Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sonnencreme Test 2018

Die besten Sonnencremes im Vergleich

Vergleichssieger
Suntribe Bio
Bestseller
Daylong extreme 9391522
L'Oréal Paris SUBLIME SOLAROREAL20DOR
LANCASTER
Australian Gold
Garnier Ambre C53223
Preistipp
PIZ BUIN
Modell Suntribe Bio Daylong extreme 9391522 L'Oréal Paris SUBLIME SOLAROREAL20DOR LANCASTER Australian Gold Garnier Ambre C53223 PIZ BUIN
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
warenvergleich.de
Bewertung GUT
Typ Spray Lotion Lotion Spray Spray Spray Lotion
Lichtschutzfaktor 30 50+ 20 30 30 50+ 30
Hauttyp für empfindliche Hauttypen für empfindliche Hauttypen für alle Hauttypen für alle Hauttypen für alle Hauttypen für alle Hauttypen für empfindliche Hauttypen
Menge 100 ml 200 ml 200 ml 150 ml 237 ml 200 ml 200 ml
Anzahl 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Applikationsformat Flasche Tube Flasche Flasche Flasche Flasche Tube
Antiallergisch
Wasserfest
Für Kinder geeignet
Parfümfrei
Gewicht 141 g 259 g 700 g 322 g 259 g 200 g 240 g
Vor- und Nachteile
  • zu 100% aus natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen
  • die Verpackung kann recycelt werden
  • in verschiedenen Größen verfügbar
  • verhältnismäßig großer Sonnenschutzfaktor
  • äußerst haltbar
  • für fettige als auch für trockene Haut geeignet
  • äußerst hochwertig
  • langanhaltend
  • gut geeignet gegen rissige Haut
  • als Milchspray verfügbar
  • glättet die Haut
  • leicht auf der Haut zu verteilen durch den Sprühkopf
  • ungewöhnliches Design
  • mit Bräunungsbeschleuniger
  • keine Sonnencremeflecken
  • mit Sofort-Trocken Effekt
  • äußerst schweißresistent
  • mit breitem Sprühkopf
  • sehr Widerstandsfähig
  • mit leistungsstarken Antioxidanzien
  • beruhigt die Haut
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Suntribe Bio
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • zu 100% aus natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen
  • die Verpackung kann recycelt werden
  • in verschiedenen Größen verfügbar
Bestseller 1)
Daylong extreme 9391522
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • verhältnismäßig großer Sonnenschutzfaktor
  • äußerst haltbar
  • für fettige als auch für trockene Haut geeignet
L'Oréal Paris SUBLIME SOLAROREAL20DOR
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • äußerst hochwertig
  • langanhaltend
  • gut geeignet gegen rissige Haut
LANCASTER
warenvergleich.de
Bewertung SEHR GUT
  • als Milchspray verfügbar
  • glättet die Haut
  • leicht auf der Haut zu verteilen durch den Sprühkopf
Australian Gold
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • ungewöhnliches Design
  • mit Bräunungsbeschleuniger
  • keine Sonnencremeflecken
Garnier Ambre C53223
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • mit Sofort-Trocken Effekt
  • äußerst schweißresistent
  • mit breitem Sprühkopf
Preistipp 1)
PIZ BUIN
warenvergleich.de
Bewertung GUT
  • sehr Widerstandsfähig
  • mit leistungsstarken Antioxidanzien
  • beruhigt die Haut

Die besten Sonnencremes 2018

Alles, was Sie über unseren Sonnencreme Vergleich wissen sollten

Sonnencreme Kinder Test Vergleich

Sonnenmilch, Sonnenlotion und Sonnenspray sollten für Kinder immer mit hohem Schutzfaktor gekauft werden.

Sonnenlicht in Maßen ist der Gesundheit und dem Wohlbefinden zuträglich und beispielsweise für die körpereigene Produktion des lebenswichtigen Vitamin Ds verantwortlich. Wie bei vielen Dingen entscheidet auch bei den Sonnenstrahlen die Menge über Schaden oder Nutzen. Damit es auch an Tagen mit hoher UV-Belastung und im Urlaub nicht zum gefährlichen Sonnenbrand kommt, ist das regelmäßige Auftragen von Sonnencreme unabdingbar. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Arten von Sonnencreme es gibt und worauf Sie bei Ihrem persönlichen Sonnencreme Test achten sollten.

Arten von Sonnenschutz in der Übersicht

Zu viel Sonne kann nicht nur einen schmerzhaften Sonnenbrand verursachen, die Sonnenstrahlen können die Gesundheit auch weitaus ernsthafter in Form von Hautkrebs schädigen. Hautkrebs muss nicht zwingend durch die UVA-und UVB-Strahlen der Sonne entstehen, dennoch lohnt sich ausreichender Schutz. Sobald Sie der prallen Sonne länger als zwanzig Minuten ausgesetzt sind, sollten Sie Sonnenschutz verwenden. Zum Schutz der Gesundheit sind zahlreiche Sonnenschutzmittel erhältlich, die mit entsprechenden Filtern für einen hohen Lichtschutzfaktor sorgen. Als Lichtschutzfaktor wird das Vermögen eines Sonnenschutzmittels bezeichnet, die Schutzfunktion der menschlichen Haut zu verstärken beziehungsweise zu verlängern. Eine Creme oder ein Öl mit dem Lichtschutzfaktor 10 sorgt durch entsprechende Filter dafür, dass eine Person zehnmal länger als ohne Schutzmittel in der UVA- und UVB-Strahlung des Sonnenlichts verweilen kann. Mittel, die in jedem Sonnencreme Test eine Rolle spielen, sind Cremes und Öle. Außer Sonnencreme ist ebenso die etwas dünnflüssigere Sonnenmilch beliebt zum Sonnen.

Sonnencreme-Typ Eigenschaften
Sonnencreme Sonnencreme bildet den Standard der Sonnenschutzmittel und darf in keiner Urlaubs- oder Schwimmbad-Ausrüstung fehlen. Wie andere Cremes auch, ist die Sonnencreme vergleichsweise zähflüssig und wird mit leichtem Druck in die Haut einmassiert.
Sonnenmilch Als Sonnenmilch wird Sonnenschutzmittel bezeichnet, dessen Konsistenz dünnflüssiger als die der Sonnencreme ist. Sonnenmilch lässt sich leichter auf der Haut verteilen als Sonnencreme und zieht schneller ein.
Sonnenöl Bei Sonnenölen handelt es sich um Sonnenschutzmittel mit öliger Konsistenz. Die transparenten oder halbtransparenten Öle lassen sich leicht auftragen und sorgen für einen attraktiven Glanz der Haut in der Sonne.

Vor- und Nachteile verschiedener Sonnenschutz-Typen

Während sich viele Mittelmeer-Urlauber bis in die siebziger Jahre den Geheimtipp mit dem Olivenöl als Sonnenschutzmittel zuraunten und tapfer den alljährlichen Sonnenbrand ertrugen, hat sich das Bewusstsein für die Gesundheit seither grundlegend verändert. In jedem Sonnencreme Test steht der Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen im Vordergrund. Je besser der Sonnen-Filter der Cremes und Öle wirken, desto höher ist der Lichtschutzfaktor und der Schutz vor Hautkrebs und Sonnenbrand. Während Sonnencreme und Sonnenmilch als Mittel zum Schutz vor der Sonne eingesetzt werden, sollen einige der Öle zu einer besonders intensiven Bräune beitragen. Reine Bräunungsmittel in Form von Öl bieten der Haut allerdings keinen Schutz. Auch für das Sonnenöl gilt, dass der Schutz vor Hautirritationen und -schäden mit steigendem Lichtschutzfaktor ansteigt. In der folgenden Übersicht haben wir die unterschiedlichen Sonnenschutz-Typen zusammengestellt, um Ihnen die Entscheidung für den passenden Schutz für Sie zu erleichtern.

Sonnencreme-Typ Vorteile Nachteile
Sonnencreme
  • ergiebig
  • lange Schutzwirkung
  • muss gründlich einmassiert werden
Sonnenmilch
  • leicht aufzutragen
  • zieht gut ein
  • dünner Schutzfilm
Sonnenöl
  • attraktiver Glanz
  • einfache Anwendung
  • hinterlässt ölige Rückstände auf der Haut

Welche Sonnencreme eignet sich für Sie?

Welche Sonnencreme bei Ihrem persönlichen Sonnencreme Test die Nase vorn hat, wird sich nicht zuletzt an Ihrem Hauttyp, der Haut-Textur und Ihrer Einstellung zur Gesundheit entscheiden. Wenn Sie möglichst wenig UVA-und UVB-Strahlen zum Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs an Ihre Haut lassen möchten, sollten Sie je nach Anwendungsbereich auf eine gute Filter-Wirkung und einen hohen Lichtschutzfaktor Wert legen. Neben chemischen Filtern kommen auch mineralische Filter wie beispielsweise Zinkoxid zum Einsatz. Diese Inhaltsstoffe sollen die Sonnenstrahlen absorbieren oder reflektieren.

Ein negativer Aspekt von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor ist die verminderte Produktion von Vitamin D durch die Sonnenstrahlen in der Haut. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Sonnenschutz-Typ es sich handelt. Gel, Öl, Creme, Milch und Spray haben diesbezüglich die gleiche negative Wirkung. Trotzdem sollte hier die Konzentration auf dem Schutz der Haut liegen.

Gibt es Sonnencreme für spezielle Bedürfnisse?

Neben speziellen Sonnencremes für Babys oder Kleinkinder gibt es ebenso geeignete Sonnencremes für das Gesicht oder die Augen-Partie, die weniger fettig sind. Die geeignete Sonnencreme bei einer Sonnenallergie zeichnet sich durch einen besonders hohen Lichtschutzfaktor aus. Sonnencreme bei Akne und Sonnencreme für fettige Haut oder Mischhaut sollte dazu eine Sonnencreme ohne Parabene und ohne Duftstoffe sein. Bei Pigmentflecken sollte Sonnencreme ebenso stark deckend sein wie Sonnencreme, die zum Schutz auf Tattoos aufgetragen wird.

Gut zu wissen
UVA- und UVB-Strahlen entfalten ihre schädigende Wirkung nicht nur in der prallen Sonne. Auch im Schatten und an bewölkten Tagen kann es zu Verbrennungen durch die Sonne und den gefürchteten Langzeit-Schäden kommen. Wenn Sie sich im Sommer über einen längeren Zeitraum hinweg im Freien aufhalten, sollten Sie ohnehin nicht auf Sonnenschutz verzichten.

Ab wann sollte man ein Baby mit Sonnencreme eincremen?

Ab wann bei einem Baby Sonnenschutz aufgetragen werden sollte, hängt nicht zuletzt vom Hauttyp ab. Allerdings raten viele Experten, nicht zu früh mit dem Auftragen von Sonnenschutz zu beginnen, da diese sich auf das Zellverhalten der Haut auswirkt. Häufig wird das zweite Lebensjahr als idealer Zeitraum genannt, um die Haut an einen Sonnenschutz zu gewöhnen.

Ab wann kann ich Sonnencreme auf ein Tattoo auftragen?

Nach dem Stechen eines Tattoos sollten Sie zwei bis drei Wochen warten, bevor Sie die gereizte Haut mit Sonnencreme oder anderen Pflegemitteln behandeln. Generell sollte die Haut nach einer Tätowierung für mehrere Wochen möglichst geschont werden.

Wann muss ich Sonnencreme nachcremen?

Je nach Betätigung verliert die Sonnencreme früher oder später ihre schützende Wirkung. Beim ruhigen Sonnen oder Spazieren hält der Sonnenschutz länger als beim Schwimmen oder Wandern. Hautärzte raten an, mindestens alle zwei Stunden nachzucremen, um den Schutz aufzufrischen. Spätestens dann, wenn sich die Haut trocken oder spröde anfühlt, sollten Sie nachcremen oder aus der Sonne gehen.

Wie lange ist Sonnencreme haltbar?

Die Haltbarkeit von Sonnencreme variiert stark in Abhängigkeit der Aufbewahrung. Zwar ist ein Haltbarkeitsdatum auf jeder Tube oder Dose aufgedruckt, jedoch können hohe Temperaturen oder Sonneneinstrahlung zu einem früheren Verfall führen. Grundsätzlich sollten Sie Sonnenschutzmittel nicht länger als eine Saison aufbewahren. Ein weiterer Aspekt bei Mitteln wie Sonnenschutz-Öl oder -Creme ist die Verpackungsgröße oder Menge in Milliliter.

Wann wurde Sonnencreme erfunden?

Die ersten Mittel zum Schutz vor der Sonne wurden bereits in den 1930er Jahren auf den Markt gebracht. Ab den 1960er Jahren haben die Sonnenschutzmittel mit steigendem Gesundheitsbewusstsein stark an Popularität gewonnen.

Die beliebtesten Sonnencreme-Marken und Hersteller

Piz Buin hat sich bereits in den Wirtschaftswunder-Zeiten einen hervorragenden Namen in Sachen Sonnenschutz erarbeitet und kann sich bis heute erfolgreich am Markt behaupten. Mittlerweile ist die Zahl der Sonnencreme-Hersteller allerdings rasant gestiegen und die Produkt-Vielfalt kaum noch überschaubar. Wir haben eine umfangreiche Liste von beliebten Sonnencreme-Marken für Sie zusammengestellt:

  • Alverde
  • Estée Lauder
  • Eucerin
  • Kanebo
  • The Organic Pharmacy
  • Rodial
  • La Prairie
  • Nivea
  • Sisley
  • Sundance
  • Shiseido
  • NUXE
  • Lavera
  • La Roche-Posay
  • Eco Cosmetics
  • Clarins
  • Diadermine
  • Clinique Biotherm
  • Piz Buin
  • Avon
  • Bioderma
  • St. Barth
  • Neutrogena
  • Lancaster
  • Vichy
  • Lancôme
  • Ladival
  • L’Oréal
  • Garnier
  • Juvena

Die Stiftung Warentest hat 2018 einen Vergleich von 19 Sonnenschutzmitteln durchgeführt. Das Ergebnis können Sie online nachlesen.

Sonnencreme Kinder Vergleich Test

Vor allem bei Kindern sollte Sonnencreme mindestens alle 90 Minuten verwendet werden.

Tipps für das Auftragen von Sonnencreme

Wer sich zu seinem eigenen Sonnencreme Test aufmacht, wird auf eine erfreuliche Vielfalt unterschiedlicher Sonnencremes und anderer Pflegeprodukte für die Augen, das Gesicht und den Körper stoßen. Neben der etwas dünnflüssigeren Sonnenmilch sind Sonnencreme-Sprays sehr beliebt. Sonnencreme zum Sprühen hat den Vorteil gegenüber Sonnencreme oder Sonnenmilch, dass das Sonnencreme-Spray gleichmäßig auf der Körperoberfläche verteilt werden kann. Im Sommer zur Mittagszeit ist die Sonnenstrahlung besonders intensiv. Damit es durch die Strahlung zu keinen Schäden an den Augen und der Haut kommen kann, sollten Sie die Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor regelmäßig nachcremen. Das Nachcremen mit Sonnencreme hat nicht nur eine schützende Wirkung gegenüber der Sonnenstrahlung, es hält die im Sommer besonders beanspruchte Haut mit seiner Pflegewirkung glatt und geschmeidig. Wer großen Wert auf den Schutz seines Gesichts legt, findet auch dafür geeignete Produkte im Handel. Das Gleiche gilt für die Partie um die Augen.

Fazit

Sonnencreme ist das geeignete Mittel, um der Haut im Sommer Schutz vor der schädlichen UV-Strahlung der Sonne zu bieten. Neben Sonnencremes sind Sonnenmilch und Sonnenöle beliebte Produkt-Varianten zum Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs. Für Personen mit besonders empfindlicher Haut sind ebenso geeignete Produkte erhältlich wie für Kinder und Babys. Angebrochene Sonnencreme ist nicht unendlich lang haltbar, achten Sie in der neuen Saison also auf das Verfallsdatum Ihrer Packung. Hohe Temperaturen auf dem Balkon, im Schwimmbad oder am Strand können die Haltbarkeit erheblich reduzieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Vergleichssieger Suntribe Bio Bewertung: Sehr Gut
Preistipp PIZ BUIN Bewertung: Gut