Anzahl Vergleiche
5.331
Anzahl Produkte
52.633
dienstleistungen
zurück
Alle Vergleiche
Ähnliche Vergleiche anzeigen »

Sonnenspray-Kaufberatung 2020
So finden Sie in einem Sonnenspray Test das beste Produkt

Besonders Kinder lieben Sonnenspray, da es sehr schnell aufgetragen ist.

Planen Sie schon den nächsten Sommerurlaub? Zur kompletten Ausstattung gehören nicht nur die Badekleidung und ein Sonnenhut, auch ein guter Sonnenschutz muss ins Gepäck. Neben Sonnencreme und Sonnenmilch gibt es auch noch das praktische Sonnenspray, das sich besonders leicht aufgetragen lässt.

Entscheiden Sie sich für ein Spray, das einen hohen Sonnenschutzfaktor hat, um Hautschäden wie Sonnenbrand oder Pigmentstörungen zu vermeiden. Ein Spray lässt sich allein am Rücken auftragen und auch Kinder bevorzugen diese Art des Sonnenschutzprodukt.

Neben dem Bio Sonnenschutzspray gibt es auch klassische Varianten. Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, zeigen wir Ihnen hier in unserer Kaufberatung.

Es gibt mineralische und chemische Filter

Sonnensprays enthalten chemische oder mineralische Filter. Worin die Unterschiede liegen, erläutern wir Ihnen hier.

Mineralische Filter funktionieren physikalisch

In einem Sonnenspray mit mineralischem Filter wird die UV-Strahlung physikalisch abgehalten. Die Filter Titanoxid oder Zinkoxid verhindern, dass die UV-Strahlung in die Haut eindringen kann. Im Vergleich zu chemischen Filtern sind diese besser verträglich, allerdings auch etwas teurer im Preis.

Für Kleinkinder und Babys sind Sprays mit mineralischem Filter eher geeignet und auch Allergiker vertragen diese Cremes besser. Nachteilig ist, dass Sonnensprays weniger gut einziehen und eine weiße Schicht auf der Haut verbleiben kann.

Chemische Filter sind nichts für Allergiker und Kinder

Anders wirken Sonnensprays, die mit chemischen Filtern (z. B. Salizysäure) angereichert sind. Die Filter schützen vor der UV-Strahlung, indem sie diese chemisch in Wärme umwandeln.

Diese Sprays sind häufig durch Zusatzstoffe weniger verträglich für Allergiker und kleine Kinder. Im Vergleich sind sie aber oft etwas günstiger. Vorteilhaft ist auch, dass sie schneller in die Haut einziehen und dank transparenter Struktur kein weißer Film zu sehen ist.

Vorteile und Nachteile der verschiedenen Sonnenspray-Typen

Folgende Tabelle hilft Ihnen bei der Entscheidung für das richtige Sonnenschutzspray.

Sonnenspray-ArtVorteileNachteile
Mineralisches Sonnenspray
  • Natürliche Wirkung
  • Gut verträglich
  • Kaum unnötige Zusatzstoffe
  • Kinder- und allergikerfreundlich
  • Oft verbleibt weißer Film auf der Haut
  • Etwas teurer
Sonnenspray mit chemischen Filtern
  • Zieht schneller ein
  • Leicht aufzutragen
  • Etwas günstiger
  • Oft unnötige Zusatzstoffe enthalten
  • Nicht für Kinder und Allergiker geeignet

Die wichtigsten Infos: Inhaltsstoffe, Lichtschutzfaktor, Verpackung, Farbe, Duftstoffe und Sonnenschutzvarianten

Auf der Suche nach einem geeigneten Sonnenspray bietet sich Ihnen eine große Auswahl. Achten Sie auf folgende Punkte, um sich für ein gutes Produkt zu entscheiden.

Es gibt auch Sonnensprays mit Bräunungseffekt, dank denen Sie noch schneller braun werden.

Die Inhaltsstoffe variieren

Je nach Sonnenspray sind unterschiedliche Bestandteile enthalten. Ein Sonnenspray Vergleichssieger sollte möglichst parfümfrei und mineralölfrei sein. Fehlen klebrige Bestandteile, haftet auch nicht so viel Sand auf der Haut. Der Anti Sand-Effekt ist sinnvoll, wenn Sie sich am Strand oder Badesee mit Sandstrand in die Sonne legen.

Allergiker sollten zudem darauf achten, dass möglichst wenige Zusatzstoffe enthalten sind. Sogenannte Sensitive-Sprays wirken oft mineralisch und sind frei von synthetischen Duftstoffen, die die Haut reizen können. Auch Babys und Kleinkinder vertragen Sensitiv-Produkte besser.

Einige Sprays sind zusätzlich noch mit pflegenden Komponenten angereichert, die die Haut mit Feuchtigkeit und Vitaminen versorgen. Enthalten sind zum Beispiel Vitamin E und Carotin, aber auch Kokosöl und Panthenol.

Ein hoher Lichtschutzfaktor ist zu empfehlen

Es gibt Sprays mit unterschiedlich hohem Lichtschutzfaktor. LSF 10 und 20 bieten kaum ausreichend Schutz. Wir empfehlen Ihnen, mindestens zu einem Spray mit einem LSF 30 zu greifen. Für sehr empfindliche Hauttypen sowie Kinder ist der LS 50 und 50+ noch besser geeignet.

Wenn Sie nach dem Auftragen des Sprays schwitzen oder sogar baden gehen, ist ein häufigeres Einsprühen nötig. Verlängern können Sie die Haltbarkeit auf der Haut, indem Sie eine wasserfeste Variante wählen.

Gesünder bräunen Sie Ihre Haut im Schatten!

Den besten Schutz gegen Sonnenbrand und Hautalterung bietet allerdings nur eine gute Sonnenschutzkleidung und der Aufenthalt im Schatten. Vermeiden Sie außerdem Sonnenbäder in der Mittagssonne, da hier die Sonnenstrahlung am intensivsten ausfällt.

Pumpsprays sind gut für die Umwelt

Statt Sonnenschutzmittel aus der Spraydose gibt es auch Sprays, die per Pumpmechanismus funktionieren. Diese lassen sich zwar nicht ganz so druckvoll auf die Haut sprühen, sind allerdings durch den Verzicht auf umweltschädliche Treibgase auch besser für das Klima.

Weiße Sprays eignen sich besser für Kinder als transparente Produkte

Sind die Sprays weiß, statt transparent, können Sie leichter erkennen, welche Stellen Sie noch einsprühen müssen. So vergessen Sie keine Hautpartie und vermeiden einen schmerzhaften Sonnenbrand. Besonders zum Schutz von sensibler Kinderhaut sollten Sie zu dieser Sprayvariante greifen.

Duftstoffe sind oft hautreizend

Es gibt Sonnensprays mit und ohne Duft. Wir empfehlen Ihnen, ein Spray ohne Duftstoffe zu wählen, wenn Sie Allergiker sind oder generell empfindlich auf Duftstoffe reagieren.

Sonnencreme und Sonnenmilch sind Alternativen zum Spray

Alternativ zum Spray können Sie auch Creme oder Sonnenmilch verwenden.

Sonnenschutzprodukt-ArtBeschreibung
Sonnenmilch
  • Einfach aufzutragen
  • Flüssig bis cremig
  • Läuft leichter aus
  • Für Mischhaut und normale Haut geeignet
Sonnencreme
  • Cremig
  • Pflegende Inhaltsstoffe
  • Auftragen dauert länger
  • Ideal für trockene Haut
Sonnenspray
  • Flüssig
  • Einfacher aufzutragen, auch am Rücken
  • Ideal für ungeduldige Kinder
  • Als weiße oder transparente Ausführung

Schützen Sie sich richtig vor der Sonne

Einige Stellen werden beim Cremen häufig vergessen. Dazu zählen die Ohren, die Nasenspitze, aber auch lichte Stellen am Kopf, wenn die Haare bereits weniger werden. Die Haut der Lippen ist ebenfalls besonders sensibel und muss extra geschützt werden.

Schützen Sie sich außerdem mit einem Sonnenhut und halten Sie sich bevorzugt im Schatten auf. Vor allem Kinder und Babys sollten Sie nicht der direkten Sonne aussetzen, da deren Haut noch nicht genügend Eigenschutz gebildet hat und besonders schnell Schaden nimmt.

Einen Hitzestich können Sie durch die Reduktion direkter Sonneneinstrahlung ebenfalls vermeiden. Nach dem Sonnen sollten Sie viel trinken, die Haut mit einer After-Sun-Lotion pflegen und sich ausruhen.

FAQ: wichtige Fragen und Antworten zu Sonnenspray

Welche Sonnensprays eignen sich für Kinder?

Schon gewusst?
Im Schatten bräunt Ihre Haut langsamer als in der Sonne. Das ist aber viel gesünder und verhindert einen Sonnenbrand.

Kinder und Allergiker vertragen Sprays mit mineralischem Filter besser als chemisch wirkende Varianten. Diese führen eher zu Unverträglichkeiten.

Wie lange sind Sonnensprays haltbar?

Die meisten Sonnenschutzprodukte halten mindestens sechs Monate, im geschlossenen Zustand sogar mehrere Jahre. Verwenden Sie daher das Spray nur für einen Sommer, da sich die Schutzwirkung und auch der Geruch in der nächsten Saison oft verändert hat. Verdorbene Sonnensprays sind leicht am ranzigen Geruch zu erkennen.

Wo können Sie ein Sonnenspray kaufen?

Eine große Auswahl an verschiedenen Sonnensprays finden Sie in Drogerien wie etwa Rossmann und dm. Aber auch in der Apotheke und im Supermarkt finden Sie ein kleines Sortiment. Am größten ist die Auswahl, wenn Sie sich online umschauen. Bestellen Sie sich ein Spray in Shops mit Drogeriesortiment, auch Naturkosmetikshops haben oft gut verträgliche Produkte.

Ebenfalls hilfreich ist unsere Tabelle mit einem Sonnenspray Vergleich, in der Sie sich schnell für das beste oder günstigste Sonnenspray entscheiden können. Speziell für Sonnensprays gibt es keinen aktuellen Test der Stiftung Warentest. Lesen Sie alternativ hier einen allgemeinen Test zum Thema Sonnenschutzmittel.

Die meisten Sonnensprays eignen sich nicht, um sie über dem Make-up aufzusprühen.

Folgende Hersteller und Marken haben gute Sonnensprays im Sortiment. Auch in Vertäglichkeits-Tests schneiden diese häufiger gut ab.

  • Avene
  • Alga Maris
  • Rituals
  • Be3
  • Nivea
  • Eucerin
  • Vichy
  • Biosolis
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Sonnenspray
Loading...
Bildnachweise: © galitskaya – stock.adobe.com, © ivanko80 – stock.adobe.com, © Maridav – stock.adobe.com