Mehr Infos.

Hinweise zu Produktauswahl, Finanzierung & Bewertungsverfahren

Bollerwagen Test 2017

Die besten Bollerwagen im Vergleich

Vergleichssieger
Habau 515
Bestseller
alles-meine.de GmbH Bollerwagen
TecTake® 400705
Uquip 245201
Hauck Eco Mobil
Preistipp
Güde GGW 250
SAMAX BW offroad
Modell Habau 515 alles-meine.de GmbH Bollerwagen TecTake® 400705 Uquip 245201 Hauck Eco Mobil Güde GGW 250 SAMAX BW offroad
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Material
  • Metall
  • Holz
  • Metall
  • Nylon-Polyester Bezug
  • Metall
  • Plane: Polyester
  • Stahl
  • Polyester
  • Stahl
  • Polyester
  • Kunststoff
  • Stahl
  • Polyester
Belastbarkeit bis 200 kg bis 100 kg bis 544 kg bis 100 kg bis 50 kg bis 250 kg bis 80 kg
Größe der Ladefläche 97 x 50 cm 95 x 52 cm 102 x 54 cm 90 x 45 x 38 cm 75 x 100 cm 110 x 49 cm 80 x 45 cm
Faltbar Seiten abklappbar Seiten aufklappbar
Maße 124 x 62 x 55 cm 115 x 100 x 60 cm 102 x 79.5 x 54 cm 100 x 67 x 56 cm 97 x 75 x 100 cm 110 x 94.5 x 49 cm 121 x 110 x 50 cm
Gewicht 29 kg 9.5 kg 24.7 kg 10.7 kg 17 kg 15 kg 10 kg
Vor- und Nachteile
  • sehr stabil
  • sehr bewegliche Vorderachse
  • Vollgummireifen für jedes Gelände
  • kompakt
  • 360° drehbare Reifen
  • waschbarer Bezug
  • leicht
  • gepolsterter Handgriff
  • stabil
  • extrem belastbar
  • mit stabilem Einlegeboden
  • Polstergriff
  • 4 Strandräder für weichen und harten Untergrund
  • gefederte Deichsel bleibt bei Nichtbenutzen in nahezu senkrechter Position
  • kugelgelagerte Räder
  • praktische Feststellbremse verhindert ein Wegrollen an Schräglagen
  • Flüssigkeiten transportierbar
  • Kippfunktion
  • robuste Kunststoffräder
  • sehr kompakt wenn zusammengeklappt
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Habau 515
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • sehr stabil
  • sehr bewegliche Vorderachse
  • Vollgummireifen für jedes Gelände
Bestseller 1)
alles-meine.de GmbH Bollerwagen
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • kompakt
  • 360° drehbare Reifen
  • waschbarer Bezug
  • leicht
TecTake® 400705
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • gepolsterter Handgriff
  • stabil
  • extrem belastbar
Uquip 245201
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • mit stabilem Einlegeboden
  • Polstergriff
  • 4 Strandräder für weichen und harten Untergrund
Hauck Eco Mobil
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • gefederte Deichsel bleibt bei Nichtbenutzen in nahezu senkrechter Position
  • kugelgelagerte Räder
  • praktische Feststellbremse verhindert ein Wegrollen an Schräglagen
Preistipp 1)
Güde GGW 250
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • Flüssigkeiten transportierbar
  • Kippfunktion
SAMAX BW offroad
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • robuste Kunststoffräder
  • sehr kompakt wenn zusammengeklappt

Die besten Bollerwagen 2017

Alles, was Sie über unseren Bollerwagen Vergleich wissen sollten

Ein Bollerwagen ist für jegliche Art von Ausflügen zu Fuß gut geeignet.

Ein Bollerwagen ist für jegliche Art von Ausflügen zu Fuß gut geeignet.

Vielerorts erinnert man sich sicherlich noch an die alten Holzwagen, mit einem robusten Metallgestell und den Gummibereifungen. Der Bollerwagen dient nicht nur dazu, dass die Väter an ihrem Ehrentag mit Proviant und flüssiger Verpflegung durchs Land ziehen können, sondern bietet auch zahlreichen Kindern eine angenehme Art der Fortbewegung. Vor allem in ländlichen Regionen werden Kleinkinder im Bollerwagen umhergefahren, um die Natur zu genießen. Vor allem hier gilt der Bollerwagen auch als Alternative zum Kinderwagen, wenn es um einen kurzen Ausflug geht. Es gib noch immer zahlreiche Bollerwagen Modelle, die ihren Charme nicht verloren haben. Welche das im Einzelnen sind, zeigt der Bollerwagen Test .

Verschiedene Bollerwagen-Arten in der Übersicht

Wie sieht der klassische Bollerwagen eigentlich aus? Er ist verhältnismäßig klein und handlich und auch unter dem Namen Handwagen bekannt. Versehen ist er mit einer Deichsel und vier Rädern. Diese sind meist gummiert. Generell gilt er als Transportmittel für verschiedene Dinge. Dazu zählen nicht nur Einkäufe, sondern auch Kleinkinder oder beispielsweise kleinere Tiere. Gerade speziell für Kinder gibt es auch besonders gestaltete Kinderbollerwagen. Hier können die Kleinsten ganz bequem ihr Spielzeug transportieren oder den Wagen direkt zum Spielen nutzen. Neuere Modelle haben sogar eine motorisierte Unterstützung. Welche unterschiedlichen Bauweisen es gibt, zeigt der Bollerwagen Test 2017.

Bollerwagen-Art
Bollerwagen faltbar Es gibt den Bollerwagen auch als faltbare Variante. Er kann ganz bequem auf ein geringes Maß verkleinert und damit gut transportiert werden. Auch das Fahrgestell ist bei diesem faltbaren Bollerwagen meist robust und aus einem hochwertigen lackierten Stahl. Die Transportfläche ist allerdings einfacher gestaltet und besteht meist aus leichteren Materialien, wie beispielsweise Polyester. Durch diese Mischung der Materialien ist der Bollerwagen faltbar. Als klappbare Variante ist er eine gute Unterstützung im täglichen Bedarf. Doch auch für den Urlaub eignet er sich hervorragend. Er kann beispielsweise mit an den Strand genommen werden, um dort Utensilien auf unwegsamem Gelände zu transportieren. Schnell ist er zusammengeklappt um platzsparend verstaut, aber auch ebenso schnell wieder aufgebaut. Nur wenige Handgriffe sind nötig, um den Wagen wieder nutzen zu können. Die hochwertigeren Modelle der faltbaren Bollerwagen gibt es mit verschiedenen Polsterungen. Vor allem die Modelle von Beachtrekker sind dabei sehr gefragt. Eine günstige Alternative dazu sind die Fuxtec Bollerwagen.
Bollerwagen aus Holz Der klassische Bollerwagen besteht meist aus Holz und ist ebenfalls in verschiedenen Designs und Ausführungen erhältlich. Auch das Gestell ist hier besonders robust und die Deichsel ist ebenfalls aus einem stabilen Material gefertigt. Damit lassen sich ganz bequem nicht nur leichte, sondern auch schwerere Lasten transportieren. Der Bollerwagen Vergleich zeigt, dass die Wagen aus Holz meist besonders hochwertig gestaltet sind. Einige Modelle gibt es bereits vormontiert, andere wiederum müssen selbst aufgebaut werden. Die Bollerwagen aus Holz haben in ihrer klassischen Grundform meist keine Bremsmöglichkeiten. Dennoch gibt es hier die Option der Nachrüstung, wie die Bollerwagen Erfahrungen zeigen. Solch einen Design Klassiker günstig kaufen kann man, mit einem entsprechenden Preisvergleich. Auch bei den Bollerwagen variieren die Preise von billig bis teuer. Gebraucht gibt es die einzelnen Modelle bereits bei eBay. Ein großer Bollerwagen ist dabei ebenso begehrt, wie ein kleiner Bollerwagen. Abhängig von der Auswahl der passenden Größe, ist der Einsatzzweck. Hochpreisige Modelle gibt es neu für circa 200 Euro. Alternativen sind ein Leiterwagen oder ein Ziehwagen.

Günstige Modelle gibt es bereits ab 50 Euro. Sie sind vor allem für kürzere Fahrten und zum Transportieren geeignet. Für Fahrten mit Kindern sollte der Bollerwagen mehr Sicherheit und Komfort bieten.

Vor- und Nachteile verschiedener Bollerwagen-Typen

Es gibt nicht nur den klassischen Bollerwagen, der aus einem festen Material und einem robusten Rahmen besteht, sondern auch portable Modelle. Welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Wägen aufbringen, zeigt der Bollerwagen Test .

Bollerwagen-Typ Vorteile Nachteile
Bollerwagen faltbar
  • portabel

  • leicht

  • für verschiedene Einsatzzwecke

  • platzsparend
  • manche Modelle nicht allzu stabil
Bollerwagen aus Holz
  • robust

  • traditionell
  • teilweise preisintensiv

Welcher Bollerwagen ist für Sie geeignet?

Reifengröße entscheidend:
Die Reifengröße ist entscheidend dafür, wie einfach sich ein Wagen ziehen lässt. Umso kleiner die Reifen sind, desto schwieriger lässt sich der Bollerwagen, vor allem durch unwegsames Gelände, wie zum Beispiel über einen Sandstrand, ziehen.

Ab welchem Alter ist ein Bollerwagen empfehlenswert?
In dem Bollerwagen lassen sich auch ganz bequem Kinder als Alternative zum Kinderwagen chauffieren. Hierbei ist es allerdings empfehlenswert, dass die Kleinen erst ab zwölf Monaten in den Wagen gesetzt werden. Für Kleinkinder gibt es zudem spezielle Modelle der Bollerwagen. Ein Beispiel hierfür ist ein Ulfbo Bollerwagen. Einige Modelle gibt es bereits zwischen 50 und 100 Euro. Als Alternative zu dem Bollerwagen im klassischen Design gibt es dem Bollerwagen faltbar oder dem Bollerwagen klappbar. Der XXL Bollerwagen aus Holz bietet besonders viel Platz doch auch ein faltbarer Bollerwagen mit Luftreifen hat seine Vorteile, wenn es beispielsweise mit den Kleinen an den Strand geht. Hierbei gibt es den Bollerwagen mit Dach oder auch den speziellen Baby Bollerwagen sowie den Kinder Bollerwagen. Diese Modelle sind speziell für die Bedürfnisse der Kleinen ausgerüstet.

Ist ein Bollerwagen auch als Stubenwagen geeignet?
Ob ein Bollerwagen auch als Stubenwagen genutzt werden kann, hängt vom jeweiligen Modell ab. Vor allem in der Wohnung ist der Stubenwagen für Kleinstkinder geeignet. Sollen sie allerdings an die frische Luft, ist dafür auch ein Bollerwagen zu empfehlen. Testberichte zeigen, dass die Kleinen auch in einem Bollerwagen ruhig schlafen können. Laut einzelner Erfahrungsberichte ist der Wagen auch besonders geeignet, wenn es mit kleineren Kindern auf Entdeckungstour durch die Natur gehen soll. Ein entsprechend abgestimmtes Bollerwagen Angebot finden Eltern im Bollerwagen Shop. Hier gibt es beispielsweise Accessoires, wie Reifen, oder Modelle, bei denen der Wagen zusammenklappbar sowie faltbar mit Dach angeboten wird. Der Bollerwagen für das Kind eignet sich aber auch für den temporären Einsatz am Vatertag.

Kann der Bollerwagen auch mit an den Strand?
Der Bollerwagen ist auch am Strand ein idealer Wegbegleiter, denn die Gummibereifung sorgt dafür, dass der Wagen auch gut durch den Sand gleitet. Gerade hier eignet er sich als Transportwagen oder Handwagen für verschiedene Utensilien. Günstige Modelle gibt es als Wagen von Fuxtec. Speziell für Kinder gibt es den Puky Bollerwagen. Eine Alternative ist der Hudora Bollerwagen oder der Eckla Bollerwagen.

Kann man einen Bollerwagen selbst bauen?
Ist man etwas geübt, kann man den Bollerwagen auch selbst bauen. Im Bollerwagen Test zeigt sich, dass hierfür nicht viel Material und Zeit benötigt wird. Das Gestell kann aus einzelnen Metallstreben zusammengeschraubt werden. Als Verkleidung dienen MDF-Platten. Das Material gibt es vergleichsweise günstig im Baumarkt.

Die beliebtesten Bollerwagen-Hersteller

Bollerwagen mit Schutzdach sind ideal bei regnerischen Wetter. Denn durch das Dach wird z.B. das Proviant vor Nässe geschützt.

Bollerwagen mit Schutzdach sind ideal bei regnerischen Wetter. Denn durch das Dach wird z.B. das Proviant vor Nässe geschützt.

Neben den zahlreichen Modellen der Bollerwagen, gibt es auch verschiedene Hersteller. Welche das im Einzelnen sind, zeigt die Übersicht.

  • Fuxtec
  • Puky
  • Hudora (z.B. Hudora Überländer)
  • Eckla
  • Beachtrekker (z.B. Beachtrekker Life)
  • Pinolino
  • Legler
  • Outwell
  • Berg
  • Bubi
  • Ulfbo

Zubehör für Bollerwagen

Der Bollerwagen ist bei vielen Familien mit Kindern gar nicht mehr aus dem alltäglichen Gebrauch wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass der Wagen stets sicher ist und solide fährt. Welche verschiedenen Zubehörteile sich dafür eignen, zeigen nachfolgend die Erfahrungen.

  • Reifen: Eine gute Bereifung ist für die einfache und sichere Fahrt mit dem Bollerwagen essenziell. Sie bestehen meist aus einer profilstarken Gummibereifung, die einfach mit Luft gefüllt werden kann. Dadurch rollt der Wagen nahezu mühelos über alle Untergründe.
  • Dach: Das Dach ist vor allem empfehlenswert, wenn kleine Kinder im Wagen transportiert werden. Vor allem am Strand und bei praller Sonne ist das Dach ein wichtiger Begleiter. Die Sonnenstrahlen werden so abgehalten und das Kind vor Sonnenbrand geschützt. Das Dach gibt es als festmontierte oder portable Version für den Bollerwagen.
  • Gurt: Kleine Kinder können oft nur schwer allein und sicher im Bollerwagen sitzen. Hierfür bietet sich ein entsprechender Gurt oder ein Geschirr an. Damit werden die Kinder zur eigenen Stabilisierung im Wagen fixiert und können so sicher mit den Eltern fahren.
  • Polsterung: Die Polsterung sorgt für einen bequemen Sitz im Wagen. Günstige Modelle haben eine fest integrierte Polsterung. Preisintensivere Wagen allerdings haben eine austauschbare Polsterung. Diese gibt es nicht nur in verschiedenen Designs, sondern oft auch in zahlreichen Stärken.