut. Der kühlende Effekt wirkt sich positiv auf geschwollene und gerötete Augenpartien aus.
Augenfluid Im Shop finden Sie auch Augenfluid. Diese Augenpflege ist dünner als eine Augencreme und verteilt sich schnell auf der Haut. Fluids können sehr gut als Make up Unterlage verwendet werden. 
Augenserum Augenserum ist meist ein recht hochpreisliches Produkt, welches reich an Inhaltsstoffen ist und für optimale Pflegeeigenschaften sorgt. In einem Serum sind kaum Öle und Fette enthalten, so dass ein lückenloser Auftrag möglich ist.

Vor- und Nachteile verschiedener Augencreme -Typen

Jedes der genannten Produkte besitzt seine Vor- und Nachteile. Sie sollten Ihren Hauttyp kennen, bevor Sie sich für ein entsprechendes Produkt entscheiden. Auch spielt der Preis eine Rolle bei der Produktauswahl.

Augencreme-Typ Vorteile Nachteile
Augencreme
  • günstig im Preis

  • reich an Inhaltsstoffen

  • für normale Haut eine gute Wahl
  • Rückstände bleiben
  • Billigprodukte eher minderwertig

    können allergieauslösende Stoffe enthalten 

Augengel
  • spendet Feuchtigkeit

  • besitzt kühlende Eigenschaften

  • zieht schnell ein 
  • Augenreizungen durch Konservierungsstoffe möglich
  • brennt in den Augen
Augenfluid
  • einfacher Auftrag

  • zieht schnell ein

  • ideal für normale Haut
  • häufig allergieauslösende Inhaltsstoffe
  • regelmäßige Anwendung notwendig
Augenserum
  • hochwertige Wirkstoffe enthalten

  • zieht schnell ein

  • muss nicht täglich angewendet werden 
  • teuerstes Produkt
  • Augenkontrakt sollte vermieden werden
  • Wirkstoffe können Allergien auslösen 

Welches Produkt ist für Sie geeignet?

Benötigen Sie eine Augencreme?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Etwa ab dem 25. Lebensjahr beginnen sich erste Alterungserscheinungen zu zeigen und zwar an den Augen. Durch den Auftrag einer gezielten Augenpflege lassen sich diese feinen Mimikfältchen deutlich reduzieren. Die Testberichte sprechen hierbei Loreal Augencreme, Kiehl’s Augencreme, Augencreme Clinique oder Dr Hauschka Augencreme besonders positive Eigenschaften zu. Die Verwendung einer Augencreme kann sich auch bereits in der Jugend rentieren. Müde Augen nach langen Partynächten erscheinen durch den Auftrag einer Augencreme frischer und strahlender.

Tipp
Augencremes sind preiswert, müssen aber täglich angewendet werden, um Wirkung zu zeigen. Ein hochpreisliches Augenserum ist wirkungsvoller und teilhafter, denn Sie müssen es nicht täglich verwenden, damit ein Ergebnis sichtbar wird.

Welche Problemzonen haben Sie?

Um Ihren persönlichen Augencreme Vergleichssieger zu finden, ist es von Vorteil, die Problemzonen um ihre Augen zu kennen. Beste Augencremes sind wirkungsvoll und zugleich schonend in der Anwendung. Naturkosmetik ist die beste Wahl, wenn Sie unter Pollenallergie leiden, Neurodermitis oder eine Allergie gegen Hund oder Cortison besitzen. Die beste Augencreme besitzt ein breites Wirkungsspektrum und kann gegen Schwellungen und gegen dunkle Augenringe ebenso vorgehen, wie gegen Fältchen, Rötungen und Schlupflider.

Was möchten Sie ausgeben?

Beim Kosmetikkauf spielen auch die Preise eine Rolle. Der Vergleichssieger ist mit Sicherheit nicht das billigste Produkt. Bei normaler Haut spricht aber eigentlich nichts dagegen, eine preiswerte Augencreme zu verwenden. Reine Augencremes sind am preiswertesten und gute Produkte unter zehn Euro zu finden, dürfte kein Problem darstellen. Augengels und Augenseren sind meist teuerer. Die Inhaltsstoffe sind in einem Serum weit konzentrierter, was das Produkt sehr teilhaft macht. Preise von fünfzig Euro und mehr sind allerdings marktüblich. Augengels können für etwa zwanzig Euro erworben werden. Da es Augencremes in allen Preisklassen gibt, sollten Sie sich zunächst auf eine Produktgruppe festlegen und anschließend einen Preisvergleich durchführen. So gelingt es, Ihr Wunschprodukt zum besten Preis zu erhalten.

Die beliebtesten Augencreme-Hersteller

Sie werden vielleicht die Kosmetik eines bestimmten Herstellers bevorzugen. Nicht immer führen diese Marken automatisch auch Augencreme. Daher lohnt es sich, einen Blick auf die führenden Hersteller zu werfen. So hat sich zum Beispiel Loreal auf Augenpflege spezialisiert. Sie erhalten eine Loreal Augencreme mit dreifach Anti-Aging Wirkung auf der Basis von Hyaluronsäure. L Occitane Creme Divine wurde speziell entwickelt, um müden Augen vorzubeugen und Augenringe und Tränensäcke verschwinden zu lassen. L Occitane Creme Divine ist als Balsam und Gel erhältlich. Auch Kiehl’s Augencreme und Augencreme Clinique zählen zu den meistverkauften Produkten in diesem Segment. Dr Hauschka Augencreme sensitiv steht für hochwertige Naturkosmetik und besteht aus Ringelblume, Ananas und Rosenwasser.

Führende Hersteller von Augencremes im Überblick:

  • Plantur 49
  • Oculus
  • Nivea
  • Nuxe
Eine gute und reichhaltige Augencreme wird auch von der Marke Clinique hergestellt.

Eine gute und reichhaltige Augencreme wird auch von der Marke Clinique hergestellt.

Kaufberatung für Augencreme

Eine gute Augencreme sollte einigen Anforderungen genügen und nicht nur preislich überzeugen. Günstige Produkte sind bei dm oder Rossmann zu finden. Wer die Eigenschaften eines Augencreme Vergleichssiegers zum Maßstab nehmen möchte, nutzt einen Augencreme Test als Informationsquelle und wählt anschließend das passende Produkt aus. Es gibt einige Kriterien, welcher beim Kauf der passenden Augencreme relevant erscheinen. Dazu zählen die Inhaltsstoffe, die Textur, die Art der Verpackung, die erzielbaren Effekte oder spezielle Besonderheiten, welche auf die Bedürfnisse der eigenen Augenpartie abgestimmt werden können. Einige Faktoren stellen wir Ihnen nun näher vor.

Die Textur

Wenn die Augencreme aufgetragen wird, ist eines schnell klar: es gibt teils deutliche Unterschiede in der Textur. Ein Augengel wird auf Grund seiner Konsistenz besonders leicht einziehen. Hinzu kommt der kühlende Effekt als Pluspunkt für geschwollene und gerötete Augenpartien. Ein Serum ist beinahe wässrig und hinterlässt keine Rückstände auf der Haut. Eine Augencreme wird weniger schnell einziehen und sollte leicht eingeklopft werden.

Die Inhaltsstoffe

Der erste Blick sollte auf die Inhaltsstoffe der Augencreme fallen, denn schließlich verbinden Sie bestimmte Ansprüche mit Ihrer neuen Augencreme. Im direkten Vergleich fallen Produkte ohne Alkohol und ohne Öl positiv auf. Wer besonders empfindliche Haut besitzt, wird zu einem Produkt greifen, welches parfümfrei ist und ohne Duftstoffe auskommt. Einige Inhaltsstoffe werden auf Grund ihrer Pflegeeigenschaften gelobt. Collagen glättet die Haut, lässt kleine Fältchen verschwinden und verbessert die Spannkraft der Haut.

Hyaluronsäure kann Feuchtigkeit binden und lässt die Haut um die Augen frischer und glatt erscheinen. Auch Q10 kann zur Hautstraffung beitragen und die Zellerneuerung fördern. Für glatte Haut kann auch der natürliche Harnstoff Urea sorgen.

Die Einwirkzeit

Soll es beim Schminken bevorzugt schnell gehen, kann es von Vorteil sein, wenn die Augencreme entsprechend schnell einzieht. Dann lassen sich auch die übrigen Pflegeprodukte zeitnah und unproblematisch auftragen. Augencreme besitzt häufig einen hohen Anteil an Fett und hinterlässt nach dem Auftrag einen öligen Film um die Augen. Bei Augengels und Augenseren ist der rückstandslose Auftrag möglich, denn hier ist der Fettanteil sehr gering.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...