Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akku-Hochentaster Test 2019

Die besten Akku-Hochentaster im Vergleich

Vergleichssieger
Einhell GE-LC 18 Li T
Bestseller
Bosch 06008B3100
Einhell GE-HC 18 Li T
Gardena TCS Li-18/20
Brast 1004018002
Preistipp
Ryobi OPP1820
Black+Decker GPC1820L20
Modell Einhell GE-LC 18 Li T Bosch 06008B3100 Einhell GE-HC 18 Li T Gardena TCS Li-18/20 Brast 1004018002 Ryobi OPP1820 Black+Decker GPC1820L20
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
70 Bewertungen
37 Bewertungen
205 Bewertungen
55 Bewertungen
23 Bewertungen
82 Bewertungen
32 Bewertungen
Schwertlänge 200 mm 200 mm 200 mm 200 mm 150 mm 200 mm 200 mm
Max. Schnittlänge 170 mm 150 mm 170 mm k. A. 150 mm 150 mm 170 mm
Geschwindigkeit 3.8 m/s 4 m/s 3.8 m/s 3.8 m/s k. A. 5.5 m/s 1.9 m/s
Reichweite bis 277 cm bis 260 cm bis 182 cm bis 400 cm bis 400 cm bis 400 cm bis 400 cm
Akku 18 V | 3.0 Ah 18 V | 2.5 Ah 18 V | 3.0 Ah 18 V | 2.6 Ah 18 V | 1.5 Ah 18 V | k. A. 18 V | 2.0 Ah
Inkl. Akku
Inkl. Schwertschutz
Inkl. Schultergurt
Maße 12.2 x 20.5 x 121.5 cm 12.2 x 20.5 x 121.5 cm 120 x 20.5 x 12 cm 15.2 x 10.2 x 106.7 cm k. A. 17 x 116 x 23 cm 105 x 18 x 18.7 cm
Gewicht 4.6 kg 4.6 kg 6.3 kg 5.4 kg 2.6 kg 4.4 kg 3.7 kg
Vor- und Nachteile
  • ausgewogenes Gewichtsverhältnis
  • Motorkopf 7-fach neigbar
  • Hauptgriff 4-fach neigbar
  • transparente Ölstandsanzeige
  • gummierte Griffflächen
  • Energiebedarf wird je nach Anwendung geregelt
  • stufenlos einstellbarer Alu-Teleskopstiel
  • diamantgeschliffene Messer
  • Akku-Füllstandanzeige
  • sehr leichter Stiel
  • praktischer Schneidanschlag
  • große Reichweite
  • zwei verschiedene Aufsätze
  • geringe Selbstentladung
  • mit praktischem Ast-Fixier-Dorn
  • automatische Kettenschmierung
  • gummierter Griff
  • transparenter Öltank
  • schnelle Höhenanpassung
  • rutschfeste Griffe
  • sehr handlich
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Einhell GE-LC 18 Li T
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • ausgewogenes Gewichtsverhältnis
  • Motorkopf 7-fach neigbar
  • Hauptgriff 4-fach neigbar
Bestseller 1)
Bosch 06008B3100
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • transparente Ölstandsanzeige
  • gummierte Griffflächen
  • Energiebedarf wird je nach Anwendung geregelt
Einhell GE-HC 18 Li T
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • stufenlos einstellbarer Alu-Teleskopstiel
  • diamantgeschliffene Messer
  • Akku-Füllstandanzeige
Gardena TCS Li-18/20
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sehr leichter Stiel
  • praktischer Schneidanschlag
  • große Reichweite
Brast 1004018002
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • zwei verschiedene Aufsätze
  • geringe Selbstentladung
  • mit praktischem Ast-Fixier-Dorn
Preistipp 1)
Ryobi OPP1820
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • automatische Kettenschmierung
  • gummierter Griff
  • transparenter Öltank
Black+Decker GPC1820L20
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • schnelle Höhenanpassung
  • rutschfeste Griffe
  • sehr handlich

Die besten Akku-Hochentaster 2019

Alles, was Sie über unseren Akku-Hochentaster Vergleich wissen sollten

Um nicht in einen Baum klettern zu müssen, verwenden Sie am besten einen Akku-Hochentaster.

Haben Sie einen eigenen Garten, den Sie regelmäßig im Frühjahr und Herbst wieder auf Vordermann bringen wollen? Mit dem richtigen Gartenzubehör werden Sie bei der Gartenarbeit sicherlich besser vorankommen. Dazu zählt ein guter Rasenmäher, eine Heckenschere oder auch der Hochentaster, den Sie zur Garten- und Baumpflege verwenden können. Hochentaster sind als elektrische Hochentaster erhältlich, es gibt sie aber auch als benzinbetriebene und als Akku-Variante. Der Vorteil eines solchen Gerätes liegt darin, dass Sie damit Bäume, aber auch große Hecken, effektiv beschneiden können. Zum Beispiel, um deren Wachstum zu unterstützen, kranke und abgestorbene Äste zu entfernen und anderen Pflanzen mehr Licht zu bieten. Wenn Sie statt mit einem Hochentaster nur mit einer Leiter und Astschere arbeiten, kann dies mit wachsender Baumhöhe für Sie immer beschwerlicher und gefährlicher werden. Ein Hochentaster arbeitet ähnlich wie eine Kettensäge und ist für jeden Gartenbesitzer zu empfehlen, der viele Bäume und Hecken in seinem Garten hat und diese regelmäßig beschneiden muss. Worauf Sie speziell bei einem akkubetrieben Modell achten sollten, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung. Aber auch den elektrischen und benzinbetriebenen Hochentaster wollen wir Ihnen hier kurz vorstellen. Machen Sie zusätzlich einen Akku Hochentaster Test oder Vergleich, um einen besseren Überblick über die aktuell auf dem Markt zu findenden Modelle, wie etwa den Husqvarna Hochentaster, Akku Hochentaster Stihl, Bosch Akku Hochentaster oder Ryobi Hochentaster, zu bekommen.

Verschiedene Akku-Hochentaster-Arten in der Übersicht

Es gibt im Handel verschiedene Modelle, den Benzin-Hochentaster sowie die elektrisch und akkubetrieben Modelle. Für den professionellen Einsatz in Gartenpflegebetrieben eignen sich Benzin-Hochentaster gut, da diese sehr leistungsfähig und flexibel einsetzbar sind. Für den Heimgebrauch sind aber die elektrischen Modelle deutlich leiser und besser geeignet als ein Benziner. Welches Modell Sie als Gartenwerkzeug verwenden, hängt unter anderem auch von den anfallenden Arbeiten ab. Worin die Unterschiede liegen, zeigt Ihnen folgende Tabelle.

Hochentaster-Art Beschreibung
Akku-Hochentaster Ein Akku-Hochentaster ist mit einem leistungsfähigen Akku ausgestattet der ihnen ein besonders flexibles Arbeiten ermöglicht. Sie können sich damit völlig frei im Garten bewegen, ohne ein lästiges Stromkabel mitführen zu müssen. In Betrieb ist der Hochentaster Akku relativ leise und überzeugt auch mit seiner Umweltfreundlichkeit und dem geringen Gewicht, dank dem Sie ihn gut in der Hand halten können. Ist ein leistungsfähiger Lithium-Ionen-Akku im Gerät integriert, profitieren Sie auch von einer langen Akkulaufzeit. Die Anwendung des Akku-Modelles ist sehr einfach und optimal für viele kleine Gartenarbeiten, bei denen Sie Äste von Bäumen und Hecken in großer Höhe schneiden müssen. Aufgrund der langen Ladenzeiten ist es oft sinnvoll, einen zweiten Akku vorrätig zu haben, um diesen direkt auswechseln und so die Arbeitszeit verlängern zu können. Allerdings ist die Akku-Variante eher für kleine und leichtere Arbeiten zu empfehlen. Möchten Sie den Hochentaster länger verwenden und auch für das Schneiden von stärkeren Ästen nutzen, ist eine Elektrovariante die bessere Wahl.
Elektro-Hochentaster Mit einem Elektrohochentaster arbeiten Sie ebenso leise wie mit der Akku-Variante. Allerdings benötigen Sie für den Hochentaster elektrisch einen Stromanschluss und müssen dementsprechend ein Kabel beim Arbeiten immer mitführen. Vorteilhaft ist beim elektrischer Hochentaster oder der Elektro Astsäge die höhere und konstante Leistung, die es ermöglicht, auch längere Arbeiten durchzuführen. Sie können den Elektro Hochentaster für das Entfernen von dünnen bis mittelstarken Ästen nutzen.
Benzin-Hochentaster Noch effektiver und für den Schnitt von dicken Ästen geeignet ist der Benzin-Hochentaster. Dieses Modell ist im Vergleich zu den anderen Modellen deutlich schwerer und auch lauter. Hinzu kommt noch die Abgasentwicklung, die den Benzin Hochentaster auch schlecht für die Umwelt macht. Aufgrund der Effizienz und Leistungsfähigkeit wird er daher häufig nicht im Privatbereich, sondern eher für den professionellen Einsatz in Gartenbetrieben eingesetzt.

Vor- und Nachteile verschiedener Hochentaster

Je nachdem, welche Arbeiten anfallen, ist der eine oder andere Hochentaster besser oder weniger gut geeignet. Damit Sie sich leichter entscheiden können, finden Sie hier noch mal alle Vor- und Nachteile übersichtlich zusammengefasst.

Hochentaster-Art Vorteile Nachteile
Akku-Hochentaster
  • Kein Stromanschluss notwendig

  • Für weiches und dünnes Holz

  • Umweltfreundlich

  • Geringes Gewicht

  • Leise
  • Akku muss aufgeladen werden
  • Geringere Leistung
Elektro-Hochentaster
  • Leicht

  • Umweltfreundlich

  • Leise

  • Für mittelstarke Äste geeignet

  • Lange einsatzbereit
  • Stromanschluss notwendig
  • Kabel muss mitgeführt werden
Benzin-Hochentaster
  • Kein Stromanschluss notwendig

  • Auch für dicke Äste geeignet

  • Sehr leistungsfähig

  • Lange einsatzbereit
  • Laut
  • Schwer
  • Abgasentwicklung

Welcher Akku-Hochentaster ist für Sie geeignet?

Welcher Akku-Hochentaster soll es für Ihren Garten werden? Damit Sie sich richtig entscheiden, haben wir hier für Sie einige wichtige Faktoren zusammengefasst, auf die Sie beim Kauf achten können.

Kettengeschwindigkeit

Die Kette des Hochentasters kann mit unterschiedlicher Geschwindigkeit arbeiten. Je höher die Geschwindigkeit ist, desto leichter können Sie mit dem Akku-Hochentaster einen Ast durchsägen. Eine hohe Kettengeschwindigkeit sorgt auch dafür, dass beim Sägen weniger Vibrationen entstehen und Sie das Gerät somit leichter halten können.

Tipp
Achten Sie darauf, dass die Ketten möglichst aus hochwertigem Stahl bestehen. Diese sind beim Baumsägen besonders robust und von langlebiger Natur.

Akkukapazität

Der Akku des Hochentasters sollte nicht nur eine möglichst kurze Ladezeit bieten, damit das Gerät schnell wieder einsatzbereit ist. Auch die Akkuspannung und Akkukapazität sind wichtige Kriterien. Je höher die Akkukapazität ausfällt, desto länger können Sie am Stück mit dem Gerät arbeiten. Allerdings ist diese Zeit mit maximal 30 Minuten bei den Akku-Modellen begrenzt, kann aber durch einen Ersatzakku leicht verdoppelt werden. Am leistungsfähigsten sind Modelle mit einem Lithium Akku.

Gewicht

Achten Sie auf ein möglichst geringes Gewichts des Akku-Hochentasters, damit Sie ihn leicht in der Hand halten können. Denn das Schneiden von Ästen ist an sich schon recht anstrengend und wird durch ein hohes Gewicht noch zusätzlich erschwert. Es gibt Geräte, die nur 3 kg wiegen und auch Hochentaster, die bis zu 6 kg auf die Waage bringen. Für ein leichteres Arbeiten empfehlen wir Ihnen, ein leichtes Modell zu kaufen, um das Handling zu verbessern.

Geräuschpegel

Natürlich erzeugt ein Akku-Hochentaster in Betrieb Geräusche, wenngleich auch deutlich weniger als bei einem Benzin-Hochentaster. Achten Sie dennoch auf eine möglichst geringe Lautstärke. Diese wird vom Hersteller meist auf de Verpackung in Dezibel angegeben. Wählen Sie ein Modell, bei dem dieser Wert am geringsten ausfällt, damit Ihnen das Arbeiten leichter fällt.

Schwertlänge

Um die Schneidearbeiten ordentlich ausführen zu können, ist eine ausreichende Schwertlänge nötig. Je dicker der Ast ist, desto länger muss die Schwertlänge sein. Achten Sie darauf, dass der Ast niemals dicker als die Schwerlänge ist. Zu lang sollte das Schwert dennoch nicht ausfallen, damit Sie beim Arbeiten leicht von einem zu anderen Ast wechseln können und nicht unnötig hängenbleiben. Je nach Schwertlänge können Sie also sehen, welche Astdurchmesser Sie damit schneiden können.

Einstellmöglichkeiten

Viele Geräte sind mit zusätzlichen Einstellmöglichkeiten ausgestattet, um den Bedienkomfort zu erhöhen. Wenn zum Beispiel der Arbeitswinkel einstellbar und dank einem Teleskop Stiel die Arbeitshöhe teleskopierbar ist, können Sie damit noch komfortabler arbeiten und kommen damit auch schneller voran, ohne vorzeitig zu ermüden.

Ab einer gewissen Dicke können Sie die Äste am besten mit einem Hochentaster beschneiden.

Wartung

Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass sich der Akku-Hochentaster leicht warten lässt. Praktisch ist hier ein werkzeugloser Kettenwechsel, für den Sie kein zusätzliches Werkzeug benötigen. Natürlich sind auch Modelle erhältlich, bei denen die Wartung mit Werkzeug durchführbar ist. Ebenfalls praktisch ist es, wenn eine automatische Kettenschmierung integriert ist.

Warum müssen Äste entfernt werden?

Um Bäume, Sträucher und Hecken in ihrem Wachstum zu unterstützen, brauchen sie regelmäßig einen Schnitt. So wachsen sie nicht wild in alle Richtungen, sondern so, wie Sie es sich für Ihren Garten vorstellen. Aber auch nach einem Sturm kann es nötig sein, abgebrochene Äste zu stutzen, um weitere Schäden zu verhindern. Nicht zuletzt sind einige Äste oft auch ein Problem für die Sicherheit, zum Beispiel, wenn sie auf Gehwege ragen und so Fußgänger gefährden. Schneiden Sie die Äste regelmäßig, bringen Sie auch etwas mehr Licht auf die darunterliegenden Anpflanzungen. Sind einzelne Äste abgestorben oder von Krankheiten befallen, kann ein Schnitt mit einem Akku-Hochentaster ebenfalls nötig sein.

Wie schneiden Sie mit dem Akku-Hochentaster richtig?

Hier gibt es kein einheitliches Vorgehen für Bäume, Sträucher und Hecken, sondern jeweils individuelle Empfehlungen. Denn jede Pflanze und jeder Baum ist anders und sollte entsprechend der Art geschnitten werden. Bei einigen dient der Schnitt dazu, den Ertrag zu maximieren, bei anderen zählt eher die Optik oder das Wachstum. Informationen dazu finden Sie zum Beispiel in Gartenratgebern oder auch in einem Gartenfachhandel vor Ort.

Wie können Sie den Akku Hochentaster reinigen?

Zur Reinigung nehmen Sie ein weiches, trockenes Tuch und entfernen damit Harzrückstände und Kettenschmieröl vom Schneideschwert. Haften weiterhin Reste am Hochentaster, können Sie auch ein herkömmliches Spülmittel zum Lösen verwenden. Sind alle Flecken und Verunreinigungen entfernt, trocknen Sie das Gerät noch sorgfältig ab und lagern es bis zu seinem nächsten Einsatz an einem trockenen Ort.

Wie erkennt man einen kranken Baum?

Kranke Bäume lassen sich meist schnell auf einen Blick erkennen. Blätter und Blüten sind abgestorben und Äste wirken mehr als brüchig. In diesem Fall wird es Zeit für die Baumpflege. Entfernen Sie mit dem Hochentaster den kranken oder bereits abgestorben Ast, damit der restliche Baum oder Strauch keinen weiteren Schaden nimmt.

Wo finden Sie einen guten Akku-Hochentaster?

Einen Akku-Hochentaster können Sie in einem Baumarkt wie etwa Hornbach, Obi oder Bauhaus kaufen. Hier bekommen Sie auch eine persönliche Beratung, die Ihnen im Umgang mit dem Gerät hilft. Wenn Sie schon genau wissen, was Sie wollen und keine persönliche Beratung brauchen, können Sie sich auch online einen Akku-Hochentaster bestellen und bequem nach Hause liefern lassen. Ob günstige Akku Hochentaster aus dem Discounter, wie den Akku Hochentaster Lidl oder Akku Hochentaster Aldi, der beste Akku Hochentaster aus einem Akku Hochentaster Vergleich oder der Akku Hochentaster Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest, hängt unter anderem auch von Ihrem Budget und Anspruch auf Qualität ab.

Die beliebtesten Akku Entaster Hersteller und Marken

Einen hochwertigen Akku Hochentaster kaufen Sie laut Akku Hochentaster Test oder Vergleich zum Beispiel bei den folgenden Herstellern und Marken. Auch andere gute Geräte wie Kettensägen (z. B. Astkettensäge), eine Akku Astsäge oder Akku Hochheckenschere finden Sie bei vielen dieser Hersteller.

  • Bosch
  • Husqvarna
  • Ryobi (z. B. Ryobi opp 1820)
  • Greenworks Tools
  • Einhell
  • Black + Decker
  • Gardena
  • Stihl
  • Fuxtec
  • Fiskars
  • Dolmar
  • Ikra
  • Oregon

Fazit

Worauf es beim Kauf eines Hochentasters ankommt, wissen Sie nun dank Akku Hochentaster Test oder Vergleich. Ein möglichst geringes Gewicht, aber auch ein stabiles Kettenblatt sowie eine hohe Akkukapazität sind wichtige Punkte, die für ein gutes Gerät zum Äste schneiden sprechen. Auch eine kurze Ladezeit sowie einige praktische Einstellmöglichkeiten erhöhen den Anwendungskomfort.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Einhell GE-LC 18 Li T Bewertung: Sehr Gut
Preistipp Ryobi OPP1820 Bewertung: Gut