Die besten Gartenscheren 2019

Alles, was Sie über unseren Gartenscheren Vergleich wissen sollten

Eine gute Gartenschere finden Sie bei der Marke Fiskars.

Eine gute Gartenschere finden Sie bei der Marke Fiskars.

Um den geliebten Garten schön zu bekommen und zu halten, ist eine Menge Arbeit notwendig. Rasen mähen, Unkraut jäten, Beete wässern und nicht zuletzt Blumen, Pflanzen und Sträucher zurechtstutzen. Glücklicherweise gibt es für jede Aufgabe die passenden Gartengeräte, welche die Arbeiten rund um den Ziergarten erheblich erleichtern. Beim Stutzen von Pflanzen und Hecken hilft Ihnen die Gartenschere weiter, wo die normale Schere ihren Dienst versagt. Durch ihre spezielle Konstruktion können Gartenscheren nicht nur Stengel und Halme, sondern auch Äste mühelos zerteilen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, die wir Ihnen näher vorstellen möchten. Mit einem Gartenschere Test bzw. Vergleich erfahren Sie alle wichtigen Details, die Sie vor dem Kauf kennen sollten. Besonders beliebt sind zum Beispiel Modelle wie die Bosch Heckenschere oder Bosch Akku Heckenschere.

Verschiedene Gartenschere-Arten in der Übersicht

Prinzipiell gibt es zwei übergeordnete Kategorien von Gartenscheren, die Bypass- und die Ambossschere. Damit können Sie verschiedenes Schnittgut wie Blätter und Triebe, aber auch dünne Äste von kleinen Bäumen oder Sträuchern bearbeiten. Für dicke Äste von Bäumen oder Hecken benötigen Sie eine Heckenschere, die manuell, elektrisch oder wahlweise sogar mit Akku (z. B. Akku Heckenschere bzw. Heckenschere Akku) betrieben werden kann.

» Mehr Informationen
Gartenscheren-Art Beschreibung
Bypass-Gartenschere Bei dieser Art gleiten zwei Klingen exakt aneinander vorbei, wenn die Griffe zusammengedrückt werden. Durch das beidseitige Schneiden kommt es zu einer glatten Schnittfläche. Die Bypass-Gartenschere ist ein perfektes Gartengerät für das Schneiden von Blumen, Gräsern und Pflanzen, weswegen sie auch Rosenschere oder Rasenschere genannt wird.
Amboss-Gartenschere Die Amboss-Gartenschere arbeitet mit einem völlig anderen Mechanismus und verfügt nur über eine scharfe Klinge, die auf eine stumpfe Platte, auch Hammer genannt, trifft, wenn die Griffe zusammengedrückt werden. Die so entstehende Schnittfläche ist stumpf und stellenweise gequetscht. Auf diese Weise kann vor allem grobes Schnittgut wie kleine Äste und Sträucher mit wenig Kraftaufwand per Hand geschnitten werden. Wenn Sie auch dicke Äste mühelos zerteilen möchten, sollten Sie eine Akku Heckenschere oder Benzin Heckenschere wählen.

Wenn Sie mit Ihrer Gartenschere nicht mehr weiterkommen, können Sie eine Astschere verwenden, um dickeren Ästen zu Leibe zu rücken. Diese sind nicht nur kraftvoller, sondern verfügen meist auch über einen Teleskop-Griff. Diese Art Teleskopheckenschere, auch Hochentaster genannt, erreicht auch höher gelegenes Material. Darüber hinaus kann die Hebelwirkung durch die Verlängerung der Griffe erhöht werden, wodurch die Astschere noch effektiver wird.

Vor- und Nachteile verschiedener Gartenscheren

Wollen Sie eine Gartenschere kaufen? Dann informieren Sie sich vor dem Kauf am besten über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen und Modelle. So können Sie sich besser für die für Sie passende Gartenschere entscheiden. Auch ist es immer hilfreich, einen Gartenschere Test zu Rate zu ziehen.

» Mehr Informationen
Gartenschere-Typ Vorteile Nachteile
Bypass-Gartenschere
  • für Blumen, Gräser
  • nicht für Äste geeignet
Amboss-Gartenschere
  • für Äste, Sträucher
  • nicht für Blumen und Gräser geeignet

Welche Gartenschere ist für Sie geeignet?

Es gibt Gartenscheren in verschiedenen Preisklassen zu kaufen, die sich teilweise stark unterscheiden. Auch wenn es nicht immer die teuerste sein muss, sollten Sie einige Kriterien beachten, damit Sie lange Freude an Ihrem Werkzeug haben.

» Mehr Informationen
Tipp
Für kleine Hände ist eine große Griffweite unpraktisch. Bei manchen Modellen können sowohl Weite als auch Griffgröße verstellt werden. So kann die Gartenschere gut von verschiedenen Menschen benutzt werden.

Griffe

Bei den manuellen Scheren kommen den Griffen für die bequeme Handhabung eine große Bedeutung zu. Sie sollten ergonomisch geformt sein und zu der Größe Ihrer Hände passen. Hochwertigere Modelle haben oft mehrteilige Griffschalen aus Kunststoff mit integrierten Einlagen. Sie liegen besonders gut in der Hand. Noch besser sind Gartenscheren mit Rollgriffen, die sich beim Zusammendrücken der Griffe drehen. Sie bieten ein Maximum an Komfort, sind allerdings auch im gehobenen Preissegment angesiedelt. Es gibt Rechtshänder- und Linkshänderscheren, auch darauf sollten Sie achten. Wichtig ist zudem die Griffweite.

» Mehr Informationen

Gewicht

Zu leicht sollte die Gartenschere nicht sein, da Sie sonst zu viel Kraft aufwenden müssen, um genügend Druck beim Schneiden von Ästen aufzubringen. Trotzdem sollte das Gewicht nicht die Ergonomie beeinträchtigen, da Sie sonst schon nach kurzer Zeit mit Ermüdungserscheinungen zu kämpfen haben. Alternativ können Sie eine elektrische Heckenschere verwenden, die mit Motorkraft betrieben wird.

» Mehr Informationen

Handhabung

Bei häufigem Gebrauch muss eine Gartenschere öfter gereinigt werden. Ebenso müssen Sie die Klingen regelmäßig schärfen. Dafür ist es wichtig, dass Sie die Schere leicht auseinander- und zusammenbauen können. Das ist auch von Vorteil, wenn Sie Einzelteile austauschen müssen. Für die Reinigung benötigen Sie einen Lappen, Öl und Spiritus, dann ist die Schere wieder wie neu.

» Mehr Informationen

Extras einer Schere

Die meisten Gartenscheren verfügen über Besonderheiten wie zum Beispiel eine Saftrille. Darunter versteht man eine Einkerbung in der Klinge, die aus dem Schnittgut austretende Säfte von empfindlichen Teilen wegleitet. Außerdem wird verhindert, dass die Klingen beim Schneiden verkleben. Ein Drahtschneider ist ein weiteres praktisches Feature, über das die meisten Gartenscheren verfügen. Mit einer Art Nase, die äußerst scharf ist, können dünne Drähte einfach gekappt werden.

» Mehr Informationen

Diese Vorrichtung findet sich häufig bei Bypass-Gartenscheren, die besonders für das Schneiden von Rosen und anderen Blumen verwendet werden.

Preis

Möchten Sie eine Gartenschere möglichst preiswert kaufen? Dann sollten Sie unbedingt vor dem Kauf einen ausführlichen Preisvergleich durchführen. Das geht am schnellsten online oder auch mit einer Fachzeitschrift wie etwa Stiftung Warentest. Lesen Sie zusätzlich auch noch Kundenbewertungen, um ein für Sie geeignetes Modell zu finden. Sehr preiswert sind oft auch die Angebote in den Discountern, zum Beispiel bei Lidl, Aldi, Netto oder Penny. Hier sollten Sie aber nicht nur auf den Preis, sondern auch auf eine gute Qualität achten.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Gartenscheren-Hersteller

Ob Elektro Heckenschere, Strauchschere oder Rasenkantenschere – die Auswahl an Gartengeräten ist groß. Eine beste Schere können wir Ihnen hier nicht empfehlen. Die beliebtesten Hersteller und Marken für die Garten- und Heckenschere sehen Sie hier:

» Mehr Informationen
  • Bosch Heckenschere (z. B. Bosch Akku Heckenschere)
  • Felco (z. B. Felco 2)
  • Fiskars (z. B. Fiskars Astschere)
  • Gardena (z. B. Gardena Comfort)
  • Wolf
  • Löwe
  • Primus
  • Master

Auch anderes Garten Werkzeug, wie zum Beispiel Hochentaster, Astschere, Rosenschere, Teleskop Heckenschere und andere Modelle, bieten diese Hersteller für den Garten Profi günstig und in guter Qualität an.

Bei manchen Gartenscheren ist die Griffbreite verstellbar.

Bei manchen Gartenscheren ist die Griffbreite verstellbar.

Sinnvolles Zubehör für eine Gartenschere

Wichtiges Zubehör sind vor allen Dingen Ersatzteile für Ihre Garten- oder Baumschere. Eine Klinge kann zwar geschärft werden, doch wenn sie beispielsweise verkratzt ist, muss sie irgendwann ausgewechselt werden. Auch Verschlüsse oder die Federn der Schneidemechanik müssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden. Doch egal, ob Heckenschere Akku, Benzin Heckenschere, elektrische Heckenschere, Buchsbaumschere, Teleskop Astschere, Teleskop Heckenschere, Akku Grasschere oder einfache Grasschere – dank einem Gartenschere Test kennen Sie nun zahlreiche verschiedene Modelle, die Sie für Ihre Gartenpflege nutzen können. Sie sollten die Gartenschere immer auch nach dem Einsatzzweck auswählen. Wenn Sie damit vor allem Blumen und Gräser schneiden möchten, ist die Bypass-Gartenschere die richtige Wahl. Wenn es dagegen eher Äste und Büsche sind, die Sie mit der Gartenschere schneiden wollen, sollten Sie eher zu einer Amboss-Gartenschere greifen. Als echter Gartenprofi benötigen Sie aber wahrscheinlich sogar beide Modelle.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...