Die besten Spektive 2019

Alles, was Sie über unseren Spektiv Vergleich wissen sollten

Ein gutes Spektiv bekommen Sie bei dem Hersteller Leica.

Ein gutes Spektiv bekommen Sie bei dem Hersteller Leica.

Spektive können zum Jagen, zum Beobachten von Tieren, beim Schießsport sowie in vielen anderen Situationen sehr nützlich sein. Dabei gibt es auf dem Markt zahlreiche Modelle. Möchten Sie also ein Spektiv kaufen, sollten Sie sich vorab ausgiebig in einem Spektiv Vergleich informieren. Bekannte Hersteller von Spektiven sind zum Beispiel Bresser, Zeiss, Meopta, Nikon, Minox, Celestron, Vanguard, TS Optics sowie Eschenbach. Doch was ist das – ein Spektiv – und wie funktioniert ein Spektiv eigentlich? Im Grunde besteht ein Spektiv aus einem Korpus, der monokular ist. Dementsprechend können Sie durch ein Spektiv nur mit einem Auge durchschauen. Dabei ist ein Spektiv ähnlich wie ein Teleskop aufgebaut. Denn auch ein Spektiv Teleskop wird normalerweise auf einem Stativ angebracht. Dadurch ermöglicht ein solches Fernrohr wackelfreie Bilder. Möchten Sie schließlich ein Optolyth Spektiv, Leica Spektiv, Swarovski Spektiv oder ein Spektiv einer anderen Marke erwerben, sollten Sie die einzelnen Modelle genau unter die Lupe nehmen. Worauf Sie beim Kauf eines Spektivs achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Verschiedene Spektiv-Arten in der Übersicht

Spektive, wie beispielsweise ein Zeiss Spektiv oder ein Kowa Spektiv, lassen sich im Grunde in keine Unterkategorien aufteilen. Aufgrund dessen möchten wir einige ähnliche Produkte genauer vorstellen. Nachfolgend beschreiben wir daher sowohl Spektive als auch Monokulare, Teleskope, Ferngläser sowie Fernrohre. So können Sie schnell und kompliziert einen guten Überblick über die Produkte, die es derzeit am Markt gibt, erhalten.

» Mehr Informationen
Spektiv-Art Beschreibung
Spektiv Spektive, wie zum Beispiel ein Spektiv 20-60×60, ein Spektiv 30×75 oder ein Spektiv 30-90×90, können für verschiedene Zwecke genutzt werden. Zum Beispiel können Sie ein Spektiv als Sportschütze oder zum Jagen optimal einsetzen. Doch auch für Natur- oder Tierbeobachtungen, wie zum Beispiel zum Vögel beobachten, werden Spektive häufig verwendet. Dabei sind Spektive in der Regel ziemlich stabil und verfügen über kompakte Maße. Daher können Sie Spektive oftmals beispielsweise in einer passenden Spektiv Tasche ganz leicht transportieren. Zudem ermöglichen Spektive normalerweise eine große Fernsicht. Jedoch kann es bei einer hohen Vergrößerung zu unschärferen Bildern kommen. Dazu sollten Sie beachten, dass Sie für die Verwendung eines Spektivs ein Stativ benötigen. Denn im Normalfall ist die Haltung per Hand zu unruhig, sodass das Gerät auf einem Stativ angebracht wird.
Fernglas Ferngläser weisen meist ebenfalls eine recht hohe Stabilität auf. Zudem sind auch diese Geräte für viele unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet. Beispielsweise können Sie ein Fernglas beim Sport, bei der Jagd, bei Wanderungen, bei Ausflügen, in der Oper, im Theater oder im Stadion verwenden. Doch auch wenn Sie Vögel beobachten möchten, können Sie ein Fernglas nutzen. Dabei kann ein Fernglas durchaus klein und leicht sein. Es gibt jedoch ebenso Modelle, die schwerer und sperriger sind. Weiterhin können Sie Ferngläser häufig um den Hals hängen. Sofern Sie ein Fernglas suchen, können Sie sich beispielsweise den Fernglas Test der Stiftung Warentest anschauen.
Fernrohr Ein Fernrohr kann zum Beispiel bei der Erdbeobachtung zum Einsatz kommen. Fernrohre gibt es in zwei Ausführungen: Zum einen können Sie auf dem Markt kleine Fernrohre, die zusammengeschoben werden können, entdecken. Zum anderen gibt es die Aussichts-Fernrohre, die fest an einem Platz montiert sind und wackelfreie Bilder auf einem Stativ ermöglichen.
Teleskop Während Fernrohre zur Erdbeobachtung eingesetzt werden, werden Teleskope meist zur Himmelsbeobachtung verwendet. In der Regel wird ein Teleskop an einem festen Standort auf einem Stativ montiert. Zum Transportieren sind Teleskope weniger gut geeignet. Denn in der Regel sind diese Geräte recht sperrig und weisen oft ein hohes Gewicht auf.

Vor- und Nachteile verschiedener Spektiv-Typen

Ein Spektiv ist in der Regel mit positiven sowie mit negativen Eigenschaften ausgestattet. Bevor Sie ein Spektiv kaufen, sollten Sie daher die Vor- und Nachteile abwägen. Doch auch Ferngläser, Fernrohre, Monokulare sowie Teleskope haben ihre ganz eigenen Vorzüge und Schwächen. Deshalb können Sie in der folgenden Tabelle ebenso die positiven und negativen Aspekte dieser Geräte einsehen und sich Ihre Entscheidung um einiges leichten machen.

» Mehr Informationen
Spektiv-Typ Vorteile Nachteile
Spektiv
  • große Fernsicht

  • meist kompakt

  • hohe Stabilität

  • im Dunkeln verwendbar
  • stativ notwendig
  • bei hoher Vergrößerung können die Bilder unscharf werden
Fernglas
  • angenehmer Durchblick

  • Ferngläser können meist um den Hals getragen werden

  • hohe Stabilität

  • teils kompakt und leicht
  • oft geringere Kontraste bei Dämmerungen
  • teils hohes Gewicht
Fernrohr
  • teils kompakt

  • teils sind die Bilder wackelfrei
  • teils Stativ notwendig
  • begrenztes Blickfeld
Teleskop
  • ideal zur Himmelsbeobachtung geeignet
  • Stativ erforderlich
  • meist schwer
  • empfindlich

Welches Spektiv ist für Sie geeignet?

Welches Spektiv ist zur Beobachtung von Vögeln empfehlenswert?

Sind Sie auf der Suche nach einem Spektiv für Vogelbeobachtung und Co., sollten Sie auf verschiedene Merkmale achten. Vorteilhaft ist auf jeden Fall ein hoher Dämmerungswert. Denn Vögel sind oft während der Dämmerung aktiv. Darüber hinaus ist es sinnvoll, ein wasserdichtes Modell auszuwählen. Außerdem sollten Sie auf die Maße sowie auf das Gewicht achten. Wenn das Spektiv Fernglas nämlich kompakt und leicht ist, können Sie dieses ganz einfach transportieren. Passende Ferngläser für die Vogelbeobachtung stellte unter anderem das „Vögel Magazin“ vor.

» Mehr Informationen
Ist das Spektiv mit einer Kamera ausgestattet?
Die Spektiv Fotografie erfreut sich laut einem Spektiv Vergleich einer immer größeren Beliebtheit. Aus diesem Grund sind manche Spektive sogar mit einer Kamera ausgestattet. Ein solches Spektiv mit Kamera kann durchaus sehr vorteilhaft sein, sofern Sie sich für das Digiscoping interessieren. Denn in diesem Fall benötigen Sie keinen speziellen Kamera oder Spektiv Handy Adapter. Falls das Spektiv jedoch mit keiner Kamera versehen ist, können Sie an dem Gerät häufig einen Adapter anschließen. Sie sollten allerdings vor dem Kauf auf die Kompatibilität des Spektivs mit Ihrer Kamera achten.

Sind Okulare im Lieferumfang enthalten?

Bei einem Spektiv können Sie durch das Okular hineinschauen. Zudem ermöglicht das Okular die Vergrößerung. Dabei ist das Okular bei einigen Modellen im Lieferumfang enthalten. Teilweise ist dieses sogar fest integriert. Vorteilhaft ist es jedoch, wenn Sie die Okulare wechseln können. Denn dadurch können Sie diese individuell nach Ihren Anforderungen und Wünschen auswählen. Bezüglich der Okulare sollten Sie dabei am besten auf die Auftrittspupille sowie auf den Augenabstand achten. Der Augenabstand zeigt den Abstand zwischen dem Okular und dem Auge an. Ein größerer Augenabstand ist in der Regel angenehmer für das Auge. Brillenträger sollten am besten auf einen Augenabstand von mindestens 15 Millimetern achten. Doch auch eine größere Austrittspupille ist vorteilhaft, denn durch diese wird das Bild heller.

» Mehr Informationen

Sind Spektive wasserdicht?

Beinahe jedes Spektiv ist spritzwassergeschützt. Dies genügt, sofern Sie das Spektiv nicht bei starken Regenfällen oder ähnlichen Umständen einsetzen möchten. Es gibt jedoch ebenso einige Modelle, die wasserdicht sind. Diese sind ideal für Sie geeignet, wenn Sie das Spektiv beispielsweise bei starkem Regen verwenden möchten.

» Mehr Informationen

Ist es sinnvoll, ein Spektiv gebraucht zu kaufen?

Möchten Sie ein Spektiv für Vogelbeobachtung und Co., ein Spektiv für Jagd, ein Spektiv für Sportschützen oder ein Spektiv für andere Zwecke kaufen, müssen Sie häufig mit hohen Anschaffungskosten rechnen. Wenn Sie das Spektiv günstig erwerben möchten, kann sich daher der Kauf eines gebrauchten Spektivs durchaus lohnen. Dies gilt vor allem für Anfänger, die zunächst einmal die Beobachtungen durch ein Spektiv austesten möchten. Wenn Sie das Spektiv gebraucht kaufen möchten, sollten Sie allerdings beachten, dass ein günstiges und gebrauchtes Spektiv oftmals den einen oder anderen Schaden aufweisen kann. Einige dieser Schäden können Sie direkt erkennen. Wenn sich zum Beispiel Kratzer auf dem Objekt befinden, werden Sie dies normalerweise schnell feststellen können. Andere Schäden können Sie wiederum erst bemerken, wenn Sie das Spektiv benutzen. Ein seriöser Verkäufer wird Sie jedoch normalerweise über die Beschädigungen informieren. Allerdings können Sie nicht nur das Spektiv gebraucht kaufen. Stattdessen haben Sie ebenso die Möglichkeit, das passende Spektiv Zubehör, wie beispielsweise ein Stativ oder eine Halterung, gebraucht zu erwerben.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Spektiv-Hersteller und Marken

Spektive gibt es in verschiedenen Ausführungen. Genutzt werden kann ein Spektiv mit Stativ für unterschiedliche Zwecke. Suchen Sie ein Spektiv für Sportschützen, ein Jagdspektiv, ein Spektiv für Vogelbeobachtung und dergleichen oder ein Spektiv für einen anderen Zweck, können Sie in verschiedenen Shops fündig werden. Beispielsweise werden Spektive für die Jagd sowie für andere Zwecke in zahlreichen Online Shops angeboten. Häufig können Sie hier auch das passende Zubehör, wie beispielsweise eine Spektiv Tasche oder ein Stativ, bekommen. Doch auch im Fachhandel sowie in Elektrofachmärkten können Sie das eine oder andere Spektiv für Sportschützen sowie für andere Einsatzgebiete entdecken. Manchmal halten sogar Supermärkte oder Discounter, wie beispielsweise Lidl oder Aldi, ein Spektiv mit Stativ oder auch ohne Stativ bereit. Produziert werden die Spektive letztendlich von verschiedenen Firmen. Bekannte Spektiv-Marken sind unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Zeiss
  • Kowa
  • Optolyth
  • Bresser
  • Leica
  • Nikon
  • Meopta
  • Swarovski
  • Celestron
  • Minox
  • Vanguard
  • Eschenbach
  • TS Optics
  • Praktica

Kaufberatung für Spektive

Beim Kauf eines Spektivs sind viele Faktoren relevant. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Spektiv für Sportschützen, ein Spektiv für Vogelbeobachtung, ein Spektiv für Jagd oder ein Spektiv für ein anderes Einsatzgebiet suchen. Sie sollten nämlich stets auf die Qualität sowie auf viele weitere Aspekte achten. Dadurch können Sie letztendlich ein bestes Spektiv für Ihren Verwendungszweck finden. In der folgenden Kaufberatung stellen wir Ihnen schließlich wichtige Kriterien vor, die Sie beim Kauf eines Spektivs nicht außer Acht lassen sollten.

Spektive bekommen Sie von ganz unterschiedlichen Herstellern.

Spektive bekommen Sie von ganz unterschiedlichen Herstellern.

  • Vergrößerung: Die Vergrößerung der Spektive ist recht unterschiedlich und wird häufig als eine Spanne angegeben. Dabei ist es laut einem Spektiv Test empfehlenswert, wenn das Spektiv mindestens eine 30-fache oder 40-fache Vergrößerung bietet. Zum Beispiel bietet das Zeiss Spektiv 85 „Zeiss Diascope 85 T* FL“ eine 40-fache Vergrößerung. Welche Vergrößerung tatsächlich notwendig ist, richtet sich jedoch nach dem Einsatzzweck. Falls Sie zum Beispiel als Sportschütze ein Spektiv zum 100-Meter-Schießen suchen, genügt häufig ein 40-facher oder 50-facher Zoom. Möchten Sie hingegen eine Entfernung von 300 Metern erkennen können, sollten Sie durchaus zu einem Gerät mit einer 80-fachen bis 100-fachen Vergrößerung greifen. Häufig reicht jedoch ein Spektiv 20-60×60 Modell oder ein Spektiv 20-60×80 Modell aus. Beachten sollten Sie jedoch, dass bei manchen Spektiven bei einer 60-fachen Vergrößerung oder einem größeren Spektiv Zoom unschärfere Bilder entstehen.
  • Sehfeld: Das Sehfeld zeigt die Breite, die Sie maximal durch das Spektiv einsehen können. Ein größeres Blickfeld bedeutet daher, dass Sie größere Motive vollständig durch das Spektiv erkennen können. Dabei sollten Sie wissen, dass sich das Blickfeld reduziert, sobald die Vergrößerung zunimmt. Aus diesem Grund geben die Hersteller das Blickfeld meist in Spannen an.
  • Linsen: Wenn Sie ein Swarovski Spektiv, ein Zeiss Spektiv, ein Kowa Spektiv, ein Optolyth Spektiv oder ein Spektiv einer anderen Marke erwerben möchten, sollten Sie sich die Linse genau anschauen. Ein Spektiv Vergleichssieger sollte am besten mit einer hochwertigen Linse aus Hochleistungsglas ausgestattet sein. Jedoch sollten Sie sich nicht nur die Qualität, sondern ebenso die Größe der Linse anschauen. Vorteilhaft ist eine große Linse, da diese eine höhere Leistung bietet.
  • Linsenbeschichtung: Linsen werden häufig einfach oder mehrfach beschichtet. Dabei kann jede Beschichtung für kontrastreichere und hellere Bilder sorgen. Sofern es sich um eine Vollvergütung handelt, bedeutet dies, dass sämtliche Linsen einfach beschichtet sind. Bei einer Mehrfachvergütung ist hingegen mindestens eine Linsenoberfläche mehrfach beschichtet. Besonders vorteilhaft ist jedoch eine volle Mehrfachvergütung. Denn bei dieser sind alle Linsen mehrfach beschichtet.
  • Objektiv: Die Größe des Objektivs spielt in einem Spektiv Test oftmals eine relevante Rolle. Meist weist das Objektiv eine Größe zwischen 50 und 100 Millimeter auf. Es gilt: Je größer das Objektiv ist, desto besser ist die Bildqualität. Ein Spektiv 100 mm Modell kann dementsprechend sehr vorteilhaft sein. Ein Objektiv-Durchmesser von 100 Millimetern bietet unter anderem das Bresser Spektiv „Yukon Spektiv 6-100X100mm“.
  • Einblick: Der Einblick stellt im Grunde den Winkel, in dem Sie in das Spektiv schauen, dar. Übliche Einblicke sind vor allem der Gerade-Einblick sowie der Schrägeinblick. Warum ein Spektiv den Schrägeinblick ermöglichen soll, hat vor allem einen Grund: Durch diesen Winkel können Sie Ihren Körper entspannter halten.
  • Armierung: Ideal ist es, wenn die Körperarmierung aus Gummi besteht. Denn Gummiarmierungen sind in der Regel griffig und können daher angenehm gefasst werden. Darüber hinaus bietet eine Gummiarmierung einen gewissen Schutz gegen leichtere Stöße.
  • Dämmerungszahl: Kaufen Sie ein Leica Spektiv, ein Bresser Spektiv oder ein Spektiv von einem anderen Hersteller, wie zum Beispiel von Nikon, Meopta oder Praktica, sollten Sie sich die Dämmerungszahl genau anschauen. Diese zeigt Ihnen nämlich an, wie hoch die Auflösung bei Dämmerungen ist. Sofern Sie das Spektiv häufig bei einer Dämmerung verwenden möchten, sollten Sie auf einen möglichst hohen Dämmerungswert achten.
  • Abdichtungen: Egal ob Sie ein Jagdspektiv, ein Spektiv russisch Modell oder ein anderes Spektiv benötigen – Sie sollten darauf achten, dass das Spektiv zumindest gegen Spritzwasser sowie gegen Schmutz geschützt ist. Deshalb sollte es am besten über spezielle Abdichtungen verfügen. Diese sollten dafür sorgen, dass weder Staub und Schmutz noch Feuchtigkeit ins Innere gelangen können.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...