Die besten Hornhautentferner 2019

Alles, was Sie über unseren Hornhautentferner Vergleich wissen sollten

Ein Hornhautentferner kann manuell aber auch elektrisch betrieben werden.

Wenn die Temperaturen langsam wieder steigen und sich der Frühling mit Sonnenschein und Vogelzwitschern ankündigt, ist auch die Zeit der dicken Klamotten und dem schweren Schuhwerk vorbei. Man – beziehungsweise Frau – zeigt wieder mehr Haut, auch an den Füßen. Leichte und luftige Kleidung ist so viel angenehmer als die dicken, wenn auch warmen Oberteile und Hosen. Einen Vorteil hat es aber, wenn alles versteckt ist in Kleidern und Schuhen: Kleine Schönheitsfehler lassen sich wunderbar kaschieren. Wenn es Richtung Frühling geht, müssen wir bei unserem Körper also regelrecht Frühlingsputz betreiben und ihn wieder in Form bringen. Das gilt natürlich auch die Füße, denn ungepflegte Nägel und dicke Hornhaut machen einfach keinen guten Eindruck. Verhornte, eingerissene Haut an den Füßen sieht dabei nicht nur unschön aus, sie kann, je nach Ausprägung, auch wirklich unangenehm sein. Zur Fußpflege gehört deswegen das Pediküre Hornhaut entfernen zwingend dazu. Hornhaut bildet sich bei jedem Menschen und je mehr die Füße belastet werden, desto stärker fällt sie aus. Zur Entfernung der Hornhaut Fuß stehen Ihnen verschiedene Hornhautentferner zur Verfügung, die wir Ihnen hier näher vorstellen. Beliebt im Hornhautentferner Test oder Vergleich ist zum Beispiel der Scholl Hornhautentferner Scholl Express Pedi, aber natürlich gibt es noch viele weitere gute Modelle, die Sie nutzen können.

Verschiedene Hornhautentferner in der Übersicht

Hornhaut ist die Reaktion unseres Körpers, um das Gewebe unter der Haut vor zu viel Belastung zu schützen. Die Haut verhärtet sich und mildert Druck und Reibung ab. Das betrifft besonders Menschen, die viel Sport treiben, sich allgemein viel bewegen oder Schuhe tragen, die eher optischen als orthopädischen Aspekten Rechnung tragen. Ob Sie zur Behandlung Ihrer Hornhaut zu Bimsstein, Feile oder Hobel greifen oder einen elektrischen Hornhautentferner wählen, hängt vor allem von der Schwere der Hornhaut ab. In unserer Übersicht gehen wir auf alle Typen näher ein.

Hornhautentferner-Typ Beschreibung
Elektrischer Hornhautentferner Die Auflagefläche des Hornhautentferners besteht aus Minigranulat und Diamantpartikel. Sie dreht sich elektrisch angetrieben und schleift die Hornhaut dabei ab. Je schneller die Drehung, desto gründlicher ist der Vorgang. Manche Modelle haben verschiedene Geschwindigkeitsstufen und lassen sich auch in zwei Richtungen drehen. So können Sie genau einstellen, wie viel Haut entfernt werden soll. Bei den mechanischen Geräten kommt es dagegen immer wieder vor, dass zu viel Haut entfernt wird – Verletzungen und Schmerzen beim Laufen nach der Behandlung sind hier die Folge. Elektrische Hornhautentferner gibt es batteriebetrieben oder mit Kabel. Mit einem batteriebetriebenen Modell sind Sie flexibel und können es auch unterwegs einsetzen, im Urlaub oder auf dem Wochenend-Trip. Manche bieten gar die Möglichkeit einer zusätzlichen Epilier- oder Rasierfunktion. Hier sind Sie zwar unabhängig vom Stromnetz, müssen dafür aber regelmäßig den Akku nachladen.
Wenn Sie Wert auf ein vielseitig einsetzbares, effizientes Gerät zur Entfernung der Hornhaut legen, das gleichzeitig schonend arbeitet, sind Sie mit einem elektrischen Hornhautentferner sehr gut beraten. Der höhere Kaufpreis amortisiert sich schnell, denn an diesem Gerät werden Sie lange Jahre Freude haben. Um es an unterschiedliche Bedürfnisse anzupassen, können Sie immer wieder Zubehör nachkaufen.
Hornhautraspel Eine Hornhautraspel besitzt feine Klingen, die nur wenig Haut abnehmen. Das reduziert das Verletzungsrisiko. Sie können auch empfindliche Stellen und dünne Hornhautschichten damit behandeln. Wie bei allen mechanischen Hornhautentfernern ist das Arbeiten mit der Hornhautraspel aufwändiger als mit einem elektrischen Gerät.
Bimsstein Für die Behandlung mit einem Bimsstein benötigen Sie viel Kraftaufwand und Zeit. Wir empfehlen ihn für Stellen mit wenig Hornhaut. Er ist auch gut geeignet für die Nachbehandlung nach dem Einsatz eines elektrischen Hornhautentferners, denn er hinterlässt die Haut angenehm weich.
Hornhauthobel Ein Hobel arbeitet relativ effektiv und grob. Scharfe Klingen arbeiten sich durch die Schichten von Hornhaut. Bei dicker Hornhaut ist der Hornhauthobel sehr effektiv und in manchen Fällen die einzige Wahl. Aber wehe, Sie erwischen nicht verdicktes Gewebe. Das kann sehr schmerzhaft werden und zu großen Problemen führen. Das Verletzungsrisiko ist sehr hoch und wir empfehlen, die Anwendung mit einem Hornhauthobel vom Fachmann durchführen zu lassen.

Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Hornhautentferner-Typen

Hier finden Sie nochmals alle wichtigen Vorteile und Nachteile in einer Tabelle zusammengefasst, damit Sie beim Kauf die richtige Entscheidung treffen.

Hornhautentferner-Typ Vorteile Nachteile
Elektrischer Hornhautentferner
  • Sehr effektiv
  • Flexibel einstellbar
  • Für dünne und dicke Hornhaut geeignet
  • Teurer
Hornhautraspel
  • Effektiv
  • Für dünne Hornhautschichten
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Kraft- und zeitaufwendig
Bimsstein
  • Optimal für dünne Hornhaut
  • Sanfte Entfernung
  • Für angenehm weiche Haut
  • Kein Verletzungsrisiko
  • Kraft- und zeitaufwendig
Hornhauthobel
  • Sehr effektiv
  • Entfernt auch dicke Hornhautschichten
  • Für die Profianwendung geeignet
  • Hohes Verletzungsrisiko

Welcher Hornhautentferner ist für Sie geeignet?

Die Auswahl an Hornhautentfernern ist riesig und manch vermeintlicher Glücksgriff erweist sich hinterher als Reinfall. Damit Ihnen das nicht passiert, geben wir Ihnen einige Kriterien an die Hand, die Sie beim Kauf eines optimalen Gerätes zur Hornhautentfernung anlegen können. Wenn Sie bislang noch wenig Erfahrung mit Hornhautentferner gemacht haben, können noch eine ganze Reihe Fragen auftauchen. Die häufigsten beantworten wir Ihnen hier.

Tipp
Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als Nachsorgen“ können Sie bereits im Vorfeld eine Menge dafür tun, das Problem mit der Hornhaut erst gar nicht zu groß werden zu lassen. Spezielle Hornhautcremes können helfen, die Bildung von neuer Hornhaut nach der Behandlung zu reduzieren. Sehr wirksam ist auch die Kombination Fußbad mit pflegenden Ölen und Bimsstein, um die Haut weich und geschmeidig zu halten.

Anwendungsbereich

Überwiegend werden Hornhautentferner in der Pediküre, also in der Fußpflege, eingesetzt. An den Füßen macht Hornhaut oft die größten Probleme, denn die verhornte Haut ist starr und neigt dazu, einzureißen. Die Risse können bis in die darunterliegende gesunde Haut ziehen. Es können sich schmerzhafte Entzündungen bilden, die beim Gehen große Probleme bereiten. Verschiedene Aufsätze ermöglichen es, unterschiedliche Schweregrade von Verhornung zu bearbeiten. Mit feinen Schleifaufsätze kann die Haut anschließend weiterbehandelt werden. Damit werden auch die letzten Schüppchen entfernt und zum Vorschein kommt weiche, zarte Haut, die durch die Behandlung hervorragend durchblutet und sehr geschmeidig und elastisch ist. Natürlich kann sich auch an den Händen Hornhaut bilden. Das wissen insbesondere Personen, die in handwerklichen Berufen tätig sind. Und auch hier kann die harte, dicke Hautschicht große Probleme verursachen. Viele Hornhautentferner sind auch für die Maniküre, also die Pflege der Hände, geeignet und haben entsprechend kleine und schmale Aufsätze, mit denen die Handflächen bearbeitet werden können.

Ausstattung und Zubehör

Einfache Modelle verfügen nur über eine Geschwindigkeitsstufe oder bewegen sich nur in eine Richtung. Zur effizienten Hornhautentfernung sollte das Gerät mindestens zwei Geschwindigkeitsstufen besitzen, für grobe und feine Arbeiten. Von Vorteil ist es, wenn es zudem über zwei Schleifrichtungen verfügt. Das vereinfacht den Einsatz am linken und rechten Fuß. Manchen Menschen ist das Schleifen in eine Richtung unangenehm und sie bevorzugen die andere. Wenn Sie die Wahl haben, können Sie dies beliebig einstellen. In welchen Bereichen Sie Ihren Hornhautentferner einsetzen können, entscheidet sich außerdem auch über das Zubehör. Aufsätze in verschiedenen Rollenstärken ermöglichen es Ihnen, Verhornungen an verschiedenen Stellen und in verschiedenen Stärken optimal zu bearbeiten.

Schutzmechanismus

Die Hornhautentfernung birgt immer ein Verletzungsrisiko. Je gröber der Hornhautentferner arbeitet, desto größer ist die Gefahr, darunter liegende, gesunde Haut zu verletzen. Andererseits muss das Gerät besonders bei dicker Hornhaut Leistung bringen, um der Hornhaut beikommen zu können. Außerdem kann es passieren, dass sich etwa Haare während des Betriebs in der Rolle verheddern. Um das Verletzungsrisiko weiter zu minimieren, haben viele Hersteller ihre Geräte mit einem Schutzmechanismus ausgestattet. Wird der Schleifaufsatz zu fest aufgedrückt oder durch etwas blockiert, stoppt das Gerät.

Akku oder Kabel?

Ein eingebauter Akku ist eine feine Sache, wenn Sie Ihren Hornhautentferner mobil einsetzen möchten. Sie sind unabhängig von einer Steckdose, zumindest solange der Akku geladen ist. Zum Laden müssen Sie das Gerät doch wieder an eine Steckdose anschließen. Das können Sie umgehen, indem Sie ein batteriebetriebenes Gerät wählen. Das ist Unabhängigkeit pur – allerdings müssen Sie regelmäßig Batterien nachkaufen, was weder für den Geldbeutel noch für die Umwelt förderlich ist. In beiden Fällen laufen Sie jedenfalls Gefahr, dass Ihnen der Saft mitten in der Behandlung ausgeht. Das ist kein Problem, wenn Sie Ersatzbatterien zur Hand haben. Andernfalls aber müssen Sie das Teil erst an die Steckdose hängen und einige Zeit warten, bevor Sie fortfahren können. Nicht zu vergessen auch die Tatsache, dass kabellose Modelle weniger Leistung bringen und diese, wenn der Akku nachlässt, weiter abfällt. Wenn Sie den Hornhautentferner also nicht unbedingt unterwegs einsetzen möchten, sondern immer eine Steckdose in Reichweite haben, ist ein kabelgebundenes Modell empfehlenswert. Sie haben eine gleichbleibend starke Leistung und kaum Folgekosten, denn der Stromverbrauch ist zu vernachlässigen.

Die Hornhaut am Fuß können Sie auch beim Kosmetiker entfernen lassen.

Welches ist der beste Hornhautentferner?

Diese Frage lässt sich nicht so pauschal beantworten, denn das hängt vom Einzelfall ab. Haben Sie nur eine geringe Hornhautbildung, die Ihnen kaum Probleme bereitet, geht es mehr um Vorbeugung. In diesem Fall sollten Sie ein Gerät wählen, das eine geringe Geschwindigkeitsstufe besitzt und einen feinkörnigen Aufsatz, der die Hornhaut sanft abschleift. Bei stärkerer Hornhaut benötigen Sie ein Gerät, dessen Geschwindigkeit höher ist, und eine Rolle, die grobkörniger ist und entsprechend intensiver arbeitet. In besonders schweren Fällen empfehlen wir, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dort kann man Sie auch über die Folgebehandlung zu Hause beraten.

Wie oft muss ich meine Hornhaut entfernen?

Nach dem Motto „Vorsicht ist besser als Nachsicht“ sollten Sie Hornhaut schon im Entstehungsstadium bekämpfen. Regelmäßiges Bearbeiten und die Pflege mit einer Hornhautcreme halten die Haut geschmeidig und sorgen dafür, dass die Behandlung nur mit geringem Aufwand verbunden ist. Ist die Haut erst rissig und entzündet, steigt das Verletzungsrisiko. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie hinterher noch eine Weile Schmerzen beim Gehen haben werden.

Woran merke ich, dass der Aufsatz getauscht werden muss?

Wie bei einer Nagelfeile auch nutzen sich die Abschleifrollen mit der Zeit ab. Sie merken dass an der nachlassenden Leistung. Sie müssen die betroffenen Stellen länger bearbeiten. Wenn das Ergebnis trotzdem zu wünschen übrig lässt, wird es Zeit für eine Ersatzrolle. Die Rolle selbst wird mit der Zeit blasser, auch daran können Sie die Abnutzung erkennen. Möchten Sie ein nachlassendes Ergebnis vermeiden, sollten Sie je nach Häufigkeit der Benutzung den Aufsatz in regelmäßigen Abständen auswechseln. Verwenden Sie außerdem für jeden Benutzer eine eigene Rolle.

Wo finden Sie einen guten Hornhautentferner?

Ein günstiger Hornhautentferner ist in Drogerien oder in der Apotheke erhältlich, aber auch in Fachgeschäften für Gesundheitsbedarf sowie natürlich auch online in großer Auswahl. Um den bester Hornhautentferner oder den Hornhautentferner Vergleichssieger aus der Stiftung Warentest zu finden, empfehlen wir Ihnen einen Hornhautentferner Vergleich, den Sie ganz einfach online durchführen können.

Die beliebtesten Hornhautentferner-Hersteller und Marken

Möchten Sie einen Hornhautentferner kaufen, der schon oft im Hornhautentferner Test oder Vergleich überzeugt hat? Dann werden Sie eventuell hier fündig.

  • Scholl
  • Velvet
  • Smooth
  • Express
  • Micro

Fazit

Ob Raspel, Hobel, Bimsstein oder ein elektrisch betriebenes Modell – laut Hornhautentferner Test oder Vergleich haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die lästige Hornhaut loszuwerden und wieder angenehm weiche Füße oder Hände zu bekommen. Je dicker die Hornhaut ist, desto mehr Leistung bzw. Kraft muss zur Entfernung aufbrachtet werden. Wenn Sie sich unsicher bei der Anwendung sind oder zum ersten Mal Hornhaut entfernen wollen, ist der Gang zu einer professionellen Pediküre zu empfehlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,18 von 5)
Loading...