Kinderfernglas-Kaufberatung 2021

So finden Sie in einem Kinderfernglas Test das beste Produkt

Die besten Kinderferngläser 2021

Mit einem Fernglas fördern Sie die Neugier und Kreativität Ihres Kindes.

Für Naturbeobachtungen ist ein Fernglas für Kinder Gold wert. Doch gerade das klassische Modell für Erwachsene ist für Kinderhände schlichtweg zu groß und in der Bedienung auch zu komplex. Die Junior-Modelle bleiben zwar in Sachen Vergrößerung hinter den Erwachsenenmodellen zurück, werden ihrer Rolle als Outdoorspielzeug aber gerecht. So sind sie besonders robust gebaut. Das Mini-Fernglas hat meistens ein Gehäuse aus Kunststoff, wodurch es deutlich leichter ist. Kinderferngläser gibt es für Kinder ab drei Jahre. Die meisten Hersteller halten verschiedene Modelle für unterschiedliche Altersklassen bereit, um jedem Anspruch gerecht zu werden.

Ein gutes Junior-Fernglas erkennen Sie zum einen an einem rutschfesten Gehäuse, wodurch die Modelle sicher in der Hand liegen und zum anderen an deutlich näher beieinander stehenden Gucklöchern. Unterschiede gibt es dagegen in erster Linie bei der Ausstattung.

Sie können das Fernglas für Ihr Kind nicht nur einzeln kaufen. Im Handel finden Sie auch das eine oder andere Kinderfernglas Set. Hier erwarten Sie verschiedene Entdeckungslösungen für das Abenteuer in der Natur.

Kinderfernglas Typen: Die Größe ist bei diesem Outdoorspielzeug entscheidend

In einem Kinderfernglas Vergleich werden vor allem zwei generelle Varianten unterschieden. Hierbei handelt es sich um ein Mini-Fernglas, das sich bei Bedarf auch gut in der Tasche verstauen lässt und das deutlich größere Kinderfernglas. Bevor Sie sich für ein Kinderfernglas von Bresser oder das Kinderfernglas von Kosmos entscheiden, werfen Sie am besten immer einen Blick auf die Altersempfehlung.

Mini-Fernglas ist besonders klein und leicht

Wenn Ihr Kind ein Taschenfernglas von Bresser oder einem anderen Hersteller auf der Wunschliste stehen hat, sollten Sie nach einem Kinderfernglas Ausschau halten. Dieses Modell ist besonders klein und leicht. Bei Funktion und Design unterscheiden sich die Modelle kaum von denen für Erwachsene. Technisch sind die Mini-Ferngläser sehr ansprechend gestaltet, sodass sie sich durchaus schon für Teenager empfehlen. Je nach Modell haben Sie bei diesen Typen eine bis zu achtfache Vergrößerung. Doch gerade bei der Robustheit ergeben sich Unterschiede. So sind diese Ferngläser häufig um einiges empfindlicher.

Kinder Fernglas ist unverwüstlich

Gerade kleine Kinder gehen mit ihrem Spielzeug oft nicht vorsichtig um und stellen Materialien und Funktionen auf eine harte Probe. Das Kinder Fernglas ist bestens auf die eher ruppige Anwendung vorbereitet. Die Hersteller setzen hier auf eine robuste Bauweise, die den Jungen und Mädchen auch den einen oder anderen Sturz verzeiht.

Die maximale Vergrößerung ist hier allerdings auf das Achtfache beschränkt. Bei der Vergrößerungsqualität bleibt das Kinder-Fernglas hinter den Mini-Ferngläsern zurück.

Vor- und Nachteile der Kinderferngläser

Im Folgenden haben wir für Sie noch einmal die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Typen zusammengefasst, sodass Sie diese im Handumdrehen vergleichen können.

Variante Vorteile Nachteile
Mini-Fernglas teilweise mehr als die achtfache Vergrößerung
Technik auf höchstem Niveau
einfache Anwendung
kompakte Bauweise
besonders leicht
xfür kleine Kinder nicht geeignet
Kinderfernglas einfache Handhabung
robuste Bauweise
kindgerechte Designs
überlebt auch Stürze
xachtfache Vergrößerung ist das Maximum

Achten Sie auf das richtige Gewicht

Ein wichtiges Kaufkriterium von einem Kinderfernglas ist immer auch das Gewicht. Gerade bei kleinen Kindern ist es besonders wichtig, dass das Fernglas leicht ist und problemlos gehalten werden kann. Beim Gewicht gibt es zwischen den Modellen und Marken große Unterschiede. Es gibt einige Kinderferngläser, die besonders leicht sind und nur rund 150 Gramm auf die Waage bringen. Größere Modelle, bei denen das Gehäuse nicht aus Kunststoff gefertigt ist, wiegen deutlich mehr. Sie bringen bis zu 250 Gramm auf die Waage.

Einfache Justierung ist für Kinder wichtig

Auch Kinderferngläser sind ideal zum Beobachten der Natur.

Ein weiteres wichtiges Merkmal von einem guten Kinderfernglas ist die einfache Justierung. Bei vielen Modellen befindet sich ein Rädchen am Steg. Durch das Rädchen können die Kinder mit nur einer Hand das Fernglas einstellen. Wichtig ist, dass das Kind mit der Zeit ein Gefühl für die Einstellung und die Sehschärfe bekommt. Berücksichtigen Sie beim Kauf von einem Fernglas für Kinder nicht nur die reine Angabe zur Vergrößerung, sondern werfen Sie auch einen Blick auf den Durchmesser des Objektivs der Eintrittspupille. Dieser Durchmesser sollte nicht zu gering sein, da sonst die Leistung gerade bei der Dämmerung deutlich nachlässt.

Vergleichen Sie den Angebotsumfang

Ein weiteres, wichtiges Merkmal ist der Angebotsumfang bei einem Kinderfernglas. Auch hier gibt es zwischen den Produkten deutliche Unterschiede. Neben der Bedienungsanleitung sind die meisten Kinderferngläser mit einem Trageband versehen, wodurch das Fernglas umgehangen werden kann. Das Band ist in der Regel in der Länge verstellbar, sodass es sich an die Körpergröße anpassen lässt.

Sehr praktisch ist bei einem Kinderfernglas auch eine Tasche, in der es verstaut werden kann. Dadurch wird es vor Schmutz und Kratzern geschützt. Gerade an den Gläsern sollten auch bei einem Kinderfernglas Beschädigungen unbedingt vermieden werden.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zum Kinderfernglas

In unserer Kaufberatung fassen wir für Sie abschließend noch einmal die häufigsten Fragen und Antworten zusammen, sodass Sie sich umfassend über das Kinderfernglas informieren können.

Bei welchen Marken kann ich ein gutes Kinderfernglas kaufen?

Ab welchem Alter bietet sich ein Kinderfernglas an?

Kinderferngläser gibt es für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen.Die Hersteller richten die Ausstattung und Handhabung an der Altersgruppe aus. Einfache Ferngläser gibt es schon für Kinder ab einem Alter von drei Jahren. Sie sind in der Handhabung und Technik sehr einfach. Für Teenager gibt es spezielle Ferngläser. Sie sind technisch deutlich komplexer.

Es gibt diverse Hersteller, die sich auf die Entwicklung und Fertigung von Outdoorspielzeugen spezialisiert haben. Bekannte Hersteller, die ein Kinderfernglas anbieten, sind:

  • Bresser
  • National Geographic
  • Haba
  • Kosmos
  • Ryaco
  • SOKY
  • Promora

Hat die Stiftung Warentest schon Kinderferngläser getestet?

Erst im Juli 2019 hat die Stiftung Warentest verschiedene Ferngläser auf Herz und Nieren geprüft. Doch einen speziellen Kinderfernglas Test gibt es bislang leider noch nicht (Stand: April 2021).

Wo gibt es ein günstiges Kinderfernglas?

Achten Sie beim Kauf eines Kinderfernglases unbedingt darauf, dass es wasserabweisend und kindersicher ist.

Ob im Spielzeugladen, in gut sortierten Supermärkten oder im Online-Handel: Sie können an ganz unterschiedlichen Stellen ein Kinderfernglas kaufen. Regional ist die Auswahl teilweise beschränkt, sodass Sie sich auf wenige Marken konzentrieren müssen. Suchen Sie das für Sie beste Kinderfernglas, können Sie im Online-Handel die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen. Viele Online-Shops bieten Ihnen zudem einen deutlichen Preisvorteil oder offerieren das Kinderfernglas im Rahmen von Aktionen günstiger.

Was zeichnet einen Kinderfernglas Testsieger aus?

Angesichts des umfangreichen Angebots ist es gar nicht so leicht, für jedes Kind das passende Fernglas zu finden. Bei der Auswahl, aber auch schon vorab in einem Vergleich sollten Sie vor allem auf einzelne Merkmale achten. Besonders wichtig sind:

  • Zentralrad
  • rutschfeste Oberfläche
  • Vergrößerung
  • Zoom
  • Gewicht

Gerade für kleine Kinder spielt das Design eine wichtige Rolle, sodass Sie hier unbedingt Ihr Kind einbeziehen sollten.

Leonardo Bautista Cinelli sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche sind die besten Kinderferngläser aus unserem Vergleich?

Ihr persönlicher Testsieger kann vom Vergleichssieger abweichen. Folgende Produkte empfehlen wir in Betracht zu ziehen:

  • Platz 1 - sehr gut: Monte Stivo Junior Kinder-Fernglas 8X21 - ab 26,90 Euro
  • Platz 2 - sehr gut: Promora Fernglas für Kinder - ab 27,95 Euro
  • Platz 3 - gut: Tyhbelle Mini-Kin­der­fern­glas - ab 21,99 Euro
  • Platz 4 - gut: Bresser Junior 6 x 21 - ab 23,47 Euro
  • Platz 5 - gut: Haba 4132 - Terra Kids Fernglas - ab 16,19 Euro
  • Platz 6 - gut: In­no­cheer Kin­der­fern­glas - ab 19,99 Euro
  • Platz 7 - gut: JRD&BS WINL Kin­der­fern­glas - ab 13,59 Euro
Mehr Informationen »

Welche Hersteller hat die Redaktion bei ihrer Bewertung im Kinderferngläser-Vergleich berücksichtigt?

In unserem Kinderferngläser-Vergleich wurde eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkten berücksichtigt. Dabei sind renommierte Hersteller wie Monte Stivo, Promora, Tyhbelle, Bresser, Haba, Innocheer und JRD&BS WINL vertreten. Mehr Informationen »

Hat die Redaktion für den Kinderferngläser-Vergleich auch günstige Modelle ausgewählt?

In unserem Vergleich stellen wir Kinderferngläser für jeden Geldbeutel vor. Bereits ab 13,59 Euro werden Sie in unserer Liste fündig. Mehr Informationen »

Gibt es ein Kinderfernglas im Vergleich, welches durch besonders positive Kundenbewertungen auffällt?

Die besten Kundenbewertungen erhielt das Monte Stivo Junior Kinder-Fernglas 8X21. Viele Kunden haben dazu eine Bewertung abgegeben, mit einem Resultat von 4,5 von 5 möglichen Sternen. Mehr Informationen »

Wie viele Hersteller konnten die Redaktion mit ihren Kinderfernglas-Modellen im Kinderferngläser-Vergleich überzeugen?

2 der 7 Hersteller konnten mit ihren Produkten überzeugen und die Bestnote "SEHR GUT" einfahren. Monte Stivo Junior Kinder-Fernglas 8X21 und Promora Fernglas für Kinder zeichnen sich durch eine hervorragende Qualität aus und werden auch hohen Ansprüchen gerecht. Mehr Informationen »

Gibt der Vergleich einen Überblick über unterschiedliche Kinderfernglas-Modelle und -Hersteller?

Wer sich einen Überblick über verschiedene Kinderfernglas-Modelle und -Hersteller verschaffen möchte, ist in unserem Kinderferngläser-Vergleich genau richtig. Hier finden Sie 7 Modelle von 7 verschiedenen Herstellern: Monte Stivo Junior Kinder-Fernglas 8X21, Promora Fernglas für Kinder, Tyhbelle Mini-Kin­der­fern­glas, Bresser Junior 6 x 21 , Haba 4132 - Terra Kids Fernglas, In­no­cheer Kin­der­fern­glas und JRD&BS WINL Kin­der­fern­glas. Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchanfragen stellten Kunden, die sich für Kinderferngläser interessieren?

Kunden, die sich für ein Kinderfernglas interessieren, suchten unter anderem auch nach „Fernglas Kinder“, „Fernglas für Kinder“ oder „Bresser Kinderfernglas“. Mehr Informationen »

Kin­der­fern­glas Ver­gleich­s­er­geb­nis Er­hält­lich ab Kun­den­wer­tung (Amazon) Kin­der­fern­glas kaufen
Monte Stivo Junior Kinder-Fernglas 8X21 Ver­gleichs­sie­ger 26,90 4,5 Sterne aus 2358 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Promora Fernglas für Kinder 27,95 4,5 Sterne aus 1708 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tyhbelle Mini-Kinderfernglas Preis-Leis­tungs-Sieger 21,99 4,5 Sterne aus 131 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bresser Junior 6 x 21 23,47 4,3 Sterne aus 688 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Haba 4132 - Terra Kids Fernglas 16,19 4,4 Sterne aus 99 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Innocheer Kinderfernglas 19,99 4,4 Sterne aus 877 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
JRD&BS WINL Kinderfernglas 13,59 4,1 Sterne aus 427 Re­zen­sio­nen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Mehr Tests und Vergleiche für Kinderfernglas gibt es hier: